Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 27.03.2018 in all areas

  1. 87 points
    ton1z

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

  2. 74 points
    LiamG

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

    Ans geht no DANKE RAPID!
  3. 61 points
    TomTom90

    Fanszene Hütteldorf

    Sehr gut, dass jetzt auch mal von Fanseite Richtung Krankl geschossen wird. Was der in den letzten Jahren gegen Rapid feuert und sämtliche Einladungen des Präsidiums, wieder aktiv im Verein mitzuarbeiten, abschmettert, nur weil er eingeschnappt ist, dass seine Hawarapartie Kirisits und Fani 2013 nicht zum Zug gekommen ist, ist ein Wahnsinn und für mich demontiert er schon sehr lange sein Denkmal damit. Werd ihm das lange nicht verzeihen, dass er weder beim Hanappi-Abschied noch bei der Weststadion-Eröffnung, geschweige denn beim Leitbild-Video dabei war. Und das als Jahrhundert-Rapidler. Würde heute nochmal gewählt werden, er würde es wohl nicht mehr werden. Er hat als Spieler Großartiges für diesen Verein geleistet, aber eines gilt auch für Hans Krankl und zwar dasselbe wie für jeden Spieler/Trainer/Funktionär und Fan. NIEMAND ist größer als Rapid! Und wenn ihm Rapid so extrem am Herzen liegen würde, hätte man wohl eine Lösung gefunden, die für alle gepasst hätte.
  4. 58 points
    TomTom90

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien

    Hier tun sich wieder menschliche Abgründe auf bei manchen Usern und auch Mitarbeitern des "richtigen Vereins". Ein Mensch, der in seinem Leben eh schon gestraft genug ist und im Rollstuhl sitzt, will sich einfach nur das Wiener Derby im Stadion anschauen. Er probiert es auf nette Art und Weise, die Schikanen des FAK zu umgehen und eine Ausnahme zu erhalten. Diese schmettern die Anfrage ab, ganz großes Kino. Im violetten Channel wird immer wieder auf Marek & Co. hingedroschen wenn irgendwas nicht passt. Ich trau mich zu behaupten, dass es so ein Szenario bei uns nie geben würde. Selbst wenn alle Rollstuhlplätze vergeben wären, würd der Andy auch einem behinderten Austria-Fan, den Matchbesuch ermöglichen. Und mir ist lieber man drückt hin und wieder ein Auge zu und begegnet dafür den Fans auf menschlicher Ebene auf Augenhöhe, als die Schiene, die in Wien-Favoriten abgezogen wird. Unfassbar miese Art und Weise der Verantwortlichen und bestätigt mich warum ich Fan des wirklich richtigen Vereins bin!
  5. 55 points
    LiamG

    Der Konkurrenz-Thread

    Er muss eh nichts dazu sagen. Er soll aber auch ruhig sein wenn bei uns etwas passiert, gesungen oder gezeigt wird. Mir ist auch der Route 88 Typ egal in der Kurve solange er sich an die Regeln (Gesetze) hält und ich nichts mit ihm zu tun haben muss - ist ja nicht so als würde es Leute mit diesem Gedankengut nicht auch bei uns geben. Mich stört einfach nur diese scheiss Scheinheiligkeit der Violas in den letzten Jahren. Dieses "Wir haben aussortiert, wir greifen durch, wir sind viel besser als Wien 14". Ich könnte jedesmal kotzen. Im Austria Channel das selbe. Bei Rapid haben die Fans das sagen, bei uns sind alle "bösen" weg, bei Rapid geht alles, alle Ustler sind weg usw....das Problem ist ja, dass das wirklich geglaubt wird. Beim FAK wurde vieles falsch gemacht was die Fanarbeit betrifft (dazu muss man nicht mal Szene Kenner sein um das zu sehen, bevor der erste kommt und meint woher ich das wissen soll), danach hat man einen Cut gemacht und weiter einiges falsch gemacht. Jetzt steht man vor einem Scherbenhaufen und will dem Stadtrivalen - bei dem es trotz sportlicher Erfolglosigkeit unerklärlicherweise Fanmäßig weit besser läuft - bei jeder Gelegenheit ans Bein pissen. Also anstatt zu schauen selbst endlich wieder Zuseher und Fans ins Stadion zu bringen versucht man in jeder erdenklichen Form dem einzigen Verein der einen halbwegs präsentablen Zuschauerschnitt hat dessen Fans zu vergraulen (gefährlich, homophob, nicht Familientauglich, pyro, bla bla bla). Selbiges gilt für die Medien und auch für die Liga die hier klar mir zweierlei Maß misst (für mich noch immer das beste Beispiel: wir bei der Admira wo das Spiel unterbrochen wurde und die Austria bei der Admira wo genau nichts passiert ist). Aber ich hole zu weit aus, es würde ja schon ein Blick auf das gestrige Spiel genügen. Da wird ewig geheult wegen dem Schlag die.... Gesang (den ich zugegebenermaßen auch entbehrlich finde, zumindest in Spielen gegen andere Vereine) und gestern in einem Spiel wo man Rapidler und auch Austrianer teils aussperrt um "Familienfreundlicher" zu werden bringt man eine fette "Hütteldorf zerstören" Choreo Findet ein MK dies passend? Kann mir nicht vorstellen, dass an von offizieller Seite nichts davon wusste. Dass dann noch jemand verletzt wurde weil ein Idiot der Meinung war etwas zu werfen setzt dem Ganzen ohnehin die Krone auf. Was man so hört war es aber auch nicht der einzige Werfer (Becher und Co dürften auch geflogen sein). Spielt im Happel eher keine Rolle wenn nicht gerade ein Ordner oder sonst wer dort steht aber im neuen Stadion schau ich mir an was passiert. Und alleine wegen dieser Scheinheiligkeit und den Aktionen bzw. Kommentaren habe ich speziell einem MK gestern jedes Gegentor und neue graue Haar vergönnt. Keine 12.000 Zuschauer bei einem Derby im Happel - well done FK Austria Wien.
  6. 53 points
    sturmfan77

