Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Wiederbeginn der österreichischen Bundesliga) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

m4ri0

Members
  • Content Count

    1,170
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About m4ri0

  • Rank
    Fanatischer Poster
  • Birthday 04/04/1988

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Hörensagen

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

2,210 profile views
  1. Bis dato mag das so sein. Allerdings: Ist es nicht wesentlich interessanter und vor allem wichtiger, sich anzusehen, wieviele Menschen ingesamt im besagten Zeitraum verstorben sind? Das sollte doch das sein, was zählt.
  2. https://www.derstandard.at/story/2000117149081/der-kanzler-und-die-herdenloyalitaet "Und anders als in etlichen Medien dargestellt hat Schweden nicht mehr Corona-Tote als Österreich. Zwischen 9. 3. und 12. 4. sind in Schweden insgesamt zwölf Prozent mehr Menschen gestorben als zu dieser Jahreszeit üblich. Das war geringfügig weniger als in Österreich, da waren es 13 Prozent." Soviel dazu. Einzig wissenschaftlich erwiesene wirksame Gegenmaßnahmen: Händewaschen/generell mehr Hygiene und Abstand Alles andere: wahrscheinlich grober Unsinn. Aber gut, das konnte man tatsächlich nicht wissen.
  3. Das ist leider falsch. Behauptungen müssen bewiesen werden und nicht die Beweislast umgekehrt werden. Mit deiner Systematik könnte ich ja alles behaupten und sagen: "naja beweist's mal das Gegenteil." So funktioniert das halt nicht.
  4. Auf dieses "Mittel" kannst aber leider nicht ewig warten. Und da rede ich nicht von Jahren, sondern maximal von Monaten, besser von Wochen. Die Auswirkungen werden jetzt schon verheerend sein und mit jedem Tag wird's schlimmer. Aber ja, wir können eh nur das Beste hoffen.
  5. Wenn das bis 2023 so weitergeht, dann ist, da stimme ich vollinhaltlich zu, das Virus bzw. COVID-19 unser geringstes Problem.
  6. Fahr einfach hin. Abgesehen davon, dass es sowieso erlaubt ist: Ich muss (ebenfalls in Wien) jeden zweiten Tag zu meiner Großmutter fahren, ich fahre jede Woche zwischen meinem Wohnsitz und dem meiner Freundin mindestens 2 Mal hin und her (Wochenende). Und ich habe noch nie eine Kontrolle gesehen/gehabt (per Auto). Und warum auch? Ist ja alles erlaubt. Du solltest nur nicht öffentlich einen Freund besuchen fahren o.Ä.
  7. Beeinpruchen Gibt kaum einen Juristen, der nicht der Meinung ist, dass diese Strafen nicht halten werden. Weil dafür die rechtliche Grundlage fehlt.
  8. Das wird wahrscheinlich so sein. Scheinen einige noch nicht begriffen zu haben.
  9. Es wird stark auf die Zahlen der nächsten Wochen ankommen. Allerdings gebe ich dir auch abseits dieser Zahlen Recht: Sommer ohne Freibäder, Veranstaltungen und nur mit beschränkter Gastro --> endet im Chaos. Halte auch das Veranstaltungsverbot bis August für überzogen. Ist ja noch gar nicht absehbar, was das für Auswirkungen haben wird. Wahrscheinlich ist das der Tod für die meisten Eventfirmen inkl. dranhängender Künstler, Gastro usw.
  10. Was genau bedeutet "Unfall" in diesem Zusammenhang?
  11. Nein. Genau in solchen Krisenzeiten ist es besonders wichtig, sich an "geltende Regeln", in unserem Fall nichts Geringeres als unsere Verfassung, zu halten. Und das wäre auch ohne Weiteres möglich gewesen. Bzgl. Sport: Da gebe ich dir Recht, ist aber mMn etwas völlig Anderes.
  12. So wie bei Ungarn oder Polen?
×
×
  • Create New...