The1Riddler

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.362
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über The1Riddler

  • Rang
    Bunter Hund im ASB

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Freunde

Letzte Besucher des Profils

3.581 Profilaufrufe
  1. Definitiv aber Geduld ist eine Tugend, die nur noch wenige besitzen. Das Salzburg in den letzten Jahren sich so weit weg von den anderen Entwickelt hat, hatte nicht nur mit ihrer Ausbildung und den Talenten zu tun. Der wichtigste Baustein war das festhalten an Roger Schmidt damals trotz der peinlichen Niederlage gegen Düdelingen. Salzburg hat damals einen ähnlichen Bruch durchgeführt wie Rapid nach Barisic oder wir nach Fink. Natürlich mit dem nötigen Kleingeld, die konnten dann kurz vor dem Transferfenster noch gschwind um rund 15 Mio. einkaufen gehen. Damit kann man in Österreich natürlich leicht und schnell einen Umbruch durchführen und der Übergang ging damit natürlich wesentlich schneller. Trotzdem hätte Düdelingen Roger Schmidt damals fast den Kopf gekostet und Salzburg wäre bei weitem heute nicht dort wo sie jetzt sind. Wir haben unter TF und FW eine wichtige Entwicklung verpasst im europäischen Fußball. Der Positionsfußball hat ausgedient und der Übergang wurde von uns komplett verschlafen. Auf AT Fußball bezogen, war er noch eine Zeitlang erfolgreich, aber andere die diese Entwicklung eben mitgemacht haben, haben uns überholt (zB. Lask). Wenn eine Mannschaft heute ein Spiel wirklich beherrschen will, dann brauchst du einfach wesentlich mehr Dynamik in der Mannschaft. Eine klare Vorstellung nach vorne und wenn du die Spieler dazu hast, ein dementsprechendes Pressing. Wir stehen komplett am Anfang dieser Entwicklung, sowohl im Nachwuchs als auch bei der KM. Aber wir haben die richtigen Schritte gesetzt mit unseren Möglichkeiten. Zumindest denke ich das, bei den Spielern die wir geholt haben. Wir verteidigen wesentlich aggressiver als noch unter Fink (was seine zeit gedauert hat) schalten aber nach vorne hin noch nicht gut um. Zumindest nicht über ein ganzes Match. Ja vielleicht ist TL der falsche Trainer dafür *achselzuck* aber der Weg ist der richtige. Den sollten wir nicht so schnell verlassen. Den Leuten die TF hinter her trauern, mögen seine nächsten Stationen verfolgen, seine Art Fußball spielen zu lassen, hat ausgedient und er wird so schnell keinen Fuß mehr in einer besseren Liga setzen. Zumindest nicht langfristig - davon bin ich überzeugt.
  2. Diese wahre Tabelle hat aber nichts mit Benachteiligungen zu tun, sondern nur mit der Tatsache, wie es aussieht nach der Teilung. Insofern hat diese Tabelle dann doch einen Nutzen, im Gegensatz zu der Möchtegern Tabelle von früher.
  3. Essentiell ist, dass wir mal 1:0 in Führung gehen und diese nicht nach 3 Minuten wieder abgeben... Rückstände zu verarbeiten, dafür halte ich uns noch nicht stabil genug auch wenn es gegen Innsbruck mal funktioniert hat. Da hat das Stadion die Mannschaft noch beflügelt. Ob das bei der aktuellen Stimmung gegenüber Letsch auch diesmal so wäre? Für diese Partie hoffe ich, dass einer aus dem Duo Matic/Grünwald auf die Bank muss für 60 Minuten und Prokop rein. Dazu noch Monschein als 2te Spitze anstatt Edo. Leider bin ich diese Woche nicht in Österreich und Hoffe, dass die restlichen Zuschauer dafür Sorge tragen, dass die Mannschaft zum nächsten Heimsieg gepusht wird. Eine positive Heimserie würde uns gut zu Gesicht stehen.
