charley

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.501
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über charley

  • Rang
    Postinho

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Admira-Wacker

Letzte Besucher des Profils

12.439 Profilaufrufe
  1. Wie wäre es mit Beuteösterreicher?
  2. Ja, man kann. Von Australien aus gibt es keine Probleme, von Malaysia aus funktioniert es nicht. In der EU funktioniert es, aber die Schweiz ist ein Nicht-EU-Land.
  3. Vielleicht haben sie den Brief schon bekommen. Sie haben nur noch nicht heraus gefunden, das er in Französisch geschrieben ist.
  4. Kein Nitra?????
  5. Offensichtlich haben die unseren bei Likacevic eine bestimmte Qualität gesehen. Andererseits hat man vorsichtigerweise nur Leihe gemacht. Wird er was, gibt es Vertrag. Wird es nichts, geht er nach Salzburg zurück.
  6. Du brauchst aber die Spielberechtigung, um einen Spieler verleihen zu können.
  7. Ist noch ein Geheimnis. Transfersperre besteht weiter.
  8. Pusch ist wieder zu seinem Stammclub zurückgekehrt (oder wird es formell mit 30.06.).
  9. Solange sie zahlen, muss man nicht alles wissen.
  10. Ich tippe auf den üblichen Überraschungs-Hoffnungsspieler.
  11. ... vor allem für die eigene Weiterentwicklung.
  12. Das schon, aber das ist nicht das Problem von Wiener Neustadt, sondern von der Bundesliga. DIe Bundesliga hat die Fristen festgesetzt und legt die Termine für Sitzungen fest. Wenn wer bashen will, soll er die Bundesliga bashen.
  13. Die Nutzung einer Frist ist ein Recht, das ich nutzen kann oder auch nicht. Genausogut könnte man sagen, das das Ausnutzen der Transsferfrist bis Mitternacht eine Frechtheit gegenüber der Konkurrenz wäre.
  14. Bei Verzögerungen gibt es immer Geschädigte, das ist der Preis für die Rechtssicherheit. Das Terminmanagement der Bundesliga kann man verbessern. Da die Bundesliga ein Verein der Vereine ist, kann der SKN ensprechende Initiativen setzen.
  15. Es muss immer eine Berufungsmöglichkeit geben, das ist ein Grundsatz unseres Rechtssystems. Deswegen existiert ja das SNS. Erst wenn eine übergeordnete Instanz die Entscheidung geprüft hat, ist der Rechtsweg zu Ende. Das ist gut und richtig so.