Jump to content

Lady in Blue White Satin

Members
  • Content Count

    2,187
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

4 Followers

About Lady in Blue White Satin

  • Rank
    Postaholic
  • Birthday May 18

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Blau Weiß Linz
  • Bestes Live-Spiel
    Mein allererster Stadionbesuch am 13. Mai 1972: SK VÖEST vs. LASK, 1:0 vor 30.000 Zuschauern! Im Sommer - man hatte gerade die Vereinsfarben auf Blauweiß geändert - hab' ich dann schon fleißig an meinem ersten Schal gestrickt ;)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Vielleicht nicht das schlechteste, mit Sicherheit aber das enttäuschendste Spiel: Unser 2:4 gegen Bad Bleiberg in Linz am 12. Juni 2003.
  • Geilstes Stadion
    Das wäre wohl unser eigenes, noch nicht errichtetes Stadion.
  • Lieblingsbands
    Ich hör gern Manouche und Latin Jazz, guten Blues, Soul und Jazzfunk, usw.
  • Am Wochenende trifft man mich...
    im Kreis meiner Familie.
  • Lieblingsfilme
    Filme mit Romantik und Witz.

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Aus
    Wien

Recent Profile Visitors

10,795 profile views
  1. Die Brückenbögen werden der Tauben wegen wie ein Weidezaun unter Schwachstrom stehen.
  2. Einfach nur WOW! Fokussiert bis zum Schluß! Ganz, ganz stark von allen zusammen! Was für ein geniales Team wir da haben! DANKE!
  3. Nein, war sie nicht. Was man bisher gesehen hatte, war ein Standbild der Fernsehübertragung. und diese Kamera stand nicht auf Höhe der roten Linie. Daher war's eine verzerrte Perspektive. An der Linie gilt nicht die Schispitze, sondern der Körperteil. Und da waren beide mit der Faust gleichauf. Liensberger reichte mit ihrer Hand soweit vor, dass sie fast ihre Schispitzen berührte, während Bassino mit ihrer Hand einen halben Meter hinter ihren Schispitzen über die Linie fuhr.
  4. OK. Vier Goldmedaillen also mit insgesamt 12 Hundertstel Vorsprung.
  5. Die Roten aus Graz haben gestern für ihren sportlichen Leiter gespielt, der nach einem Herzinfarkt während einer Spielerbesprechung seit bald einer Woche im künstlichen Tiefschlaf liegt. Ich denke, ich spreche im Namen aller blauweißen Fußballfreunde, wenn ich Alfred Gert, dem langjährigen Abwehrrecken der VÖEST-Ära mit 177 Bundesligaspielen für den SKV alles erdenklich Gute und Kraft für eine vollständige Genesung wünsche.
  6. Diese Firma könnte ja zum Beispiel ideal mit Kurt Gutenbrunners GIS Industrieautomation kooperieren.
  7. Bei dieser Choreografie der beiden - Spieler wie Torhüter - werden Erinnerungen wach: https://kurier.at/sport/fussball/klaeglich-vergeben-versuchter-panenka-elfer-von-fulham-stuermer-lookman-wird-zur-lachnummer/401090628
  8. Ich hoffe doch, dass wir unser Duell mit Reichenau nicht als lockeres Trainingsspiel sehen.
  9. Es wurde in der letzten Gemeinderatssitzung eine Anfrage von Potocnik zum Stadion behandelt. Der Bürgermeister meinte, konkrete Angaben zur Finanzierung gibt es dann, wenn sie feststeht. Das Stadion wird von der ILG errichtet, der FC Blau Weiß Linz wird bei den Kosten über eine Mietbeteiligung eingebunden. Und bis Ende des Jahres soll ein Vorentwurf der Einreichplanung vorliegen.
  10. Sehen schwarz-weiße Bekannte von mir ebenfalls so. Ernsthaft: Ein nicht kleiner Teilbetrag der 30 Millionen hat das Stadion auf Wunsch von PM Reichel UEFA-4-tauglich gemacht und erst dadurch legendäre Gruppenspiele unter Werner/Gruber in Linz ermöglicht. Geplant war ja anfangs nur ein Up-Grading von der UEFA-Stufe 2 auf 3.
  11. Es ist so, dass Hochofen berufsbedingt verdammt nah dran ist an der "zentralen Schaltstelle" im Linzer Rathaus und du ihm das geschilderte Szenario durchaus glauben darfst. Es schmälert ja auch nicht im Geringsten Klaus Lugers Stellenwert in dieser Sache. An ein bundesligataugliches Stadion aber, wie es heute geplant ist, war auch selbst bei der PK 2019 noch kein Hindenken. Alle Beteiligten wussten, dass sich das in der Straßerau auf der bestehenden Fläche nicht ausgehen kann. Und dann kam plötzlich Fantasie ins Spiel durch den überraschenden Lochpass der Mitglieder der städtebaulichen Kommission und durch den genialen blauweißen Doppelpass zwischen Markus Eidenberger und Lutz-Architekt Martin Kneidinger. Ohne diese bewundernswerten Herren gäbe es bis heute keinen umsetzbaren Plan für ein bundesligataugliches Stadion. Aber ohne die geplante Volksbefragung gäbe es auch keinen taktisch bedingten Sinneswandel des Bürgermeisters, der dem Land dann sogar noch eine Mitfinanzierung für unser Stadion abringen konnte. Alle Beteiligten haben die jeweilige Gunst der Stunde hervorragend genutzt, würde ich sagen. Einigen wir uns auf Teamwork? Edit: OK. Hochofen hat es gerade selbst erklärt.
  12. Naja. Schätzungsweise auf 40 Meter Länge in der Unterführung unter der Südosttribüne zum Beispiel.
  13. Das kommt nicht auf die Fassade. Gerhard Haderer wird in seiner unvergleichlichen Art Portraits vieler blauweißer Helden auf die Sichtbetonwände malen.
×
×
  • Create New...