Pimmi

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.885
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über Pimmi

  • Rang
    Wahnsinniger Poster
  • Geburtstag 16.11.1979

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    93347882

Allgemeine Infos

  • Aus
    beim d-wogn

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SV Ried
  • Beruf oder Beschäftigung
    Business Intelligence Consultant
  • Geilstes Stadion
    blechlawine - gott hab sie seelig

Letzte Besucher des Profils

9.022 Profilaufrufe
  1. also die bananen hab ich ausgelassen - glaub nicht dass mir das so taugen würd. ich hab zwar gels mitgehabt, zwecks placebo-effekt ob's wirklich was bringt sei dahingestellt. zumindest hab ich brav an jeder station getrunken, so gesehen war auch dehydrierung kein problem. spannend wird's wie es mir morgen geht
  2. ma da hätten wir ja fast hand-in-hand einlaufen können
  3. na wie ging's den vcm-startern ( @Lichtgestalt , @Patzi ) ? das wetter war ja nahezu perfekt - meine renntaktik ist auch aufgegangen und so war ich mit 3:51 schneller als erhofft. ein bissl was wär sogar noch gegangen, aber am schluss war ich dann gerädert und hab nachgelassen (obwohl mich der berühmte mann mit dem hammer verschont hat - ich konnte alles durchlaufen ohne geh-phasen). generell muss ich sagen dass ich den marathon mehr genossen habe wie die halbmarathons davor. durch das langsamere tempo und das nicht-am-limit-laufen hat man mehr zeit das ganzen zu erleben, die zuschauer anzulächeln und mit den kindern abzuklatschen. dass man beim zweiten halbmarathon dann platz hat und auf autopilot schalten kann hilft da natürlich auch. ob ich mir die intensive trainiererei nochmal antu weiß ich nicht, ein cooles gefühl ist es allemal einen marathon beendet zu haben.
  4. also bei der wasserqualität die wir in wien haben ist's sowieso ein luxus wasser einzukaufen, wurscht ob in glas oder plastik. ich habe durch die umstellung auf den sprudler meinen plastikmüll schon beträchtlich reduziert - abgsehen davon dass es nervig war die 6 x 1,5l trays durch die gegend zu schleppen (und danach das plastik zum container).
  5. also für den satz darfst dich jetzt mal 5 minuten in's eckerl stellen
  6. schneckerl wohl schon mit ein paar spritzwein - jetzt kann er sich nimmer zum schneckerl-hochdeutsch durchringen
  7. ich weiß noch wie ich mir bei der em-quali gedacht hab dass ich träum. jetzt sind wir leider erwacht, oder noch schlimmer in einem albtraum. foda wird trotzdem weiterwurschteln, die quali sagenhaft verkacken und danach wird man verlängern, weil der arme musste ja einen umbruch vollziehen und das braucht ja zeit ...
  8. bitte liebe grazer nehmt's dein franko zurück, ich fahr ihn auch persönlich von wien nach graz und geb ihm eine sachertorte mit.
  9. dico 2.0
  10. peinlich zum quadrat
  11. drinn is er - bei mir hat der arnautl noch nicht mal den ball
  12. das wichtigste ist mal durchzukommen, wenn ich einigermaßen problemlos durchkomme ist aber die 4:00 grenze möglich. die langen bin ich eigentlich immer ziemlich langsam gelaufen (da ist mir die zeit wurscht, da geht's mir mehr drum den körper die die lange bewegung zu gewöhnen), jetzt am samstag steht der letzte lange lauf an (35-36 km). mit musik lauf ich übrigens nie, als musiker würd ich da nach der musik laufen - damit's nicht ganz so fad ist hör ich jetzt bei den langen läufen aber podcasts (sogar über physik ). die vielen menschen machen das ganz spannend, da tut sich fast überall was an der strecke und das ist vor allem für den kopf gut. außerdem ist die strecke beim vcm wirklich schön, natürlich ist's teuer aber doch was anderes wie die 7 km schleife vom lcc im prater.
  13. ich hab mich ja während dem lauf geärgert, da quälst dich wochenlang durch regen und schnee und beim wettbewerb ist der erste so richtig warme tag 3:30 ist schon ordentlich, unter 4:00 ist für mich machbar wenn ich nicht einbreche - da wird wohl der weg vom praterstern zum lusthaus interessant werden - zumindest ein teil meiner "stammstrecke".