Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 07.02.2018 in all areas

  1. 11 points
    aurinko

    Pyeongchang Tag -1 und Tag 0

    Tag -01: Donnerstag, 2018-02-08, Tag Vorkämpfe: 01:05 Curling: Mixed Doppel -->USA - Russland, Kanada - Norwegen, Südkorea - Finnland, China - Schweiz 12:05 Curling: Mixed Doppe --> Finnland - Schweiz, Südkorea - China, Russland - Nordkorea, USA - Kanada 13:30 Skispringen: Quali Herren (Normalschanze) mit Kraft, Hayböck, Schlierenzauer, Fettner Tag 0: Freitag 2018-02-09 Eröffnungsfeier 12:00 Eröffnungsfeier Vorkämpfe: 00.35 Uhr Curling: Mixed-Doppel --> Südkorea - Norwegen, USA - Schweiz, China - Kanada, Russland - Finnland 02.00 Uhr Eiskunstlauf: Teambewerb: Herren Kurzprogramm, Paarlauf Kurzprogramm 02.00 Uhr Ski Freestyle: Damen-Buckelpiste, Qualifikation mit Melanie Meilinger 03.45 Uhr Ski Freestyle: Herren-Buckelpiste, Qualifikation 05.35 Uhr Curling: Mixed Doppel --> Kanada - Finnland, China - Russland, USA - Südkorea, Schweiz - Norwegen Zeiten = MEZ Ich fange mal mit den Tagesthreads, kann aber nicht garantieren, dass ich jeden Tag Zeit haben einen zu erstellen (bzw. die letzten 3 Tage bin ich auf Urlaub).
  2. 10 points
    chelsea91

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Ja genau, scheiss ma halt alle auf die Gesundheit 99,9% der unbeteiligten Fans in den Sektoren und maschieren rein was nur geht. Manschmal frage ich mich schon, ob gewisse User auch mal nachdenken, bevor sie etwas schreiben ...
  3. 9 points
    Pompfinewra

    Fanszene Hütteldorf

    nicht holzhauser wird mehr bedeutung geschenkt als rapid. das ist natürlich unsinn. aber es wird eure tod und hass kultur seit jahren gehegt und gepflegt. lauter kleine mosaiksteinchen....angefangen vom franz-strohsack-synagoge-graffiti bis "auf den straßen alles violette jagen"....ewig ist das her, hat sich aber über die zeit auch bei vielen nicht szene leuten verfestigt. und da behaupte ich aus voller überzeugung, dass unter den 08/15 fußballinteressierten das gehässige von grün gegen violett bei weitem höheres potential aufweist als umgekehrt. es mag daran liegen, dass bei uns auch viel eventpublikum dabei ist, was bei euch in der masse eher untergeht. dass rapid den größten anhang hat, ist ja kein geheimnis. die gehen auch ins stadion. sind enthusiatisch. bei uns gibts sehr viele sympathisanten, der halt mal dezent sein violettes krawatterl in der firma trägt, aber das stadion noch nie von ihnen gesehen hat. bevor jetzt wieder die suderei losgeht, dass wir nicht nur akademiker in unseren reihen haben....nein, sicher nicht. da gibts genauso mundln und proleten und das ist auch gut so. da gibts auch vereinzelt leute, die in der straßenbahn auf grüne losgehen. unbestritten. aber wenn das halbe stadion "schlag die austria tot" trällert, ist das für österreichische verhältnisse schon eine ansage.befeuert vom capo, während der stadionsprecher und fanbeauftrage um mäßigung bittet. genau jener fanbeauftragte, der in unserer stronachzeit eine kluge strategie als gegenpol entwickelt hat und die massen mobilisiert hat. dafür ist ihm respekt zu zollen, aber seit dem ist auch irgendetwas aus der spur geraten. während ich vor langer zeit mit violettem schal auf der hanappi nord mit grünen freunden gesessen bin, bei austria toren gejubelt habe, ist das mittlerweile bei heimderbys im prater auf e problematisch, wie immer wieder leute berichten. da wird gespuckt, da werden bierduschen und watschen ausgeteilt. und das ist das ergebnis eurer jahrelangen tod und hass predigt, die bei sehr vielen einfachen gemütern fast schon über der liebe zu rapid steht. nicht umsonst gehen sehr viele violette seit jahren ohne schal oder sonstwas zu derbys. nicht falsch verstehen, ich brauch kein derby of love. und die, die es wissen wollen sollen ihren groben spaß haben. aber die unleidliche fahnengeschichte mit dem kind oder so manche erlebnisse rund ums wiener derby (vorallem im prater) sind nurmehr ungustiös und weit übers ziel hinaus.
  4. 8 points
    Die einzige Begründung warum das auf den Stiegen nicht funktioniert ist, dass niemand sich die Mühe macht mehr als zehn Stiegen zu überwinden. Steh im letzten Drittel und innen ist da praktisch immer massig Platz. Braucht man nichtmal zweireihig stehen.
  5. 8 points
    Flaschengeist