    Cup: SK Sturm Graz - SK Rapid Wien 3:2

    Ihr Rapidler, mein Herz ist tief schwarz-weiss und daher bin ich heute sehr glücklich. Ganz ohne falsches "Einweimberln", Schönwetterfaktor und falsche Verbrüderung: Ihr habt gestern auch wesentlich dazu beigetragen, dass es einfach ein genialer Abend war. Fanfanatisch, lauftechnisch, spielerisch, kämpferisch - und den Interviews zu schließen seid ihr auch faire 2. Sieger. Bravo an grün-weiss, und schon jetzt alles Gute im Europacup. Ich bin keiner, der provinziell über Wien herummault, nein - ich liebe unsere Hauptstadt für alles was sie abseits des runden Leders bietet. ORF hin oder her, von Pariasek bis Prohaska, von Bregenz bis Eisenstadt: Solche Spiele wollen ALLE öfters in Österreich sehen. Dafür ist man Fan - und nicht für die Milliarden-Beine eines Neymar, die Dauer- Bayern-Meisterfeier oder den x-ten Championsleagueabend mit einem der "großen Vereine" ... Schwarz-weisse Grüße aus dem Süden!
  7. 51 points
    Mecki

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

    Krätschmar hat sich jedes einzelne Gegentor verdient, dem vergönne ich es so richtig mit seiner anti-rapid Kampagne. Der richtige Verein ist die Nummer 1 von Wien
  8. 48 points
  9. 46 points
    Fuxxl

    Die Database von Martinovic

    Die Geschichte geht ja noch weiter, denn das Kind hat dann "mohrenbräu" erfunden
  10. 43 points
    thebodi

    Katzian, adieu

    Der Herr Präsident darf auf eine glanzvolle Amtszeit zurückblicken. Jetzt, von seiner Partei in noch höheres Amt und Würden gedrängt, ist es Zeit, diesem unglaublichen Arbeitspensum Tribut zu zollen. Das gleichzeitige Amt bei der Austria, das er überragend, professionell und ohne Rücksicht auf persönliche Seilschaften, sondern durch objektive, mutige Entscheidungen geprägt hat, kann und soll seinem öffentlichen Amt keine weitere Bürde sein. So schwer es uns als Austrianern fällt, diese persönliche Entscheidung zu akzeptieren, so nehmen wir sie doch in tiefer Dankbarkeit und Demut zur Kenntnis. So würde wohl mein Nachruf auf den Präsidenten aussehen, sollte er die Mut und die Konsequenz haben, seinen Hut zu nehmen. Keine Rede von Stöger, dem er den Posten des Sportdirektors verweigerte, kein Wort über die Task Farce, keinen Mucks über seinen Kumpel und Chef-Interviewer Charly (der dann ebenfalls abtreten darf), keine Miene zu seiner Haberer Partie, keine Rede von arroganter Art und zweifehaften Aussagen, und keine Genugtuung über seinen Abtritt. Genug, dass einer den Weg freigibt für einen echten Neuanfang. Meine Hochachtung, wenn er dazu den Mut fände. Wenn er es nicht tut und sich weiter selbst belügt, ist er wohl wirklich nur das was man ihm vorwirft: Ein Bonze, der sich gern feiern lässt wenn die Mannschaft über Ihren Verhältnissen spielt, von Fans, die viel von Ihrer Freizeit und Ihrem Geld opfer (ein Einsatz den ihn und seine VIP Klub Freunde gar nicht wertschätzen können), ein Vertreter einer Seilschaft, die primär darauf schaut, dass alle aus dem Umkreis versorgt sind, und weniger dass alles für den Verein getan wird.
  11. 38 points
    schleicha

    Fanszene Hütteldorf

    Zum Thema Farbe - nur falls du es nicht gesehen hast - scheint tatsächlich jemand farbenblind zu sein. Du, SKY und der Block - oder doch Tatar und Krankl. Abgesehen davon, dass es ihm niemand verbietet. Unpassend ist es aber eigentlich schon. Aber hat schon meistens einen Grund wenn Du auf Fragen in einem Posting nicht eingehst. So wie dieses Mal auch. Denn es gibt keine Beleidigung noch ein Verbot. Eins noch - weil es definitiv nicht stimmt: Er WAR der Inbegriff und könnte es jederzeit wieder sein. Derzeit IST er es aber definitiv nicht. Überlege dir dazu einfach Antworten zu den folgenden Fragen: Sieht man ihn bei Rapid Spielen manchmal, oder gar regelmäßig außerhalb von SKY? Folgt er den Einladungen des Vereins, der ihn als Jahrhundertrapidler geehrt hat für seine sportlichen Leistungen? Bemüht er sich um einen möglichst guten Ruf für den Verein anstatt nachzutreten, weil er und seine Kollegen nicht zum Zug kamen? Unterstützt er den Verein in anderen Bereichen um die Tradition und Geschichte hochleben zu lassen? Ist er wirklich stolz Teil (!) der Geschichte eines Zeitabschnitts von Rapid zu sein und nicht nur stolz auf sich selbst und seine glorreiche Vergangenheit? Hilft er neue Mitglieder zum Verein zu holen? Versucht er junge Leute für Rapid zu begeistern mit seiner tollen Karriere? Geht er als "Role Model" in Sachen Rapid positiv voran? Trägt er noch irgendetwas Positives für die Zukunft von Rapid bei oder arbeitet er sogar gefühlt eher dagegen, weil er keine Machtposition inne hat auf die er anscheinend Ansprüche stellt? Derzeit ist für mich wenig über vom "Inbegriff" und wenn er so weitermacht wird es immer weniger sein. Und genau diese Nachricht hat der Block ausgesandt. Er meißelt an seinem eigenen (verdienten) Denkmal, in dem er sich über Rapid und das Wohl des Vereins stellt.
  12. 38 points
    schleicha

