Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Austria_Forever

Members
  • Content Count

    29
  • Avg. Content Per Day

    4
  • Joined

  • Last visited

About Austria_Forever

  • Rank
    Tribünenzierde

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Deine Handynummer
    aba sicher ned.
  • Lieblingsverein
    SK Austria Klagenfurt
  • Selbst aktiv ?
    nur hobbymäßig
  • Beruf oder Beschäftigung
    fad war mir schon sehr lang nimma.
  • Bestes Live-Spiel
    Austria Klagenfurt - VOEST Linz 3:0 (07.06.88), Austria Klagenfurt - Donau Linz 2:2 (4:3 n.E.) (09.09.95), Austria Klagenfurt - SC Untersiebenbrunn 2:0 (13.06.98), Austria Klagenfurt - SC Parndorf 4:1 (09.06.15)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Austria Klagenfurt - Vorwärts Steyr 2:6 (05.05.89), Austria Klagenfurt - SR Donaufeld 1:2 (09.05.92)
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Island, Neuseeland, Spanien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    kann mich nimma genau erinnern wie das genau vor ca. 13 Jahren war. Aber nachdem ich das richtige Passwort (sicher zwangsweise geändert und mit 1-2 Sonderzeichen zwischendrin verziert) seit mehreren Jahren auch beim 127. Versuch nicht mehr enträtseln kann, musste ein neuer Account her.

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Österreich ;-)
  • Interessen
    Manchmal zu viele.
    Darunter natürlich auch Fußball und die Austria.

