elmod

Members
  • Gesamte Inhalte

    406
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über elmod

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Zufall

Letzte Besucher des Profils

468 Profilaufrufe
  1. Die Tschechen (Pilsen) sind 2 Siege hinter uns. Fix ist es daher leider noch nicht.
  2. Absolut hervorragend Johnny. Die zweitmeisten Siege aller Vereine, keine Mannschaft außer Salzburg hatte weniger Niederlagen am Konto. Die zweitbeste Tordifferenz nach Salzburg. Und die zweitmeisten Tore einer Austria in den letzten 25 Jahren. Spricht für einen überaus attraktiven Spielstil der Violetten. 2005/06 holten wir mit nur 4 Punkten mehr am Konto den Meistertitel.
  3. Johnny, das Erreichen der Europaleague Gruppenphase mit herausragenden Leistungen bereits in der Qualifikation habe ich noch nicht erwähnt.
  4. Danke Johnny, dass du nochmals aufgezeigt hast, dass die Austria in der Vizemeistersaison mit den zweitmeist erzielten Austria Toren der letzten 25 Jahre auch 13x ohne Gegentreffer geblieben ist. Was wie bei den erzielten Toren der zweitbeste Wert nach RB Salzburg war. Alles in allem hat der aktuelle Vizemeister Austria Wien mit Trainer Fink eine hervorragende Saison 2016/17 gespielt.
  5. Das 9:0 gegen Mattersburg war aber nicht in der Vizemeistersaison mit den zweitmeist erzielten Austria Toren der letzten 25 Jahre. Abgesehen davon ist es mir komplett egal ob "wir" eine Diskussionsgrundlage haben oder nicht.
  6. Sicherlich, Fink ist seit seiner Ankunft nicht unumstritten und wird immer wieder für das „unattraktive“ Spiel der Austria kritisiert. Wenn man jedoch die letzte Saison als Maßstab hernimmt, dann mutet dieser Vorwurf zumindest etwas eigenartig an. Die Austria erzielte in 36 Spielen 72 Tore, was einen Schnitt von zwei Treffern pro Partie ergibt. Zum Vergleich, der haushoch überlegene Meister Salzburg erzielte nur zwei Treffer mehr. Wenn man den Zeitraum seit dem Jahre 2000 heranzieht (man könnte es auch bis 1993 ausdehnen), dann kommt Verblüffendes zutage. Nur ein einziges Mal gelang es einem Trainer der Austria, den Wert von Fink zu toppen. Das war die Meistermannschaft von Peter Stöger, die in der Rekordsaison unglaubliche 84 (!) Tore in einer Saison erzielte. Selbst der hochgelobte Daxbacher konnte mit seiner Mannschaft diesen Wert der Saison 16/17 nicht erreichen und auch nie die Marke von 70 Toren knacken, und das trotz einer wesentlich stärkeren Mannschaft. Auch abseits der Zahlen lässt sich im vergangenen Jahr mit dem freien Auge eine positive Entwicklung im Ballbesitzspiel unter Fink konstatieren. Der Spielaufbau wurde variabler, Holzhauser wurde durch die aufbaustarken Filipovic und Larsen entlastet und agierte speziell im Frühjahr sogar wesentlich offensiver, als noch zu Beginn der Ära Fink. Das Spiel wurde auf die Stärken der Spieler zugeschnitten und vor allem die hohe Geschwindigkeit in der Offensive immer wieder ausgenutzt. Das Problem war eher die Defensive und die hohe Anzahl an Gegentreffer, die man sich einfing. Im Vergleich zum ersten Jahr unter Fink, steigerte man bei genauerer Betrachtung jedoch auch in diesem Bereich. So blieb man dreizehnmal ohne Gegentreffer (zweitbester Wert nach RB) , jedoch wurde diese Anzahl der Gegentore alleine durch vier Spiele nach