Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

papomilano

Members
  • Content Count

    5,247
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About papomilano

  • Rank
    Sola non la lascio mai

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

7,419 profile views
  1. https://news.sky.com/story/coronavirus-briton-21-with-no-existing-health-conditions-dies-after-contracting-covid-19-11963451 21 Jahre ohne Vorerkrankungen - zumindest dürften zum jetzigen Zeitpunkt mal keine bekannt gewesen sein. Hoffe sie kommen bald drauf, welche Umstände die schweren/letalen Verläufe hervorrufen. Im Moment siehts ja eher wie eine Lotterie aus.
  2. Die alljährlichen Leichen-LKWs in Bergamo hast vergessen. Selten so einen Schmarrn gehört/gelesen.
  3. Daniele Rugani (Juventus) wurde positiv auf Covid-19 getestet!
  4. Wird wohl so kommen, auch wenn CoV im Herbst voraussichtlich wieder (wenn nicht sogar schlimmer) zurückkehren wird. Am 19.Spieltag, also nach genau 1 Spiel gegen jedes Team waren die ersten 5 Teams die selben wie in der momentanen Tabelle Einzig den 6.Platz (EL-Quali) belegt jetzt Napoli statt Cagliari. Und in der neuen Saison dann mit 5 Absteigern oder wie
  5. Fand die Defensivleistung vorm 2:0 auch miserabel. Dybala kann ja machen was er will und wird nicht attackiert. Eriksen: Dass er nicht gleich einschlagen wird war klar. Richtig beurteilen kann man das mMn eh erst im Sommer. Darum wollte man ja Vidal der mehr im Saft war und die Liga schon kennt.
  6. Richtig. Italien ist ohnehin nur ein Blick in die Zukunft für alle betroffenen Länder. Dort steht das Gesundheitssystem jetzt schon vorm Kollaps. Geisterspiele werden vermutlich überall nach und nach kommen und sind auch nur eine Lösung, solange noch keine Spieler/Betreuer betroffen sind.
  7. Schweinsleistung von uns wie im Hinspiel.. Zwischen 15. und 45.Minute hätten wir zuschlagen müssen. Conte verstehe ich auch nicht, Stichwort Gagliardini-Wechsel mit Skri/Vecino als RV Heute hat man schon wieder einen Klassenunterschied gesehen. Ich hoffe stark, dass sich die gehaltstechnisch teuren Winter-Transfers im Sommer nicht wiederholen bzw man nicht länger mit der Ü30-Resterampe plant. Wir haben seit Dezember doch sehr stark abgebaut und was Young heute gespielt hat können DiMarco und Biraghi auch. Trauriger ist, dass mich das Spiel heute absolut nicht gejuckt hat. Lag zwar sicher auch an den fehlenden Fans, aber eher daran dass die Serie A (für Dienstag wurde ja etwas angekündigt) bis Mai wohl nicht fertig gespielt wird und das heute damit ohnehin ein unnötiges Schaulaufen war.
  8. Wenn es tatsächlich nicht weitergehen würde, wäre ein Abbruch mit der Meisterschaft an den Tabellenführer zur Halbzeit (also nach dem 19.Spieltag) noch die "logische" Variante. Einen Meister zu küren ist zwar ein Thema, aber die EC und Absteiger müssten ja auch geklärt werden... Einen längerfristigen Schaden für den italienischen Fußball hätte ich bei einem Abbruch/Aussetzen des Spielbetriebs alleine nicht gesehen. Schaden haben die Verantwortlichen mit ihrem lächerlichen Hick-Hack aber längst angerichtet.
  9. Das letzte Wort ist da sicherlich nicht gesprochen. Denke nicht, dass es im Mai einen regulären Meister nach 38 Spieltagen geben wird.
  10. Juve - Milan (morgiges Coppa-Halbfinalrückspiel) wurde eben abesagt und verschoben. They did it again. Die UEFA hat bereits sämtliche Spiele mit ital. Beteiligung zu Geisterspielen erklärt. Nur in Italien schafft man es offenbar nicht....
  11. FYP Wäre hinsichtlich des fairen Ligabetriebs die sauberste Lösung aber auch die umständlichste im Bezug auf Fans und Organisation.
