Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

The1Riddler

Members
  • Content Count

    3,662
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

The1Riddler last won the day on November 10 2019

The1Riddler had the most liked content!

3 Followers

About The1Riddler

  • Rank
    Posting-Pate

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Freunde

Recent Profile Visitors

5,262 profile views
  1. Die Schwierigkeiten würden sich eher auf die heuer auslaufenden Verträge im Juni beschränken. Auf die anderen Verträge hätte es eher keinen Einfluss. Ist ja nicht geregelt, wie viele Saisonen gespielt werden können mit dem Vertrag, sondern wie lange er läuft. Aufgrund der höheren Gewalt könnte man eine Sonderregelung finden für diesen Sommer. Ich persönlich Glaube, man kauft sich viel Zeit mit einer Verlängerung bis in den Dezember und verhindert einen Haufen Klagen von Fernsehen, Sponsoren und Co. aber das ist halt nur meine persönliche Meinung, vielleicht übersehe ich andere rechtliche Probleme damit.
  2. Was aber nichts daran ändert, dass deine Sicht der Dinge mindestens genauso viele Probleme verursacht, wie andere Theorien zu einem Abbruch der Meisterschaft. Wenn es keine Abschluss für die Meisterschaft gibt, ist der kleinste gemeinsame Nenner einer Liga, dass die Saison nicht gewertet werden kann. Aufgrund genau dieser Problematik versuchen alle Länder bis auf das gallische Dorf in Belgien die Saison irgendwie abzuschließen. Nicht nur wegen den Sponsoren, sondern auch wegen den Klagen nachher... Gerade deshalb ist es für mich verwunderlich, dass bis dato die ganz Jahres Meisterschaft noch kein Thema gewesen ist in den offiziellen Überlegungen.
  3. Das was die Regeln am ehesten für mich hergeben würde, wäre der Umgang wie mit einem Spiel, welches aufgrund von höherer Gewalt abgebrochen wird. So wie man mit einem Spiel umgeht, so müsste man auch mit der Meisterschaft umgehen. Ich erinnere mich an Kärnten, trotz Rückstand und Rot für Madl musste das komplette Spiel wiederholt werden - welches wir erneut verloren haben... So gesehen wäre das meine Interpretation der Regel für eine Saison obwohl nicht ausdrücklich so formuliert, was für ein Spiel gilt, muss auch für die komplette Saison gelten, wenn diese nicht fertig gespielt werden kann. Um aber den Sponsoren Verträgen und ähnlichem Gerecht zu werden, wäre eine Umstellung auf ganz Jahres Meisterschaft (wie schreibt man das eigentlich korrekter weise...) die wohl sinnvollste Entscheidung. Du kannst diese Saison nach den jetzt gültigen Regeln beenden, die Regeln für die nächste Saison definieren (sei es Sprint Meisterschaft oder anderen Modellen). Somit sind die Voraussetzungen für alle gleich ohne Verlierer und Sieger Aufgrund von Covid-19. Für mich eine faire Lösung.
  4. Natürlich hat auch der Weg Punkte, die schwierig sind. Auf der einen Seite könnte Rasenheizung ein Verpflichtendes Kriterium sein für den EC. Auf der anderen Seite könnte eine "Sprint Saison" auch wieder den aktuellen Ryhtmus bringen. Der Vorteil ist einfach, dass man Saisonen nach vorgegebenen Regeln beenden kann. Aktuell ist es nicht möglich und jegliche Lösung bringt mehr Probleme als einen Weg zu finden, wie man die Saison komplett fertig spielen kann. Mir ging es darum, irgendwie hat noch niemand an so eine Lösung gedacht. Zumindest war nichts in diese Richtung zu vernehmen.
  5. So war es auch gemeint, weil es ja schon Länder gibt, die Ganz Jahresmeisterschaften haben. Für mich wäre das der gangbarste Weg für alle in Europa. Zukünftig wird dann halt EC von Feb. - November gespielt. Die fehlenden Spiele können so ohne Termin stress überall fertig gespielt werden.
  6. Eine Möglichkeit die mir noch so gar nicht untergekommen wäre, wäre die Variante überall auf ganzjahresmeisterschaften umzustellen. Ab September gehen die Meisterschaften bis Jahresende weiter, die ausstehenden EC Spiele gehen ab September weiter. Damit müsste nirgendwo mehr eingegriffen werden, die Saisonen könnten regulär zu Ende gespielt werden in allen Ligen vor Zuschauer.
  7. Da fehlt der kapitalistische Charakter an dem ich mich stoße, gegenüber der Variante von Rapid. Ich unterstelle Rapid, hier Geld vor allem anderen zu stellen.
  8. Das ist das schöne an diesem Land, wir dürfen beide unsere Meinung behalten zu diesem Thema. Ich scheiß mich nicht deswegen an, aber mir gefällts nicht und noch weniger mit unserem Logo - nicht mal wenn sie es gratis verteilen würden.
