tifoso vero

Members
  • Gesamte Inhalte

    3.286
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

tifoso vero last won the day on 17. Dezember 2016

tifoso vero had the most liked content!

7 User folgen diesem Benutzer

Über tifoso vero

  • Rang
    Posting-Maschine
  • Geburtstag 5. August

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    W4

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • Beruf oder Beschäftigung
    Nach Lust und Laune
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Über Einladung

Letzte Besucher des Profils

7.647 Profilaufrufe
  1. Stimmt, das mit der U 19 bei den oben genannten Spielern war mein Irrtum. Jakubovic wäre der einzige Spieler der U 19 aus der Akademie, aber der ging leider mit knapp 16 nach England und ist jetzt bei Empoli.
  2. Florian Hainka ist auf Abruf bei der U 19 und Jonovic, Gluhakovic, Kvasina könnten noch für die U 19 spielen, sind aber schon weiter und zwar bei der U 21. Die Amas sind gespickt mit U 18 Spielern, daher ist der Fortschritt zu erklären, während andere für die U 18 in Frage kommen, die noch jünger sein. Was ist das so schwer zu verstehen? Kannst ja selbst nachsehen und dich informieren, warum die U 19 bzw. U 17 keine Violetten haben. Und zudem darf es ja sein, dass andere auch gut oder besser sind, oder?
  3. Peinlich (schmerzlich) finde ich eher Vereine und Menschen, die sich mit Lyoness einlassen. Ich hoffe doch sehr, dass diese Praktiken von den Gerichten aufgedeckt werden.
  4. Ist schon ein Monat her, dieser Eintrag: Die ÖFB U15 Nationalmannschaft (1.1.2002) bestreitet einen Trainingslehrgang in Lignano, beim Test gegen Gastgeber Italien stehen mit Matthias Braunöder, Philipp Jorganovic und Armand Smrcka 3 Veilchen im Aufgebot von Trainer Manfred Zsak. Zudem befinden sich Marko Dijakovic, Niki Maslowski und Josef Pross auf Abruf. Gleich 5 violette Akteure nominierte Trainer Rupert Marko für das ÖFB U16 Team (1.1.2001), die im Rahmen des UEFA Development Turniers in Schottland mit Testspielen gegen den Gastgeber, Kroatien und Island testen. Esad Bejic, Nikola Despotovic, Niels Hahn, Valerian Hüttner und Pascal Macher treffen dabei auf Mannschaftskollegen Mateo Tadic, der eine Einladung für die U16 Auswahl Kroatiens für dieses Event erhielt. Ein freundschaftliches Doppelländerspiel in Italien bestreitet das U17 Nationalteam (1.1.2000). Trainer Hermann Stadler setzte mit Silvio Apollonio und Stefan Sulzer zwei Violette auf die Abrufliste. Das U18 Team (1.1.1999) startet sein Länderspieljahr Mitte März mit einem Testspiel in den Niederlanden – Trainer Andy Heraf wird dabei sicherlich wieder auf die Stammkräfte Alexandar Borkovic und Dominik Fitz bauen. Denis Adamov erhält in diesem Jahrgang eine Einladung für einen Trainingslehrgang der Serbischen U18 Auswahl. Die U19 Nationalmannschaft (1.1.199 beginnt mit einem freundschaftlichen Test gegen die Slowakei. Florian Hainka und Denis Tomic dürfen sich dabei Hoffnungen auf eine Einberufung machen! Das ergibt in Summe eine wie o.a. quantitative Auflistung von aktuell gleich 19 (!) violetten potentiellen Nachwuchsteamspielern, die neben der sportlichen Ausbildung auch allesamt ihre schulische Weiterentwicklung im Rahmen der dualen Austria Ausbildung im zweiten Semester vorantreiben sollten! Bei der U 21 sind es Hadzikic, Friesenbichler, Serberst, Prokop und noch einer, habe ich jetzt vergessen...
  5. Die sind schon weiter, nämlich in der U 21 zu finden (5 Spieler, so viel ich weiß) Auch bei der U 18 sind einige dabei.
  6. Stimmt zwar nicht ganz, weil je weniger Leute, um so ruhiger ist es und auf E wird es dann richtig fad. Noch müssen wir diese Situation mehr als ein Jahr aushalten, dann ist das eh vorbei. Zu Admira (flyerarlarm werde ich nie sagen!): Sie sind im Frühjahr besser geworden, stehen kompakter und sind weiterhin gefährlich nach vorne. Zudem kommt es darauf an, welche Lust Spiridonovic oder Knasmüller haben, ganz abgesehen von Monschein. Es wird eine schwierige Partie, aber ich rechne mit einem Sieg.