    Fanszene Hütteldorf

    Die Aufregung ist ja komplett lächerlich. Wo bitte ist denn der "persönliche Angriff" oder die "Beleidigung" bei dem Transparent? Wem wird "ans Bein gepinkelt"? Weil sie schreiben "farbenblind"? Echt jetzt? Hat irgendjemand das Hemd gesehen? In Wahrheit ist es ein ehrlicher und gut gemeinter Ratschlag an Krankl sein Auftreten und Verhalten zu überdenken damit er sich nicht komplett ins Abseits stellt. Und ich kenne wenig Rapidler welche die Thematik "Krankl zerstört sich sein eigenes Denkmal" anders sehen. Egal wo bzw. ob sie überhaupt im Stadion sind. Er ist Jahrhundertrapidler - aber folgt keiner einzigen Einladung. Kommt nur für Geld zum Verein oder wenn seine Kumpanen etwas verdienen / Macht haben. Geht ansonsten trotz aller Vereinsbemühungen keinen Schritt auf Rapid zu und blüht am ehesten dann auf SKY auf wenn "es nicht läuft" in Hütteldorf. Und daher gilt eben was einige schon vor mir schrieben -> niemand ist größer als Rapid. Auch ein Krankl nicht.
  13. 37 points
    holybatman

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

    Berisha schwach? Echt jetzt? Wirklich? Ehrlich, ich habe überlegt, ob ich überhaupt auf diesen Blödsinn antworten soll. Aber lass Dir mal die folgenden Zeilen durch den Kopf gehen: Berisha hat heute unter anderem 2 Tore aufgelegt, davon eines mit einem sensationellen Paß aus der Defensive heraus (Ball weit in der eigenen Hälfte abgefangen und sofort in die Spitze gespielt!!!). Alleine das zeigt schon, wie wertvoll dieser Mann für uns ist und welche Wege er bereit ist zu gehen. Dazu wie gesagt das 4:0 mustergültig vorbereitet und ganz nebenbei während der gesamten 90 Minuten nahezu überall am Platz zu finden. Veton Berisha läuft sich für die Mannschaft, für den Verein die Lunge aus dem Leib und das sollte endlich mal anerkannt werden! Als man Berisha geholt hat, betonte Bickel sofort, dass er nicht als Goalgetter geholt wurde, sondern um der Mannschaft aufgrund seiner Einstellung, seines Kampfgeistes, und seiner Eigenschaft als (Zitat Bickel) "Mentalitätsmonster" Profil und Stabilität zu vereihen. Und das macht er - nicht nur heute - ausgezeichnet. Und weil ich vorhin von Goalgetter gesprochen habe. Es wird Dir wohl auch nicht aufgefallen sein, dass er in HZ2 nur aufgrund der Eigensinnigkeit von Louis Schaub (sei ihm gestattet, bei 4:0 egal) um einen wohlverdienten Torerfolg gebracht wurde. Und das nicht, weil er zufällig in der Gegend rumgestanden ist, sondern - wie heute beinahe ständig - mittlerweile auch ein gutes Stellungsspiel auf den Platz bringt. Wahrscheinlich bist Du zu jung, um Dich daran zu erinnern, aber mich erinnert Veton Berisha immer mehr an einen geissen Petar Brucic, der sich während seiner Zeit bei Rapid auch nie zu schade war, die Drecksarbeit für die Herren Panenka, Krankl oder Kranjcar zu machen. Und genau das hat erfolgreiche Rapid-Mannschaften immer ausgemacht! Ich denke, dass unsere Mannschaft 2-3 Berishas durchaus "vertragen" könnte. Denn für die feine Klinge haben wir die Herren Schaub, Murg oder Schobesberger, die allerdings blass aussehen, wenn ihnen nicht ein Kämpfer den Rücken freihalten würde. Nicht umsonst haben Stöger und Kühbauer damals Stefan Marasek immer wieder gelobt. Nein, nicht weil er Teil der legendären Daltons war, sondern sich dafür den Arsch aufgerissen hat, damit Stöger und Kühbauer glänzen konnten. Und genau das macht Berisha und ich finde, das macht er gut!
  14. 36 points
    N1ce *nd Sl0w

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

    ein kleiner feiner auszug aus dem vorbesprechungsthread der rosanen.
  15. 36 points
    satzberger

    SV Mattersburg - SK Rapid Wien 2:4 (1:4)

    76 000 Zuseher. Wahnsinn
  16. 35 points
    Gunner

    Fanszene Hütteldorf

    Dass manche einfach nicht verstehen, dass es bei dem Spruchband nicht allein um das hässliche Hemd ging, sondern ganz generell um Krankls trotziges Verhalten Rapid gegenüber in den letzten Jahren...
  17. 35 points
    Petroleum

    Die Database von Martinovic

  18. 34 points
    Lemmy K

    Fanszene Hütteldorf

    Hans Krankl ist eine absolute Frechheit! Benimmt sich seit Jahren wie ein kleines Kind.Das Transparent wird er verkraften.
  19. 34 points
    chrischinger86

    die Konkurrenz

    10 Jahre, 20 Titelchancen, 0 Titel - Glückwunsch zu einem titellosen Jahrzehnt an Rapid Wien.
  20. 33 points
    Trailer ist fertig Edit: neuer Link https://streamable.com/mztvr
  21. 32 points
    Jackson

