Jump to content

P200E

Members
  • Content Count

    4,646
  • Joined

  • Last visited

6 Followers

About P200E

  • Rank
    Kennt das ASB in und auswendig

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Bestes Live-Spiel
    1990 Öst : DDR, SCR : HSV 2009
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Österr. : Tschechien, WM 1990 Florenz
  • Lieblingsspieler
    Messi, Ronaldinho
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Spanien
  • Geilstes Stadion
    Sankt Hanappi
  • Lieblingsbands
    Amy Winhouse, Paul Weller

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Fussball, Vespa, Gscheid reden

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Grundsätzlich gilt die Unschuldsvermutung, und es wäre wohl sehr im Interesse von Kühbauer und Rapid, dass sich der Zeitungsartikel als maßlos übertrieben herausstellt, insbesondere dass sich herausstellt, dass es keinerlei physischen Kontakt gegeben hat. Andernfalls wäre das keinesfalls zu entschuldigen. Und genau deswegen, dass sich jeder hier vorstellen kann, dass man Kühbauer das zutraut (!) , u.a. genau deswegen kann ich mit unserem Trainer nichts anfangen. Auch ist mir unverständlich dass es dann sogar noch Stimmen gibt, die relativieren oder gar die unterstellte Handlung
  2. ich denke, Demir wird ab Sommer, egal ob bei uns oder bei einem anderen Verein, ev. sogar wenn er zu einem ganz Großen geht, schon mehr Spielzeit haben als heuer, allein deswegen, weil er sich natürlich in allen Belangen weiter entwickeln wird. Gerade in diesem Alter kann es schnelle und deutliche Schritte geben.
  3. https://de.wikiquote.org/wiki/Bill_Shankly "Einige Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es viel ernster ist!" - Sunday Times, 4. Oktober 1981 (Original engl.: "Some people think football is a matter of life and death. I don't like that attitude. I can assure them it is much more serious than that.") Zum Match an sich: da wir das Muttertagsessen mit unseren Buben hatten lief der Fernseher nur ohne Ton, erlaubte mir ab und an einen Blick zum Bildschirm, dachte beim Traumfreistoss dass nun die P
  4. wieso willst Wiener Linien und FavAC, Ankerbrot und Wienerfeld die Chance auf den CL Sieg madig machen?
  5. MMn kann man Kitagawa statt vielen bringen, aber nicht statt Kara. Selbst in Spielen wo es bei ihm nicht gut läuft ist Kara unersetzbar, allein was er an Fouls zieht. Kitagawa statt Kara würde eine Umstellung des Systems erzwingen.
  6. Ohne Hassgriechen bleibt es immer nur die Unterliga des Platzsturms
  7. nimm 5 x die Schulden der Austria und dann sind wir auf halbem Wege, schätz ich mal...
  8. aber jetzt wissen wir, warum der Sigi immer bei uns die Schuld sucht. Klassische Verwechslung wie in einer Komödie von Billy Wilder
  9. zum einen denk ich als Leitwolf wird er generell einen hochdotierten und korrekten Vertrag gehabt haben, also vermute ich mal dass er da nicht dazu gehört. Andererseits hatte er ja ein ziemliches Naheverhältnis, da kann es ja schon mal eine Zuwendung unter Freunden gegeben haben. Ohne große kriminelle Energie. Hoff ma das beste, sonst schießen die Kanonen des Sigi gleich wieder medial gegen uns. Was uns wurscht sein kann.
  10. und wie ich schon in meinem ersten Posting zum Spiel feststellte, gerade bei Schick sieht man, wie wichtig Matchpraxis und Einsatzzeit für das in die Mannschaft reinwachsen und Leistungssteigerung sind. Da hapert es bei Kitagawa gewaltig, aber die vor ihm Gereihten treffen halt regelmässig.
  11. spricht man das J im Namen des neuen Salzburg Trainers als J, spanisch als Ch aus, oder so portugiesisch mit Sch aus? Frage für einen Freund.
  12. gehen auch noch kaum Leute ins Stadion
  13. Als Zuschauer möchte ich es mit den Worten des unvergessenen Bruno Pezzey in der Waschmittelwerbung sagen: "des woa a hoarts Spü, Mama!". Leider kommt es immer wieder vor, dass wir nach einer Führung und einem fehlerhaften Gegner erst einmal zurückweichen, abwarten und auf die Fehler der anderen warten. Obwohl die unweigerlich kamen, war man dann in HZ 1 so überheblich, dass man daraus nicht Kapital schlagen konnte. Man hätte in HZ 1 den Sack zu machen müssen. Für die Mannschaft hingegen spricht, dass sie relativ knapp nach den Gegentoren trotz mäßiger Leistung und auch überschaubar
  14. wer weiß schon genau, was Maxi Wöbers geheime wirkliche Mission ist? Er ist vielleicht unser Mann für diesen schmutzigen Job...
×
×
  • Create New...