  7. Diese Vertragsverlängerung ist mindestens so bedeutend wie die von Grünwald und Serbest, da er ein Rohdiamant ist und zudem noch um einiges jünger. Dominik Prokop ist ein großes Talent, hat von seiner Spielanlage her einiges mit unserem Jahrhundertspieler gemein, nur muss er noch dynamischer werden. Mit ihm haben wir eine Garantie für offensive Überraschungen im Mittelfeld /Angriff, er ist ein typischer Zehner mit viel Gefühl im Fuß und auch für die Situation am Spielfeld. Langfristig ohne Termin ist mir auch neu, ich denke, es ist ein Vierjahresvertrag. Bravo FW und MK!
  8. Das muss ich überlesen haben. Hat nichts mit dem Durchschnitt zu tun.
  9. Entschuldige bitte, das ist kein Gerede, das ist eine Tatsache.
  10. Nettes Kompliment, auch wenn man als 5:0 Sieger locker vom Hocker schreiben kann. Ich bin aber bei dir, mit wenigen Ausnahmen. Das 3.,4. und 5. Tor dürfen so nicht fallen. Da haben wir schon sehr mitgeholfen. Ein 2:0 wäre dem Spiel gerechter gewesen. Und dass ihr eine sehr gute Mannschaft habt, die heuer wieder Meister wird und dass es auch ohne Soriano geht, ist auch klar. Im Übrigen habt ihr das - leider zu spät - auch schon in der EL gezeigt...
  11. Was ich noch zufügen will als einer, der sehr viele internationale Spiele sieht (gerade PSG-Lyon und Barca-Valencia), mir ist wieder aufgefallen, dass unser Mittelfeld Grünwald, Holzhauser und nur zum Teil auch Serbest viel zu wenig nach hinten arbeiten und der letzten defensiven Abteilung die Arbeit überlassen. Heute schön vor dem 3. und 4. Tor zu sehen. Die Fehler passierten schon viel früher als man (wahrscheinlich) in den Zusammenfassungen sehen kann. Da konnte sich die Bullen den Ball frei zuspielen ohne dass wir eingriffen, dann kam der tödliche Pass, aber da war es schon zu spät bzw. der jeweilige Verteidiger war überfordert. Wir bekommen sehr oft zu wenig Spieler in oder vor den eigenen Strafraum wenn wir den Ball vorne verlieren. Das geht nur mit hoher LaufBEREITSCHAFT und mit großem Willen. Ich nenne es dann und wann auch Charakter...
  12. 0:5 ist natürlich eine kleine Hinrichtung, das ist klar. Dabei hätte ich zur HZ noch gedacht, dass wir das Spiel noch drehen könnten/werden. Das 0:2 fiel dann ein wenig früh, wir hatten, wie zu Beginn der 1.HZ, durchaus gute Chancen, spielten z.T. auch gar nicht schlecht aber dann - und das ist, vom Resultat abgesehen, das einzige, was mich wirklich ärgert - bekommen wir noch die Tore 3, 4, 5, weil wir uns, speziell nach dem dritten Tor, aufgegeben hatten. Da hat mir der Charakter der Mannschaft nicht gefallen, auch wenn es nach einem 0:3 im Allgemeinen verständlich wäre, dass man im Hirn nicht mehr die nötige Konzentration aufbringt. Aber so wurde es halt ein Resultat, trotz teilweisen guten Spiel, das richtig weh tut. Dann muss man aber auch dem Gegner Zoll zahlen. Salzburg hat heute deutlich aufgezeigt, warum sie zurecht Meister werden. Wir sollten uns jetzt auf unsere realen Ziele konzentrieren und das heutige Spiel in den Mist schütten. Draufhauen wäre ohnehin unnötig wie ein Kropf und ist, zumindest wenn man einigermaßen zivilisiert ist, auch nicht richtig.
  13. A Festung ham´s g´sagt.... ;-)
  14. Also für mich ist Canadi auf dem richtigen Weg. Weiter so.... ;-)
  15. Es war ein wohl glückliches, aber auch verdientes Unentschieden, das sich heute unsere Jungveilchen in Stadlau erspielten oder sagen wir besser, erkämpften. Nach dem Ausschluss von Jonovic nach Torraub mussten die Amas eine Stunde mit 10 Mann spielen und verteidigten dieses 0:0 sehr gut, allem voran auch Tormann Kos. Konterattacken blieben eine Rarität, bei einigen Situationen hatte man aber auch im eigenen Strafraum Glück. Dennoch, ein 0:0 in Stadlau in Unterzahl ist ein gutes Ergebnis und der Punkt zählt und aus.