Recent Profile Visitors

159 profile views
  1. Wahrscheinlich eher nicht. Aber als Signal wäre er trotzdem wichtig.
  2. Da liegst du gar nicht so weit daneben: Der FAC hätte bisher innerhalb von 6 Saisonen schon 4(!) Mal sportlich absteigen müssen. 2014/15: 8. (von 10 Teams) Klassenerhalt knapp (um 3 Punkte) geschafft. 2015/16: 10. (von 10): Kein Abstieg, weil Konkurs von Austria Salzburg und Lizenzverweigerung für Austria Klagenfurt. 2016/17: 9. (von 10): Kein Abstieg, weil weder Aufsteiger aus RLO noch aus RLW. 2017/18: 9. (von 10): Kein Abstieg wegen Aufstockung der 2. BL von 10 auf 16 Vereine 2018/19: 10. (von 16): Klassenerhalt sportlich geschafft. 2019/20: 14. (von 16): kein Abstieg, weil keine Aufsteiger aus Regionalligen (wegen Covid-Pandemie). Nächste Saison holen wir uns gegen diesen FA(r)C(e)-Klub wieder mal die vollen 6 Punkte, und legen denen in 2 Partien mindestens 7-10 Eier ins Nest.
  3. Inklusive ein angemessener Punkteabzug wegen offensichtlicher Unsportlichkeit für die neue Saison.
  4. Jetzt auch auf orf.at: Klagenfurt kündigt nach "Farce" Protest an: https://sport.orf.at/stories/3065363/
  5. Kann da jemand eine Zusammenfassung davon hier reinstellen,vielleicht der nette Simon!😊 Titel: (siehe oben) "...überlegen uns Protest einzulegen, um ein Signal zu setzen" Zusammenfassung (Fair Use): Das hohe Ergebnis in (eh-schon-wissen/OÖ) werfe natürlich Fragen auf. Peric: "...Wacker Innsbruck bis zu unserem zweiten Treffer absolut nichts geschenkt (...) bin darüber immens enttäuscht, dass man in einer professionellen Liga so ein Resultat wie bei Ried sieht und da offensichtlich keine Gegenwehr vorhanden war...". Wird die Austria Protest einlegen? Peric: "(...) überlegen (...) uns das, (...) wohl wissend, dass wir nichts mehr ändern können. Doch man kann vielleicht ein Signal in Richtung Liga setzen, weil solche Resultate in (...) entscheidenden Spielen fragwürdig sind, wenn man sich so abschlachten lässt. Da kannst du als Trainer einwirken (...) Schadensbegrenzung betreiben. Das darf nicht passieren (...) kein Zeichen von Fairplay."
  6. Zur Erinnerung: Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 2015 konnte die Austria einen talentierten jungen Torhüter - einen gewissen Filip Dmitrovic (der maßgeblichen Anteil daran hat, dass Ried in den letzten Wochen doch noch den Aufstieg geschafft hat) - leider nicht halten. Der Wille war damals vorhanden, aber die Austria hätte es damals finanziell einfach nicht stemmen können. Eine Vertragsverlängerung mit Pelko mag die Austria zwar durchaus einiges kosten, aber wenn der Wille der aktuellen Vereinsführung dazu vorhanden ist (wäre?), dann muss und wird das auch finanziell machbar sein. Meine Einschätzung: Was könnte die Austria teurer zu stehen kommen, als eine Vertragsverlängerung mit Pelko? Keine Vertragsverlängerung mit Pelko! Gleiches gilt in meinen Augen auch für Julian van Haacke: Ich muss zugeben, dass ich ihn zuerst unterschätzt habe, als er mangels Spielpraxis anfangs etliche Fehlpässe produzierte. Aber van Haacke hat sich im Laufe der Saison enorm gesteigert und scheint auch charakterlich bzw. menschlich Top-Qualität zu haben. Er ist von der spielerischen Qualität wie auch vom Mannschaftsgefüge ein extrem wichtiger Spieler für die Austria. Wenn die Austria-Vereinsführung will, dass die Austria nächste Saison den Aufstieg schafft, dann wird sie auch einen zentralen Schlüsselspieler wie JvH halten müssen.
  7. Unbedingt! Eine Nicht-Verlängerung wäre ein grobes Versäumnis und könnte sich noch bitter rächen! Wenn sich der Großteil der aktiven Fanszene, insbesondere "Wir.Austrianer", vehement für eine Vertragsverlängerung von Pelko einsetzen, und es z.B. u.a. auch davon abhängig macht, ob man für die kommende Saison ein Abo kauft, dann schau ich mir an, ob uns die Vereinsführung dann trotzdem absichtlich "ins Gnack scheißt". Wenn sie es tatsächlich trotzdem tut, dann wissen wir zumindest, dass sie bestimmte Werte nur auf dem Papier leben. Dann wissen wir, dass sie den sportlichen Erfolg unserer Austria der Entwicklung bestimmter handverlesener (zumeist aus DE geholter) Spieler unterordnen. Davon gehe ich zwar derzeit (noch) nicht aus, kann es aber leider auch nicht ausschließen. Natürlich ist es von Eigentümer- bzw. "Investoren"-Seite berechtigt, bestimmte Konzepte zu verfolgen, die wir nicht alle im Detail kennen und verstehen müssen. Natürlich ist es auch berechtigt, wenn sie über ihre Kontakte den einen oder anderen Spieler aus Deutschland holen wollen, auch in der Absicht, ihn 1-2 Saisonen später an "besserer" Stelle in Deutschland wieder anzubringen, um damit einen "ROI" zu erzielen und/oder einfach nur die finanzielle Lage für die Austria aufzubessern. Natürlich sind sie auch bei weitem nicht verpflichtet, jedem Wunsch aus der Fanszene betreffend Kaderplanung nachzukommen. Natürlich ist Zan Pelko weder ein Buffon, Neuer, Ter Stegen (weitere Namen dieses Kalibers bitte selbst dazudenken) und natürlich behauptet niemand, dass es keine andere bzw. bessere Nummer 1 im Tor der Austria geben darf. ABER eine Nicht-Verlängerung mit Pelko, der gerade erst zum besten Torhüter der Liga gewählt wurde, wäre nach seiner tollen Saison-Gesamtleistung nicht nur ein böses Foul an Zan Pelko selbst, sondern auch ein vorsätzlicher Tritt mitten ins Gesicht aller echten Austria-Fans! Niemand fordert eine "Stammplatz-Garantie" für Pelko. Aber er soll zumindest die faire Chance haben, sich dem Kampf um die Nummer 1 auch nächste Saison zu stellen. Der Trainer soll dann den besten aufstellen. Die Austria hat Zan Pelko zahlreiche gerettete Punkte in dieser Saison zu verdanken. Daher soll, nein, MUSS er einfach die Chance bekommen, sich auch in der kommenden Saison im Training einem fairen Wettbewerb um die Nr. 1 im Tor unserer Austria zu stellen!