    WINTERTRANSFERS 2017/2018

    Der Alhassan Schmäh war niemals lustig und wird er auch nie werden
  6. 8 points
    Ultimate84

    die Konkurrenz

    Was ich fast genauso schlimm finde wie geworfenen Becher oder Feuerzeuge ist der generelle Umgang mit den gegnerischen Spielern. Es gibt ja Aufnahmen, speziell in den Spielen gegen den FAK oder auch uns, wo beim Corner die "Fans" wie Affen am Zaun hängen (früher auch gerne vermummt) , laut brüllend und mit hassverzerrtem Gesicht.Da frage ich mich immer: WARUM wird so etwas toleriert. Was muss in einem Menschen vorgehen, dass man bei einem SPIEL derart hasserfüllt auftreten muss. Oder anders: was muss da im Hirn aussetzen, damit es überhaupt mal so weit kommt? Bei aller Antipathie gegenüber einem anderen Verein, hier wird gerade bei Rapid die Grenze meilenweit überschritten. Seit Jahren schon, man erinnere sich an die Spiele im Hanappi, wo die Fans noch näher beim Corner am Feld dran waren. Solche Leuten gehören normal sofort aus dem Stadion geschmissen, darüber hört man aber weder in den Medien etwas noch von Rapidseite. Ich als Vereinsverantwortlicher würde mich schämen, wenn ich solche Bilder sehe.
  7. 7 points
    Adversus

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Ich wäre eher für Drogentests im ASB.
  8. 7 points
    WorkingPoor

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Ich nicht
  9. 7 points
    Lampard

