Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

Pimmi

Members
  • Content Count

    3,190
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About Pimmi

  • Rank
    ASB-Halbgott
  • Birthday 11/16/1979

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    93347882

Allgemeine Infos

  • Aus
    beim d-wogn

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SV Ried
  • Beruf oder Beschäftigung
    Business Intelligence Consultant
  • Geilstes Stadion
    blechlawine - gott hab sie seelig

Recent Profile Visitors

9,485 profile views
  1. Pimmi

    Weltreise

    kann ich nur bestätigen. da lernt man dann zu schätzen dass man z.b. einfach duschen kann wenn man will, es quasi 24 stunden irgendwo was zu essen gibt oder man ganz einfach das wasser aus der leitung trinken kann. andererseits entspannt's auch wenn du mal ein längere zeit keinen handyempfang hast (mangels roamingverträge des reiselands ) und internet nur ab und zu verfügbar ist. tut ganz gut wenn man nicht glaubt man muss dauernd mails checken oder schauen was sich in der welt (oder im asb ) so tut.
  2. "das P in PDC steht übrigens für professional"
  3. eigentlich sollte es da einen live-thread geben. mäht er gerade den rasen? wäscht er die dressen? trinkt er sein feierabendbier? gar keine aktuellen infos zefix.
  4. ich bin gespannt auf eberhart bei den schwierigen bedingungen beim schießen edit: gut schlechter als eder wird's auch nicht werden
  5. über kathmandu geht viel - alles etwas korrupt ich hätte auch die tibet-permits in europa nicht bekommen, über meinen bekannten und eine agentur in kathmandu war's kein problem. außerdem hat dessen familie connections nach bhutan und vielleicht geht's dann etwas billiger (aufgrund der hohen kosten wird's dorthin nur ein kurztrip was zwar schade ist aber gut ich finde es schon fein dass sie den westlichen einfluss soweit geht in griff haben wollen) @klimawandel: macht sich dort schon sehr bemerkbar (ich war das erste mal 2012 und man spürt das schon); z.b. verschiebt sich der monsun bzw. wird er länger und heftiger (was zu noch mehr überschwemmungen und muren führt). laut meinem bekannten gibt's jetzt auch heftige schneefälle zu zeiten wo das früher nicht der fall war z.b. in solukumbu. nepal selber bläst ja auch so dermaßen viel dreck in die luft dass man froh ist wenn man aus kathmandu draußen ist (wobei der straßenbau auch dazu führt dass in manchen tälern alle bäume von einer dreckschicht überzogen sind ...). solltest du nach nepal reisen kann ich dir auf alle fälle tipps geben (je nachdem was dir vorschwebt) bzw. auch was guides, agenturen, unterkünfte usw. betrifft. gibt aber glaub ich auch einen nepal-thread.
  6. danke - wie gesagt ich werd es eh mit dem gabelflug machen. das kapitel indien hatte ich eigentlich schon abgeschlossen, nachdem ich jetzt relativ kurzfristig umdisponiert habe (und vieles vom eigentlichen reiseverlauf auch vom wetter - stichwort klimawandel - abhängt wird einiges recht spontan entschieden). beim ersten mal indien haben mir ein paar tage gereicht, dann war ich auch froh weiterzuziehen. je nachdem wie der trek in nepal verläuft (dort war ich ja schon öfter und das land ist mir sehr an's herz gewachsen), ob ich nach bhutan schaue und wie viel zeit dann noch über ist werde ich entscheiden ob ich dort noch was mache oder gemeinsam mit mit meinem sherpa-kumpel nach indien schaue und das kangra tal bereise - das wären 1 bis maximal 2 wochen.
  7. ich tendier jetzt eh auch dazu einen gabelflug zu buchen und bei bedarf einen zusatzflug dazuzunehmen. aber hauptsächlich aufgrund der bürokratie und kompliziertheit in indien ... die sind schon bei einfachen sachen furchtbar, da will ich mir gar nicht vorstellen wenn ich in delhi am flughafen stehe und und das dann erklären will
  8. ist "noch" kein problem sondern eigentlich eine frage: wenn ich einen hin- und rückflug buche (2 mal umsteigen) und dann ev. beim rückflug den ersten flug auslasse, gibt's da probleme? konkret geht's drum dass ich nach kathmandu fliege aber noch nicht weiß ob ich beim rückflug nicht schon früher nach indien fliege und somit den ersten flug (ktm - delhi) nicht antreten würde. kann sich da wer deppert anstellen bzw. ist es besser einen gabelflug zu buchen und ev. dann kurzfristig den "zubringer" zu buchen (preise sollten nicht so schlimm sein denk ich mal)?
  9. da wird wohl fleißig salutiert im happel
  10. Pimmi