    Fanszene Hütteldorf

    sehr kreativ
  22. 31 points
    mrbonheur

    FC Salzburg International

    Kennt den Unterschied zwischen das/dass nicht [x] Ist unglaublich dünnhäutig [x] Postet in einem anderen Vereinschannel, aber es interessieren ihn die Meinungen dort nicht [x] Heult im Rapid-Channel über die ungerechte Zensur herum und die Komplexe von RBSlern [x] Hasst RBS [x] Lach- und Sachgeschichten aus der Welt eines scharfsinnigen Rapidfans
  23. 31 points
    Lemmy K

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

    Eine Fotografien verletzt plus noch mehrere Wurfgegenstände in Richtung unserer Spieler (u.a.Trommelsticks),Ausgesperrte Nazis im Block,Hütteldorf Zerstören Choreografie.......#stolzbeimrichtigenvereinzusein
  24. 31 points
    elmod

    Stadionausbau/Stadionthread

    Ich kann immer noch keinen Baubeginn der Fußgängerbrücke/des Fußgängersteges erkennen. Ein U-Bahnanschluss und das fast fertig umgebaute Stadion wären schon da. Heute wollte mir ein älterer Herr, nach seinen Angaben ein "bereits seit 50 Jahren hier wohnender Anrainer" erläutern, dass im alten Horr noch nie - mit Ausnahme der Spiele gegen Rapid - mehr als 6000 Zuschauer waren. Dieser Mensch war nicht von der Wahrheit ("Internet - den Dreck brauch ich nicht") zu überzeugen. Wahrscheinlich ein Schrebergärtner, der auch an der rechtzeitigen Fertigstellung des Stadions massive Zweifel anmeldete ("schauens, was da noch herumliegt").
  25. 30 points
    #17

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

    Sehr cool von Grahovac. Bei dem hat man immer gemerkt, dass er sich sehr zu Rapid verbunden fühlt und dem Verein sehr dankbar war. Leider hat es fußballerisch nicht ganz für ihn gereicht. Ich fand ihn aber immer sehr sympathisch.
  26. 30 points
    Einsteiger

    [EL] FC Salzburg - Lazio Rom 4:1 (Nachbesprechung)

    Ich widme dieses Spiel: - dem ORF, der gestern eine Wiederholung von "Das Traumschiff" gebracht hat - jenen Kartenbesitzern die nach dem Spiel in Rom plötzlich erkrankt sind (Ausnahmen bitte verzeihen) - jenen Kartendealern die auf ihren 100 Euro+ Karten sitzen geblieben sind - all jenen die sich über die Aussagekraft meiner Glaskugel lustig gemacht haben
  27. 30 points
    echter-austrianer

    Stadionausbau/Stadionthread

    Stadiontour heute...es muss noch tüchtig geschafft werden.
  28. 30 points
    iceman

    Bild des Tages

    Mein persönliches "Bild des Tages" ... meine LASK Familie grüßt meine Tochter die am Donnerstag zur Welt gekommen ist.
  29. 29 points
    FleXx

    Fanszene Hütteldorf

    MADE MY DAY
  30. 28 points
    stifflor

    der stress mit den mädels

    nur wenn du eine Arbeitskollegin hast, die du gerne tupfen würdest und sie direkt nach dir aufs Heisl geht ... ansonsten gibt es einfach nichts herrlicheres als Scheißen zu gehen während man gerade bezahlt wird.
  31. 27 points
    MC MarkusW

    der stress mit den mädels

    Löst dein Problem zwar nicht, aber überleg mir grad, ob ich mir euer nächstes Spiel ansehe.
  32. 27 points
    schleicha

    2018: News, wichtige Termine, Sonstiges..

    Jeder der Strafen für Unschuldige fordert sollte sich sehr gut überlegen was das bedeutet und ob uns solche Verurteilungen auf Basis zufällig gewählter Merkmale wirklich nur im Bereich "Fußball" drohen. Man erkennt auch hier im Forum ganz gut, dass radikale Rechtsauslegungstendenzen wieder absolut salonfähig werden in der Gesellschaft. Es benötigt nur das gemeinsame Feindbild und schon schwingen die Mistgabel und die Fackel in der Hand. In diesem Fall begann es bei den Ultras, dann wurde erweitert auf die Fanklubs bzw. die organisierte Szene im ganzen Block, schlussendlich dann der ganze Block, usw. Leider beginnen die meisten erst dann ernsthaft über die Problematik (Unschuldige zu bestrafen) nachzudenken, wenn sie selbst davon betroffen sind. Merkt man auch gut bei so manchem Posting, wo die Kollektivstrafe so lange absolut richtig und wichtig ist (bzw. war), bis der größer werdende Umfang sie selbst plötzlich trifft. Bestes Beispiel: Ich will hier auch gar keine Beisldiskussion eröffnen, aber ich hoffe, dass der ein oder andere - egal ob stiller Mitleser, oder registrierter User, ob Rapidler oder von einem anderen Verein, ob betroffen oder nicht - reflektiert und wirklich darüber nachdenkt, was solch eine Entwicklung bedeutet und ob man diese, inklusive der Folgen, tatsächlich goutieren möchte.
  33. 26 points
    Lucifer

    Steffen Hofmann (SHFG)

    Was bitte ist das für ein Vergleich? natürlich schmerzt dieses Ende, denn es ist für immer... er prägte die letzten 15 Jahre wie kein anderer diesen Verein, alles was Rapid ist, ist zugleich er... er wird fehlen, der Ruf bei der Startelf Präsentation wird fehlen, es ist anders ohne dem capitano! Was für die älteren unter uns Krankl oder danach Schöttel war, ist für die jüngere Generation eben Steffen Hofmann, die Identifikationsfigur schlecht hin... und zudem ein gänzlich angenehmer und sympathischer Zeitgenosse, erdig, demütig und in seinen Taten gewissenhaft. Ein wahres Vorbild für die Nachkommen seiner Riege... auch wenn’s für Leute wie dich ein wenig weiblich vorkommen mag, aber das rührt unweigerlich Emotionen hervor! Ich empfehle dir den Abschied meines absoluten Lieblingspielers auf YouTube: Francesco Totti Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  34. 26 points
    LaDainian