  8. Aydin ist zweifellos ein starker Spieler. Aber er ist von der Qualität eben trotzdem bei weitem kein Ronaldo. Mir sind zwar nicht wirklich viele Fehlpässe bei ihm aufgefallen, aber im Defensiv- und Zweikampfverhalten gibts bei ihm sicher Luft nach oben. Wenn seine Leistungen so stark wären wie sein Ego groß ist, dann würden wir kommende Saison fix in der 1. Bundesliga spielen. Weil dann hätte er unter anderem 1) nicht versucht, im letzten Moment Saravanja einen Freistoß von dessen Idealposition wegzuschnappen (wenn mich nicht alles täuscht, war das sogar im wichtigen direkten Duell gegen Ried im Februar), den er dann übers Tor gesetzt hat 2) in einigen Situationen in Strafraumnähe öfter abgegeben, anstatt aus fast jeder möglichen Position selbst zu schießen (auch wenn er - vor allem von halblinks - definitiv ein sehr guter Schütze ist) 3) nicht versucht, in der vorletzten Runde einen wichtigen spielentscheidenden Elfmeter hochriskant ins Kreuzeck zu nageln, anstatt ihn halbwegs "normal" zu schießen 4) in Interviews manchmal eine Spur mehr Demut gezeigt und weniger oft große Töne gespuckt. So selbstsicher, wie er sich in den letzten Wochen nach außen gezeigt hat, muss er auch liefern. Das hat er aber nur teilweise, wenn ihm in entscheidenden Momenten offenbar die Nerven versagen. Nein, damit bist du nicht allein.
  9. Über die ganze Saison war die Leistung auf jeden Fall positiv. Der Einsatz und die Einstellung haben fast immer gepasst. In manchen Phasen hat die spielerische Dominanz in einigen Partien gefehlt, aber viele davon konnten durch Kampfgeist oft doch noch knapp gewonnen werden. Bitter waren vor allem Punkte, die in Heimspielen liegen gelassen wurden. Wie zB 3:3 gegen Lustenau nach 3:1 Führung. Oder die Chancenauswertung beim Heim-1:1 gegen Vorwärts Steyr. Oder im Frühjahr das 1:1 gegen Dornbirn mit dem verschossenen Elfer. Und natürlich das Abreißen der Heimserie mit dem 1:2 Umfaller gegen den GAK. Gegen starke Lieferinger kann man auswärts schon mal verlieren. Sogar gegen die Young Violets, wenn die einen guten Tag haben (aber da war unsere Leistung leider echt schwach). Auch auf dem kleinen Krautacker in Amstetten ist es nicht leicht zu gewinnen, aber auch mit einer mittelprächtigen Leistung und wenig Glück muss dort zumindest ein X drin sein. Das war es auch, bis das Schiri-Team auf eine unglaubliche Schwalbe reingefallen ist. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass die Austria in einigen Partien nach Rückstand im letzten Moment zumindest noch gepunktet hat, wie z.B. 4:4 gegen die starken Lieferinger oder das 1:1 gegen die biederen Amstettner. Beide Punkte waren sehr wichtig für die Moral, aber auch dafür, dass die beeindruckende Heimserie noch länger gehalten hat. Vor den letzten beiden Runden hätte jedem klar sein müssen, dass wir noch 4 Punkte brauchen, dass 3 wahrscheinlich nicht reichen werden. Daher war die Chance eigentlich nach der vorletzten Runde schon dahin. Gestern hätte uns nur ein Wunder retten können, das aber ausgeblieben ist. Vom Kader würde ich versuchen möglichst alle Leistungsträger (also eh den Großteil des Teams) zu halten, ganz besonders auch Pelko, der uns viele Punkte gerettet hat. Ein eingespieltes Team mit ein paar wenigen gezielten Verstärkungen wird größere Chancen haben, als eines das starke Abgänge erst kompensieren muss.
  10. Ja, Zakany hätte wahrscheinlich mehr Elfer schießen sollen. Aber er ist meistens erst in der 2. HZ reingekommen. Markoutz war in den letzten Monaten ein recht verlässlicher Elferschütze. Bis auf den - zum Glück nicht spielentscheidenden - gegen den FAC hat er alle getroffen. Der einzige Fehler war, ihn gegen seinen Ex-Verein (FAC) schießen zu lassen. Ist psychologisch immer schwierig, wenn du genau weißt, dass dich der Tormann von den vielen Trainings sehr gut kennt. Dafür hätte er den gegen Amstetten treten sollen. Wäre er dann reingegangen? Natürlich gibts dafür keine Garantie. Aber ich glaub das Ego von Markoutz ist nicht so riesig, dass er versucht hätte, ihn unbedingt ins Kreuzeck zu nageln, wie Aydin es versucht hat. Und dann eben gescheitert ist. Okan hat viele Top-Partien gespielt und uns sicher einige Punkte gerettet. Aber es zeigt mal wieder, dass gute Spielmacher oder auch gute Freistoßschützen nicht unbedingt automatisch auch die besten Elferschützen sind. Ich wüsste nur gern, was im Kopf von Zakany vorgegangen ist, als er sich in Amstetten den Ball geschnappt und ihn Aydin (der in dieser Saison noch keinen einzigen Elfer getreten hat) in die Hand gedrückt hat. Sind eigentlich alles Kleinigkeiten. Aber manchmal entscheidet eine davon dann ein wichtiges Match. Und damit manchmal auch eine ganze Meisterschaft. Trotzdem: den total unberechtigten und völlig an den Haaren herbeigezogenen Elfer für Amstetten hätte ein aufmerksamer Schiri NIEMALS pfeifen dürfen. Dann hätten wir dort zumindest ein X gemacht. Und wären gestern auch mit einem knappen Sieg durch gewesen.
  11. Wenn die Austria-Vereinsführung Zan Pelko nach dieser Saisonleistung (jetzt auch noch zum besten Torhüter der 2. Liga gewählt) nicht halten will, macht sie einen schweren Fehler.
  12. Mein optimistischer Tipp für die Austria hat ja doch ganz gut gepasst ;-) Der für Ried leider nicht :-( War mir recht sicher dass uns in 6:1 reichen würde...
×
×
  • Create New...