halbe südfront

Moderator & Gremium
  • Gesamte Inhalte

    22.702
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    9

halbe südfront last won the day on 31. Dezember 2017

halbe südfront had the most liked content!

21 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über halbe südfront

  • Rang
    Baltic Cup Champion
  • Geburtstag 31.07.1969

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien
  • Interessen
    Steeldarts, Admira, Oper, Theater, Literatur, allerlei Sportarten, Natur

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Admira Wacker
  • Selbst aktiv ?
    beim Steeldarts
  • Beruf oder Beschäftigung
    Lokführer
  • Bestes Live-Spiel
    AS Cannes - Admira Wacker 2:4
  • Schlechtestes Live-Spiel
    viel zu viele
  • Lieblingsspieler
    Aktuell: Markus Lackner; All time: Herbert Oberhofer, Helmut Graf, Walter Knaller, Wolfgang Knaller, Rene Schicker; Legionäre: Ladislav Kuna, Olaf Marschall, Genadi Litowtchenko, Uwe Müller; International: Diego Maradonna (all time), C. Ronaldo (aktuell)
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England, Argentinien, Uruguay - eventuell Irland, Wales, Schottland, Chile, Peru, Bolivien
  • Geilstes Stadion
    Hohe Warte, Muncipal de Braga
  • Lieblingsbands
    Tom Waits, Joan Baez; Wiener Philharmoniker; Hillary Hahn, Jonas Kaufmann, Rolando Villazon, Kristine Opolais, Marina Poplavskaja, Anna Netrebko; Neil Young, Led Zeppelin, Doors, Goethes Erben, Subway to Sally, Soap&Skin, Hubert von Goisern, ......
  • Am Wochenende trifft man mich...
    auf Anfrage ....
  • Lieblingsfilme
    Literaturverfilmungen, Fantasy, Sciene Fiction, Thriller
  • Lieblingsbücher
    Klassiker der Literatur, Fantasy, Sciene Fiction, Thriller
  • So habe ich ins ASB gefunden
    lange her

Letzte Besucher des Profils

21.953 Profilaufrufe
  1. Siehe da, die dritten Plätze sind dann wieder schön über 5 Bahnen aufgeteilt. Auf so vielen verschiedenen Bahnen fahren die dann auch wieder nicht. Wie gesagt: Trotz des einen Rennens ist die Bahn in Südkorea für alle eine ziemliche Unbekannte. Das kann in alle Richtungen gehen. Und es wäre KEINE Sensation, wenn da eine unter den ersten 3 landen würde, die das in den letzten beiden Rennenn auch getan hat und eines davon sogar gewonnen hat. Du tust ja so, als ob ich schreiben würde, dass sie Goldfavoritin ist. Das hab ich aber nicht getan, ich halte lediglich fest, dass es keine Sensation wäre, würde sie Bronze holen. Und da sprechen die Statistiken klar dafür, abgesehen von diesem einen Rennen im Vorjahr, wo keiner von uns weiß warum es da gerade nicht klappen wollte. Die kann krank gewesen sein, Materialprobleme gehabt haben, außer Form gewesen sein, persönliche Probleme gehabt haben, oder sonst was. Aus einem einzigen Ergebnis eine Tendenz abzulesen ist unmöglich.
  2. Der ist 21? Absolut sensationell.
  3. Das Buch hab ich, bzw. mein Papa, sogar sicher. Aber es ist auch sicher gut verstaut, nach all der Zeit.
  4. Ich sehe das Spitzentennis, wie auch bei vielen anderen Sportarten der Fall, immer enger zusammenrücken. Da entscheiden Nuancen über Sieg und Niederlage. Egal, ob da die Nummer 10 oder die Nummer 70 am Platz steht. Umso beeindruckender natürlich, wenn sich da ein oder zwei Spieler über längere Zeit an der Spitze exponieren können.
  5. Keles wohl von Rapid in die Landeshauptstadt. Bald hat Oli die Hundertschaft vollständig beisammen.
  6. Oh, der Herr Tontur. Ein großartiger Admiraner zu dem wir seinerzeit aufgesehen haben, da er alles über unseren Klub wußte, viel erzählen konnte und dies auch tat. Ich erinnere mich an wunderbare Auswärtsfahrten zu EC-Spielen zurück, wo er immer wieder schöne Geschichten unserer Admira erzählte. Er war auch immer sehr nett zu jungen Fans, selbst wenn sich die naturgemäß nicht immer gar so fein benommen haben. Er wurde von allen respektiert. Von seinem Privatleben habe ich aber absolut keine Ahnung. Ich glaube aber, dass er in der Tat ein Archtitekt war.
  7. Ich rechne mit ~15 Medaillien, 3 - 5 aus Gold. Die meisten Medaillien werden wieder die Amerikaner holen. Der Sieg im Medaillienspiegel (meiste Goldene) führt wohl wieder nur über Norwegen.
  8. Thiem hat eigentlich nicht schlecht gespielt. Er fand halt überhaupt kein Mittel gegen die ersten Aufschläge des Gegners und die kamen halt so gut wie immer und insbesondere dann wenns wichtig war. Selbst hatte er halt Lücken in seinem Aufschlagspiel, wenn der erste kam war auch er unantastbar, das war aber halt leider einmal zu oft nicht der Fall. Das Tie Break im 4. war absolute Weltklasse, das muß man erst mal so spielen. Phasenweise war er wohl zu wenig mutig bei den Vorhandschlägen. Aber das ergibt sich ja auch aus der Spieldynamik heraus. Wenn er auf die Linien ging, dann war er oft knapp zu weit, dann wirst du eben automatisch kürzer. Dieses Problem hatte Sandgren nicht, der attackierte und traf sie Linien konstant.
  9. Wieder 4 erste im Feld, da hat Thiem keinen Zugriff. Verdienter Sieg in einem großartigen Spiel. Unglaublich, was der da spielt. Hat noch nie 3 Spiele hintereinander auf der Tour gewonnen und plötzlich haut der so ein Turnier raus.
  10. 8 Punkte hintereinander abgegeben. Das schaut nimmer gut aus jetzt. Wahnsinn wie stark der Ami spielt.
  11. Von 40:15 weg gebreakt worden, das könnte einen mentalen Bruch geben.
  12. Ja, das ist irre. Man denkt immer, dass der mal nachlassen muß und das Linienglück mal weg sein muß, aber es passiert einfach nicht.
  13. Thiem kann die Welt nicht verstehen, weil dem alles gelingt. Es ist aber auch unfassbar.
  14. Schade um den Breakball, da hat blos eine Hundertstelsekunde gefehlt die er früher dran sein hätte müssen.
  15. Das ist im Vertrag festgehalten. Wenn er einen Vertrag für die KM hat, dann ist sein Arbeitsplatz auch die KM und eben das Training mit dieser. Spieler die auch für die Amas auflaufen haben das auch so im Vertrag drinstehen. Da gibt es mittlerweile auch Vorgaben der Buli für die Gestaltung der Verträge.