Lady in Blue White Satin

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.771
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 User folgen diesem Benutzer

Über Lady in Blue White Satin

  • Rang
    Top-Schriftsteller
  • Geburtstag 18. Mai

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Blau Weiß Linz
  • Bestes Live-Spiel
    Mein allererster Stadionbesuch am 13. Mai 1972: SK VÖEST vs. LASK, 1:0 vor 30.000 Zuschauern! Im Sommer - man hatte gerade die Vereinsfarben auf Blauweiß geändert - hab' ich dann schon fleißig an meinem ersten Schal gestrickt ;)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Vielleicht nicht das schlechteste, mit Sicherheit aber das enttäuschendste Spiel: Unser 2:4 gegen Bad Bleiberg in Linz am 12. Juni 2003.
  • Geilstes Stadion
    Das wäre wohl unser eigenes, noch nicht errichtetes Stadion.
  • Lieblingsbands
    Ich hör gern Manouche und Latin Jazz, guten Blues, Soul und Jazzfunk, usw.
  • Am Wochenende trifft man mich...
    im Kreis meiner Familie.
  • Lieblingsfilme
    Filme mit Romantik und Witz.

Letzte Besucher des Profils

7.868 Profilaufrufe
  1. Nein, Omic spielt mit der 6, Huspek mit der 18. StreitiKV hat schon recht. .
  2. Emir Halilovic mag nicht mehr: http://www.nachrichten.at/sport/fussball/blauweiss-linz/Trennung-von-Blau-Weiss;art102094,2760941
  3. Ihre Hausaufgaben abgegeben haben vermutlich Anif Grödig Altach Lafnitz Vorwärts Sturm Juniors OÖ Allerheiligen Klagenfurt Horn Austria Amstetten Rapid Karabakh sowie laut Kurier noch ein weiterer Verein.
  4. Genau. So lange waren wir bei der WM nicht dabei und dann gehen wir durch sein geniales Tor nach zehn Minuten gegen die Spanier in Führung. Der Schoko war damals 21, Amateur bei Donawitz in der zweiten Liga und musste sich für die WM Urlaub nehmen.
  5. Ich glaub', du verwechselst da was. Deadline für das Ansuchen um Zulassung ist der 15. März. Am 1. Dezember müssen alle interessierten Vereine verpflichtend einen geprüften und testierten Jahresabschluss der vorhergehenden Saison (16/17) abgeben. Also über die Berichtsperiode 1. Juli 2016 bis zum satzungsgemäßen Abschlussstichtag 30. Juni 2017. So ein Bericht kostet schon einmal 15 - 20.000 Euro und trennt die Spreu vom Weizen. Wer den abgibt, meint es wirklich ernst. Aber der aktuelle Personalstand (die von dir angesprochenen Trainer, Manager usw.) ist hier nicht relevant.
  6. Interview mit Gerald Scheiblehner. Freitag Mittag hat ihn der Verein kontaktiert. Bis spätestens morgen Mittwoch ist wohl mit einer Entscheidung zu rechnen: http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/steyr/Bleibt-Scheiblehner-in-Steyr-Noch-hoffen-Spieler-und-Fans;art68,2738998 Zitat aus dem Vorwärts-Channel (SCV1919): "Und aus erster Quelle habe ich erfahren, dass sie bei einem unserer Jungs bereits persönlich angefragt haben - noch bevor die Geschichte mit Scheiblehner publik wurde." Dabei könnte es sich eventuell um Nicolas Wimmer handeln. 22, Innenverteidiger, Vertrag bis 1919.
  7. @skv.freund: Weil die Zulassung für Amateur-Mannschaften über die Lizenzierung der Profis läuft. Bekommt ein Bundesliga-Verein einmal keine Lizenz, fallen auch die Amateure raus. Bei einem Abstieg der Profis natürlich ebenfalls. Mit dem FC Liefering und dem FC Juniors OÖ sowie max. drei Amateuren sind's dann eh irgendwann fünf Zweit-Teams. Bekommt einmal ein viertes Amateurteam die Zulassung, muss es wohl gegen die schlechtesten Amateure von oben in eine Relegation.
