Boardregeln des Austrian Soccer Board

Seid lieb zueinander.

Primitive gegenseitige Beschimpfungen, Beleidigungen, Verleumdungen und Diffamierungen sind verboten. Selbiges gilt übrigens nicht nur für andere Benutzer, sondern auch für Spieler, Funktionäre und Journalisten. Im ASB lesen auch sehr viele „Offizielle“ mit, die ebenso wenig verärgert werden möchten wie andere Benutzer. Wenn ihr Probleme mit anderen Benutzern habt, tragt diese bitte per Private Message aus und nicht öffentlich im Forum. Konstruktive Kritik ist natürlich sowohl an Spielern und Offiziellen als auch an anderen Benutzern erlaubt. Unterlasst jedoch vor allem hämische Beiträge und Beflegelungen von Fans anderer Vereine innerhalb der Vereinsforen – für solche Fälle ist das Beisl da. Das Bedrohen anderer Benutzer ist natürlich auch untersagt, sowohl öffentlich als auch per Private Message.

Erst nachdenken, dann posten.

Bitte unterlasst unmotivierte Einzeiler und Spam. Bevor ihr etwas völlig Belangloses schreibt, schreibt lieber gar nichts. Postet außerdem eure Beiträge ins richtige Forum und achtet darauf, dass es zum von euch geposteten Beitrag nicht bereits einen bestehenden Beitrag gibt. Achtet bitte auch immer darauf, dass der Beitragstitel immer gleich Aussagekraft über den Inhalt eines Beitrags hat. In diesem Fall benutzt bitte den bereits bestehenden Beitrag und eröffnet keinen Neuen. Benutzt in diesem Zusammenhang auch die Suchfunktion des ASB. Wählt eure Avatars und Signaturen weise und geht sparsam mit der Zeichenbegrenzung um, denn auch eine lange Signatur kann unangenehm werden.

Bleibt legal.

Aufforderungen zu illegalen Handlungen wie Warez-Downloads, MP3-Piraterie oder dergleichen sind verboten. Während Freeware- und Shareware-Links erlaubt sind, sind Download-Links zu kostenpflichtiger Software nicht erlaubt. Zudem sind Beiträge verboten, die Minderjährigen schaden könnten: Unterlasst also das Posten von Pornographie. Erotische (nicht pornografische !) Themen oder Fotos werden toleriert, alles was darüber hinausgeht wird mit einer Sperre geahndet.

Politik und Fußball vertragen sich nicht.

Politische Themen dürfen ausschließlich im Beisl diskutiert werden und auch dort gibt es Grenzen. Jede Art von politischem Extremismus, Hasserregendem, Gewaltverherrlichendem und rechts- oder linksradikalen Gedankengut ist untersagt und kann Sperren nach sich ziehen. Achtet die Meinungen anderer Benutzer – eure Meinung wird ebenfalls geachtet.

Zeig uns deine persönliche Homepage.

Aber bitte nur im Forum „Euer Fanprojekt & Werbung“. Außerhalb dieses Forums ist Werbung, die nichts mit dem aktuellen Inhalt eines Beitrags zu tun hat (erwünscht sind daher zum Beispiel Links auf eine Fotogalerie zum Spiel in einem Nachbesprechungsbeitrag) nicht erwünscht und wird in oben genanntes Forum verschoben.

Einmal gesperrt, immer gesperrt.

Die Sperre eines Useraccounts bedeutet, dass der gesperrte Benutzer weder unter seinem gesperrten Synonym noch unter einem anderen, eventuell neuangemeldeten Namen, posten darf.

Anonymität schützt vor Strafe nicht.

Im Schatten der Anonymität des Internets kann man sich das Leben theoretisch sehr leicht machen. Praktisch allerdings nicht, denn auch Verbrechen, die im Internet begangen werden, sind Verbrechen. Die Betreiber des ASB nehmen sich daher das Recht heraus, Rechtsbrüche anzuzeigen. Es gilt allgemeines österreichisches Recht, was unter anderem auch für gezielte Spamattacken oder Jugendschutzgesetze gilt.

Das ASB ist eine Demokratie.

Sperren werden im Austrian Soccer Board nicht einfach wahllos ausgesprochen. Wenn es Verstöße gegen unsere Boardregeln gibt, berät ein 16-köpfiges Gremium über eine mögliche Sperre und deren Dauer. Der Durchschnitt der 16 Meinungen ergibt schließlich das Strafmaß. Wer in welcher Weise bestraft wurde, bleibt anonym um Vorurteilen vorzubeugen. Alle 16 Mitglieder des Gremiums sind ASB-User. Die Gremiumszusammensetzung findet ihr immer hier.

Viel Spaß im Austrian Soccer Board!