    ÖFB Legionäre Gesamtübersicht

    Österreichische Fußballlegionäre Frühjahr 2018 Das Wintertransferfenster, in dem sich wie meist nicht viel getan hat, ist zu Ende, und wie immer, gibt es ein Update, was sich getan hat, und wo die Legionäre im nächsten halben Jahr spielen. Da die österreichische Frist erst am 6. Februar endete, gibt es die Aufstellung erst jetzt. In einigen Ländern gilt das Ende der Transferzeit mit Ende Januar 2018 auch nicht, bzw. gibt es Sonderregelungen, daher sind weitere Updates möglich. Anmerkung: Ich verfolge ab nun nur noch Legionäre in den Top-25-A-Ligen (bisher Top-30) und (verkürzt) in den Top-10-B-Ligen in Europa (nach der UEFA-5-Jahreswertung, Stand Ende Januar 2018) sowie nur noch in Top-5-A-Ligen (nicht mehr Top-10) anderer Kontinentalverbände nach der dortigen Champions League-Berechnung, da der Leistungsabfall und daher die Relevanz unterhalb dieser Marke zu groß ist. Nur Spieler der Top-30, wo die Meisterschaft noch läuft, lasse ich dieses Frühjahr noch „mitmachen“ (betrifft nur 1 Spieler in Slowenien). Nicht umfasst in meiner Aufstellung sind daher A-Ligen wie in Norwegen, grundsätzlich Slowenien, Slowakei, Mazedonien, Litauen, Malta, Nordirland, oder auch Hongkong und Indien, und B-Ligen wie in der Schweiz, den Niederlanden, Kroatien, Serbien, und natürlich wieder Slowenien, oder andere noch schwächere oder dritte Ligen, wo Österreicher spielen. Nicht berücksichtigt werden Spieler, die aus den A-Kadern entlassen bzw. den B- oder Juniorenteams zugeordnet sind. Im Frühjahr 2018 stellt Österreich - nach Stand der Dinge - 54 Legionäre mit Verträgen für A-Teams in ersten Ligen nach obiger Definition (+ 1 in Slowenien). Das ist ein Rückgang um 7 gegenüber dem Herbst 2017 (es wären nur 5 weniger nach der Top-30-Definition), womit die Legionärsdichte aber weiter sehr hoch ist. Davon sind allerdings 24 Spieler oder 41% in schwächeren Ligen beschäftigt, als es die (laut UEFA-5-Jahreswertung) österreichische Bundesliga als ausgezeichnete 11. ist (alle außer-europäische Ligen, wo Österreicher spielen, sind wohl schwächer). Zugänge aus Österreich: Aus Österreich in ausländische A-Ligen wechselten in diesem Transferfenster nur 2 Spieler. Emanuel Sakic ging von Altach zum griechischen Atromitos Athen (unter Trainer Canadi). Und Ismael Tajouri wagt den Sprung von Austria Wien in die US-Liga zu New York City FC. Wechsel innerhalb der ersten ausländischen Ligen: In diese Kategorie fallen 4 Österreicher. Der in dieser Transferzeit aus österreichischer Sicht sicher bedeutendste Wechsel ist der des Neo-Österreichers Moritz Bauer vom russischen Kasan in die englische Premier League zu Stoke. Auch der leihweise Wechsel von Marco Friedl von Bayern München, wo er sich im ersten Profijahr noch nicht durchsetzen konnte, zu Werder Bremen innerhalb der deutschen Bundesliga ist interessant. Routinier Marc Janko, bei Sparta Prag nicht mehr gefragt, bleibt mit dem Wechsel zum Schweizer Mittelständler FC Lugano absolut wettbewerbsfähig. Und Martin Pusic wechselt innerhalb der schwächeren dänischen Liga vom FC Kopenhagen zu Aarhus. Wechsel/Aufstieg von niedrigeren ausländischen Ligen oder aus der Vereinslosigkeit oder B/Jugendteams in relevante A-Ligen: Leider niemand! Abgänge in niedrigere oder zu schwache Ligen oder vereinslos: Diese Kategorie betrifft 5 Spieler. Georg Teigl, bei Augsburg im letzten Herbst nicht mehr eingesetzt, wurde in die Zweite Bundesliga zu Eintracht Braunschweig verliehen und ist in dieser Gruppe der einzige, der weiterhin am Radar ist. Hannovers bisheriger dritter Tormann Samuel Sahin-Radlinger wurde in die nun zu schwache norwegische Liga (zu Brann Bergen) verliehen. Gar in der 4. deutschen Leistungsstufe (Regionalliga, Nordhausen) verschwindet Dino Medjedovic, der vom zyprischen Aris Limassol dorthin wechselt. Tomas Simkovic, der in der kasachischen Liga ohnehin nicht mehr verfolgt worden wäre, geht ins noch schwächere Litauen (Z. Wilna). Ähnliches gilt für Toni Tipuric - nach seinem Kurzgastspiel im rumänischen Chajna vereinslos, taucht er in Mazedonien unter (FC Shkupi). Rückkehrer aus A-Ligen nach Österreich: Diese Kategorie trifft auf 3 Spieler zu: Marco Meilinger, beim dänischen Aalborg nicht mehr gefragt, schafft es immerhin zu Altach. Auch die Rückkehr von Patrick Wessely aus der schwachen bulgarischen Liga (Septemvri Sofia) zu St. Pölten ist für den Spieler sicher nicht schlecht. Hingegen verschwindet Thomas Piermayr, zurück vom schwedischen Absteiger Eskilstuna, in der Regionalliga (Mitte, LASK Juniors Oö) Und hier die Legionäre: England (2.): Aleksandar Dragovic (26), Leicester City (Leihe) Christian Fuchs (31), Leicester City Sebastian Prödl (30), FC Watford Daniel Bachmann (23), FC Watford Marko Arnautovic (28), West Ham United Markus Suttner (30), Brighton & Hove Albion Moritz Bauer (26), Stoke City Kevin Wimmer (25), Stoke City Deutschland (4.) David Alaba (25), Bayern München Julian Baumgartlinger (30), Bayer Leverkusen Ramazan Özcan (33), Bayer Leverkusen Stefan Ilsanker (28), RB Leipzig Konrad Laimer (20), RB Leipzig Marcel Sabitzer (23), RB Leipzig Guido Burgstaller (28), Schalke 04 Michael Langer (33), Schalke 04 Alessandro Schöpf (24), Schalke 04 Kevin Danso (19), FC Augsburg Michael Gregoritsch (23), FC Augsburg Martin Hinteregger (25), FC Augsburg Florian Grillitsch (22), 1899 Hoffenheim Stefan Posch (20), 1899 Hoffenheim Robert Zulj (26), 1899 Hoffenheim Martin Harnik (30), Hannover 96 Valentino Lazaro (21), Hertha BSC Philipp Lienhart (21), SC Freiburg (Leihe) Marco Friedl (19), Werder Bremen (Leihe) Zlatko Junuzovic (30), Werder Bremen Florian Kainz (25), Werder Bremen Karim Onisiwo (25), Mainz 05 Russland (6.): Darko Bodul (29), Amkar Perm Türkei (10.): Tanju Kayhan (28), Göztepe Schweiz (12.): Thorsten Schick (27), BSC Young Boys Marco Djuricin (25), Grashopper Club Zürich (Leihe) Heinz Lindner (27), Grashopper Club Zürich Peter Tschernegg (25), FC St. Gallen Marc Janko (34), FC Lugano Niederlande (13.): Maximilian Wöber (20), Ajax Amsterdam Marko Kvasina (21), Twente Enschede Michael Liendl (32), Twente Enschede Tschechische Republik (14.): Andreas Ivanschitz (34), Viktoria Pilsen Griechenland (15.) Emanuel Sakic (27), Atromitos Athen Srdan Spiridonovic (24), Panionios Athen Kroatien (16.): Alexander Gorgon (29), HNK Rijeka Markus Pavic (22), NK Rudes Dänemark (17.): Martin Pusic (30), Aarhus GF Zypern (19.) Armin Gremsl (23), Doxa Katokopias Nils Zatl (25), Doxa Katokopias Daniel Sikorski (30), Pafos FC Polen (20.) Emir Dilaver (26), Lech Posen [Slowenien (30.): Stefan Savic (24), Olimpija Laibach] Südkorea (1. AFC) Richard Windbichler (26), Ulsan Hyundai Südafrika (5. CAF): Roland Putsche (26), Cape Town City USA (2. CONCACAF): Ismael Tajouri (23), New York City FC Daniel Royer (27), New York Red Bulls Im Blickfeld der führenden 10 Zweiten Ligen (laut UEFA-Rangliste) spielen im Frühjahr 2018 26 Österreicher, das sind gleich viele wie im Herbst 2017. Lukas Rotpuller (26), Real Valladolid, SPA Andreas Weimann (26), Derby County, ENG Christoph Knasmüllner (25), FC Barnsley, ENG Lukas Jäger (24), FC Nürnberg, DE Georg Margreitter (29), FC Nürnberg, DE Niklas Hoheneder (31), Holstein Kiel, DE Christian Gartner (23), MSV Duisburg, DE Marco Knaller (30), FC Ingolstadt, DE Stefan Kulovits (34), SV Sandhausen, DE Konstantin Kerschbaumer (25), Arminia Bielefeld (Leihe), DE Manuel Prietl (26), Arminia Bielefeld, DE Nikola Dovedan (23), FC Heidenheim, DE Philipp Hosiner (28), Union Berlin, DE Christoph Schösswendter (29), Union Berlin, DE Christopher Trimmel (31), Union Berlin, DE Sascha Horvath (21), Dynamo Dresden, DE Patrick Möschl (24), Dynamo Dresden, DE Georg Teigl (27), Eintracht Braunschweig (Leihe), DE Lukas Hinterseer (26), VfL Bochum, DE Kevin Stöger (24), VfL Bochum, DE Dominik Wydra (23), Erzgebirge Aue, DE Lukas Gugganig (23), Greuther Fürth, DE Phillipp Mwene (24), FC Kaiserslautern, DE Erwin Hoffer (30), KFCO Beerschot, BEL Rubin Okotie (30), KFCO Beerschot, BEL Muhammed Ildiz (26), Elazigspor, TUR
  10. 7 points
    Austrianer48