    Cup: SK Sturm Graz - SK Rapid Wien 3:2

    Eines vorneweg, da kann Salzburg spielen was sie wollen - sowas wie heute werden sie niemals haben, da können sie verzweifelt Abos verbilligt hergeben und verschenken wie sie wollen. Diese Stimmung im Stadion, diese beiden Wahnsinns Fangruppen und dann so ein Spiel welches die beste Werbung für unsere Liga/den Cup ist. Eine verdammt geile Partie. Wir haben halt leider aus drei billigen Fehlern drei Tore bekommen, hätten sogar noch mehr kassieren können und dann reichen dann halt auch zwei Tore nicht. Mit Abstand bester Mann am Feld unser Kapitän, eine irre Partie. Alle eingesetzten AVs heute mit wirklich schlimmen Fehlern, sowas darf einfach nicht passieren. Und ja schlussendlich schafft es auch Schörgenhofer in dieses Post, zwei rote für Sturm nicht gegeben, die gelb/rote für Thurnwald lässt er stecken, Hofmann schliesst er dann doch wieder aus. In der Halbzeit muss er aufs Töpfchen, die Nachspielzeit ging am Weg zum Thron verloren, die Nachspielzeit am Ende der zweiten Verlängerung kürzen wir auch mal so auf zwei Minuten. Unfassbare Schiedsrichterleistung heute in beiden Cup Partien.
  35. 26 points
    Lucifer