  8. @der: Ja, die Teilnahme an einem Workshop ist für eine positive Zulassung zur Zweiten Liga verpflichtend. @BurgiB: Wenn der Herr Tilli in der Kleinen Zeitung schreibt, "Fix ist bisher nur: Acht Mannschaften nahmen am Lizenzierungs-Workshop der Bundesliga teil", dann kann er nur den Workshop in Salzburg meinen, denn in den Medien wurden bislang zumindest bereits elf Vereine genannt. Workshop Graz (wegen mangelnder Nachfrage abgesagt) Workshop Salzburg (17. Oktober) Grödig Anif Schwaz Kufstein Steyr Klagenfurt Lafnitz und zusätzlich wohl einer dieser Vereine aus der Steiermark: Gleisdorf Deutschlandsberg Allerheiligen Bad Gleichenberg Kalsdorf (Aus Oberösterreich war laut OÖN nur Steyr dabei.) Workshop Wien (25. Oktober) Horn Amstetten Karabakh Vienna
  9. Gerald Scheiblehner hat laut OÖN eine Ausstiegsklausel, falls sich ein Profiverein um ihn bemüht. Deshalb wäre keine Ablöse fällig. http://www.nachrichten.at/sport/fussball/unterhaus/Verliert-Vorwaerts-Steyr-Scheiblehner-abloesefrei;art103,2738857 Und weil er ebenfalls Gesprächsbereitschaft zeigt, dürfte seine Trainer-Lizenz wohl die alte A sein. Oder er hat sich bereits zum nächsten UEFA PRO Lehrgang angemeldet.
  10. Mamby Koita gehört Liefering und ist als Kooperationsspieler bei Grödig.
  11. Genau BurgiB, so ist es. Beide sind eigenständige Vereine, solange sie nicht im selben Bewerb spielen. Und nur deshalb nimmt Liefering nicht am ÖFB-Cup teil. Und nicht, weil sie irgendwo was unterschrieben haben. Das mit dem freiwilligen Verzicht auf Cup und Bundesliga ist, wie du richtig schreibst, nur ein G'schichtl. Für die Medien und für die Fans und juristisch völlig irrelevant. Szenario: Sollte z.B. die UEFA RB Salzburg wegen irgendeiner Transfergeschichte auf die Zehen steigen und ihnen zur Strafe für - sagen wir einmal - drei Jahre die Lizenz entziehen, dürfte Liefering Bundesliga spielen, sollten sie sich zu diesem Zeitpunkt dafür sportlich qualifiziert haben. Verzichtserklärung hin oder her. Das einzige, worauf der FC Liefering wirklich freiwillig verzichtet, sind finanzielle Zuwendungen (TV-Gelder...).
  12. Die Funktionäre vom alten Verein hatten damals einen neuen Verein namens FC Anif (2012) gegründet und 2015 sentimental in "USK Anif" umbenannt.
  13. Irgendwie war damit zu rechnen und wurde auch schon im Oktober in diesem Medium thematisiert: http://www.salzburg24.at/rlw-bekommt-anif-bei-aufstiegs-debatte-hilfe-vom-grossen-bruder/5116068
  14. Der FC Liefering ist ja juristisch ein eigenständiger Verein und zählt deshalb nicht zu den Amateurvereinen. Er dürfte deshalb auch in die Bundesliga aufsteigen, falls RB Salzburg gleichzeitig absteigen sollte. Das Gleiche gilt übrigens auch für den FC Juniors OÖ, (ehemals FC Pasching) der aktuell in einer Spielgemeinschaft mit den LASK Amateuren als LASK Juniors OÖ in der Regionalliga spielt. Falls im LASK-Vorstand eines Tages ein Aufstieg angestrebt werden sollte, gilt dieses Team dann ebenfalls nicht als Amateurmannschaft. Ja, der 15. März als letztmöglicher Abgabetag gilt für alle Ansuchen - um die Lizenz wie um die Zulassung. Hier ist mittlerweile alles niedergeschrieben inkl. Links zu den Handbüchern für die Lizenzierung 18/19 (Bundesliga) und für die Zulassung 18/19 (Zweite Liga): http://www.bundesliga.at/de/redaktion/news/16-17/sgel/bestimmungen-2--liga-ab-2018-19/ http://www.bundesliga.at/de/oefbl/bestimmungen/
  15. Soviel ich weiß, gibt es eine Frist von 60 Tagen, danach muss Strafe bezahlt werden.