Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

Pimmi

Members
  • Content Count

    3,283
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About Pimmi

  • Rank
    Posting-Maschine
  • Birthday 11/16/1979

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    93347882

Allgemeine Infos

  • Aus
    beim d-wogn

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SV Ried
  • Beruf oder Beschäftigung
    Business Intelligence Consultant
  • Geilstes Stadion
    blechlawine - gott hab sie seelig

Recent Profile Visitors

9,552 profile views
  1. ha - ich wusst ja wieso ich mir vor 8 jahren in kathmandu eine solche maske gekauft hab wobei: ich hätt wohl ein paar tausend mitnehmen sollen, dann wäre ich jetzt ein zweiter benkö
  2. nachdem ich vorgestern nach dem laufen so geschimpft hab: heute war es sehr angenehm - es sind viele leute unterwegs aber fast alle achten auf abstände, fast keine gruppen ... so soll es sein, die leute gehen raus, bewegen sich aber passen auf
  3. ich war ja bis ende februar in indien. wie viele leute da obdachlos sind oder eng zusammengepfercht wohnen und die generellen verhältnisse dort lassen schlimmes befürchten. detto nepal (wo es offiziell kaum infizierte gibt - aber wer soll auch in den abgelegenen gebieten die tagesmärsche von der nächsten stadt entfernt sind testen). andererseits könnten die porter (sprich die träger von vor allem notwendigen lebensmittel) das in das hinterste tal bringen. und selbst wenn du in einer stadt bist - ohne geld spielt's nicht viel. einzig dass die leute dort ein immunsystem haben das viel mehr aushält als unser westliches könnte helfen ... wobei das wäre ja bei den chinesen ähnlich.
  4. wobei du ja nicht wirklich klassifizieren willst - also ich hätt da eher an eine regressionslösung gedacht. frage ist halt wie du mit bias umgehst und was man alles reinmodelliert.
  5. brauchst für ein knn nicht viel mehr daten? grad da seh ich ja hier die größte herausforderung, wobei ich nicht weiß wieviel es hier an opendata gibt bzw. eben wie granular das ganze ist. die leute die hier professionell derzeit machen werden ja zugang zu viel detaillierteren sets haben. anders macht's halt spass wenn man einigermaßen hinkommt aber grad weil sich ein virus wie ein virus verhält ist die qualität (und quantität) der basisdaten entscheidend. aber ich muss nochmal nachschauen, bild mir ein vor ein paar monaten ein sars-modell gesehen zu haben, vielleicht kann man sich da dran orientieren bzw. sich ideen holen.
  6. für mich ist es etwas schwierig die ganzen variablen die da eingehen zu haben, man bräuchte schon etwas feingranularere daten. aber viel hab ich mich noch nicht gespielt - ich frisch grad noch ein bissl statistik auf und hol mir noch ein paar ideen für ein model ... wahrscheinlich ist also corona ausgerottet bis ich was brauchbares hab
  7. nein die leute regen sich auf weil sich irgendwelche idioten in gruppen verabreden um in der sonne gemeinsam zu saufen, weil sich familien ausmachen gemeinsam in den park zu gehen damit die kinder zusammen spielen können und die erwachsenen picknick machen, weil sich leute zum kicken treffen, weil manche auf abstände pfeifen, ... ich selber gehe jeden 2. tag laufen, das wetter ist mir sogar wurscht. ich komme niemand nahe sofern es möglich ist - aber wenn auf einem schmalen gehsteig irgendwelche schatzis händchenhaltend in der mitte gehen hast wenig chance (gut wenigstens ist weniger verkehr und man kann z.t. auf die fahrbahn ausweichen). rausgehen und draußen spazieren, laufen oder radfahren find ich sogar gut weil's deinem körper gut tut. das ist aber kein persilschein sich wie ohne corona zu verhalten. also nochmal mir wäre kein posting aufgefallen wo jemand fordert dass jetzt niemand raus geheh sollte - es geht einzig und allein darum das mit hirn zu tun, abstände einzuhalten und kein gruppenkuscheln in der sonne zu veranstalten.
  8. @Pepi die Ratte von Hirt ? @daKoarl ? @Piefkesau ? .... oder ist im quarantänegarten schon der kanibalismus ausgebrochen?
  9. ich weiß zwar dass manche eine besondere beziehung zu ihrem fahrzeug haben aber das hab ich noch nie gesehen
  10. klar sind wir ein freies land und es ist auch kein problem wenn die leute rausgehen wenn sie abstand halt und sich so verhalten dass auch andere abstand halten können. ich bin auch genervt weil ich lieber mit freunden auf ein bier gehen würd als allein in der kleinen wohnung zu sitzen aber ich geh deswegen nicht nach draußen und treff mich zum tschechern mit anderen. wir alle sehen was in italien los ist, unsere zahlen steigen auch wenn wir's noch schaffen aber ziel muss es sein dass wir unser system nicht überlasten. wie gesagt jeder kann spazieren gehen und natürlich muss man grad mit kindern raus. wenn du dann aber die oma mitnimmst und dich mit 2-3 anderen familien triffst ist das einfach nur fahrlässig.
  11. also ich hab ja die letzten knapp 2 wochen auch die leute gelobt aber nach meiner laufrunde heute schaut das anders aus. auf den normalen gehsteigen in der stadt sind ganze familienverbände unterwegs - und nein ich rede nicht von türkischen großfamilien sondern von irgendwelchen bobos die zu dritt nebeneinander mit kinderwagen fahren (damit man nur ja keinen abstand halten kann), manche haben auch noch die oma mit. am donaukanal sitzen am nachmittag die leute und treffen sich zum biersaufen weil sie offenbar sonst nix mit sich anzufangen wissen - anscheinend haben wir nur mehr großwgs weil man will ja zusammensitzen. die polizei fährt durch, hab aber nicht gesehen dass die jemand gerügt hätten. pha war ok, die leute die sport machen halten sich eigentlich brav an den abstand. bei der jesuitenwiese hat man dafür das gefühl es wär tag des picknicks - alles voll mit leuten, man sieht auch menschen beim kicken (die wohnen sicher alle zusammen) oder anderen sportarten. einzig die touristenzonen sind relativ ruhig. man hat also das gefühl dass die leute jetzt vermehrt drauf pfeifen, wenn das so weitergeht (und morgen wird's ja noch wärmer) dann braucht's wohl wirklich ausgangssperren - und die ganzen vernünftigen leute müssen auch in den sauren apfel beißen ... oder man beginnt mal konsequent zu strafen.
  12. der arme hari wird wohl nicht mein best buddy was ich rausgefunden hab ist, dass du bis 730 euronen im jahr einfach eine honorarnote stellen kannst und gut ist. wenn's drüber hinausgeht musst beim steuerausgleich den betrag angeben und ev. nachversteuern. sozialversicherung wird erst bei wesentlich höheren jahresbruttos fällig (10k glaub ich). so gesehen werde ich schauen dass die 730 nicht überschritten werden, wenn's nicht reicht ist's ja nicht mein problem - selber schuld wenn man erst draufkommt dass mitarbeiter wichtige arbeit leisten nachdem sie gekündigt haben
  13. ich bin mir schon bewusst dass das eine option wäre - allerdings wäre der aufwand unverhältnismäßig. es geht nur drum dass ich ein paar stunden aushelfe, nicht mehr.
  14. derzeit gibt's keinen dienstgeber - bin erst seit kurzem wieder im lande und dank corona stellt derzeit kaum wer jemanden ein.
×
×
  • Create New...