    WINTERTRANSFERS 2017/2018

    Wir haben drei Zugänge (Stronati, Madl, Stangl) und einen Abgang (Tajouri). Dazu noch die Beförderungen von Sarkaria und Vastic und die Rückkehr von verletzten Spielern. (Klein, Ruan, Venuto) Also dünner ist der Kader gegenüber den Herbst nicht geworden.
  11. 7 points
    AC58

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Um Marek mach ich mir im Moment echt Sorgen. So lethargisch hab ich ihn bei solchen Vorkommnissen noch nie erlebt. Normalerweise geht er zur Tribüne und versucht so engeren Kontakt aufzunehmen. Das hätte er auch eigentlich diesmal machen sollen. An seiner Stelle hätte ich den Vorsänger umgehend über das Stadionmikro zur Minna gemacht wenn mir der Plattkopf in meine Durchsage singt. Der Hellste dürfte der Typ ja nicht gerade sein - Selbstdarsteller, befreit von Intelligenz und Charakter > schlechte Kombination! Über den alten Capo kann man ja denken wie man will aber einen letzten Rest von Selbstachtung hat sich Oli wenigstens immer bewahrt. Zurück zu Andy. Ich habe eine bittere, verständnislose Enttäuschung bei ihm vernommen. Vermutlich wird das wieder. Aber es zeigt mir, dass die Grenzen erreicht sind und man sicher nicht mehr unbegrenzt Zores machen wird können. Die Kurve war seit den letzten Derbies auf Bewährung unterwegs - nicht nur bei der Bundesliga sondern auch intern. Das haben dort einige offensichtlich nicht begriffen. Noch ein PS: Es gibt scheinbar nur ganz wenige hier, die sich durch den Text "SCHLAGT DIE AUSTRIA TOT" irritieren lassen. Ich frage mich ob es in der Kurve nach UNTEN wirklich keine Grenze geben darf. Kann es wirklich sein, dass eine offene Morddrohung zum Repertoire einer Fangruppe gehören darf? Ich bin schon bei "Tod und Hass dem FAK" ausgestiegen aber das unterbietet wirklich alles was ich in dem Zusammenhang jemals gehört habe. Würden wir zum Beispiel "Schlagt die Juden tot" akzeptieren? Sind Austrianer also noch ungeschützter als Juden? Oder gehen wir wieder Zeiten zu wo Austrianer und Juden ohnehin gleichgesetzt werden? Haben wir den Faschismus in der Kurve wirklich besiegt wenn wir solche Gesänge zulassen?
  12. 7 points
    LASK1965

    Manfred Payrhuber verstorben

    Oh no er hat mein LASK Fan Dasein ganz wesentlich begleitet und ich verbinde keine Stimme so sehr mit dem LASK wie seine. Ruhe in Frieden, Manfred! Zum Abschied gibts von mir noch ein leidenschaftliches "super Sprecher"!
  13. 7 points
    laskler89

    Manfred Payrhuber verstorben

    und "tooor für den LASK", mit seiner unvergleichlichen stimme. herr payrhuber war ja eigentlich der inbegriff des LASK-stadionsprechers. später hatte er dann in hellmonsödt noch die tore durchgesagt. man hat nun viele jahre nichts mehr gehört, wenn man dann aber so etwas liest, dann kommen erinnerungen hoch, und er war doch immer ein echter LASKler, der die schwärzesten stunden von schwarz-weiß durchlebt hat. ich bin mir aber sicher, dass er dort, wo er jetzt ist, unsere farben würdig vertritt und die daumen drückt. ruhe in frieden.
  14. 7 points
  15. 6 points
    aurinko

    Pyeongchang Tag 1 (10.2)

    Tag 1: Samstag, 2018-02-10 Entscheidungen: 08.15 Uhr Langlauf: Skiathlon Damen (7,5 km klassisch, 7,5 km Skating) mit Stadlober 11.00 Uhr Shorttrack: Herren 1.500 m 12.00 Uhr Eisschnellauf: Damen 3.000 m 12.15 Uhr Biathlon: Damen-Sprint (7,5 km) mit Hauser, Innerhofer, Zdouc 13.35 Uhr Skispringen: Herren-Einzel (Normalschanze) mit Kraft, Schlierenzauer, Hayböck, Fettner Vorkämpfe: 01.05 Uhr Curling: Mixed Doppel --> China - USA, Norwegen - Finnland, Kanada - Schweiz, Südkorea - Russland 02.00 Uhr Snowboard: Herren-Slopestyle, Qualifikation mit Millauer 08.40 Uhr Eishockey: Frauen: Vorrunde Gruppe B: Japan - Schweden 11.00 Uhr Shorttrack: Damen 500 m, Qualifikation, Damen-Staffel 3.000 m, Qualifikation 11.10 Uhr Rodeln: Herren-Einsitzer: 1. und 2. Durchgang mit Kindl, Egger, D. Gleischer 12.05 Uhr Curling: Mixed Doppel --> Russland - Kanada, Schweiz - Südkorea, Norwegen - USA, Finnland - China 13.10 Uhr Eishockey: Frauen: Gruppe B: Schweiz - Südkorea
  16. 6 points
    kingpacco

    WINTERTRANSFERS 2017/2018

    Es ist eben anscheinend modern auf die eigenen Spieler zu klopfen-obwohl unsere Stürmer zu den besten gehören
  17. 6 points
    neunzehnhundertacht

