charley

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.361
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über charley

  • Rang
    Postinho

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Admira-Wacker

Letzte Besucher des Profils

11.995 Profilaufrufe
  1. Das ist richtig, sie ist 2009 in Konkurs gegangen. Die Marke Ergee gibt es aber noch. Sie gehört der Billigtextilkette Kick.
  2. Beziehungsweise einem Netzwerk zu folgen. Man kennt sich in der Branche und empfiehlt weiter.
  3. Australian?
  4. Dazu muß er konstante Leistungen in der Liga zeigen und Rapid in die Gruppenphase aufsteigen. Das ist machbar, aber erst zu leisten. Seine Kollegen bei Sturm bemühen sich nicht gerade, seine Leistungen zu übertreffen.
  5. Das ist eben die jene Rapid-Masn, wofür sie früher berühmt waren. Aber das Ergebnis ist ok, denn der Gegner zählt wohl nicht zur europäischen Elite. Der nächste Gegner wird eine härtere Nuss werden. Der LASK ohne einer grünen Masn, deshalb ehrenvoll aber doch ausgeschieden. Bitter das Sturm-Debakel, so unterzugehen ist peinlich.
  6. So langsam wächst er in die realistischen Dimensionen.
  7. Wenn schon ein Altstar, dann Janko. Von der Spielerintelligenz ist er eindeutig über Hoffer zu setzen und kann auch seine Mitspieler organisieren.
  8. Zeitunterschied, bin gerade beim Frühstück.
  9. Soiri vom Verein bestätigt.
  10. Mit der Finnland-Connection überraschen wir jedenfalls die Konkurrenz. Spielstil: Cool und trocken.
  11. Bestreitet ja keiner, das er dazu lernt. Aber die Stärke Kühbauers liegt in der Arbeit mit jedem einzelnen Spieler, wodurch er aus ihnen viel rausholen kann. Das äussert sich erstens in überraschenden Erfolgen und zweitens in einer Hochschaubahn an Ergebnissen: Rasant rauf und runter. Seine Schwäche liegt in der Teamentwicklung. Taktische Spielereien sind seine Sache nicht. Hier muß er dazu lernen und ob er das getan hat, wird man wohl dieses Jahr sehen. Langweilig wird es mit ihm jedenfalls nicht.
  12. Es sind doppelt soviel, nämlich 413 Tote im Jahr 2017. Trotzdem fürchten sich die Menschen mehr vor dem Flugzeug, obwohl es pro Jahr nur 1000 Tote weltweit gibt. Dieses Paradox nennt man das subjektive Sicherheitsgefühl. Es genügt, wenn sich einmal Rapid- und Austria-Fans vor dem Stadion einmal prügeln und es wird darüber berichtet. Schon sinkt das subjektive Sicherheitsgefühl, obwohl in den 159 anderen Meisterschaftsspielen nichts passiert.
  13. Zumindest im Herbst, aber dann wird Kühbauer Verstärkungen verlangen.
  14. Eben, wir tun doch alles, um euch bei Laune zu halten. Bei euch läuft es dieses Jahr sensationell, schon nach zwei Runden vier Punkte. Letztes Jahr habt ihr dafür 13 Runden gebraucht.
  15. Ja, war ich, sogar mehrere. Janko hätte noch ein Jahr machen können mit einem anschließenden gemütlichen Trainerjob, aber er wollte unbedingt in die Nationalmannschaft.