SCR-GW

Members
  • Gesamte Inhalte

    3.725
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über SCR-GW

  • Rang
    Bella gerant alii - tu felix austria nube

Kontakt

  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
  • Interessen
    n\a

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Deine Handynummer
    n\a
  • Lieblingsverein
    SK RAPID WIEN
  • Selbst aktiv ?
    nein
  • Beruf oder Beschäftigung
    Spedition/Logistik
  • Bestes Live-Spiel
    einige....
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Auch einige...
  • Lieblingsspieler
    Lionel Andrés Messi
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    anderen Underdogs
  • Lieblingsbands
    Depeche Mode, Erasure, REM, New Order, Billy Idol, D. Bowie,...
  • Am Wochenende trifft man mich...
    @home
  • Lieblingsfilme
    Dogma, Fight Club, American Beauty, Bube,Dame,König,Gras , Snatch, Fargo, The Big Lebowski, Trainspotting,Mulholland Drive...
  • Lieblingsbücher
    alles von Bret Easton Ellis
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Zufall (google)

Letzte Besucher des Profils

6.669 Profilaufrufe
  1. Zumindest gewinnt (bzw. verliert nicht) jetzt auch wieder solche Spiele, das kann man durchaus als Verbesserung sehen. Schade für die Serie von Strebinger, der hat sich heute wieder eine eigene Nennung verdient.
  2. Endlich aus, hätte nicht mehr an die 3 Punkte geglaubt....
  3. Tieferstehen und zur Entlastung Konter konsequent zu spielen ist ja durchaus legitim, und wenn richtig gemacht auch positiv. Nur warum sollte das heute Plan B. sein? Man hat das ja seit der Pause gespielt (durchaus berechtigt wenn man 2:0 führt), aber es gab dann keinen Plan B als man den Zugriff mehrheitlich verloren hatte.
  4. Doch, aber nicht heute, nicht wenn man den Zugriff ziemlich verloren hat. Zumindest die "logischen" Einwechslungen haben aber das ganze etwas beruhigt.
  5. Wäre einmal interessant. Kann mir aber kaum vorstellen das es diesen wirklich gibt. Sonst hätte ja Djuricin nach den ersten 25 min. reagieren müssen und Keles entfernen etc. Es sieht eher immer so aus als das eine Pausenführung den Großteil unserer Mannschaft dazu verleitet sich in Hz. zwei einmal zurück zu nehmen und "schau ma mal" zu betreiben...
  6. Wahnsinn, sobald der Gegner wieder etwas aktiver wird und sich etwas auf ins einstellt ist es sofort vorbei mit der Herrlichkeit. Gsd hat man zuvor diesmal 2 Tore gemacht, so kann man zumindest auf ein Unentschieden hoffen... Dumm, dümmer, Rapid leider wieder mal.
  7. Man hat ja seit der Pause darum gebettelt, manchmal stellen wir uns wirklich extra doof an, da spielt man weiter bevor man wechselt etc...
  8. Leider ist unser Umschaltspiel heute irgendwas. Sturm macht das wesentlich cleverer, und steht mit 2-3 schnellen Aktionen vor unserem Strafraum, während wir taktisch/im Kopf am Feld leider oft sehr langsam reagieren. Djuricin hat insofern heute alles versucht, die Mannschaft macht halt wenig draus und Sturm nutzt das Recht schlau aus... Zusätzlich natürlich die üblichen individuellen Fehler bei uns immer wieder wo man weitere Graue Haare bekommt. Bleibt zu hoffen das man das noch über die Zeit bringt und den einen Punkt mitnimmt.
  9. Wenn man das Spiel gegen Sturm hernimmt gibt es da nix was "Angst" machen sollte. Aber unser Problem ist und bleibt die Chancen-Verwertung, und ich befürchte die wird uns hier wieder das Genick brechen und einen vollen Erfolg (3 Punkte) verhindern. Insgesamt sollten wir aber gegen diese Austria zumindest nicht verlieren, dazu sind dort zu viele verletzt etc..
  10. Ich gebe @TomTom90 hier recht. Aktuell sind 3 Punkte gegen St. Pölten in einem Heimspiel eigentlich "Pflicht". Das sind genau die Punkte die wir brauchen um in der Endabrechnung wieder den EC zu erreichen. Und das bei aller "Demut" und in dem Bewusstsein das wir noch sehr lange brauchen werden bis man (spielerisch) wieder da ist wo man hin will. Hier mit 0 oder 1 Punkt am ende dazustehen wäre die nächste "Niederlage" und würde uns auch aktuell kein bisschen weiter bringen, im Gegenteil. Und trotz aller Demut darf man als Rapid schon auch den Anspruch stellen gegen St.Pölten in einem Heimspiel zumindest den Sieg zu fordern, von "Kantersieg" o.ä. spreche ich da nicht ! Gerade in diesem Spiel wäre es natürlich ebenfalls wünschenswert wenn man halbwegs sicher & Attraktiv auftreten kann um die div, "Besucher" der Mitglieder-Aktion davon zu überzeugen auch noch einmal (ohne Aktion) zu kommen, das wäre allerdings nur das "icing on the cake" => viel wichtiger wären mir wenn hier 3 Punkte, halbwegs souverän und ohne Zittern bis zum Schlusspfiff eingefahren werden.
  11. Verdiente 3 Punkte trotz allem, allerdings wenn der Schiri das Tor nicht gibt (was korrekt wäre) möchte ich nicht wissen wie es heute ausgegangen wäre... Aber insgesamt sieht man das es wohl noch lange dauern wird bis man dort ist wo man hin will. Der massive Raum wird nicht optimal genutzt, wie wir unsere Konter ausspielen ist ein Witz und die Chancen-Auswertung eine Katastrophe... Einzig die Abwehr war heute wirklich gut, allerdings doch das eine oder andere mal Glück bei hohen Bällen von M'Burg. Das positive sind sicher die 3 Punkte, das tw. durchaus nette Kombination dabei sind und es endlich einen kleinen Aufwärtstrend (Punktemäßig) gibt.
  12. Naja, wir hatten heute massiv Raum da M'Burg sehr lange wirklich erst sehr tief verteidigt hat, gemacht hat man aber enttäuschend wenig daraus. Die Chancen-Auswertung wie immer eine Katastrophe. Einzig die Verteidigung steht bis jetzt gut, außer (wie von dir schon geschrieben) bei hohen Bällen hat man bisher durchaus auch Glück gehabt in 1-2 Szenen.
  13. Viel Stückwerk, wenig Licht und noch sehr viel Schatten... Mal hoffen das da nicht wieder irgendein Schuss irgendwie reingeht von M'Burg und es 1:1 endet...
  14. Wichtig auch das man hier noch vor der Pause sowohl den Ausgleich (danke Sallinger) und auch die Führung gemacht hat. Pfeifenberger hat gottseidank auch nicht die Möglichkeiten und Finesse hier eine taktische Änderung vorzunehmen die uns dann wieder 20-30+ Minuten vor Probleme stellt bis reagiert wird. Wenn es bei Schwab weiter so bergauf geht kann man langsam die richtig schlechten Spiele die er am Anfang der Saison abgeliefert hat auch vergessen.
  15. Heute darf man insgesamt zufrieden sein. Der sehr schwache WAC zur rechten Zeit am rechten Ort. Hoffentlich kann man hier Schwung gegen Mattersburg mitnehmen, das wird eine wesentlich schwerere Geschichte.