  12. Dass da natürlich bei jedem Funktionär auch die eigenen Interessen im Vordergrund stehen ist klar. Ich bin auch total der Meinung, dass ein Spiel wie Juventus gegen Inter vor einem vollen Stadion stattfinden muss (Heim-, wie Auswärtsfans), aber nicht zu jedem Preis. Da eine Besserung der Lage in Norditalien nicht absehbar ist, kann das stumpfe Verschieben von Spielen nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Es ist im Sinne eines fairen Wettbewerbs einfach nicht möglich, dass 2-3 Runden hintereinander (und das dann nur teilweise) abgesagt werden. Das geht sich terminlich einfach nicht aus und ist auch Teams gegenüber, die dann ohne einen Ball zu spielen effektiv bis zu 9 Punkte weniger haben als der ursprüngliche Tabellennachbar, extrem unfair. Die Lega hat jetzt das Problem, dass sich kommende Woche einige Vereine fragen werden, wieso sie jetzt vor verschlossener Türe spielen müssen und andere nicht (oder das nicht mussten). Und diese Vereine haben allen Grund dazu. Jedoch wird man die Saison sonst nur mehr schwer fertig bekommen.
  13. Quelle: football-italia Unterm Strich ist im Moment jedem bis auf FIGC und Lega klar: Entweder die Spiele werden, wie eigentlich zu Beginn der letzten Woche entschieden, erstmal ohne Fans ausgetragen oder die restliche Saison kann gekübelt werden... Dann kann man nämlich auch gleich abbrechen und die Spieler in den vorzeitigen Urlaub schicken...
  14. Grundsätzlich bin ich deiner Meinung @Inquisitor. Hier muss man sich wirklich mal über Twitter und Co. Gedanken machen, die die ganze Hysterie erst richtig verstärken und ins Rollen bringen. Da wird Öl ins Feuer gegossen anstatt nüchtern die Fakten zu betrachten. Genau hier sieht man wieder, wie wichtig unabhängiger, faktenorientierter Journalismus ist. Problem: Die meisten Statistiken kannst du kübeln, bzw. lassen sich daraus schwer Aussagen ableiten, wie gefährlich CoV im Vergleich zu anderen Erregern wirklich ist. China und Iran schönen mutmaßlich ihre Zahlen. Zudem verlaufen viele Infektionen, wie erwähnt einfach unter dem Radar. 1 Mio. finde ich ehrlichgesagt etwas übertrieben, aber es sind sicher mehr als die offiziellen ~85.000. Darüber sind wir uns wohl alle einig. Ältere Menschen und jene mit Prädisposition (Raucher!) trifft es schlimmer. Vielleicht sind auch Länder wie China aufgrund der schlechten Luftqualität noch eine Spur stärker betroffen, das ist aber nur eine Vermutung. Natürlich sollte man dem Virus nicht Tür und Tor öffnen, da es sich erwiesenermaßen schneller verbreitet als die Influenza (R0: 2,6-3 vs.1,5) um das Gesundheitssystem bei der potenziell größeren Anzahl an schwereren Verläufen nicht zu überlasten (was sich damit auch wieder auf die Letalität auswirken würde). Dazu liegen einige Fakten, wie z.B. die Übertragung auf Haustiere oder die Möglichkeit einer Neuinfektion noch nicht endgültig am Tisch. Bevor man daher wieder zur Tagesordnung übergeht, sollte man vielleicht noch einige Informationen über das Virus sammeln. Im eigenen, sowie im gesellschaftlichen Interesse sind die 100fach vorgebeteten Hygienemaßnahmen und ein bissl Hausverstand sicherlich fürs erste ausreichend. Ganze Orte wie in Italien abzuriegeln schadet sicher mehr, als es hilft.
  15. https://www.football-italia.net/150649/marotta-very-worried-rescheduling Absolut korrekt von Beppe... Was geschieht dann nächste Woche? Naiv zu glauben, dass sich das Ganze in wenigen Tagen legen wird. Wir spielen nächste Woche zuhause, sollen wir dann auch zusperren und die Fans fürs Sassuolo Match wie schon gegen Rasgrad entschädigen? Wie soll das dann weitergehen? Agnelli dürfte mehreren Berichten zufolge intensiv auf die Verlegung gedrängt haben, dabei bekam er auch Unterstützung von ein paar anderen Clubs wie Udinese, Inter war logischerweise dagegen. Erklärt auch, wieso sie bis dato noch nichts erstattet hatten, da man wohl davon ausging das Spiel nochmal zu verlegen, um das Geld und den Heimvorteil behalten zu können. Sportliche Benefits sind dadurch eher bei Lazio zu finden, die jetzt erstmal Platz 1 übernommen haben und sich im Mai Stand jetzt zurücklehnen können wie wir und Juve von einem Spiel ins nächste hecheln. Wirtschaftlich wurden hier klar Juves Interessen durchgesetzt und das stimmt mich bei der Art und Weise wie das passiert ist nachdenklich.
×
×
  • Create New...