    Der Konkurrenz-Thread

    Bist du dir sicher das man bei ihm die Schuld suchte oder das provokante Verhalten als Auslöser der Taten ausmachte? Die Problematiken um das Derby liegen in meinen Augen ganz wo anders. Das Thema Deeskalation dürfte eigentlich gar kein Thema sein, jedoch hat man bei vielen Vorfällen in der Vergangenheit nicht unbedingt klug und weitsichtig agiert, und hierbei ist weder Rapid noch die Austria aus irgendeiner Schuldigkeit zu nehmen. Gewisse Stigmata hat man sich beiderseits zu Nutze gemacht und diese dann weitestgehend für sich proklamiert und in einer Endlosschleife thematisiert. Begonnen hat dies meiner Einschätzung nach Mitte/ Ende der Stronach Ära. Die Violetten waren finanziell weit über uns an zu siedeln und RB hatte kürzlich Salzburg übernommen. Mit dieser finanziellen und der Vormachtstellung betreffenden Schieflage konfrontiert hat man seitens unseres Vereines Auswege/ Lösungen gesucht diese Schieflage zu kompensieren. Zu dieser Zeit waren die durchschnittlichen Zuseher Zahlen in etwa bei jedem der TOP 3-5 ausgeglichen auf eher mäßig niedrigen Niveau. Marek (der ist diesbezüglich das Master Mind) hat relativ früh das Potential unseres Vereines im Hinblick der Breitenwirkung sowie der Empathie erkannt und zudem durch das Stigmata "Tradition" eine nahezu beispiellose Marketingstrategie entworfen die uns langfristig sowohl konstanten Zuspruch als auch Identifikation schafften. Durch diese Strategie hat man sich , wie ich denke eher unabsichtlich, eine Alleinstellungsmerkmal geschaffen zumindest der Region des Ostens betreffend. Zu dieser Zeit war dies der Wiener Austria jedoch nicht wirklich ein Dorn im Auge, da sowohl wirtschaftlich als auch sportlich der Erzrivale (Rapid) nur bedingt eine Konkurrenz darstellte. Man beachte das die Austria schon damals eine Akademie, und 2 Fanshops betrieb, ausgenommen sind die 2 Meistertitel von uns. Dieser Aspekt änderte sich jedoch mit dem Ausstieg Stronachs (wobei die wirtschaftliche Basis noch weitaus länger von der Stronach Ära profitierte als durch diese in negative Zahlen zu geraten). Beide Vereine wohlgemerkt haben zu dieser Zeit immer am Rande des Konkurses gearbeitet, Rapid wohl weitaus exzessiver als die Wiener Austria. RB hat mit Salzburg unsere Marketingstrategie und deren Auswirkungen dann noch verschärft, denn man ist zusätzlich zur Traditionsschiene auch gegen den "Kommerz" gefahren. Dies bedeutete einerseits weiteren Zuspruch, jedoch auch zunehmend Unverständnis und zum Teil auch Abneigung und Hass gegenüber Rapid. Unsererseits hat man jedoch eher die positive Entwicklung wahrgenommen als die negative, auch im Hinblick auf den Erzrivalen. Die Austria hatte mit dem Einstieg RB ebenfalls mehr zu kämpfen als ihnen lieb war, vor Allem waren nebst dem wirtschaftlichen Defizit die sportlichen Erfolge zunehmend rarer geworden und deren Fanszene rieb sich dagegen vermehrt auf. Krätschmer erkannte diese Entwicklungen in gewisser Weise zu spät bzw. gab er Teilaspekte dieser Entwicklung keiner genaueren Betrachtung. Dazu machte er sich in gewisser Weise durch die 0-Toleranz Politik eine Baustelle auf die zwar kurzfristig fruchtete jedoch längerfristig gesehen massive Auswirkungen auf wirtschaftliche Aspekte hatte und noch immer hat. Durch die Zerschlagung der Fan Basis nahm er sich zudem eine funktionierende Executive innerhalb des Stadions. Ich nehme an das er dadurch den Verein als gesamtes als Gegenpart zu Rapid aufstellen wollte. Dazu passen dann auch Aussagen wie, Klasse statt Masse und familienfreundlicherer Verein in Wien usw...Marketing technisch eigentlich kein schlechter Schachzug, jedoch passierte etwas worauf er und der Verein aus geschichtlicher Sicht sogar nicht vorbereitet war. Gewisse Randgruppierungen innerhalb der Fanszene hatten durch das Machtvakuum plötzlich freie Bahn zu Plattformen welche sie zuvor in diesem Ausmaß nicht hatten. Ja bei uns gibt es diese Randgruppierungen auch und zu jener Zeit konnte man dies vermehrt auch im Rapiddorf und auf Doppelbannern begutachten, diesen wurde jedoch innerhalb der Fan Basis relativ schnell ein Riegel vorgeschoben. Dies bringt uns schon zu einem weiteren Reibepunkt zwischen den beiden Vereinen. Die Fanthematik und der Umgang mit diesen. Rapid hat für sich entschieden eine Konsenspolitik zu fahren, die Austria gänzlich eine 0-Toleranz Politik! Dies birgt unsereseits naturgemäß Probleme mit sich, jedoch auch nicht zu verachtende positive Entwicklungen. Die Austria hat im Laufe der Zeit enormen Zuspruch verloren, jedoch wirtschaftlich kaum etwas gemerkt, da sie aus geschichtlicher Sicht immer der betuchtere Verein gewesen sind und ein weitaus besseres wirtschaftliches Netzwerk für sich reklamieren konnten. Zweiteres ist immer noch so, jedoch hat Krätschmer mittlerweile verstanden das die Austria im Bereich des Zuspruches weit hinter Rapid steht. Das merkt man vor Allem an div. Marketing technischen Aussendungen im Bereich Plakate, Radio und Werbeaussendung, gipfelte in der Rekordmeisterfrage und endet vor Allem darin das er offensiv versucht Rapid und dessen Fans in ein schlechtes Licht zu rücken. Wir hingegen versuchten immer mehr das Thema "Tradition" aus zu schlachten und geben uns in Fragen der "Fanproblematik" immer etwas reserviert, dies hat enorme Auswirkungen im Bereich der öffentlichen Wahrnehmung und medialer Berichterstattung. Noch dazu hat diese Marketing Strategie eine enorm negative Entwicklung in Bezug auf das Verhältnis von Rapid Fans zum Erzrivalen genommen. Man schürte unweigerlich Abneigung und Hass und wurde/ wird diesem Problem nicht Herr. Natürlich mittlerweile gab es Generationswechseln auf allen Ebenen, die jene Strategie "wir sind Rapid und wer seid ihr" ohne einer gewisse Skepsis entgegneten und somit auch vollends auslebten bzw. leben. Die aktive Fanszene unsererseits konnte dadurch vor allem im Bereich des Zusammenhalts und der Identifikation punkten und hatten und haben dadurch auch enormen Einfluss auf die nächsten Generationen und deren Umgang mit dem Erzrivalen. Man kann am Ende wohl sagen das sich Rapid und die Austria nicht nur in ihren Farben trennen, sondern in fast jedem Bereich auseinander dividierten und gemäß ihren Strategien hüben wie drüben die Kontrolle verloren haben. Aktuell haben gegenseitige Provokationen und Anschuldigungen mehr Aufmerksamkeit als sportliche Erfolge. Die Austria hat zudem mit den regionalen Auswirkungen unser Strategie zu leben, auch wenn teils selbstverschuldet. Es wird auf jeden Fall an der Zeit das sich beide Vereine wieder an einen Tisch setzen und in gewissen Thematiken an einem Strang ziehen und vor allem eher ein harmonisches Verhältnis pflegen als das aktuelle. Beide Vereine haben ihre Problemfelder, beide haben massiven Aufholbedarf in vielerlei Hinsicht, da bedarf es nicht wirklich einem künstlich geschaffenen Kriegsschauplatz der keinen der beiden weiterhilft. Ein Anfang wäre schon gegeben wenn man beide Wege in der Fanproblematik als solche akzeptiert und versucht gemeinsam das Thema "Derby" wieder dort hin zu führen wo es in vergangen Tagen schon mal war, nämlich zu einem elektrisierendem Spektakel ohne Hass und Gewalt. In den Farben getrennt in der Sache vereint sollte in meinen Augen die Philosophie sein.
  36. 26 points
    DeusAustria

    Stadionausbau/Stadionthread

    Bei manchen hier muss man sich definitiv fragen, ob sie wirklich Austria Fans sind. In unserem Stadion kann es nicht genug violett geben. Ginge es nach mir, wäre auch das Gras violett.
  37. 26 points
    Hugo_Maradona

    SK Rapid Wien - SKN St Pölten 2:1

    Der Gogo hat bei mir jegliches letztes bisschen an Kredit verspielt. Spielerisch wieder eine Bankrotterklärung. Aber den SHFG in der 91. Minute einzuwechseln ist eine Frechheit. Eine Beleidigung. Blasphemie. Unverzeihlich.
  38. 25 points
    CornO

    Kartenbörse FCS - Marseille

    Einsteiger, der Robin Hood des ASB. Rächer der Entkarteten, der Beschützer von Treuen und Träumern.
  39. 25 points
    N1ce *nd Sl0w

    Fanszene Hütteldorf

    Alles richtig gemacht mit dem Banner! Das find ich aber fast noch besser
  40. 25 points
    Admira Fan

    Das Phänomen Dorfverein

    76.000 Zuschauer und ihr scheissts euch wegen dem fehlenden Online Ticketing an!
  41. 24 points
    schleicha

    Der Konkurrenz-Thread

    Das Urteil ist ein Skandal an sich. Mir fehlen die Worte - ich hoffe, dass sich hier die Medien auch damit befassen. Eigentlich sollte sich auch unser Verein zu Wort melden. Das ist ja bitte ein kompletter Witz diese Entscheidung. Unglaublich. Die Fanszene die schon eine Spielerkarriere beendet hat durch einen Böller, verletzt eine Frau zum zweiten Mal mit einem Wurfgeschoss (dessen Größenordnung weit über eine Münze, Feuerzeug, etc. hinausgeht) und dann gibt es so eine Strafe? Ja - so sehen faire und verhältnismäßige Urteile aus. Denn die Bösen gibt es anscheinend nur bei Rapid, uns sonst nirgends.
  42. 24 points
    XSCHLAMEAL