  4. Ja, aber heuer haben sie definitiv nicht die Fluktuation der letzten Jahre. Insofern, wäre ein späterer Zeitpunkt für uns sicherlich günstiger gewesen. Und aufgegeben haben wir uns heute nicht finde ich. Wir waren nach vorne hin nicht gut, aber bis zum 0:1 haben wir Salzburg kaum Gelegenheiten gegeben. War eine intensive Partie von beiden Seiten, aber Salzburg mit der einen Klasse die sie halt über uns stehen. Ich weiß, dass schmeckt einigen nicht, aber im Moment sind sie über uns zu stellen und es war auch genau so zu erwarten. Gegen Salzburg muss einfach alles stimmen und bei uns hat vieles nicht gestimmt nach vorne hin. Aufgegeben haben wir uns definitiv letztes Jahr in vielen Partien, das habe ich heute so nicht gesehen.
  5. Turgemanns Fehlpass zum 0:2 ist auch kein Thema, den haben einige sogar gut gesehen ^^. Heute hat er nicht viel gezeigt und war von der Leistung nicht besser als Matic, AG und Co. Aber würde statt Red Bull Salzburg der Gegner Lyon, Porto, etc... heißen (und Salzburg spielt nun mal in dieser Liga) dann wäre die Rückmeldung auch eine andere. So ist es "nur" Salzburg. Der eigentliche Frust liegt ja bei den meisten gar nicht in der Niederlage gegen Salzburg, sondern die gegen den WAC und die tut wirklich weh, weil absolut unnötig und bringt uns schon früh in der Meisterschaft in Bedrängnis.
  6. Fand ebenfalls das Demaku defensiv eine sehr gute Partie gespielt hat, aber nach vorne hin wie viele andere leider nicht sehr gut gewesen ist. In der Zentrale fehlt leider noch die Abstimmung, war schon gegen Tirol so, gegen den WAC nach ca. 30 Minuten und heute ebenfalls. Für mich hat das logische Gründe, aber dies wollen viele nicht hören … Aber den Umschwung müssen wir uns erst hart erarbeiten und ich kann nur darauf hoffen, dass man sich in der Führungsetage nicht zu schnell Schüssen hinreißen lässt. Aber klarer weise müssen hier mehr Verbesserungen am Platz zu sehen sein in den nächsten Wochen. Sonst wird es schwer weiter diesen Weg zu gehen. Die Austria Fan ist nicht für seine Geduld bekannt.
  7. Balsam auf der Haut der Kritiker war dieser Auftritt. Nach vorne hin ist leider extrem wenig gegangen um nicht zu sagen nichts... Aber ich hab eigentlich schon eine Austria Mannschaft gesehen, die sich versucht hat so teuer zu verkaufen wie nur möglich. Aber aktuell ist für uns in Salzburg einfach nichts zu holen für uns. Die Aktion von Grünwald zu Gelb mag der eine oder andere kritisieren, für mich wars ein Indiz dafür, das man über den Kampf in dieses Spiel kommen wollte. Kann mich auch nicht erinnern, wann wir mal mehr als 10 Fouls gemacht haben. Gewehrt haben wir uns schon, nicht immer mit tauglichen Mitteln, aber im Vergleich zu manch anderen Auftritten in Salzburg, kann ich mit dieser Niederlage leben. Mit einem Sieg gegen den WAC wäre es wesentlich ruhiger, so ist es nun mal so, dass wir schon wieder unter Druck stehen nächste Woche gegen die Admira. Da immer mehr ungeduldig werden (war leider zu erwarten) benötigt es auf jeden fall 3 Punkte, ansonsten wird's vom Publikum her schnell ungemütlich... Barazite hat doch noch immer keinen neuen Verein.... könnte unserer Zentrale nur gut tun...
  8. Ich hoffe es. Grünwald wandelt jetzt schon auf der gelb/rot Linie von dem Schiri...
  9. Grünwald beendet bei uns heute nicht die Partie am Feld.
