wienaschnitzel

Members
  • Gesamte Inhalte

    274
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über wienaschnitzel

  • Rang
    Teamspieler

Kontakt

  • Website URL
    instagram.com/buliaustria

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid-RBS (0:3) 3:3
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Allen außer Deutschland
  • Geilstes Stadion
    Weststadion

Letzte Besucher des Profils

1.630 Profilaufrufe
  1. Ich weiß echt nicht was sich der Würstl erwartet. Die Polizei bevorzugt anscheinend ganz viele Kleingruppen sie individuell anreisen. Mit so einer Maßnahme wirds auch tatsächlich für Familien gefährlicher weil die gegnerischen Hools auf beliebige Kleingruppen warten werden.
  2. Die Polizei wird in ganz Österreich keine Corteos mehr erlauben. Quelle Wien Heute Stattdessen sollen die Vereine selbst organisieren und mit eigenen Ordnern sichern.
  3. Hier ist mein kleiner Zusammenschnitt.
  4. Kann man sich das nochmal anhören? Habs grad verpasst
  5. Über den Link seht ihr wieder meine Zuschauerstatistik der bisherigen Saison!
  6. Falls wer mein Gedankenprotokoll lesen mag: Ab etwa 15:00 steht die Corteo. Keinerlei Infos warum. Ca. 15:45 über Facebook (RHR) erfahren wir, dass die Polizei die Identität von allen Personen festellen möchte und alle mit einem Platzverbot belegt werden. Schon jetzt ist mir klar, dass dies bis in die Abendstunden dauern könnte. Ca. 16:10 Ich und ein Freund fragen einen Polizist, ob wir den Bereich verlassen dürfen, wir haben Tickets neben dem Auswärtsektor. Die Anfrage wird verneint. Neben uns fragen 2 Frauen ob sie auf die Toilette gehen dürfen, im selben Moment kommt vom Kollegen die Anweisung, dass niemand mehr aus dem Bereich gelassen wird, auch keine Frauen die auf die Toilette müssen. Um etwa 17:00 wird auf unserer Seite eine Polizeibarriere aufgebaut, links und rechts gibts es eine Schmale Öffnung. Ab jetzt werden etwa 2 Personen alle 5 Minuten rausgezogen und eine Identititätsfeststellung erfolgt. Von hinten drengt die Masse nach, vorne stehen etwa 50 Polizisten und schauen in der Gegend herum. Mit diesem Tenpo geht es bis zum Ende weiter. Auf Anfrage warum wir festgehalten werden antwortet ein Beamter "Heast ihr zündest da Bengalos neben Kindern, seids mir ned bös" Ca. 19:30 den ersten Menschen geht es nicht gut, bewusstlose Personen müssen durch die dichte Menge über den Polizeizaun getragen werden, Angegörigen wird gesagt, dass sie Kontakt aufnehmen können sobald sie selber draussen sind. Ich beschwere mich über die Kälte, daraufhin gibt es folgende Antwort der Polizei "Zünd dir halt ein Bengalo an, dann is dir wieder warm". Ab 20 Uhr: Anfragen nach Wasser und Essen werden ignoriert, der Boden wird immer gatschiger und die Temperatur kälter. Ich zittere am ganzen Körper, auch meinen Nebebnmännern ist sichtlich kalt. Die Polizei macht im selben Schneckentempo weiter. Ca. 20:30 Meinen Freund wird schwindelig und wir drengen uns bis zum Zaun vor. Zum Glück sind alle Eingesperrten hilfsbereit und versuchen den Weg frei zu machen. Ich darf nicht mit ihm raus, dafür stehe ich aber jetzt ganz vorne. Von hinten drückt die Masse nach, es fällt schwer richtig zu atmen. Die Polizisten ignorieren die Anfragen von verschiedenen Personen, warum die ID-Festsellung nicht schneller funktioniert. Genug Personal wäre auf jeden Fall vorhanden. Ca. 20:35 Von hinten drängt sich ein Mann durch, er sagt er sei Zuckerkrank und habe mehrere Banscheibenvorfälle. Ich hebe ihn zusammen mit anderen über den Polizeizaun. Im selben Augenblick unterhalten sich 2 Polizisten im Hintergrund und lachen fröhlich. 21:05 ich bin endlich frei, ich zittere am ganzen Körper, habe durst/hunger und meine Kleidung ist voller Gatsch. Der Polizist der mich durchsucht berichtet mir, warum wir hier festgehalten wurden (Gegenstände auf die Autobahn). Er ist aber auch der erste und einzige der sich für das Vorgehen entschuldigt und sagt "Ich weiß aber leider auch nicht, warum das hier nicht schneller geht."
  7. Es ist einfach eine Frechheit was da gesagt wurde! Ich habe nach ca. 1 Stunde bei 2 verschieden Polizisten gefragt ob ich gehen kann wenn ich den Ausweis herzeig. Beide male verneint. Auch durtfe ich eine Frau neben mir beobachten der es genau gleich erging. Beweisen kann man das halt leider nicht.
  8. Ist eigentlich der sicherste Weg, man hat nur gleichgesinnte um sich und vorne und hinten schütz einen die Polizei. Hinten am Rand zündet auch keiner Bengalos oder ähnliches. In dem Fall war allerdings die Polizei die Gefahr.
  9. Man muss sich in einem Rechtsstaat nicht dafür rechtfertigen wenn man in seiner Freizeit gerne zu Fußballspielen geht und dabei die (eigentlich) sicherste Anreise in einem Polizeigeschützten Marsch mitgeht. Hier wurde einfach mehr als 1300 Menschen ihre Menschenrechte für 7 Stunden verwehrt! Und das nur, weil sie zu einem Fußballspiel gegangen sind. WTF is falsch mit euch
  10. War gerade ein guter und kritischer Beitrag in der ZIB2!
  11. Lustig sich die Beiträge von Gestern 20 Uhr über die Mannschaftsleistung durchzulesen wenn man im selben Augenblick eine praktisch bewusstlose Person über eine Polizeiabsperrung heben musste.
  12. Wennst einen Diabetiker mit mehreren Bandscheibenvorfällen über eine Polizeiabsperrung heben musst und daneben Polizisten zuschauen und lachen. Heute wurden Menschenrechte ignoriert.
  13. West 2.Rang, aber wenn man den Polizisten die Tickets zeigt geht das hoffentlich.
  14. So jetzt ist es auch offiziell auf der Ultras Seite