The1Riddler

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.199
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über The1Riddler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Freunde

Letzte Besucher des Profils

4.266 Profilaufrufe
  1. Jeggo/Ebner sind bei mir beide gesetzt - setzte ich voraus
  2. Was er am Friese gefressen hat, verstehe ich auch nicht... Sala hätte ich heute auch nicht gebracht, aber anstatt der 4er Kette, hätte ich mit einer 3er Kette begonnen und rechts Klein im Mittelfeld und links Sax, Matic zentral und vorne 2 Stürmer. Aber ich werde ja nicht gefragt
  3. Stimmt schon, aber ich glaube nicht, dass er das schon machen will. Der fühlt sich zu größerem Berufen, aber mir fehlen die alternativen denen ich es zutrauen würde, dass Verein und Fans vorbehaltlos hinter ihm stehen.
  4. Mich ebenso, ich hatte mir vor der Saison erwartet mit dem Material sehr oft ein 4-2-3-1 zu sehen, weil man mit Jeggo/Ebner genug Absicherung gehabt hätte für eine offensivreihe mit Matic/Prokop/Grünwald. Das Sax gut ist wusste ich schon, hätte ihn aber am Anfang der Saison nicht als Keyplayer bei uns gesehen (vor seiner Verletzung). Ich hätte mir am meisten davon was versprochen, aber die Situation rund um die Stürmer hat wohl gegen diese Variante gesprochen - hier sind zu viele Kompromisse gemacht worden, die zu der Situation geführt haben wo wir nun jetzt sind.
  5. Hätte ich auch gerne, aber nur unter der Voraussetzung, dass alle (Verein und Fans) sich hinter diese Konstellation stellen. Die beiden einen klaren Weg vorgeben, wohin die Reise gehen soll und Verein und Fans nicht beim ersten Widerstand die Flinte ins Korn werfen. Ich habe die Schnauze voll, vom ständigen Rad neu erfinden bei uns.. Aber ganz ehrlich? PS wird das niemals machen.
  6. Da war das Spiel in Hartberg, dass so sehr gut funktionierte, noch ohne Sax. Wessen Plan das war, weiß ich nicht, wenn ich mir unseren Geschäftsbericht anschaue. Die Frage die ich nicht beantworten kann, da ich niemanden kenne im Verein der das beantworten könnte ist, haben wir nur geholt was ablösefrei war und haben drum herum versucht eine Mannschaft zu formen oder hat sich das wirklich wer genau so ausgesucht (egal ob Letsch oder Muhr). Ohne dieser Info ist es leicht jemanden den schwarzen Peter zu zuschieben, aber das muss noch lange nicht richtig sein. Aber das macht die Leistungen unter Letsch halt nicht besser, ihm ist es auf jeden Fall nicht gelungen eine funktionierende Einheit zu Formen aus dem Spielermaterial welches wir haben. Es gibt zwar Dinge die man ins Feld führen kann, wenn man es den möchte, ich will es aber mittlerweile auch nicht mehr.
