derfalke35

Members
  • Gesamte Inhalte

    16.144
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

derfalke35 last won the day on 20. März 2017

derfalke35 had the most liked content!

10 User folgen diesem Benutzer

Über derfalke35

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Stmk
  • Interessen
    Astronomie,Fussball,

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid, Sporting, Leeds, Sportclub,
  • Selbst aktiv ?
    nein, ehermaliger 10er
  • Beruf oder Beschäftigung
    Selbständig
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid - Dynamo Dresden,
  • Lieblingsspieler
    Panenka,Scifo,Batistuta,Savicevic,Boskovic.Kranjcars,
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Belgien
  • Geilstes Stadion
    St. Hanappi, Weststadion ,Elland Road
  • Lieblingsbands
    Depeche Mode, Ärzte, Alpha Blondy,
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Pub,Weinlaube, beim Sternschauen, Fussballplatz
  • Lieblingsfilme
    Mein Vater, der Held
  • Lieblingsbücher
    Die Physiker, Der Besuch der alten Dame,

Letzte Besucher des Profils

11.054 Profilaufrufe
  1. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben Spieler die uns im Sommer verlassen haben, darauf hingewiesen, dass bei uns sehr viel negativ gesehen wird, sowas lässt mich aufhorchen. Mir gehts primär um die Grundstimmung im Verein und es gibt Aussagen die diese Stimmunglage mMn forcieren, auch Djuricin hat vor kurzem darauf hingewiesen. In so einer Phase sag ich bezüglich Ziele , dass wir nach 22 Runden die Top6 erreichen und primär von Spiel zu Spiel schauen müssen anders geht es nämlich nicht. Wir werden ja sehen was die Zukunft bringt, ich hoffe, dass uns unter anderem die Qualität von Schobesberger, plus jene von Kühbauer aus dieser Stimmungslage herausführen, wäre enorm wichtig für den ganzen Verein. 100% agree und darin sehe ich unser Problem, Siege gegen kleine werden quasi nicht gefeiert, sondern man ist froh die Erwatungshaltung erfüllt zu haben, so ein Blödsinn. Kein Sieg ist selbstverständlich, es werden zwar Siege erwartet, dennoch sind sie im Sport niemals eine Selbstverständlichkeit, müssen oft hart erarbeitet werden und dazu braucht es eine positive Grundeinstellung.
  2. Du liest scheinbar nicht wirklich was ich schreibe, anders kann ich mir das jetzt nicht erklären, ich hab geschrieben Top 6 ist ein muss und keiner sagt was vonwegen könnts eh ausscheiden, es geht mir darum, dass ich es unnötig finde jetzt solche Ziele auszurufen wo der neue Trainer gerade mal 2 Monate im Amt ist und wo wir eh auf der Suche nach Stabilität sind. Was glaubst wohl schreiben die Medien wenn wir aus dem EC ausscheiden ? Die Aussage ist doch ein Aufglegter für die Boulevardpresse. genau das meine ich, nix anderes.
  3. So meine ich es im Prinzip eh, denn selbst Erfolge, die wir eh wie einen Bissen Brot benötigen werden dann quasi als Scheitern hingestellt. Angenommen, wir verlieren gegen Spartak und gewinnen gegen die Rangers, (oder umgekehrt) dann haben wir 7 Punkte in einer äusserst ausgeglichenen und schwierigen Gruppenphase erreicht und man darf mit der EC Saison 2018 durchaus zufrieden sein, so wird aber (von den Medien mal fix) das Scheitern in der Gruppenphase ein Thema, weil wir ja ein Ziel verfehlt haben, daher mMn unglückliche Aussage. Es sind durchaus viele kleine Dinge welche Erfolg oder Misserfolg ausmachen.
  4. Sicher fällt Optimismus schwer, aber du hast es genau angesprochen, wir sind noch in allen 3 Bewerben vertreten, das ist äusserst positiv zu bewerten und sicher wünscht man sich diese erfolgreich zu absolvieren, aber man sollte von Match zu Match deken und nicht in unserer Situation großartig Ziele rausschreien, das hilft mMn überhaupt keinen. Gewinnen wir gegen den Lask und verlieren gegen Spartak wurde schon wieder ein Ziel verfällt, diese Aussagen vom Präsidium bauen unnötig Druck auf, wofür soll das gut sein ? Ein Cupaufstieg auswärts in Mattersburg ist ein gutes Ergebnis, vollkommen egal wie es entstanden ist, man ist weitergekommen, bei uns war fast Trauerstimmung. Ich kann mich noch erinnern, vor nicht allzulanger Zeit hat mal RBS gegen einen steirischen Landesligisten in Runde 1 oder Runde 2 im Elfmeterschießen den Aufstieg geschafft, die haben sich aber gefreut, weil Cupsiege keine Selbstverständlichkeit sind, drum sagt man auch im Cup ist alles möglich. Ich bin der Meinung, dass Rapid mometan in vielen Bereichen sehr unglücklich agiert, früher waren wir bescheidener und erfolgreicher.