    Restl - Thread

    Alle auf nach Wien!
  18. 6 points
    Gunner

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Gut, jetzt haben wir glaub ich endgültig alles zum Thema Feuerzeugwerfer gelesen. Elektroschocker. Wasserwerfer. Drogentests. Problem gelöst. Thread kann zu.
  19. 6 points
    Ernesto

    Goran Djuricin bleibt 2017/18 Cheftrainer

    was heißt hier wenig entwicklung. vergessen welche ausgangsposition wir hatten zu beginn der saison? was wäre die alternative? ein trainerwechsel - was solch einer bewirkt weiß man hoffentlich mittlerweile. einen wundertrainer der die hand auflegt und uns deutlich verbessert, bekommen wir soundso nicht. die chance dass ein neuer trainer wieder neue ideen hat und wir wieder eine phase des umbruchs erleben, ist extrem groß. die entwicklung muss so aussehen, dass wir den dritten platz ins ziel bringen und dann nächste saison den zweiten platz anstreben. wer sich aber erwartet dass wir aufeinmal wunderfußball spielen werden, der hat noch immer nichts gelernt und weiß nicht wie es im fußball abläuft. aber ich habe großes vertrauen dass bickel sehr wohl weiß was wir an djuricin haben und ich bin mir auch sicher dass wir bald die verlängerung erleben werden.
  20. 6 points
    Ernesto

    2018: News, wichtige Termine, Sonstiges..

    ich finds super dass ein fachmann und verdienter mann wie hickersberger im verein ist.
  21. 6 points
    Hakuna Matata Arena

    Bild des Tages

    Plus:
  22. 6 points
    Silva

    2018: News, wichtige Termine, Sonstiges..

    Als Canadi bestellt wurde, wurde hier tagelang thematisiert, dass das Präsidium das nicht entscheiden kann, weil ja keiner was vom Sport versteht und sowieso braucht es da jemanden vom Sport als Präsidenten. Jetzt holt der Präsident sich in den Beirat(!) jemanden, der mehr als verbunden mit Rapid ist, große Erfolge gefeiert hat und sicher bewiesen hat, dass er Kompetenzen in dem Sport hat, und dann wird das auch kritisiert? Edit: Bin mir sicher, dass auch unser GF Wirtschaft Peschek bei strategischen Entscheidungen mit dem Präsidium Rücksprache halten kann und auch regelmäßig Berichte abliefern darf. Hickersberger übernimmt diesen Part in Zukunft auch für den GF Sport Bickel. Hätte wohl nicht geschadet, als Müller das Präsidium überzeugt hat, dass man unbedingt Barisic stanzen und Traustason und Mocinic um Mondpreise holen muss.
  23. 5 points
    Jackson

    Fanszene Hütteldorf

    @zahijedesmal, wenn es Fanprobleme gibt, lese ich dich plötzlich ziemlich oft hier, während du ansonsten nicht sehr oft postest. Das zeigt mir, dass dich das ganze Thema emotional sehr stark mitnimmt, ansonsten würdest du nicht nur zu Fanproblemen so viel Input geben. Das bedeutet aber auch, dass du mmn das ganze Problem etwas unreflektiert, etwas zu hart siehst. Ich verurteile Feuerzeugwürfe, Rassismus, usw. Aber was du hier alles aufzählst, sowohl an möglichen Vorgehensweisen von Rapid als auch an Strafen für Ungehorsam, dass ist teilweise genauso extrem wie Fans, die sich im Block West nicht zu benehmen wissen. Nur eben am anderen Rand des Spektrums, aber in gewisser Hinsicht hast du mit deiner starken Überzeugung von richtig und falsch viele Ähnlichkeiten zu Leuten, die es im Block West ab und zu übertreiben. Grundsätzlich glaube ich, dass aufgrund der großen Solidarität innerhalb der organisierten Fanszene der fragwürdige Auftritt von Jakub keine Konsequenzen haben wird, zumindest nicht kurzfristig. Das liegt auch daran, dass Solidarität ein Grundpfeiler des Ultrá-Gedanken ist. Was ja per se auch nichts Schlechtes ist, wie ich meine. Manche, zB Feuerzeugwerfer, sollten jedoch eine gerechte Strafe bekommen, der ihrer Tat, Spieler möglicherweise zu verletzen, angemessen ist. Und um solche Taten in Zukunft zu verhindern, sollte man die Strafen wenn möglich öffentlich machen, um Individuen in Zukunft davon abzuhalten. Mit der aktiven Szene steht man ja glücklicherweise eh in Kontakt vonseiten des Klubs. Zu deinem Ansatz, einfach alle auszusperren, die bei gewissen Fangesängen mitsingen, kann ich nur sagen, dass hier Vergehen und Strafe in keinerlei Relation stehen würden, und das deshalb auch nicht gemacht werden wird. Auch ich brauche diese Gesänge nicht unbedingt, aber hier sollte man sich andere Reize überlegen, ob und wie man sie verhindern kann/will. Was passiert, wenn es bei Rapid keine aktive Fanszene mehr gibt konnte man ja gut 2012 beim Stimmungsboykott erleben. Die aktive Fanszene ist Teil unseres Klubs, und ist einer der Faktoren, die uns von Klubs ohne aktive Fanszene wie RB Salzburg unterscheiden. Wenn man mit diesem Teil nicht zurechtkommt, sollte man sich womöglich nach den eigenen Prioritäten fragen, und ob Rapid der richtige Verein ist, von dem man Fan sein will. Nachdem man sich sein Fantum jedoch nicht immer wirklich aussuchen kann, in unserem Fall manchmal als Rapidler "geboren wird", und jeder halt Vorschläge hat, wie man dieses und jenes besser machen kann, muss man das auch verstehen und respektieren. Wir würden niemals alle User hier im ASB auf einen gemeinsamen Nenner bringen, auf eine gemeinsame Meinung. Und das ist auch gut so! Nur durch diese Vielfalt kann man Innovativ sein, nur dadurch, durch die Diskussionen, das Fachsimpeln, nur deswegen macht Rapid auch Spaß! Was aber helfen kann ist, wenn man seine extremen Haltungen ablegt, und sich selbst auch mal hinterfragt, ob man in manchen Bereichen nicht zu sehr am Limit argumentiert. Und das gilt mmn sowohl für User hier im ASB als auch für den BW und diejenigen, die dort drin stehen.
  24. 5 points
    AC58

