Der P(B)arazit

Members
  • Gesamte Inhalte

    6.498
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 User folgen diesem Benutzer

Über Der P(B)arazit

  • Rang
    Postinho

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien

Letzte Besucher des Profils

12.053 Profilaufrufe
  1. Halbstarke Bubis, die glauben sich besonders laut/asozial geben zu müssen. Manche, inzwischen sektionierte FCs und ihr Rekrutierungspotential halt. War ja schon in den letzten Jahren so.
  2. Ich fände es eigentlich ganz cool, in der Südstadt die halbe Haupttribüne zu haben. Fernsehpräsenz für den Auswärtssektor und damit auch mehr Action im TV.
  3. Unsere Abwehr ist ziemlich konfus, habe eigentlich gehofft, dass sich das mit Madl ein wenig bessert.
  4. Finde das schon okay, Farbe bringt auch nichts ohne entsprechende Struktur und Materialität. Beton ist angestrichen einfach nur reudig und eine Metallverkleidung teuer. Bedruckte Netzplanen wie im Süd/West Eck mit Legenden/Spielern könnte man montieren, beziehungsweise im Stiegenhaus auch vielleicht Gemälde/Kunst. Prinzipiell mag ich bei modernen Solitärbauten (und nichts anderes ist das Stadion), wenn sie monochrom gestaltet sind und nicht farblich unruhig.
  5. Finde ich gut, Moskau darf sich gerne hinter Wien anstellen (sogar hinter Rapid) und verdient wars auch (eher). Für uns sicher nicht schlecht, wenn es in der letzten Runde bei denen noch um etwas geht.
  6. Leider hat die Social Media Clickbait Kultur dem Journalismus nicht gut getan, selbst bei selbsternannten Topadressen wie den NY-Times oder Le Monde macht sich das bemerkbar und in unserem kleinen Land ist es für Qualitätsblätter eben noch schwerer zu überleben als in größeren, bzw akademischeren Umfeldern. Ich besitze jetzt seit mehreren Jahren ein FAZ-Abo und auch wenn da öfter über Österreich berichtet wird, als ob es sich um ein für Laien unüberschaubares Land handeln würde, muss ich mit Bedauern feststellen, dass es bei uns kein derartiges Blatt gibt. Addendum wird auch wohl nicht besonders lange überleben, denn die Zugriffszahlen wird man auch durch Rapid Artikel ( die bringen ja Klicks, im Gegensatz zu uns ) nicht merklich in die Höhe schrauben können. Vielleicht hält Mateschitz seine schützende Hand noch länger über das Projekt, aber unzählige (unrentable) Hobbies kann auch er sich nicht leisten.
  7. Addendum ist eines der wenigen österreichischen Medien mit Qualitätsanspruch und die Leute rund um Fleischhacker sind wahrlich seriöser als die meisten APA-Abschreiber.
  8. Cool Wo steht Cuevas? Wo ist die IV?
  9. Cuevas? So vielversprechend gestartet und dann konstant abgebaut. Hoffentlich macht Martschinko dem ordentlich Druck.
  10. Echt? Ebner ist für mich einer der wenigen Lichtblicke, auch wenn er mMn mit Jeggo kombiniert nicht so gut funktioniert wie allein. Muhr betont entspannt, wäre interessant, wie man hinter den Kulissen denkt. Wohlfahrt hätte "Konstanze" wahrscheinlich gefressen.
  11. Na geh, dass ist jetzt aber echt nicht so schwer. Sie kann aufhören diese Leute zu hofieren und diese Freundschaften öffentlich zu pflegen/ feiern. Solange man es toleriert, dass VF und co UST als (inoffiziellen) Bestandteil der Szene ansehen, solange wird man auch mit dem medialen Echo rechnen müssen.
  12. Ja, aber solange sie regelmäßig mit violetten Farben in diversen Auswärtssektoren in Europa herumtouren, wird man sie auch mit uns assoziieren. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wieso unternimmt "unsere" Szene nichts dagegen? Weil sie nichts dagegen hat. Solange unsere Szene kein offensichtliches Problem mit Reichkriegsfahnen in violetter Farbe hat, solange wird man uns auch damit auch in Verbindung bringen.
  13. Es entwertet eben die ganze Gegend und damit auch "unsere" Immobilie. In 20 Jahren sind das verkommene Flachdach-Rendite-Kuben, ohne Charme, Ästhetik oder "Appeal". Es ist nicht einmal kreative Moderne, oder klassisches Bauhaus, sondern einfach 70er Jahre aufgewärmt (wäre bei uns am grünen Rasen wünschenswert !). Solche Gebäude verleiten Menschen auch zum lieblosen Umgang mit der Gegend und ziehen soziale Probleme magnetisch an. Warum es in Wien noch immer keine Vorschriften für Investoren gibt, auch mal hochwertigere Materialien als Putz zu verwenden, oder sich gar in Bezug auf Raumhöhe und Erdgeschoss einmal nicht am untersten Minimum zu orientieren, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.
  14. Leider ist der Viola Park absolute Schrott- Architektur, die so nur noch in Österreich gebaut wird. Das Stadion ist da eine wohltuende Ausnahme.
  15. Industry ist mit Material ganz auf der Seite Nord/ Ost, gemeinsam mit den Boys. Violetter Adel hat sich aufgelöst.