Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

aurinko

Members
  • Content Count

    5,464
  • Avg. Content Per Day

    4
  • Joined

  • Last visited

About aurinko

  • Rank
    Postinho

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Weiblich

Recent Profile Visitors

4,953 profile views
  1. Handelt es sich dabei vielleicht um die von Alaba angeprangerten Studien? https://sport.orf.at/stories/3061546/
  2. So und das mit den Radwegen in Innsbruck wäre nun auch geklärt - die sind ab morgen auch wieder auf. Ich bin ja nur 1x in der Zeit mit dem Rad in die Arbeit gefahren (bei -5°C in der Früh war es mir dann doch zu kalt) - und zwar über den Innrain, das war jetzt weniger spaßig.
  3. Ja, aber mit dem besagten Post hast du nicht angedeutet, dass Platter gedenkt die Regeln zu ändern und du das wieder mal weist, wie man aus diesem Post entnehmen kann: Du hast nur das nachgeplappert, was @fcw_1913 und ich davor schon geschrieben haben - nämlich das die Quarantäne angesichts der aktuellen Zahlen nicht mehr vertretbar ist.
  4. Bei über 20°C aber alles andere als angenehm. Die Maske habe ich nur vorne, den Schal darf man sich mind 2x rumwickeln und hat ihn auch im Nacken.
  5. Und in welchem Post - ich kann mich an keinen erinnern. Du wusstest gestern ja nichteinmal, dass wir in Tirol andere Beschränkungen haben.
  6. Bei deinen ist gestreift außen - die Bänder sind innen. Ja, bei den meisten ist es so - wir haben in der Firma aber welche wo blau innen und weiß außen ist (erkennt man am Firmenaufschrift - auf der weißen Seite und den Bändern auf der blauen Seite).
  7. Danke - ich habe nur den tt Blog laufen. Dann ist es eh so wie ich gefordert habe - damit steigt dann auch gleich mal die Akzeptanz der Tiroler (insbesondere Innsbrucker) Bevölkerung. Wenn es die Möglichkeit gibt sich in irgendeiner Form sich legal und ohne den anderen auf die Füße zu treten zu bewegen, kann man auf gewisse Sachen auch verzichten. Klar ein paar unverbesserliche Deppen wird es geben - aber die hast auch im Winter bei Lawinenwarnstufe 5. Da bleibt nur die Hotspots (Parkplätze, Martinswand, Streifen auf der Brennerbundesstraße und ähnlichen Passstraßen) zu kontrollieren. Fraglich ist jetzt noch, was sie mit dem Radweg in Innsbruck machen?
  8. und dazu halt auch über den Ortsgrenzen hinaus etwas sparzieren gehen. Denke ich werde am Wochenende mal nach zum Lanser See hoch- und wieder runter latschen.
  9. Nachdem in den anderen Bundeländern Laufen bzw. tw. sogar Radfahren möglich war, sollte dass auch für uns gelten oder? Dass Skitouren, Wandern im Hochgebirge (da liegt derzeit eh noch Schnee) und irgendwelche Radausfahrten zum Brenner hoch nicht drinnen sind sollte selbstverständlich sein. Aber Laufen und eine kleine Radtour entlang des Inns am Samstag sollte nun wieder legal möglich sein? Wo hast du jetzt wieder was angedeutet?
  10. Yes - das war dass was ich gefordert habe. Alles andere wäre auch wirklich ein Scherz gewesen.
  11. Ein gewisser Selbstkostenpreis ist ja ok - aber 1€ pro Maske ist glatt eine Frechheit. Die muss man halt kontrollieren. Keine Sorge da wird die Polizei schon rumgehen und schauen, dass die Leute wirklich nur zum Einkaufen da sind und nicht auf den Sesseln der nicht geöffneten Restaurants bzw. Stufen o.ä. sitzen. Wann gibt Platte heute eigentlich seine tägliche PK? Ja - aber wie lange soll man zuwarten. Die Alternative wäre nur kompletter Lockdown bis ein Medikament verfügbar ist - und wie geschrieben, das ist frühestens Ende des Jahres der Fall. Wenn man Pech hat aber auch erst in 5 Jahren. Irgendwann muss einfach eine leichte Normalisierung des Lebens her bzw. muss man akzeptieren, dass der Virus halt immer um uns rum ist, der ein oder andere stirbt. Aber das ist im Gegensatz zur Aufrechterhaltung des kompletten Lockdown das geringere Übel. Nein - insbesondere wenn man vom Freien reinkommt.