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Da hast du ganz sicher recht aber dir wird selbst auffallen, dass der Begriff "positiver support" in der Kurve wenig Begeisterung auslösen wird. So bekommt man glaube ich kaum die Massen. Kleines Essay zum Schmähruf: Mein Zugang ist der, dass IGNORANZ die Höchststrafe ist, die ich für meinen Gegner zu vergeben habe. Man weiß es doch sehr gut umgekehrt, wenn Austrianer in Salzburg Schmähgesänge gegen Rapid singen. Man denkt sich, mein Gott, die armen Hascherln, selbst auswärts und gegen andere Teams sind sie so fasziniert von uns, dass sie uns schimpfen müssen. Und in gewisser Weise empfindet man das als unerwartete "Anerkennung" und Zeichen der eigenen Überlegenheit. Nie im Leben würde mir also einfallen, der Austria durch einen Schmähruf so viel "Ehre" zu erweisen. "Net amoi ignorieren" sagt der Wiener bei großer Abneigung - und so halte ich es auch mit der Austria. "Schwuler XY": Über den Aspekt der Homophobie möchte ich hier keine Worte verlieren, da das eine längere Abhandlung wäre. In meinem Empfinden ist es auf jeden Fall ein recht frühpubertärer Gesang für 10-13-Jährige. Diesen Text hat man bereits in den 70er-Jahren auf der damals noch nicht überdachten West gesungen. Damals war es so eine Art "Mutprobe" in der Öffentlichkeit sexuelle Anzüglichkeiten laut zu formulieren. Heute wirkt das - noch abseits des sachlichen Inhalts - doch recht dümmlich und kindisch. Wer das also mitsingt sollte sich nicht wundern wenn er danach als nicht ganz ernst zu nehmend betrachtet wird. Die Entwicklung der Gesellschaft hat es mit sich gebracht, dass es heute praktisch keine Tabus mehr zu brechen gibt (hier tut mir die junge Generation irgendwie leid, weil Tabubruch natürlich in bestimmten Rahmen zur Persönlichkeitsentwicklung/Grenzfindung gehört). Ich kann heute durch verbale Grobheiten oder sexuelle Anspielungen kaum mehr Aufsehen erregen weil alles schon einmal gesagt/geschrieen wurde. Wirklich nachhaltig in Erinnerung bleibt unser Block ausschließlich durch die nahezu bedingungslose Unterstützung der eigenen Mannschaft. Das ist und bleibt ein herausragendes Merkmal in Österreichs Sportlandschaft. Alles andere sind Punkteabzüge.
  25. 5 points
    renton (the real)

    Kader 2017/18

    hab vorgestern kurz beim training zugeguxt und da war pelle am mitmatchen. die übung an sich hab ich ned gecheckt - hehe. das war mir zu hoch. zwei teams auf die "broadn". 2 tore in der mitte mit den torrücken an torrücken. IN den toren auch je ein tormann. jedes team hatte hinten - oder vorne, wie mans nimmt (hehe) zwei leute die angespielt wurden und in der mitte wuselten die leute umher und versuchten sehr schnell da ein tor zu machen. ...... verstanden? hehe so pressing gegenpressing datapress pressing übung oder so glaub ich. ja und einer von den jeweils 2x2 leuten hinten -oder vorne, wie mans nimmt - war pelle. also ich kann so ein zuguxen echt empfehlen. schon bein hinschaun udn nachdenken was die da machen hab ich gefühlt 500 kalorien verbrennt. .... tat gut. so richtig mal auspowern.
  26. 5 points
    Hochofen

    Medienberichte

    Opiumhöhlen im Hafen von Hongkong?
  27. 5 points
    Decay26

    SK Rapid Wien - FK Austria Wien 1:1 (0:0)

    "Ich kenne den einen oder anderen Chef der Fanszene. Ich glaube, die haben schon einiges zu reden und auch diese Macht, Änderungen vorzunehmen.“ Bei ServusTV bekräftigte Trainer Djuricin seine Hoffnung auf einen "Selbstreinigungsprozess" im Block West. Gut gemeint, aber blauäugig. http://www.krone.at/1633849 Der Djuricin ist ja so ein Vollhorst
  28. 4 points
    tommtomm

    [YL] FC Salzburg - Sporting Lissabon

    Also zuschauertechnisch sind wir noch ausbaufähig ... Krasnodar gegen Real Madrid: 33.939 (!!!) http://sportsoftheday.com/real-madrid-cant-for-33939-spectators-further-on-in-the-youth-league/
  29. 4 points
    AbZock3r

    Goran Djuricin bleibt 2017/18 Cheftrainer

    Wenn man sich von djuricin iwann trennen sollte, bin ich sofort wieder für Barisic
  30. 4 points
    vicenza calcio