  5. Ich sehe halt das unsere Ziele immer Richtung "Maximum" gehen, ob das in unserer Situation förderlich ist bezweifle ich, biiserl wenig großgoschert sein wäre mir lieber. Nach 22 Runden die Top 6 zu erreichen ist kein Maximum sondern ein Ziel welches man auch ausgeben muss, aber Cupsieg und 1/16 Finale wären für mich ein Bonus. Meiner Meinung nach wird da auch schon unnötiger Druck auch auf Kühbauer ausgeübt, die Aussagen vom Präsidium sind in letzter Zeit des öfteren unglücklich gewählt, würde mich freuen wenn ich länger nix lesen müsste.
  6. Top 6 muss ein Ziel sein gar keine Frage, Cupsieg finde ich gewagt, Cupfinale ist schon realistischer und ein Einzug ins 1/16 Finale ist mMn sehr spekulativ, da sowohl die Rangers als auch Moskau den besseren Kader haben und dann könnte nächste Woche am Donnerstag schon wieder ein Ziel verpasst worden sein. Vor einigen Jahren klang Rapid noch ganz anders, jeder kann sich ja selbst ein Bild machen. https://kurier.at/sport/fussball/fussball-bundesliga-zoran-barisic-fuer-klub-boss-michael-krammer-echter-wettbewerbsvorteil-fuer-rapid/137.754.545
  7. Im Endeffekt zählt wahrscheinlich nur, dass wir in Summe gesehen selbst in dem Jahr ohne EC einen Gewinn erzielt haben, natürlich aufgrund von Spielerverkäufen, anders war das ja nicht möglich, denn aus dem nationalen Geschäft haben wir in Summe ein Minus von 5mio geschrieben. Gogo war mit Sicherheit ein Leidtragender bezüglich der Gesamtsituation, aber man muss auch sagen, dass Spieler wie Schaub (bei ihm war es klar), Galvao und Kvilitaia den Verein verlassen wollten. Das wichtigste ist mMn, dass man wieder positive Energie in den Verein rein bringt und genau das tun die Verantwortlichen mMn zuwenig, da sehe ich große Defizite und dann schafft man auch schwer den Turnaround. Als Barisic 2014/2015 die EC Gruppephase gegen Helsinki verpasste und nach 18 Runden bei 26 Punkten hielt, war die negative Stimmung bei weitem nicht so groß, nun frag ich mich wer ist dafür hauptverantwortlich ? Am Ende der erwähnten Saison wurden wir Vizemeister, natürlich auch aufgrund eines groß aufspielenden Schobesberger in der Rückrunde der uns in dieser Saison (noch) nicht wirklich zur Verfügung stand.
  8. Top 6 versteh ich, Cupfinale wäre für mich ein Ziel und Überwintern in der EL ein Bonus., bei diesen Zielen kann nächste Woche am Donnerstag der Haussegen schon wieder schief hängen.
  9. so ist es, der hat in Summe diese Saison inkl. Nationalteam 1820 Einsatzminuten wenn ich richtig addiert hab, Schwab z.B: über 2000.
  10. ich finde Ivan war ein guter Transfer, bei uns werden die Dinge halt gerne negativ gesehen und ja ich weiß auch, dass die Leistung in der Meisterschaft nicht den Erwartungen entsprechen, aber gleich könnte ich sagen, ohne Schobesberger sind wir schon seit Jahren um eine Klasse schwächer, warten wir mal ab wenn Schobesberger zurückkommt, er ist ein immens wichtiger Spieler und viele Spieler mit seinen Qualitäten haben wir nicht.
  11. das stimmt schon, nur muss man eben auch akzeptieren, dass es österreichische Spieler gibt, welche vor einigen Jahren noch zu Rapid gegangen wären und das aktuell nicht tun würden, also braucht es Kreativität und die hat Bickel, sonst hätten wir tz.B. keinen Ivan. Mit Knasmüllner hatten wir mMn großes Glück.
  12. Ich versteh nach wie vor nicht, warum Bickel mit all den Informationen die wir haben, in Frage gestellt wird. Einerseits hatten wir offensichtliv nicht das nötige Geld für entsprechende Transfers, mMn wurden sogar bewusst Spieler verkauft da man ja auch nicht wusste ob man in die EL Gruppenphase kommt, andererseits brauchen neue Spieler auch immer eine gewisse Zeit bis sie integriert sind, vorallem dann wenn sie auch bei ihren abgebenden Vereinen keine Stammspieler waren. Unser Umfeld reagiert sehr sensibel hat man ja gesehen wie schnell wieder negative Energie in den Verein reinkam, sicher hat Bickel auch den einen oder anderen Fehler gemacht, aber das ist völlig normal, ich hätte gesagt wir können sogar froh sein wenn er verlängert. Momentan sind die "Hotspots" scheinbar Bickel und Schwab, beides kann ich nicht nachvollziehen.
  13. das stimmt auch, nur viele sehen halt die Zahlen von RBS und dann ist alles zuwenig.
  14. Versteh mich nicht falsch, es kann auch durchaus sein, dass Ljubicic da auch etwas unteschätzt wurde, aber geplant war., dass er bei Wr. Neustadt Einsatzminuten bekommt und man seinen Entwicklung genau beobachtet. Bickel bringt auf jeden Fall viel Ruhe mit, weiß nicht wie Müller in unserer jetzigen Situation reagiert hätte, der schon damals unter Barisc auf die Mannschaft hingepeckt hat. Wenn Spieler die Rapid verlassen den Sportdirektor aufmerksam machen, dass sehr viel negative Stimmung im Verein ist, spricht das Bände.
  15. Bickel hat das mal in einen Interview so kommuniziert, von da her hab ich es.