  7. Stimmt Paderborn 07 war 2 BL. Es war Kevin Kampl der aus Liga 3 kam.
  8. Weil ich heute Talk und Tore gesehen habe von Montag und Erinnerungen wach wurden. Genauso seine Reaktion darauf, wie positiv MK über ihn gesprochen hat. Das war der einzige Grund, warum ich gerade Bjelica erwähnt hatte. Seine erstaunte Reaktion - nehme ich wohlwollend zur Kenntnis - hat mich dazu bewegt ihn in der Argumentation zu bringen. Trainer die den Nachweis erbringen, können wir uns in der Regel nicht leisten, wenn ich mir hier die Vorschläge teilweise anschaue, kann ich nur den Kopf schütteln. Für einige ist es das wichtigste Kriterium! Wie viele hatten wir schon, die vorher wo anders funktioniert haben und bei uns nicht? Ich halte es für ein überbewertetes Kriterium, toll wenn es dabei ist, aber keine Garantie das irgendwas deswegen besser ist. Ein Ilzer hat auf BL Ebene auch noch nichts vorzuweisen wie zB. ein MS, ein Schopp genauso wenig und trotzdem funktionieren sie. TL - ja, ich hätte mir gewünscht, dass er bei uns funktioniert (nachdem man sich für TL im Sommer entschieden hat anstatt für MS) und gegen untergriffige Anfeindungen habe ich mich positioniert. Aber auch von meiner Seite kamen Kritik bzgl. Aufstellungen (einzig Hartberg fand ich eine interessante Variante) und kann die eine oder andere Entscheidung nicht nachvollziehen. Ich halte es auch für wichtig, dass körperliche Spiel zu forcieren (aber bitte mit echten Flügeln), weil der Fußball nun mal immer athletischer wird - ob es uns schmeckt oder nicht. Deshalb wäre mein Wunsch, ein bekennen zu so einem Weg und konkrete Maßnahmen in diese Richtung. Angefangen von Flügeln die nicht bei jeder Berührung umfallen und zum anderen Flügeln, die sich bei der Ballannahme nicht den Fuß brechen. Ob der Trainer Letsch heißt, ist mir gelinde gesagt wurscht. Ich spekuliere damit, dass es MS werden wird nach dem Derby und der wird von meiner Seite die gleiche Unterstützung erhalten, wie TF in den ersten beiden Jahren, Daxbacher trotz der Niederlagen oder TL in diesem Jahr. Ich sehe die alternativen nicht am Flügel und gänzlich ohne zu spielen ist hier genauso verpönt… Der Kader heuer hat genauso seine schwächen wie der letztjährige, die Schwäche wurde nur um die Positionen verschoben. Letztes Jahr fehlten die 6er/IV und heuer beide Flügel Spieler. Bzw. weder Venuto noch Ewandro konnten in ihren Einsätzen irgendjemanden überzeugen und den Trainer offensichtlich am allerwenigsten. Ist TL deswegen von allem frei zu sprechen? = Nein.
  9. Der Nenner ist der Umgang hier im Forum mit erfolglose Trainer bei der Austria, nicht mehr nicht weniger. Trainer sind bei uns immer die Sündenböcke gewesen seit ich Austrianer bin. Egal ob das unter Joschi Walter, FS oder aktuell ist. Ich halte es für einen Fehler, immer die Schuld dort zu suchen, es gibt weitere Faktoren die man im Auge behalten sollte. Das wir einen Zickzack Kurs seit vielen Jahren fahren, wäre zB. so eine Sache. Es kommen Trainer die auf schnelles Umschaltspiel/Pressing setzen (Baumgartner zB. um mal einen anderen Namen zu nennen) und bekommt die Spieler dazu nicht. Nachher wundert man sich darüber was das Resultat ist. Letsch ist für mich nicht mehr zu retten und es gibt nur noch wenig was man ihm zu Gute halten kann. Spätestens nach dem Derby ist Schluss sofern wir nicht mit 3 Toren unterschied gewinnen (Unwahrscheinlich) Aber nur den Trainer zu wechseln, lösen nicht alle Probleme die wir haben. Die Gretchen Frage ist, wenn man zB. die Probleme an den Flügeln und den zu vielen Mittelstürmer löst, ob TL auch erfolgreich wäre. Aber das will ich gar nicht mehr rausfinden, weil es keine Basis dafür gibt. Sobald ein Spiel verloren geht, ist die Unruhe wieder da. Also lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
  10. Bjelica davor auch nur beim WAC, ich persönlich gebe nicht so viel auf, wo ein Trainer schon erfolgreich war. Er muss eine klare Vorstellung haben wohin die Reise geht und diese muss im Einklang mit dem Verein stehen. Ein Schmidt war vor Salzburg auch nur in 3 Liga aktiv, etc... Meine Erfahrung ist, desto mehr Kompromisse es zw. Vereinsphilosophie und Vorstellungen vom Trainer gibt, desto seltener gibt es auch langfristigen Erfolg. Ein Zidan war auch nirgendwo vorher Trainer, ein Guardiola auch nicht und viele andere Beispiele mit nicht so tollen Namen gibt es zu genüge. Deswegen ist für mich das wichtigste, dass sich die sportliche Führung mal klar zu einem Weg bekennt und danach den Trainer aussucht mit den geringsten Kompromissen.