    Medien Beobachtungszentrum

    https://www.sturmnetz.at/den-vogel-abschiessen-gehts-noch/
  31. 4 points
    lovehateheRo

    Sommertransferfenster 2018/19

    Schoissengeyr braucht doch wirklich kein Mensch, da muss ein Verein mit den Ansprüchen von Sturm jemand besseren finden. Potzmann hat in seiner ganzen Zeit bei Sturm auch erst eine halbe Saison Leistung gebracht. Maresic, Hierländer, Jeggo und Spendlhofer würden schon abgehen.
  32. 4 points
    ASKsince1908

    Historische Fotos

    LASG ?
  33. 4 points
    Flummi

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Nein, weil irgendwo eine Grenze sein muss. Und ehrlich, wenn man kurz vorm Spielabbruch steht, dann wäre einmal kurz Klappe halten angebracht gewesen und nicht noch weiter mit Vollgas und Dummheit durch die Wand. Geht nicht darum dem Block einen Vorsänger aufs Auge zu drücken, sondern einen zu haben der sein Hirnkastl einschalten kann wenn nötig und nicht noch zusätzlich Öl ins Feuer gießt.
  34. 4 points
    Indurus

    Darwin Award

    Ein Mann soll sich laut "Frankfurter Rundschau" mit Scheiblettenkäse belegt, eine Nylonstrumpfhose über den Oberkörper gezogen und einen Plastikregenmantel angezogen haben, in einen Taucheranzug gestiegen sein und sich dann mit einem Plastiksackerl über dem Kopf vor die eingeschaltete Heizung gesetzt haben. - derstandard.at/2000073804700/Selbstbefriedigung-Unfalltod-durch-Luft-abschnueren Ein Mann soll sich laut "Frankfurter Rundschau" mit Scheiblettenkäse belegt, eine Nylonstrumpfhose über den Oberkörper gezogen und einen Plastikregenmantel angezogen haben, in einen Taucheranzug gestiegen sein und sich dann mit einem Plastiksackerl über dem Kopf vor die eingeschaltete Heizung gesetzt haben. - derstandard.at/2000073804700/Selbstbefriedigung-Unfalltod-durch-Luft-abschnueren
  35. 4 points
    Christo

    Dinge die einen nerven/am Orsch gehen

  36. 4 points
    zahi

    Fanszene Hütteldorf

    Ja ich kann mich auch noch gut erinnern. Wir waren immer vier bis sechs Leute, die Hälfte violette und die andere Hälfte grüne und wir waren gemeinsam (mit Schals) abwechselnd auf den Fan-Tribünen und haben unseren Spaß gehabt und keiner musste Angst haben. Es war halt ein gegenseitiges Häkerln und hie und da mal ein schiefer Blick von wem anderen, aber man musste nicht fürchten, abgewatscht zu werden (was die heutzutage sogar auf der neutralen Tribüne passieren kann, wenn dud die falschen Fanutensilien dabei hast. Es ist traurig, in welche Richtung die Fanszene bzgl. Hass und Aggressivität in den letzten 25 bis 30 Jahren im österreichischen Fußball genommen hat.
  37. 4 points
    hope and glory

    Ticketthread

    http://www.fk-austria.at/de/n/veilchen-infos/2016/unser-heimspiel-doppel-im-maerz/ Ticketaktion vom Verein. Pro Karte die man für das Heimspiel gg. den Wac kauft, erhält man in der selben Kategorie eine Karte für das Heimspiel gg. St.Pölten.
  38. 4 points
    Lucifer

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Mir leuchtet nicht ein wie man sich horrende Strafen für seinen eigenen Verein wünschen kann, nur weil man im Glauben ist das sich die Vereinsführung dadurch von ihrem eingeschlagenen Weg abbringen lässt bzw. denkt das der Verein dadurch zu selbigen angeregt wird. Auch etwaige Strafen der Bundesliga werden nichts an der Grundausrichtung dieses Weges ändern. Vor Allem finde ich es ziemlich anmaßend von der Bundesliga über Vereinsinterna Bescheid wissen zu wollen..., das kann man unsererseits nicht einfach hinnehmen, vor allem in Hinblick darauf wer aller in den gewissen Gremien sitzt. Man will Bestrafung,Prävention sowie Lösung des Problemfelds zugleich... dafür gibt es keine Formel, kein Patenrezept und schon gar keine einfache Lösung! Rapid als Verein wird naturgemäß, und das erwarte ich auch, alles daran setzten das man so wenig wie möglich Konsequenzen erfährt. Um nicht wieder falsch verstanden zu werden: das bedeutet nicht das man sich vor Konsequenzen drücken wird bwz. das vorgefallene verharmlosen wird, nein denn weitreichende Änderungen des Weges können im Umkehrschluss zu fatalen Folgen im wirtschaftlichen Bereich nach sich ziehen...
  39. 4 points
    behave yourself

    SK Rapid Wien - FK Austria Wien 1:1 (0:0)

    was für ein lächerlicher artikel, was hat das mit borkovic zu tun? vielleicht sollte man noch erwähnen, in welcher druckerei die karten gefertigt wurden und welcher postler sie zugestellt hat (hoffentlich kein violetter!)
  40. 4 points
    quaiz

    FIFA 18

    Wenn @AngeldiMaria seine Packs als Rotz bezeichnet, bei meinen eigenen Packs aber der beste Spieler nur ein 80er ist.
  41. 4 points
    Burschi

    Verletzte Spieler

    der psycho würde eigentlich eine nachträgliche sperre verdienen.
  42. 4 points
    FAK-masteR

    Schneibs?

