Jump to content

charley

Members
  • Content Count

    5,899
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About charley

  • Rank
    Postinho

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Admira-Wacker

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

13,293 profile views
  1. Naja, wir hatten Anfang der 90er Jahre eine gute Phase, aber das war es auch schon. Von 1971 bis 1988 bewegten wir uns immer irgendwo zwischen 4. Platz und Abstiegsplatz. Genau genommen waren wir immer ein Mittelständler.
  2. Ich hoffe seit 54 Jahren auf den nächsten Meistertitel.
  3. Eine geschlossene Spitzenliga schreckt mich nicht, das bin ich hier gewöhnt. Das Neue an dem Plan ist, dass diese Clubs konsequent die europäische Tradition aufgeben und den Weltmarkt anstreben. Denn es ist nichts anderes, nicht der europäische Fan ist das Zielpublikum, sondern die Fans in Übersee. Diese Liga entspricht genau dem Übertragungsangebot, das ich in den Pubs habe: Englische, spanische und italienische Spitzenspiele und dazwischen Bayern-Dortmund oder Bayern-Leipzig. Champions Ligue beginnt außerhalb Europas erst im Halbfinale und Europa Ligue kommt praktisch nicht vor. Die Initiato
  4. Ok, dieses Posting charakterisiert dich in überzeugender Weise. Die Eintragung im Grundbuch ist ein Eigentumsvorbehalt. Im Falle einer Insolvenz müssen sie die Sicherheiten einziehen, dh es erfolgt eine Eigentumsübertragung. Dementsprechend werden die Schulden des Schuldners reduziert, auch nicht schlecht.
  5. Und warum? Deine Suada gegen RB entspricht eher dieser typisch wienerischen Speise.
  6. Die Bank Austria wird wohl zwecks Sicherheit im Grundbuch stehen. Dann werden sie Eigentümer, ob sie wollen oder nicht.
  7. Wenn jetzt die Bank Austria drei Tage vor der Insolvenz den Violetten einen 7-Millionen-Kredit geben würde, würde die Bankenaufsicht ein Verfahren wegen fahrlässiger Krida einleiten. Es ist absehbar, das selbst im Falle der Lizenzerteilung eine Insolvenz im Raum steht.
  8. Dann wird die Bank Austria euch dafür einen Kredit geben.Euer Vorstand wird mit Freuden zugreifen.
  9. Nicht ganz. Wenn ihr dann Miete zahlen müßt, hat die Bank laufende Einnahmen und kann das Stadion um den Nominalwert in der Bilanz führen. Dann braucht sie nicht mehr soviel abschreiben.
  10. 3 Monate, aber doch nicht 3 Tage vor der Pleite.
  11. Dann ist eh alles in Ordnung. Wozu die Aufregung?
  12. Wenn sie die 7 Millionen bekommen, wären sie dumm, nach der Lizenzerteilung eine Insolvenz einzuleiten. Abgesehen davon, wer gibt einem Betrieb 7 Millionen, wenn er damit rechnen muß, das er danach Insolvenz anmeldet?
  13. In Anbetracht der Tatsache, das der Kader zu zebröckeln beginnt, ein realistisches Szenario.
  14. Man beantragt eine Insolvenz. Das ist schnell geschehen. Dafür gibt es Formulare und am Gericht gibt es einen Eingangstempel. Der Insolvenzrichter prüft den Antrag, ob er zugelassen oder mangels Masse abgewiesen wird. Nach Zulassung legt der Richter die Fristen für die Forderungsanmeldungen und die Gläuberversammlung fest. Er kann auch einen Masseverwalter einsetzen. Mit der Bekanntgabe in einem öffentlichen Medium (sprich Wiener Zeitung) ist das Verfahren eröffnet. Die Gläubiger müssen mit Mehrheit dem Sanierungsplan zustimmen. Stimmen sie nicht zu, wird ein Konkursverfahren eingeleitet, in d
×
×
  • Create New...