    Fanszene Austria Wien

    Klassiker - wann immer es zu einer Diskussion über „rechts“/“links“ kommt wird gerne vermischt. Nein, NIEMAND hier sollte den klassisch (wobei diese Definiton per se eine schwer einzugrenzende ist solange es nicht ins Extreme abdriftet) „rechten“ Menschen (sagen wir einfach mal - um es auf die Gesellschaft umzumünzen - VP, FP Wähler [shitstorm incoming in 3, 2, 1,...]) aus dem Stadion entfernen wollen. Diese "Pseudo"-Aufregung ist lächerlich. Ja, KEINER sollte eine Person im Stadion haben wollen der nach außen hin mit einer menschenverachtenden Einstellung zu Werke geht bzw. diese im Stadion zur Schau stellt – und hier zählt nicht ob es auf Fahnen, DH oder mittels einem „Sieg Heil“-Stirntattoo ist. Das hat im Fussball nichts zu suchen. Das hat bei UNS nichts zu suchen. Und kommt mir nicht mit linker Symbolik - welche bei uns btw nicht sichtbar ist. Dieses "aber DIE machen doch auch uuuur viel" ist abgedroschen und erinnert an die "fakenews", "lügenpresse" Polemik die leider Überhand genommen hat. Doch selbst wenn es diese "linke Symbolik" gäbe, in der Gesellschaft in der wir alle hier leben sollte jeder für sich wissen, welche "Seite" für die größeren Verbrechen steht. Und nicht für Verbrechen von vor Jahren, sondern für aktuelle Übergriffe - egal ob körperlich oder mittels extremer Propaganda. Trägt eine Person seine Einstellung für sich und unterstützt den Verein ohne die Gesinnung nach außen zu tragen (hier zähle ich aber auch Thor Steinar Wäsche in Schwarz-Weiß-Rot dazu – denn diese wird bewusst gewählt, da kann mir niemand etwas anderes erzählen), dann wird diese Person genauso im Stadion stehen/sitzen können ohne, dass man es verbieten kann (persönliche Einstellungen oder Präferenzen mit dem Umgang außen vor). Denn für Gedanken die eine Person in sich trägt kann man noch niemanden Verurteilen. Und nur weil eine Person eventuell im UST-nahen Umfeld ist, ist es schwer diese – ohne, dass sie sich etwas zu Schulden kommen hat lassen (und wenn es einschlägige Leute sind, dann wird es diese Schuld geben) - auszuschließen. Liefert die Person einen Grund, dann kann man sie ausschließen, hier ist es aber egal ob sie sich in einem Naheverhältnis zu irgendwem befindet oder nicht. Aussagen wie „Zeckenpolitik“ sind sowieso etwas wo man nur einen setzen kann. Die Aussage „Zecke“ für Linke ist eine einschlägige Wortwahl – und diese sollte man sich 2x überlegen bzw. sich nicht wundern, wenn diese Wortwahl eine gewisse Vorverurteilung zur Folge hat. Das einzige was noch fehlt ist die Erwähnung bzw der Vergleich mit der "Anti-Fa“... Auch hier gilt, Antifaschist sollte jeder halbwegs vernünftige Mensch sein. Dies wiederum impliziert NICHT, dass man mit bestimmten „Anti-Fa“ Gruppierungen in ihrer Art und Weise d’accord geht. Und damit verabschiede ich mich wieder.
  43. 24 points
    Rapidfan74

    FK Austria Wien - SK Rapid Wien 0:4 (0:2)

    Grahovac
  44. 24 points
    sundaydriver

    Der Konkurrenz-Thread

    lieber mit rapid um platz 8 spielen, als mit scheiß red bull die champions league zu gewinnen.
  45. 24 points
    QPRangers

    [V] Austria : Rapid

    Da war genug und nicht nur beim letzten Derby...Normale Fans angestänkert von aufgezuckerten angesäuselten Grünen, Kindern wurden Schals runtergerissen, Fans von Rapidlergruppen (5-6 Bsoffene Deppen) angegangen und ständig provoziert, Austrianer angespuckt, ununterbrochen Aufforderungen wie "Kumm her wennst wos wüst", "Wos is mit dia", "MIa segen uns vorm Stadion"...usw, Also ICH will mit dem Lurch nix zu tun haben und bin über die Maßnahme sehr froh und finde sie richtig, wichtig und notwendig. Schade für die gemässigten normalen Fans beider Lager, aber die Grünen können sich bei ihren eigenen Trotteln bedanken, Idioten wie erwachsene Menschen, die einem provokant geifernd ihre primitiven Tod und Hass Schals entgegenhalten...wie primitiv kann man eigentlich sein ?? Dazu hoffe ich, dass A und F mindestens 30 Minuten zu bleiben nach dem Spiel und dass zu E genug Sperrpersonal stehen wird. Leider ist das notwendig, traurig genug....aber wenn kriminelle immer gedeckt werden, der Verein Rapid es immer noch nicht (!!) kapieren will dann kommt halt sowas raus. Eigentlich sind Peschek, Bickel und Krammer die Oberzündler, diese Speichellecker.... Wie gesagt, sorry an die gemässigten und "braven" Grünen Fans von denen auch sehr viele bei den Derbys waren und über ihre "Gesinnungsgenossen" den Kopf geschüttelt haben...aber was zu viel ist ist zu viel und DANKE an den Verein Austria WIen für dieses deutliche Zeichen , SK Rapid ist offenbar zu unfähig, die richtigen Schritte zu setzen, die können nur heulen und jammern und zur Ethikkommision kriechen...
  46. 24 points
    Killbritney

