Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

LASK08

Moderator & Gremium
  • Content Count

    19,743
  • Avg. Content Per Day

    4
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    13

LASK08 last won the day on October 7 2019

LASK08 had the most liked content!

About LASK08

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    der Provinz

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    LASK, Sympathie für die Vienna und Alemannia Aachen
  • Selbst aktiv ?
    Nach fast 20 Jahren Vereinsfußball nicht mehr...
  • Beruf oder Beschäftigung
    Für die Holz- und Forstwirtschaft Europas unterwegs
  • Bestes Live-Spiel
    LASK-Sturm 4:0 (3x Tor-Geir Frigard) oder aber GAK-LASK 2:6
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Weiß man nicht wo man beim LASK anfangen soll ;-)
  • Lieblingsspieler
    Peter Michorl
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Irland, Schottland, Afrikaner
  • Geilstes Stadion
    Hamburger Volkspark, für die Nostalgie den Sportklub-Platz oder die Hohe Warte
  • Lieblingsbands
    hauptsächlich Irisch Folk & Punk, Britpop
  • Am Wochenende trifft man mich...
    im Stadion
  • Lieblingsfilme
    Matrix, Léon der Profi, geschichtliche Dokus
  • Lieblingsbücher
    Alles am Krimisektor, sonst Geschichte des 20. Jhd.
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Hausverstand

Recent Profile Visitors

29,149 profile views
  1. Der Median bei Bruttoeinkommen lag 2017 übrigens bei 2400 € brutto ( https://ooe.arbeiterkammer.at/interessenvertretung/verteilungsgerechtigkeit/einkommen/Einkommen_in_Oesterreich.html) , männlicher Vollerwerb glaub ich mich zu erinnern bei 3000 €. Bin ich großzügig und gebe bei 3 KV-Erhöhungen 8-9% dazu, liege ich irgendwo bei 2600€ und hab dann 15% Einkommensverlust für ein Zeitl. Die 2xx € "Verlust" im Monat werden kurzfristig den Wenigsten das Genick brechen, aber mittelfristig ist das halt vielleicht die Sparsumme, die für Autoreparatur, eine kaputte Waschmaschine, Ausbildung der Kinder etc nicht zur Seite gelegt werden kann.
  2. Also lt. dem Spartenobmann der WKO gibt es in Wien derzeit ca. 80-85% weniger Taxifahrten als in der Jahreszeit üblich wäre. Neben den paar Großen gibt es halt viele, die auf eigene Rechnung fahren und EPUs sind. Für die ist das natürlich gewaltig zach.
  3. Sorry, Homeoffice und saufen funktioniert bei mir einfach nicht.
  4. Vermutlich wird die jetzige Wirtschaftskrise der Westbahn den Rest geben. Waren ja schon einige Male knapp am Exodus.
  5. Wie gesagt fehlen in einigen essenziellen Einrichtungen Masken bis dato. Wäre sehr schräg, wenn es jetzt auf einmal eine Pflicht für ganz Österreich gäbe. Woher nehmen, wenn nicht stehlen?
  6. Das gäbe ja ein großartiges Bild ab.
  7. Kann mir derzeit schwer vorstellen, dass das mit den Masken in Supermärkten zeitnah kommt, dafür gibt es einfach nicht genug derzeit. Meine Frau arbeitet in einer Betreuungseinrichtung des Fonds Soziales Wien, nicht mal dort bekommen sie aktuell Masken/Desinfektion, weil einfach die Nachfrage das Angebot vielfach übersteigt. Und das, obwohl sie wirklich viel Klientenkontakt haben.
  8. Ok, sorry für das Falschschreiben. Aufforderung zur Unterlassung ist halt gleichsam ein Hinweis darauf, dass es nicht gemacht werden soll.
  9. Das Mountainbiken in den Bergen ist genauso wie das Tourengehen auch in anderen Bundesländern nicht erlaubt. Eben weil Rettungseinsätze ein enormes Risiko bergen würden.
  10. Den April haben die meisten eh schon abgehakt. Ein kritischer Monat wird der Mai, zB bei uns am Bau ein Monat mit sehr hoher Aktivität. Wenn da ab Mitte Mai zumindest 50% Normalbetrieb herrschen kann und die MA ihre Kinder in Kindergärten und Schulen bringen können, sollten diese 2 Monate Lock down für die meisten Betriebe zu überleben sein. Alles weitere will ich mir jetzt noch nicht vorstellen.
  11. Vor allem verlangt ein guter Physio auch 50/60 Euro in der Stunde, wenn du privat hingehst. Solche Sachen sind dann damit halt auch künftig schwierig zu realisieren, wenn es schon bei den Fixkosten zwickt. Bei diesem Thema wird man nie auf einen Nenner kommen. Meine Eltern als Lehrer kennen das Gefühl auch nicht, vom Jobverlust bedroht zu sein. Woher sollen sie es auch wissen? Aber ich als wirtschaftlich denkender Mensch muss halt weiter schauen. Und da sehe ich, dass alleine an unserem Betrieb im Großraum Amstetten fast 20.000 Menschen hängen, inkl. der ganzen Lieferantenkette vorher. Und da werden bei uns gerade wilde Szenarien gerechnet, wie man dieses Jahr halbwegs wirtschaftlich überleben kann.
  12. Dabei seit dem 1. Tag Homeoffice stocknüchtern. Saufen macht nur in der Gruppe Spaß, mir zumindest.
  13. Ich werde jetzt auch von 1.4-30.6. in Kurzarbeit geschickt. Nachdem viele Kunden und Lieferanten das schon in den letzten Tagen fixiert haben, war das eh nur eine Frage der Zeit. Vor dem bleibt wohl eh in Ober/Niederösterreich kaum ein Industriebetrieb gefeit. Jetzt heißt es, diese entstandene Zeit sinnvoll zu nutzen. Ich hab ja das Glück, dass ich nebenbei studiere, da kann ich die Zeit ein wenig da hin lenken.
  14. Meine Schwägerin arbeitet bei der Strabag, die hat gestern noch gemeint, dass sich vor Ostern nicht mehr viel tun wird, aber ja - ich bin gespannt. Für mich als Komponentenlieferanten wär es wichtig, dass im Rahmen der notwendigen Sicherheit zumindest ein Teilbetrieb stattfinden kann.
×
×
  • Create New...