  11. Eh nicht, aber er wurde auch hier verteufelt und für viele Dinge verantwortlich gemacht, darauf wollte ich hinaus. Manchmal passen Trainer nicht zu Mannschaften, in unserem Fall war das damals Bjelica und jetzt aktuell Letsch - trotzdem können das gute Trainer sein. Mir persönlich fehlt immer noch vom Verein, was sie eigentlich erreichen wollen. Jeder will viele Torchancen haben, aber wie wir das erreichen wollen, darüber schweigt sich unsere Führung aus. Das wird die Trainersuche nicht einfacher machen. Mir fehlt immer noch das Konzept, wohin will man die Mannschaft entwickeln und wie man das erreichen will. Wer soll der richtige nächste Trainer sein, wenn keiner einen Plan verfolgt. Die Floskeln welche darüber von den Verantwortlichen gebracht werden, kann jeder von uns tätigen. Das macht mir mehr Sorgen, als die Frage ob TL jetzt vor oder nach dem Derby gehen muss.
  12. Dem muss ich mich anschließen, auch wenn Letsch vermutlich nicht das Nudelaug ist, für die ihn manche erklären, bei uns passt er einfach nicht (ähnlich wie bei Bjelica - der war/ist auch überall erfolgreich nur bei uns nicht). Aber bei all den Unzulänglichkeiten von Letsch, lasst bitte Fink wo er ist... Da nehm ich ungeschaut den MS ab sofort als Trainer, bevor ich mir nur eine Sekunde vorstellen muss, dass wir TF zurück holen oder sich diese Zeit wieder wünschen... Letsch per sofort kündigen, Ogris das Derby coachen lassen und eine Lösung erarbeiten bis Weihnachten. Zuerst wo man spielerisch hin will, dann mit welchem Trainer und dann mindestens 2 ordentliche Flügel im Winter holen. Aber das wird wohl nicht ablösefrei gehen...
  13. Ich bin weit davon entfernt TF und FW frei zu sprechen, aber der Handlungsspielraum den ich glaubte, dass sie hatten. Den dürften sie in dem Ausmaß nicht gehabt haben. Der Weg mit Ablösefreie Spieler ist sicherlich nicht einfach. Da du beschränkt in der Auswahl bist und nehmen musst, was verfügbar ist. Zumindest steht die Zeit der beiden für mich ein bisschen mehr in einem positiveren Licht als vor diesem Bericht. Ich kann nicht beurteilen, welche Ablösefreie Spieler sie holen wollten und bei wem es an den Finanzen gescheitert ist. Aber, dass sie Spieler haben wollten, welche finanziell einfach nicht möglich waren, davon muss ich mittlerweile ausgehen, nach dem Bericht.
  14. Also bei mir klingelt sofort, wir haben ohne EC Gruppenphase geplant - nur die Hauptrunde in der Quali. Beim Kajode Transfer, wir sind auf den Verkauf nicht angewiesen. Aber lassen wir es gut sein, es ist ein Schreckgespenst aus den vergangenen Jahren offensichtlich und ab jetzt scheint der Spielraum größer zu werden und die Zukunft scheint diesmal nicht nur rosiger auszusehen sondern auch tatsächlich rosiger zu werden.
  15. Jetzt wahrscheinlich, vorher nicht und da hieß es immer, wir sind nicht auf Transfereinnahmen angewiesen und nicht auf den EC. Das steht für mich diametral zu dieser Bilanz. Man muss manche Dinge eben Aufgrund dieser Bilanzzahlen auch unter einem anderen Licht sehen. Zb. warum wir es nicht geschafft haben einen vernünftigen 6er zu bekommen und manch andere Aktion. Das wir ab jetzt in eine andere Zeit gehen, davon gehe ich auch aus. Es ist die Vergangenheit die mich erschreckt, nicht die Zukunft.