  10. Ich glaube nicht zwangsläufig an das was diese Experten von sich geben, aber ich glaube daran, dass Konstellationen wie Slovan : Rapid immer gehörig Konfliktpotenzial haben, welches du ja auch bestätigst. Meine Erfahrung damit ist einfach, desto mehr sie schreiben, desto seltener kracht es dann tatsächlich. Sobald es aber einmal nicht thematisiert wird, dann krachts... Insofern rege ich mich nicht sonderlich darüber auf, wenn solche Theorien verbreitet werden, weil unterm Strich das bessere Resultat raus kommt.
  11. Angekündigte Revolutionen finden in der Regel nicht statt. Aber jetzt so zu tun, als wäre es völlig abwegig, dass sich diese Fanlager irgendwo treffen, ist auch irgendwie scheinheilig... und das Konfliktpotenzial vorhanden ist, ist auch nicht von der Hand zu weisen. Aber man kann ja mal versuchen beim nächsten Match in Wien auf die Polizeipräsenz zu verzichten oder auf die Maßnahme die Zuschauer von der Grenze bis zum Stadion zu begleiten. Ob dann immer noch alles friedlich bleibt?
  12. Der ist komplett an mir vorbei gegangen, kenne ich nicht. Wenn aber die Info stimmt, dass er bei Liefering gewesen ist, dann wird er wohl auf dem Schirm von Thomas Letsch stehen, nehme ich jetzt stark an.
  13. Ja, aber darauf zu hoffen, dass ein neuer RV kommt heuer, halte ich persönlich für ein Luftschloss. Man wird mit der Option die man hat Leben müssen. Wenn wir eine alternative hätten, die zumindest auf gleichen NIveau (eigentlich besser) im Kader hätten, würde die sicherlich spielen. Der Backup ist aber längerfristig besetzt und jemand für die Position zu holen, die besser als Klein ist kostet viel Geld. Das werden wir wohl nicht machen. Deshalb wird man die Sachlage so akzeptieren müssen, dass er zumindest heuer noch unser Stamm RV ist. Mit all seinen Stärken und Fehlern. Aber man kann natürlich ständig nörgeln und schimpfen über die Leistung von Klein (damit bist definitiv nicht du gemeint) oder eben akzeptieren, dass unser RV schwächen hat. Es ist Aufgabe von Trainer und dem Team, diese so "klein" wie möglich zu halten. Es wird aber seiner Leistung sicherlich nicht besser machen, wenn alle draufschlagen.
  14. Das wissen viele und ich bin überzeugt, dass auch im Verein hier einige eine andere Lösung haben wollen mittlerweile. Aber fakt bleibt, dass Klein wohl nicht zu den gering Verdienern gehört und somit schwierig zu ersetzen ist. Sein Backup ist verletzt, einen der teuersten Spieler auf die Bank zu setzen, ist auch nicht unbedingt eine gute Lösung (Vukojevic) Ob wir einen RV finden, der weniger verlangt aber besser performt und im Idealfall auch noch Österreicher ist... Man wird sich heuer noch mit Klein arrangieren müssen egal ob es uns gefällt oder nicht... Durch bashing, permanente Kritik, wird es nicht besser werden. Je schneller die Leute es akzeptieren, desto besser ist es.
  15. Ich muss gestehen, ich hatte Prokop nicht so sehr im Fokus gegen WAC. Aber mir ist nur eine Entscheidung hängen geblieben, die hier erwähnt wurde und das ist die Situation mit Friese. Und da bin ich der Meinung, dass eigentlich Friese sich zu wenig löst von seinem Gegenspieler. In der Situation sollte er mehr breit gehen um eine besser Passmöglichkeit aufzumachen, damit der Verteidiger eine Entscheidung treffen muss auf welchen der beiden er draufgeht. Somit konnte der Verteidiger getrost seine Position halten und nur auf das Zuspiel warten. Aber vielleicht kann mir wer die Situationen ja beschreiben, in welcher er die falsche Entscheidung getroffen hat. Die würde ich mir gerne nochmal anschauen ohne das ganze Match nochmal sehen zu müssen