    Indien

    sorry dass ich einen uralt-threat rauskrame. nachdem mich südamerika wegen der politischen entwicklungen jetzt doch eher abschreckt bin ich am überlegen auf plan b umzuschwenken. nachdem mein guter freund aus nepal zeit hat für den mera peak (das erste mal über 6000m und zelten bei möglicherweise 2stelligen minusgraden wird sicher eine herausforderung) wird's wohl der, da ich aber vor hab länger zu reisen bin ich am überlegen das kangratal in indien davor/danach zu bereisen, da gibt's diese coole schmalspurbahn: ( @raumplaner wink amoi - das müsst ja was für dich sein). dharamsala lies sich da auch gut erreichen, nachdem ich schon in tibet war, wäre das eine interessante sache. rückreise ev. via delhi an die nepalesische grenze, lumbini böte sich dann auch noch an. war schon mal wer von euch im kangra-tal?
  11. die sind tatsächlich sehr fein. derzeit zur jahreszeit passend: frische gebrannte mandeln
  12. jup genau - ich kann zwar amazon nicht sonderlich leiden aber das ist ganz nett um mal ein paar dinge auszuprobieren. es gibt natürlich den philosophischen disput ob jetzt python oder r die bessere sprache ist für data analytics. im prinzip ist's eher wurscht, weil die packages sowieso häufig in c geschrieben werden. ich halt mich da an einen weisen mann der meinte "R is for artists, python for slaves" - und ich bekomm immer augenkrebs von python. nachdem ich stark von der sql-seite komme gefällt mir r recht gut, ich finde die visualisierungsoptionen toll und man kann recht einfach ml-ansätzen gegeneinander challengen (was in python aber nicht anders ist). btw. finde ich interessant dass ihr gleich mit deep learning startet, sowas würd ich ja eher als abschlusskapitel sehen (wenn man sich mal durch die harte materie der wahrscheinlichkeitstheorie, der regressionen uvm. durchgearbeitet hat); wieso man mit unsupervised learning so früh startet erschließt sich mir nicht ... wobei es ist halt derzeit hipp ist. vor ein paar jahren musste ja überall big data obenstehen, jetzt zumindest ai oder wenn man zu den ganz coolen jungs gehören will deep learning
  13. nachdem ich mich eher aus praktischer sicht mit den dingen beschäftige habe ich mit DL noch nichts gemacht ... aber immerhin ist R jetzt mein freund und ich das kann schon viele dinge die in der praxis sehr hilfreich sind. diese dinge sind aber nicht so hardware-intensiv - der nutzen trotzdem groß zumindest wenn alle an einen strang ziehen. zum herumspielen ist auch aws nicht so schlecht, da gibt's alle möglichen technologien die man durchprobieren kann ohne selber was installieren zu müssen.
  14. und rennt's noch immer ? mit dl-hab ich noch wenig gemacht, allerdings bau ich grad an einem recommendation system als projektabschluss. dl würd mich auch interessieren - was sind so eine erfahrungen? ich hätt eher richtung tensorflow überlegt.
×
×
  • Create New...