  12. Ja aber wenn jeder mit seinem Wagerl vor der Kühltheke steht, muss sich der der daran vorbei will, erst recht seitlich durchzwängen und der seitliche Abstand wird nicht mehr eingehalten. In 90% der Supermärkte sind die Gänge ja mittlerweile so schmal, dass 2 Wagerl gar nicht mehr (wenn dann noch irgendwelche Körbe mit Sonderangebot in der Mitte steht) oder halt nur sehr knapp vorbeikommen.
  13. Weil wir das Thema gestern kurz hatten https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/04/02/bah-arzneimittelhersteller-sind-systemrelevant Sind jetzt zwar nur dt. Zahlen, die ich heute bekommen habe. Aber in Österreich wird die Situation noch schlimmer sein, denn bei uns wird noch bedeutend weniger produziert, wir kriegen die Sachen oftmals aus GER (ich rechne nicht, dass mehr als 50 Wirkstoffe bei uns im Land produziert werden). Das soll zeigen wie abhängig von Importen wir da sind und zu welchen Problemen es führen kann, wenn ein Land einen Exportstop verhängt oder aufgrund der Coronacrise die Produktion heruntergefahren werden muss / Mangel an Rohstoffen kommt.
  14. Kompletter Schwachsinn: Mir geht dieser Drosten schon gewaltig am Senkel, der redet auch nur, damit er was zum reden hat und jetzt mit jedem Interview selbst mordsmäßig Kohle machen kann. Aber vom wissenschaftlichen Inhalt wiederspricht er sich selbst ständig - bzw. betet nur das vor, was andere vor ihm bereits erforscht belegt haben.
  15. Vor allem würde sich dann auch die Situation in Innsbruck etwas entzerren - wenn die Leute in die umliegenden Orte dürften. Klar Hochgebirge sollte weiterhin verboten sein - aber was spricht dagegen, wenn man am Inn etwas landauf- bzw. abwärts radelt, hoch nach Igls fährt und durchs Viller Moors spaziert oder im Stubaital entlang der Ruetz. Ganz viel Platz wäre jetzt in Seefeld - da hast auch keine Touristen mehr. Abgesehen von den anderen depperten Regelungen wie mit dem Einkaufen in der Nachbargemeinde (ich sag nur O-Dorf). Ja, aber auch nur weil die Polizisten hier jetzt komplett am Rad drehen. In Innsbruck wurde einerseits alles gesperrt (wo sollen die Leute denn hin). Ich habe am Wochenende Polizisten beobachtet, die Eltern bestraft haben weil ihre Kleinkinder (so bis 6 Jahre) beim Sparziergang mit Rad / Roller o.ä. unterwegs waren. Und alleine über 100 Leute hat es im O-Dorf erwischt, die verbotenerweise in der Nachbargemeinde (Rum) beim Hofer, Merkur, Interspar einkaufen waren. Das O-Dorf ist der bevölkerungsreichste Stadtteil Innsbruck mit ca. 10.000 Einwohner in dichtstehenden Hochhäusern - hat aber nur 2 kleine M-Preis. Direkt an das O-Dorf angrenzenden ist ein Gewerbegebiet entstanden - blöderweise halt im Nachbarort. Aber für viele Bewohner des O-Dorfs liegt der Merkur halt deutlich näher als der M-Preis. Und diese Supermärkte haben halt auch die entsprechende Größe, damit sie die Leute aufnehmen. In den M-Preis kriegts vielleicht 15 Leute rein, dann kann der Abstand wieder nicht eingehalten werden. Und das sind halt vollkommen sinnlose Regelungen - die angesichts der derzeitigen Entwicklungen eigentlich schon mit dem heutigen Tag aufgehoben gehören (bei dem Wetter diese Woche wird's wirklich lustig). Wenn Platter auf die Quarantäne auch nach dem 13. beharrt, dann kann man ihn mit Orban in die Schublade stecken.
×
×
  • Create New...