Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

The1Riddler

Members
  • Content Count

    4,282
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

The1Riddler last won the day on November 10 2019

The1Riddler had the most liked content!

3 Followers

About The1Riddler

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Freunde

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

5,714 profile views
  1. Ich will darauf hinaus, dass die Ost es schon eher selbst in der Hand hat auf der Fantribüne, während die seitlichen Tribünen eher das Thema vom Verein ist. Das beides natürlich profitiert von einer erhöhten Medienpräsenz liegt auf der Hand und macht die Sache sicherlich einfacher. Die Probleme im Onlineshop, Drehkreuze und Co sind für mich eher Bremser einer positiven Entwicklung, bringen aber nur in den seltensten Fällen jemand dazu, nicht mehr zu kommen, wenn er mit dem Verein schon länger verbunden ist. Geile Stimmung keine Frage ist genau das was ich meine was fehlt, der Bruch steht und fällt mit den Vorfällen mit der UST und den notwendigen Reaktionen darauf von Seiten des Vereines. Aber das wurde hier eh schon durchgekaut - gehört auch genau zu den Themen die ich meinte, dass sie begraben gehören.
  2. Ist natürlich ein Punkt wo wir viel aufholbedarf haben. Aber mehr identifizieren sich viele Jungen mit denen ich zu tun hatte, mit der Tribüne der Grünen. Sie wollen dieses Tribünen Erlebnis eben ausleben. Da bietet unsere Szene nicht sehr viel an in den letzten Jahren, wobei hier bewusst nicht die 3 Hz gemeint ist. Wenn jemand Ultra will, ist er bei Grün Weis besser aufgehoben, deshalb habe ich immer kritisiert, dass es bei uns in diese Richtung geht auf der Tribüne. Da gehen die Leute zum Schmied und nicht zum Schmiedl.
  3. In Ihrer Welt auf der Tribüne sind sie erfolgreich und damit durchaus interessant für neues Publikum. Davon sind wir mit unserer Szene weit entfernt. Aber das gilt maximal für die Fan Tribüne des jeweiligen Stadions. Für die seitlichen Tribünen ist viel vom Erfolg abhängig meiner Meinung nach.
  4. In dem wir PS seinen Job machen lassen im sportlichen Bereich und alte Themen endlich begraben, dies gilt für Verein, Fans und Sympathisanten gleichermaßen. Der Weg in die Krise wurde intern aufgearbeitet und Korrekturen eingeleitet. Was der Verein braucht, wäre mal ein positives Umfeld im Verein/Stadion und das fängt bei jedem einzelnen bei sich selber an. Die Korrekturen bei den Fans selbst ist noch nicht so ganz angekommen. Wir nörgeln teilweise so, als wäre Franz Wohlfahrt und Muhr unsere CEO's Wenn die eingefleischten Fans nichts mehr positives am Verein erkennen können, wirst auch die frisch gfangten nicht begeistern. Aber positive Fußballspiele mit vielen Chancen wäre mal ein Anfang.
  5. Das kommt halt raus, wenn man selektiv nur das wahr nimmt, was man wahrnehmen möchte. Erfolg ist die Basis für Fanwachstum, die Dinge die @aragorn aufzählt kann man ja durchaus unterstreichen in vielen Punkten, aber diese Dinge einzeln betrachtet, bringen keine Fans. Dass, nur Fehler gemacht wurden in der Kundenbindung auf Fan Seite kann ich so nicht unterstreichen. Trotzdem gibt es genug Potenzial das liegen gelassen wurde und genug, was auch falsch läuft. Mit Ralphino hat man aber zumindest einen guten Ansatz gefunden um Probleme mit dem Verein schneller in den Griff zu bekommen. Fast 10 Jahre zu spät, aber dies ist schon mal gut umgesetzt worden im Moment. Mit der Installierung von Josef, hat sich der Verein auch weiteren Problemfeldern geöffnet. Aber an der aktuellen Situation sind alle beteiligt, angefangen der Verein, dass gewisse Dinge nicht in den Griff zu bekommen ist, wie Tag 44 von @Groovee bei der Dressenbestellung, das leidige Kreditkarten Thema, etc... Aber eben auch, von der Fantribüne der die rechten Symboliken und Botschaften wichtiger war, als der Verein selbst - Boykott etc... Bis über die vierer Schreier die sonst noch teil sehr seltsame Wortstpenden von sich geben im Stadion und sich zB. beim AWSC Projekt nicht beteiligen. Und zu allerletzt sind es auch die Gräben die bei uns gezogen sind, sehr tief und wenig Überzeugend für jemanden neuen. Erfolg macht Sexy hieß es immer schon und Erfolg ist nicht zwangsweise nur Titeln, für mache ist es das Spiel, für andere eine junge Truppe und für manche gibt es tatsächlich nur Titeln. Wenn der Erfolg da ist, dürfen aber auch wieder nicht die Fehler passieren, lange Warteschlangen weil zu wenig Drehkreuze, zu wenige offene Türen, Kreditkarten Probleme, ewiger Postversand und andere Themen die berechtigt hier zu hauf aufgezählt wurden, denn die Themen zerstören sehr wohl das Wachstum der Fanbasis, wenn das nicht funktioniert. Aber für einen Fanzuwachs müssen alle Sorgen, mit guter Stimmung im Stadion, die alle Klischees bedienen. Ein positives Umfeld erzeugen, dies kann der Verein nicht allein, da muss auch von den allen Fangruppen (nicht nur FC's) mehr kommen.
