Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

filippinho

Member & Friend
  • Content Count

    11,044
  • Avg. Content Per Day

    3
  • Joined

  • Last visited

About filippinho

  • Rank
    ASB-Legende

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid, AS Roma
  • Selbst aktiv ?
    hobbymäßig
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid-Feyenoord '96
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Österreich-Serbien '08
  • Lieblingsspieler
    Francesco Totti, Andrea Pirlo, Steffen Hofmann, Branko Boskovic
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien, Ghana
  • Geilstes Stadion
    Hanappi was sonst
  • Lieblingsfilme
    Modern Times, City Lights, The Great Dictator, Matrix
  • Lieblingsbücher
    Der Fremde, Die 40 Tage des Musa Dagh, Die Welt von Gestern
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Internet

Recent Profile Visitors

11,236 profile views
  1. Trout (sonst ja eher recht zurückhaltend) auch mit klaren Worten bezüglich Astros: https://www.mlb.com/news/mike-trout-comments-on-astros-sign-stealing
  2. Sowieso. Damit müssen sie jetzt leben, selbst wenn sie in diesen Spielen gar nicht geschummelt haben sollten. Man darf nicht vergessen wie nahe die Teams in der AL 2017 beinander gelegen sind: Die Yankees haben sich knapp gegen die Indians durchgesetzt, die Astros wiederum knapp gegen die Yanks. Alle 3 Teams hatten das Zeug die WS zu gewinnen. Den Home Advantage gegenüber den Red Sox in der ALDS wiederum haben die Astros aber auch nur aufgrund ihrer "Leistungen" in der Regular Season. Selbst wenn sie das System in der Postseason nicht verwendet haben sollten, bleibt immer noch das Faktum, dass sie sich in der Regular Season einen unerlaubten Vorteil für die Postseason herausgeschunden haben.
  3. Die Entschuldigung der Astros-Spieler für das Sign-Stealing hat die Kritik und Wut eher noch befeuert, zumindest vorläufig: https://www.sbnation.com/mlb/2020/2/14/21137932/astros-cheating-mlb-players-response Code Bellinger z.B. mit recht deutlichen Worten.....Werden keine netten Auswärtsspiele für die Astros. Carlos Correa hier wiederum mit einer ausführlichen Stellungnahme, vielleicht die klarste Aussage zum dem Ganzen bisher: https://www.mlb.com/news/carlos-correa-on-criticism-of-astros
  4. Best of 3 für WC fände ich okay (wobei das Thema des Hin-und Herreisens bleibt), aber auch eher nur im jetzigen Format mit insgesamt 5 Post-Season-Teams pro Liga. Aufstockung braucht es mMn nicht und die Idee mit dem Aussuchen des Gegners finde ich auch ziemlich unpassend.
  5. Sowieso, das hat Hinch auch bestätigt. Was Anderes: Die Rays überlegen ZUR HÄLFTE nach Montreal zu übersiedeln, also zur Hälfte in Tampa Bay und zur Hälfte in Montreal zu spielen Gab es sowas schon einmal?
  6. Die diesjährige Fluktuation bei den Brewers finde ich auch beachtlich. mMn stehen die Chancen aber weiterhin ganz gut. Einerseits sind die Cubs nach Abgängen und mit Ansätzen eines rebuilds schwächer als in den letzten Saisonen zu erwarten, andererseits sind die Cards kein Überteam. Bei den Bucks fürchte ich, dass sie der Prügelknabe der Division werden....Die Reds wiederum scheinen auf ihre Chance zu spitzen und haben ordentlich aufgerüstet. Könnte also wieder eine der interessantesten Divisions werden.
  7. Bei den Buzzers dachte ich mir dasselbe wie Du! Das war absolut unbefriedigend....wobei es im Video etwas weniger krass wirkt wie noch im Text, aber ja, hier bleibt ein Beigeschmack. Wobei Hinch ja scheinbar wirklich nur eine Nebenrolle gespielt hat. Laut Interview hat er die Screens mit den Aufzeichnungen sogar 2x mit einem Baseballschläger zertrümmert. Naja, das stelle ich mir auch sehr seltsam vor: Der Manager des Teams zertrümmert wortlos die Screens und Cora, Beltran und Co bauen sie danach einfach wieder auf