oben geschraubt, in denen man mehr als vier Gegentreffer erhielt und in ein Debakel lief ( 2x Salzburg, Altach und Rapid führten alleine zu 18 Gegentoren). Im zweiten Jahr unter Fink gab es also eine positive Entwicklung und man verbesserte sich im Vergleich zum ersten Jahr in vielen Bereichen. Copyright abseits.at Ist mir persönlich immer noch lieber, mit den zweitmeisten erzielten Toren Vizemeister zu werden und in der EL vor 30000+ gegen Rom oder Milan zu spielen, als den 5. oder 6. Platz zu belegen. Aber da wir aktuell schlecht und glücklos spielen, sind wir deiner These folgend die nächsten Jahre vielleicht ohnehin gut und erreichen zumindest Platz 2 und die EL Qualifikation. Dein oben geäußerter Wunsch ist somit mit einem Jahr Verspätung doch noch in Erfüllung gegangen. Nachhaltigkeit im Fußball, den Erfolg betreffend, gibt es aber meiner Meinung nach nicht. So, dass war es jetzt endgültig.
  7. Für mich ist obiges ein (Riesen) Blödsinn. Nachhaltig werden wir die Saison 2016/17 auch noch in 30 Jahren als Zweiter und Vizemeister beendet haben. Wäre es dir lieber gewesen, wir hätten den 5. Platz belegt und wären nicht in die EL Gruppenphase gekommen? Da sich personell ohnehin die halbe Mannschaft geändert hat, wäre es mit der Nachhaltigkeit auch nicht weit her gewesen. Ich mach hier jetzt bis zum Saisonende Pause. Alles Gute bis dahin.
  8. Eben, auch der Gewinn der Meisterschaft mit Punkterekord -seit Bestehen der Bundesliga- reicht nicht aus um nicht zu sudern.
  9. Das: "Andererseits wäre für manche auch ein Seriengewinn der Meisterschaft absolut kein Grund nicht zu sudern. "
  10. Bist du dir da ganz sicher? Andererseits wäre für manche auch ein Seriengewinn der Meisterschaft absolut kein Grund nicht zu sudern. Dann würde eben der Gewinn der CL gefordert. Nicht zu vergessen, dass das alles auch nichts wert wäre, wenn nicht "schön" gespielt wurde. Ein Jammertal.
  11. Johnny Cunt wie er leibt und lebt. "Alles Scheixxe, alles Orxch, wenn Erfolg dann nur deshalb weil die anderen NOCH schlechter waren". Zum Speiben...
  12. Aber unser ewiges Gesudere ändert genau nichts. Oder glaubst du tatsächlich, dass die Austria Verantwortlichen unsere Wortspenden zum Anlass nehmen um etwas zu ändern? Eben.
  13. Hoffentlich ist es auch allen klar, dass "wir" -egal wer kommt oder geht- auch nächste Saison wieder nicht die Meisterschaft gewinnen werden. Da aber der 2.Platz (Vizemeister) und die Qualifikation für die EL-Gruppenphase für manche bei WEITEM nicht ausreichend sind, wird sich am persönlichen Elend mancher User leider nichts ändern. Sollte Österreich 2018/19 tatsächlich einen Fixplatz in der CL bekommen, wird die theoretische Chance nochmals kleiner werden da Red Bull Salzburg in diesem Falle (für österreichische Verhältnisse) gewaltig aufrüsten wird.
  14. Schuld haben also u.a. die oben Genannten. Warum bloß haben sie sich nicht dem jämmerlichen Jammererchor angeschlossen? Warum nur? Die Austria würde jetzt um die Meisterschaft mitspielen. Eine vergebene Chance.
  15. Da bin ich einer Meinung mit der Rechtshilfe Rapid. Anstelle von Geldstrafen bzw. einer Kollektivstrafe sollte es einen Punkteabzug für Rapid geben. Und zwar mindestens 10 Punkte sofort und unbedingt und weitere 10 Punkte bedingt für 5 Jahre.