  6. Man ist ja durchaus bereit den Verein zu unterstützen und einiges auf sich zu nehmen, aber für mich ist jetzt hier Schluss. Obwohl ich sicherlich nicht zu den Topkunden zähle bei unserer Gastro, aber mit dem Fetzn vorm Mund bleib ich nicht 2h am Platz sitzen. Irgendwann ist Schluss... Da ist ja jede Sky Übertragung mit X Freunden ohne Maske daheim lustiger, im Bedarfsfall kann ich da noch Leute auf den Balkon stecken.... Die machen alle Arten von Veranstaltungen kaputt, bei mir macht sich nur noch Resignation breit.
  7. Was Covid betrift wird eine alte Fußballweisheit wohl am Ende des Tages auch ihre Gültigkeit haben. Über eine Saison gleicht sich alles aus.
  8. Durchaus möglich, aber in den Spielen wo gespielt wird, bin ich froh, wenn der Kader zur Verfügung steht. Stichwort Juve : Napoli Wichtiger ist, dass alle Gesund werden, aber es hätte blödere Zeitpunkte gegeben.
  9. Ich bin mir nicht sicher, ob solche Kinder in der heutigen Jugend Fußballwelt noch eine Chance haben. Wenn ich sehe, was für Aufwand hier teilweise betrieben (Einzeltrainings) wird und wie viele KM die Eltern teilweise runter spulen. Dann wüsste ich nicht, wie das für ein Kind funktionieren soll ohne dieser elterlichen Unterstützung. Aber wahrscheinlicher ist es wohl, dass es solche Beispiele gibt und ich sie nicht kenne.
  10. Es geht aber viel mehr nicht darum, was Fakt ist und was wir hier Glauben. Viel wichtiger ist, was Eltern und Spieler Glauben. Ich habe den Eindruck, das ich dies nicht klar genug heraus kehre. Die Eltern sind am LAZ Gelände/Vereine und diskutieren über ihre Kinder in einer eigenen Blase und dort hat sich eben festgesetzt, dass dies der richtige Weg ist - zumindest damals und bei den Eltern/Spieler die ich kenne. Ich wüsste nicht, was sich daran geändert haben soll. Erfolgreiches Scouting im Nachwuchs erfolgt über die Eltern der Spieler bis zum Aka Eintritt, danach kann ich nichts beitragen.
  11. Vielleicht wars auch nur Speziell im Jahrgang meines Sohnes +/- 1 Jahr. Aber so kenne ich es, ich habe selber Spieler zu Wr. Neustadt und Admira gelotst zum Training, die halt für die Austria noch nicht so weit waren. Und andere Trainer sind da auch sehr aktiv, wenn man Spieler hat, die man nicht genug fördern kann im eigenen Verein. Diese Art von Zuarbeit zu Admira kenne ich von den Wr. Vereinen zwar nicht, wird es aber auch geben.
  12. Also als jemand der aus dem Bezirk kommt, kann ich dir sagen, dass dies eine nona Aussage ist, seit sie in Nö Fußball spielen... Die sind auch auf jedem Fußballplatz und die Trainer stehen in Kontakt mit den kleinen Vereinen Und die Trainer karren teilweise die Spieler dort hin ^^ BTW: Nicht nur die Admira wird zu guten Talenten gezwungen, auch wir haben das
  13. Besser jetzt, als in 2 Wochen. An alle gute Besserung.
  14. Ich glaube du missverstehst mich in dem Punkt. Es ist gar nicht so sehr meine Sicht der Dinge, es geht mir darum, dass Eltern/Spieler diese Meinung haben und auch Beispiele kennen, welche die Theorie bestätigt. Das war im Jahrgang meines Sohnes ein großes Thema, ich denke nicht, dass sich das geändert hat.
  15. Meine Aussage stimmt sicher nicht auf jeden Nachwuchsspieler, aber gerade bei den genannten Orten sind sehr viele Scouts von allen Vereinen dabei und nehmen dann von dort aus Kontakt mit den Eltern/Spieler auf. Mir gehts um die Aka Kicker welche Rekrutiert werden. Der Ort ist bei den LAZ Spielen und bei den Turniere. Die Jungs die ich genannt habe, waren in Salzburg und haben Schritt wo anders hin gemacht und haben sich bis zur KM durchgearbeitet. Sprich die Annahme der Eltern war richtig. Umgekehrt, gibt es keine Aka Spieler die zu Salzburg gewechselt sind und sich über Liefering in die KM gearbeitet haben. Wenn du bei den anderen Akas raus fällst, ist der Weg in der Mehrheit zu - auch hier gilt, es wird einzelne positive Beispiele geben. Ohne die Beispiele zu prüfen, die waren doch alle durchwegs überhaupt nicht in der AKA oder?
×
×
  • Create New...