  9. Nein, ich würde es noch weniger mögen, wenn wir zB. auf diesen Zug aufspringen. Ich verstehe den Neoliberalen Zugang zu dem Thema von anderen. Aber weder mochte ich sonderlich den Zugang schon vor der Krise, während der Krise und noch weniger nach der Krise. Während die Krise ganze Wirtschaftszweige in die Knie zwingt, Menschen Jobs verlieren oder schlimmer sterben finde ich es verwerflich sich mit ausgerechnet hier mit dem Thema eine Scheibe vom Kuchen abzuschneiden. Ich persönlich mag dies nicht und bin froh darüber, dass wir virtuelle Käsekrainer verkaufen. Ich wäre definitiv auch nicht die Zielgruppe, selbst wenn ein FAK Logo drauf wäre. Btw. Rapid oder ihre Fans wird es wurscht sein, was ich darüber denke. Sie können sie ruhig verkaufen und die Anhänger stolz vor sich her tragen. Ich muss diese Sicht trotzdem nicht gut finden und wollen, dass wir das so machen. Marketingtechnisch mag es korrekt und gut sein, aber das war zB. das klicken bei Menthol Zigaretten auch.
  10. Ist dir bewusst, dass es 5,95 pro Stück sind? Da sind mir beim oarsch virtuelle Käsekrainer lieber. Aber ich muss es ja auch nicht gut finden, bin ja nicht die Zielgruppe.
  11. Also ich hätte Tivoso's Beitrag auch so verstanden, dass es um das verdienen um Geld mit Schutzmasken zum jetzigen Zeitpunkt geht und speziell im Zusammenhang mit Rapid. Was alles gratis werden soll, ist eine zutiefst politische Diskussion. Aber nachdem mittlerweile 170.000 Menschen von der Kündigung betroffen sind und wahrscheinlich um ein vielfaches mehr von Kurzarbeit betroffen ist, ist die grundsätzliche Einstellung zu Dingen die keinen Profit werfen sollen - garantiert ein andere geworden als es noch vor 4 Wochen war. Es wäre auch zu erwarten, dass hier noch einige Verlierer des Systems ihre Einstellung zu diesem Thema ändern werden in den nächsten Wochen.
  12. Es gibt keine Lösung, die für alle fair sein wird, dies wird wohl allen klar sein. Egal welche Entscheidung getroffen wird, wird es Befürworter, Kritiker, Gewinner, Verlierer geben. Als Austrianer wünsche ich mir logischerweise, dass die Saison nicht gewertet wird und nehme die Europa Quai für die nächste Saison mit. Verständlich, dass zB. Rapid gegen dieses Szenario ist. Ich möchte diese Entscheidung nicht treffen müssen, man wird hier genauso den Stab über Vereine brechen. Egal ob es Ried ist, die nicht Aufsteigen in dem Fall oder St. Pölten mit einem Abstieg um bei den schwierigsten Beispiele aus AT zu bleiben. Man braucht wahrlich kein Hellseher zu sein, dass diese Entscheidung für einen der beiden Vereinen den Konkurs bedeuten werden, außer die Anzahl der Vereine in der BL wird erhöht.
  13. So viel Weitblick traue ich allen Beteiligten zu, dass Klein nicht fürstlich Entlohnt wird für ein weiteres Jahr - vor allem nach der jetzigen finanziellen Belastung durch die Covid-19 Krise. Abhängig davon ob man ihm noch einen Vertrag vorlegen kann und wird, werden die alternativen sein, die man hat. Die kann man aktuell aber sicher nicht seriös beurteilen. Wenn Klein verlängert wird, hat man keine adäquate Lösung, dass sollte man dann auch akzeptieren können.
  14. Absurd wäre es, wenn dem nicht so wäre. Der Trainer der zumindest das erste Jahr mit ihnen arbeiten soll, sollte schon bei der Auswahl ein gewichtiges Wort mitreden. Macht ja überhaupt keinen Sinn, dass er "den potenzial Spieler" in seiner Vorstellung nicht braucht oder berücksichtigt bzw. eine gänzlich andere Einschätzung hat. Also hoffe ich doch, dass er seinen Segen zu diesen Transfers gegeben hat, ansonst wäre das ganze Konstrukt um Wohlfahrt und Ogris noch viel bedenklicher als ich dachte. Btw. ich hoffe doch auch, dass Suchard was bei den neuen Spielern mitgeredet hat und dies nicht der alleinige verdienst von Muhr wäre. Das ist so ein Argument, wo ich dich ganz und gar nicht objektiv sehe. Den Sprung geschafft haben sie erst als Suchard das Zepter übernommen hat. Davor haben sie es nicht gepackt, wenn man an Sakaria zB. denkt. Aber grundsätzlich ist mir egal ob du oder ich recht haben, solange jetzt die Amas regelmäßig bei der KM aufzeigen - ist das gut. Ogris hat genug Zeit zu zeigen, ob er wo außerhalb der geschützten Werkstatt Austria Wien irgendwo länger als 6-12 Monate im Profi Bereich Trainer sein kann (Liga 1/2).
  15. Als hätte man in der Vergangenheit nicht zugekauft - halt schlechter von Wohlfahrt/Ogris - Perdomo, Pejic, Lee, Ronivaldo, Ribeiro, Mikulic fallen mir da sofort ein. Ganz ehrlich, du bist schlicht nicht objektiv in dem Thema. Vielleicht liegts an einem nahe Verhältnis von dir zu Ogris /Wohlfahrt oder ein anderer privater Bezug. Suchard ist besser als Ogris als Trainer, als Spieler wars umgekehrt, dass sehen eigentlich alles so, du bist mir der einzig bekannte, der dem widersprechen möchte. Ist ok, es braucht manchmal Leute die gegen den Strom schwimmen, aber die haben halt auch nicht immer Recht.
×
×
  • Create New...