    @Heikki kennt kein pardon
  43. 4 points
    ignite

    SK Rapid Wien - FK Austria Wien 1:1 (0:0)

    Womit wir wieder beim üblichen hütteldorferschen Relativieren wären.
  44. 4 points
    Indurus

    Nachbetrachtung: Fan-Probleme im Derby

    Natürlich hat bei den Flitzern der Ordnerdienst versagt. Ich lehne mich aber mal so weit aus dem Fenster und sage dass das nicht zu verhindern ist. Wenn ichs aufs Feld schaffen will, dann schaffe ich es, so schnell kann kein Ordner schauen geschweige denn reagieren. Sowas kommt immer vor und wird imme vorkommen, auch in viel größeren und sichereren Spielen in jeder Sportart.
  45. 4 points
    wynton

    Nach: SK Rapid Wien 1 - 1 FK Austria Wien

    Sehr schwer etwas zu diesem Spiel zu sagen, ohne auf das Drumherum einzugehen, weil das, das Spiel schon auch klar beeinflusst hat. Ich fand schon, dass Rapid besser reingekommen ist, die bessere Mannschaft war bis zu den Vorfällen. Danach ist es dann sicher auch schwierig sich auf Fussball zu konzentrieren, wenn du mitansehen musst was ein paar von "Deinen Fans" da so treiben. Mit so was hilft man nur der Gastmannschaft und nix anderes, die freuen sich da im Endeffekt sogar drüber. Der Rückstand kam dann verdient, dann gabs aber auch noch mal ein starkes Comeback und es war durchaus noch mehr drin als das 1:1, der Pfostenkopfball bisserl Pech, der von Schobi, ja mei, war sicher auch sehr gut gehalten, darf man trotzdem mal machen, wobei das Unentschieden wohl alles in allem dann ok war. Am Schobesberger scheiden sich ja etwas die Geister. Ist sicher ein talentierter Kicker, mit Fähigkeiten die überall gesucht sind, andererseits fragst dich schon manchmal, ob es ihm überhaupt klar ist, dass er an einem professionellen Fussball-Spiel teilnimmt. Ich hätte wenig Lust hinter ihm zu spielen und den ganzen Müll aufzukehren, den er manchmal fabriziert. Sagt keiner was, wenn er in der Offensive ein riskantes Dribbling nimmt und es verliert, aber dann teilweise in der eigenen Hälfte 35-Meter Querpässe zu spielen, die mit Ansage abgelaufen werden, das ist einfach viel zu viel. Gegen einen stärkeren Gegner als es die Austria ist, hätte er am Sonntag wahrscheinlich direkt 2 Gegentore verursacht. Die Defensive läuft für ihn, die Offensive läuft zu oft ins Leere, weil er eh den Kopf unten hat und nicht abspielt. Eigentlich seh ich ihn gern spielen, man weiss eben auch, dass er mal was besonderes machen kann, er ist schon ein Unruheherd für den Gegner, er ist aktiv und will den Ball haben, das sieht man und das ist auch gut. Er muss halt lernen bessere Entscheidungen zu treffen auf dem Platz, zweifelhaft ob er das schaffen wird.
  46. 4 points
    ton1z

    der stress mit den mädels

    Sannu. Okocha hat deinen beitrag messerscharf analysiert und daraus schlüsse gezogen ( er "hat daraus kombiniert") In dem fall bist du laut okochas studie der typ in der mitte.
  47. 4 points
    mazunte

    Katzen

  48. 3 points
    Michael2015

    Sommertransferfenster 2018/19

    Neuzugänge: Markus Lackner (Admira Wacker) Anastasios Avlonitis (Panathineikos Athen) Lukas Grozurek (Admira) Raphael Obermair (FC Bayen II) Markus Pink (Mattersburg) Lukas Skrivanek (Kapfenberg) Abgänge: Christian Schulz (Karriereende) Christian Gratzei (Karriereende) Christian Schoissengeyr (Austria Wien) Patrick Puchegger (SKN St. Pölten) Marc Andre Schmerböck (WAC) James Jeggo (Austria Wien) Marvin Potzmann (Rapid Wien) Thorsten Röcher (Ingolstadt) Möglicher Zugang: Stefan Stangl (RB Salzburg) Thomas Goinger (LASK) Christian Gebauer (Altach) Möglicher Abgang: Dani Alar (Brügge) Bright Edomwonyi (Austria Wien, Ingolstadt) Peter Zulj (Ausland) Oliver Filip (Hartberg) Ivan Ljubic (Hartberg) Luan (St. Pölten) Martin Ovenstad
  49. 3 points
    cmburns

    SK Rapid Wien - FK Austria Wien 1:1 (0:0)

    Was für eine späte Reaktion? Die sind ohne irgendwas selbst zum Tor hinausspaziert. Reagiert wurde gar nicht.
  50. 3 points
    Indurus

    Fanszene Hütteldorf

    Ich glaube wirklich niemand (oder nur sehr wenige) sind gegen "ordinäre" Chants. Dass beim Derby die Wortwahl (von mir aus auch in Sprechchorform) nicht die allerfeinste ist bzw. sein muss, ich glaub damit kann jeder leben. Aber "Schlagt die Austria tot schalalalalalalaaaaaaaaa" ist da schon noch eine gewaltige Stufe drunter angesiedelt und hat mit einem ordinären "ordinären" Chant nicht mehr viel zu tun. Das ist einfach komplett wertlos und absolut widerlich wie nur was. Ja ich weiß, die Austria ist kein Mensch blablabla. Aber auch den Verein mag niemand totschlagen. Den brauchen auch wir. Mehr als so machem vielleicht bewusst ist.