    Stadionausbau/Stadionthread

    Entgeben einiger gegenteiliger Meinungen gibt es doch noch weitere Baufortschritte, die dem Betrachter nur bei einem Rundumgang auffallen werden Eck Süd / Ost: Vorplatz Süd: Süd: neue Stiege eingesetzt West: Asphaltierung schon fertig West: Begrünung (was für ein hässliches Wort) begonnen. Sagen wir lieber Bepflanzung Vorplatz Nord: Asphaltierung fast fertig Auch der unbeabsichtigte Biotop sieht sehr nett aus :-) Trainingsplätze: Hier wächst und gedeiht das Grün schon
  47. 24 points
    OoK_PS

    [N] SK Sturm Graz 0 - 2 FK Austria Wien

    Hochverdienter Sieg von euch, Letsch hat die Mannschaft verdammt gut eingestellt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das unter Fink nur annähernd so ausgesehen hätte. Hoffentlich geht sich der Europacup aus. Das Spiel zeigt auch, dass man die im Sommer angehäuften Legionäre aus aller Welt eher nicht braucht, um guten Fußball zu spielen.
  48. 24 points
    feulix

    Reise nach Rom - 5. April

    Da sich viele hier Eindrücke von der Reise wünschen, habe ich mir mal die Mühe gemacht, viel Spaß: Nach langer Busfahrt, kamen wir am Vormittag in Rom an, unser gemeinsamer Treffpunkt war der Park "Villa Borghese", ein wirklich schönes Plätzchen inmitten der Großstadt: Wenige Gehminuten entfernt ein schöner Aussichtspunkt auf die Stadt: Jeder hatte den Tag zur freien Verfügung, ich wollte möglichst viel von der Stadt sehen und so blieben die Topsehenswürdigkeiten wie beispielsweise das Kolosseum, Pantheon, Trevi-Brunnen oder Forum Romanum natürlich nicht unbesucht, das Flair ist schon ziemlich einzigartig: In den Vatikanstaat kam man leicht (auch ohne Passkontrolle) rein, die lange Schlange gab es nur beim Petersdom selbst, wer dort rein wollte, hätte 2 Stunden warten müssen: Sonne, Wolken und kaum störender Nieselregen wechselten sich während dem Tag stets ab, was zu schönen Fotomotiven führte: Rund um das Fußballstadion waren etliche andere einzigartige Sportanlagen, solch ein Tennisstadion mit antiken Statuen und Steinsitzplätzen habe ich zuvor auch noch nie gesehen: Der Bereich rund ums Stadion kann sich durchaus sehen lassen, der Einlass ins Stadion selbst war allerdings eine Geduldsprobe, 3-fache Kontrollen vor und im Stadion, Schuhe ausziehen und Ganz-Körper-Abtasten inklusive: Das Stadion selbst fühlte sich wie eine vergrößerte Version des Ernst Happel Stadions an, nichtsdestotrotz war die Stimmung einmalig, fast das ganze Stadion bebte nach Gegentoren und ich habe noch nie derart laute und intensive Fangesänge erlebt, Dortmund war wirklich nichts dagegen. Ein Highlight, bereits vor Spielbeginn, war der Lazio-Adler - ein lebensechter Vogel, der über die Tribünen flog und das Laziowappen trug. Aus unserer Kurve wirkte das Stadion sehr gut besucht, entgegen der Erwartungen war es sehr wohl ein wahrer Hexenkessel: Trotz der Niederlage war die Stimmung in unserem Sektor super, die Mannschaft wurde auch nach dem 4:2 bis zum Schluss unterstützt und angefeuert und bekam am Ende auch einen Abschiedsapplaus. Definitiv eine lohnenswerte Auswärtsfahrt und es wäre zu schön, sollte uns das Wunder daheim gelingen und wir im Halbfinale nochmal eine ähnliche Reise erleben können: Achja, die Busfahrt selbst war auch eine Gaudi, bei der Hinfahrt wurde Championsleague am Stream geschaut, bei der Rückfahrt gabs Frankfurter mit Gebäck, die direkt im Bus zubereitet wurden - und Biervorrat gabs natürlich auch genug
  49. 24 points
    TorpedoPeda

    der stress mit den mädels

    Wurde gestern von einer Freundin zu ihr nach Hause eingladen worden. Da ich in der Arbeit nie gacken geh, hab ichs natürlich nicht mehr zurückhalten können und bin bei ihr gangen. Während meinen 30 minütigen Schiss klopft die 3 mal an die Tür und meinte ich soll runter lassen weil die ganze wohnung schon verstunken ist. (Ich muss auch sagen, dass es keine mechanische Lüftung gibt und das Fenster ca 2 Meter über FBOK ist) Ich hab auch nicht runterlassen. Nach meinem intermezzo bin ich raus und die freundin ist voll angfressen am Sofa gsessn. Hab eh bissl ein schlechtes Gewissen aber wenn ich muss muss ich
  50. 23 points
    OoK_PS

    Willkommen in der Welt von Red Bull

    Das unterscheidet Salzburg eben von Basel. Dort gibts mittlerweile keine interessanten Kicker mehr, die jemand holen könnte, und es kommen auch keine nach. Dementsprechend billig lässt man sich von der Hütter-Truppe abkochen. Letztere wird im Sommer wohl auch ordentlich ausbluten. Bei Salzburg gibts hingegen keinen Grund zur Sorge, dass es zu einem Einbruch kommt, da läuft das Werkl mittlerweile viel zu gut und Abgänge können nahtlos durch Spieler ersetzt werden, die wieder potenziell zweistellige Millionensummen bringen.