tifoso vero

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.439
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

tifoso vero last won the day on 17. Dezember 2016

tifoso vero had the most liked content!

6 User folgen diesem Benutzer

Über tifoso vero

  • Rang
    Postinho
  • Geburtstag 5. August

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    W4

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • Beruf oder Beschäftigung
    Nach Lust und Laune
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Über Einladung

Letzte Besucher des Profils

10.200 Profilaufrufe
  1. Nicht zu vergessen das Einsteigen von Barac in der 2. HZ. Da er schon Gelb hatte, schonte ihn der Schiri, obwohl das klar eine Gelbe war.
  2. Zunächst eine Feststellung. Wer nicht gesehen hat, dass Letsch heute taktisch alles richtig gemacht hat, sollte sich das Spiel noch einmal ansehen. Das war Balsam auf die violette Seele. Nach dem Rekordsieg 1969 (6:0) endlich wieder ein hoher und verdienter Derbysieg. Es war eine wahre Hinrichtung der Grünen, die jetzt mit einem ganz schweren Rucksack in die Pause gehen müssen. Die Tore waren allesamt toll herausgespielt, das Eigentor vom jungen und talentierten Künstler der Grünen auch. Und ja, wenn sich die Ultras so aufführen wie man es lesen konnte vergönne ich es ihnen, die Tore der Austria von außen mit hören zu müssen. Und das sechs Mal - und dabei haben wir sie noch geschont. Ich bin heute mehr als sonst stolz beim richtigen Verein zu sein. I am happy! Forza viola!
  3. Meinst du mit Sauhaufen die Austria?
  4. Normalerweise schlägt ein SD mehrere Kandidaten vor. Dann ist es auch eine Frage der Bezahlung usw. Andererseits könnte ein SD seine ganze Familie unterbringen - etwas übertrieben gesagt. Also muss ein Letztentscheider da sein.
  5. Ist wohl auch vom Gegner abhängig, denke ich.
  6. In einer AG entscheidet immer der AR. Der SD ist Angestellter, genauso wie der Trainer. Es wäre fatal, wenn da der SD allein entscheiden könnte.
  7. Hat aber mit der mathematischen Feststellung/Rechnung nichts zu tun, wir haben es in der eigenen Hand - im Gegensatz zu Rapid. Ob wir es ausnützen, ist eine andere Frage. Ich will daran glauben und erwarte es auch von unseren Spielern.
  8. Wir brauchen aber nicht auf Umfaller hoffen, wenn wir oberhalb des Strichs sind - das wollte ich damit anmerken, mehr nicht.
  9. Du findest es prinzipiell gut, wenn man das Positive sucht, aber es geht dir am Nerv. Du musst mit dir ins Reine kommen.... ;-) Aber auch Rapid und Sturm, muss man dazu anmerken. Wir sind nicht allein...;-)
  10. Die Konkurrenz hätte dieses Wochenende für uns gespielt (Ausnahme St. Pölten), aber wir konnten es nicht nützen. Das einzig positive daran ist, dass wir nur einen Punkt "verloren" haben. Diese Spiele vor dem Play Off werden noch unglaublich spannend. Wir haben es allerdings in der Hand, schließlich stehe wir oberhalb des ominösen Strichs. Drei Heimspiele und zwei Auswärtsspiele sollten normalerweise für uns sprechen. Trotz der heutigen Leistung, denn wir wissen, sie können es besser...
  11. Also ehrlich gesagt hat heute eh keiner einen Fußballleckerbissen erwartet. Aber so etwas? Gut, der Boden war schlecht, der Wind offensichtlich unangenehm (habe das Spiel im FS verfolgt) und dann diese Mattersburger, die keinen Spielfluss aufkommen ließen und das Spiel keine Minute ohne Unterbrechung (ständig Fouls) statt finden ließen. Aber so ein Hosenscheißerspiel in der 2. HZ hätte ich nicht erwartet. Die Burgenländer begannen nach der Pause MUTIG und Offensiv. Wir versuchten offensichtlich das Resultat zu halten. Da frage ich mich, sind wir so feige oder macht der ev. Punkteverlust so viel Angst? Erst als wir viel zu spät offensiver wurden, war es zu spät. Ja, uns fehlt es an Qualität, aber so schlecht sind wir auch wieder nicht aufgestellt, dass wir ein Spiel nicht mutiger angehen könnten. Das kreide ich dem Trainer, aber auch der Mannschaft an. Denn so ein Angsthasenfußball ist einer Austria wirklich nicht würdig. Gegen Rapid - sind ja auch nicht besser als wir - erwarte ich mir MUT und OFFENSIVGEIST, sonst wird das nichts.
  12. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass ein so gewissenhafter und vorsichtiger Geschäftsmann wie MK hier tatsächlich eine maximale Auslastung von 100 % meint. Daher die Frage, ob es sich nicht um eine "kalkulierte" Größe von zu erwartenden Zuschauerschnitt von 10 000 handelt.
  13. Bei der Gegenüberstellung im Kapitel "Erlöspotentiale" zwischen "Generali neu" und "Generali alt" wird bei "Neu" von maximaler Auslastung geschrieben. Was heißt das? Maximal wäre ja normalerweise eine volle Arena über das ganze Jahr über - als unrealistisch. Oder meint man da einen angenommenen Durchschnitt von ca. 10 000? Kann da die Austria mich aufklären, denn das fallt ja in die Aufforderung "Kritik und Feedback"?
  14. Du sprichst aber vom Budgetentwurf und von der Einreichung bei der BL. Das sind zwei paar Schuhe, da man da kaufmännisch vorsichtig planen muss. Bei Kajode - oder andere Verkäufe muss man aber auch die Strategie einplanen bei den Aussagen. Da geht es um Verhandlungen und um den Preis. Man wird sich daher öffentlich eher passiv äußern. Unter dem Strich bleibt, dass wir, wenn wir wieder ganz vorne mitmischen wollen, internationale Spiel brauchen. Das wurde nie verschwiegen. KM hat das anders kommuniziert.
  15. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich das je gehört hätte. Internationale Spiele waren immer notwendig um weiter zu kommen. Transfers hat man, so wie ich das wahrgenommen habe, vom wirtschaftlichen Gesichtspunkt her betrachtet, nie thematisiert. Der 6er hat damit nichts zu tun, meine ich.