Jump to content

The1Riddler

Members
  • Content Count

    4,664
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

The1Riddler last won the day on November 10 2019

The1Riddler had the most liked content!

3 Followers

About The1Riddler

  • Rank
    Kennt das ASB in und auswendig

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Freunde

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

5,973 profile views
  1. 6:0? Da hat wohl wer an den richtigen Schrauben gedreht ^^
  2. kann schon sein, aber wenn ich mich richtig zurück erinnere, wer da Sonntags gemeinsam um 10:00 Fußball gespielt hat, dann hat der ehemalige Spin Doktor der SPÖ, weit mehr dazu beigetragen als Häupl. Aber genug von den Metaphern und Geschichten aus alten Tagen. Zeit wirds, dass sich bei uns bald was tut und das die Austria bald wieder spielt.
  3. Strom aus Wasserkraft ist das Kerngeschäft von VERBUND
  4. Meine löst zumindest weniger Ärger aus, als die unseres CEO
  5. In Anbetracht unserer sportlichen und finanzieller Situation ist es wohl nicht ganz verwunderlich, dass hier die Zyniker aktuell die Mehrheit stellen im Austria Channel. Trotzdem danke für die Wasserstandsmeldung, die sind wesentlich angenehmer zum Lesen auf jeden Fall.
  6. Also demnach, sind diese Aufwände aus den letzten Jahren, nicht für Transfer/Leihspieler aufgewendet worden aus dieser Position? Was das für Aufwände sein sollen bei den Leihen zB. bei den 750k fehlt mir dann aber jede Phantasie, was das sein soll., wenn das weder die Leih Summe, noch das Handgeld ist. Wenn das die Honorar Noten für Spielerberater sind, sollten wir schleunigst die Spierlerberater entfernen
  7. Kommt auf die Sichtweise an. Es gibt 20/21 = 0 auf beiden Seiten. Es gibt 19/20 = 3 Tore bei Edo (+ 4 Vorlage und davon viele im CUP) gegen 0 bei Djuricin. Also geht, wenn man will. Nicht falsch verstehen, Edo und Austria das wird nichts mehr, aber warum sollten wir einen Nachfolger für dieses Modell holen. Teuer, alt und trifft nicht.
  8. Danke, so verstehe ich die Überlegung. Aber da wir nur 2 Mio insgesamt (also für den kompletten Kader der KM/YV) in der Spielerbewertung in der Aktiva führen, hätte ich das so verstanden, dass die restlichen Spielerwerte dieses stille Kapital ist, welches nicht aktiviert ist (worüber sich ja manche lustig machen). Was wir nicht wissen, welche/r Spieler ist in den 2 Mio. aktiviert worden (und dieser kann nach deiner Methode abgeschrieben werden). Somit wäre meine Schlussfolgerung, wenn wir Spieler nicht aktivieren, müssen die Aufwendungen komplett in der GuV Bilanz zu finden sein. Was bei uns halt in dem Punkt 3 gemacht wird und damit Rückschlüsse in den letzten Jahren machen lässt, was wir tatsächlich aufgewendet haben. Wobei Handgelder (was ja der Ausgangspunkt der Überlegung war) eben wie von dir beschrieben, wenn dann im Personalaufwand zu finden ist. Aber hier die Summen, eine Annahme von mir, bei weitem nicht so hoch sind, wie andere oder ich eigentlich vermutet hätten.
  9. Ich möchte mich hier wiederholen: Djuricin 20/21 = 6 Spiele kein Tor 19/20 = 19 Spiele kein Tor 18/19 = 23 Spiele 7 Tore (1 im Cup) in der 2ten Schweizer Liga. Am Ende kostet er so viel wie Edo und trifft sogar noch weniger....
  10. Reden wir 2 nicht einander vorbei? Wir haben defakto keine Spielerwert Anlagen (in der Aktiva stehen 2 Mio). Insofern kann ich diese doch auch nicht über eine längeren Zeitraum aktivieren, nur wenn ich den Spieler in die Anlagenbuchhaltung aufnehme. Die Aufwände/Erträge in der G/V müssten demnach die tasächlichen Kosten nachbilden. Wo bin ich als Laie falsch abgebogen?
  11. Anhand der Zahlen hätte ich angenommen, dass unter dem Punkt 3 sehr wohl die Transferzahlungen und Leihaufwände dargestellt werden unter dem Punkt Aufwendungen für Material und bezogenen Leistungen. Bei den Erlösen sieht man auch im Jahr vom Verkauf von Kajode, dass die Zahlen dort hin kommen. PS: Gut möglich, dass sie dort nicht ausschließlich dargestellt werden. Aber sie sollten Teil davon sein.
  12. Danke für die Info, würde aber auch bedeuten, durch das absinken des Personalaufwandes lt. den Bilanzen die wir veröffentlicht haben, dass Handgelder in Österreich eine eher untergeordnete Rolle spielen und ich diesen höhere Zahlen zugeschrieben hätte, als es tatsächlich der Fall sein dürfte. Wenn man sich die Bilanzen anschaut, dann fällt auf, dass der Personalaufwand um ca. 1,5 Mio gefallen ist seit Fink, dafür waren die Transferaufwendungen weniger stark abweichend wie ich angenommen habe. Die ärmste Sau dürfte Ilzer gewesen sein, mit einem Transferauw. von 300k... Bei Letsch dürften es noch ca 1,5 Mio gewesen sein, wovon 750k nur für Leihen draufgegangen sind - verrückt, wenn ich daran denke, welche Spieler wir abseits von Igor/Matic geliehen haben... Bei Fink waren es ebenso ca. 1,5 Mio, das hätte ich so nicht gedacht (manchmal muss man auch seine eigene Meinung überdenken ). Fazit aus deiner info und den GB. Entweder wir haben unter Fink mehr Gehalt bezahlt oder mehr Handgelder, aber Transferaufwendungen hielten sich bis zu Ilzer/Stöger bei in etwa 1,5 Mio. lt. GB und würde für mich bedeuten, es gab weder einen großen Vor/Nachteil für Fink/Letsch in Sachen Geld ausgeben.
  13. Ohne dir ans Bein pinkeln zu wollen, mir wäre in den Bilanzen bis dato noch nicht solch großen Posten begegnet, dass ich annehmen würde, dass wir so viel an Handgeldern zahlen. Die musst ja auch irgendwo bilanztechnisch unterbringen und da war die ca. 1 Mio für Provisionen für Spielermanager (zumindest wäre das noch die zutreffenste für mich) schon das höchste, an das ich mich adhoc erinnern würde. Aber vielleicht habe ich da was übersehen. Ich glaube schon, dass wir ab der Saison nach Fink, wirklich extrem wenig Geld zur Verfügung hatten und deswegen so kreativ geworden sind wie. Spieler von RB leihen, Matic leihen, etc... Das waren ja alles Spieler mit Namen, aber eigentlich keine Spieler fürs Pressing wenn cih da an Cuevas, Eandro und Co denke.
  14. Ist natürlich möglich, aber es wären auch die Zahlen die kolportiert in den Medien standen. Vielleicht kann das ja jemand aus den Bilanzen lesen, ob das in etwa hin kommt oder nicht. Plausiblere Quellen kenne ich nicht. Aber wenn jemand in den Raum stellt, dass Fink mit dem Geld anderer Trainer vielleicht mehr erreicht hätte, dann stelle ich das sehr in Frage und belege es mit diesen Zahlen die einem zur Verfügung stehen. Insider können das gerne widerlegen, aber so gut wie Fink - gings wohl keinem Trainer davor oder danach.
×
×
  • Create New...