  8. Hinch nimmt erstmals Stellung zum sign-stealing: https://www.mlb.com/news/aj-hinch-discusses-astros-on-mlb-network Interview ist recht okay, er übernimmt Verantwortung für alles und entschuldigt sich. Aus seiner Warte natürlich noch eine Spur leichter, da er ja nicht Hauptbeschuldigter war.
  9. Jo, hab mir dazu gestern auch 1,2 Berichte reingezogen, wobei ich immer noch nicht verstehe wie man anhand von Röntgen oder MR-Aufnahmen klassifizieren können will, ob jemand eher Starter oder Reliever werden wird.
  10. Danke für den Link, interessante Zahlen zu Betts, die noch einmal untermauern, was für ein außergewöhnlicher Spieler er ist, defensiv wie offensiv. Ich denke auch, dass sich die Red Sox zu wenig Chancen ausrechnen vorne mitzumischen (eigentlich ziemlich arg wie schnell der Zauber der großartigen 2018er-Mannschaft verpufft ist) und deswegen einen kleinen re-start versuchen. Die Abgang von Cora und die damit verbundenen Unsicherheiten mögen auch mitgespielt haben und den Willen Betts zum jetzigen Zeitpunkt ein großartiges Angebot zu machen ausgebremst haben. Was man auch nicht vergessen darf: In 1 Jahr ist er sowieso free agent. Wenn sie Betts wirklich wollen, können sie es immer noch machen wie die Yankees mit Chapman: Erst traden und dann, sobald free agent, wieder zurückholen . Das understatement bezüglich Padres überrascht mich: Mit der jetzigen Mannschaft und den Prospects, die da noch in der Pipeline stecken, sollten in den kommenden Saisonen schon Play-Off-Teilnahmen möglich sein (zumindest WildCard) oder überschätze ich die Padres da? Die Dodgers sind natürlich eine Kategorie für sich, aber Giants und Rockies kommen nicht wirklich vom Fleck und die D-Backs muss man halt schlagen.
  11. Ich finde es auf den ersten Blick für alle 3 Teams einen ganz guten Trade. Red Sox hat eh schon Jimmy erläutert, hinzuzufügen ist noch, dass sie mit Verdugo den Top-Prospect der Dodgers bekommen. Den wollten die Indians für Lindor haben, was die Dodgers abgelehnt haben. Dass sie ihn für 1 Jahr Betts ziehen lassen, überrascht mich schon, doch wenn es ein Team gibt, das solch einen Abgang ohne spürbare Folgen kompensieren kann, dann eh die Dodgers. EDIT: Ich muss korrigieren, es war 2B-man Lux, den die Indians für Lindor wollten. Verdugo war letztes Jahr für Bauer im Gespräch, weiß gar nicht, ob er dieses Jahr noch Prospect-Status hat.....Outfielder gegen Outfielder, eh optimal für die Dodgers. Price ist denke ich für sie in etwa gleichwertig zu Maeda und "Schmerzensgeld" von den Red Sox bekommen die Dodgers auch noch. Nicht zu vernachlässigen ist der Schritt der Twins: Der Abgang ihres drittbesten Prospects schmerzt zwar, aber mit Maeda bekommen sie einen erfahrenen Starter für die Rotation. Nach ihren bisherigen Zugängen/Verlängerungen und dem großen Fragezeichen über den Astros rücken die Twins in der AL damit zu einem der ersten Herausforderer der favorisierten Yankees auf. Dass Betts nicht bei den Padres gelandet ist, finde ich persönlich ein bisschen schade, auf der anderen Seite hätte es aber mMn für 2020 für die Padres nicht sonderlich viel Sinn gemacht für 1 Saison Betts mehrere Prospects zu opfern.
  12. Scheinbar steht der trade von Mookie Betts unmittelbar bevor, Gerüchten zufolge haben die Dodgers gegenüber den Padres die Nase vorne....
  13. Ich denke sogar auch ohne einen solchen Verlust brauchen sie wieder gute Prospects, im Moment sieht es für die Red Sox da eher etwas dünn aus.
  14. Die Padres @SturmUK scheinbar an Mookie Betts dran: https://www.mlb.com/news/padres-mookie-betts-trade-rumors-continue Das wär ja was.....
×
×
  • Create New...