Jump to content

Raul Gonzalez Blanco

Members
  • Content Count

    859
  • Joined

  • Last visited

About Raul Gonzalez Blanco

  • Rank
    Sehr bekannt im ASB

Recent Profile Visitors

5,106 profile views
  1. Laut El Chiringuito hat Perez bereits ein Ass im Ärmel, der den Abgang von Ramos verschmerzbar macht. Durch den Ramos-Abgang ist auch genügend Kleingeld in der Kassa um das zu finanzieren.
  2. Heute eindeutig Pizza. Essentechnisch und Fussballtechnisch. Wobei die Türken schon a ganz gute Truppe haben und Italien aufgrund ihrer Serie evtl. ein bisschen zu viel gelobt werden.
  3. Traumhaft, die Clubs die ausgestiegen sind wurden sanktioniert und müssen Strafe zahlen. Die verbliebenen SL-Clubs hingegen können nicht belangt werden
  4. Mourinho beisst sich grade in den A****, dass er schon bei der Roma unterschrieben hat Allegri wäre meine erste Wahl gewesen. Aber der ist angeblich schon bei Juve. Für Raúl ist es meiner Meinung nach noch zu früh (selbiges gilt für X. Alonso). Bleibt eigentlich nur mehr Conte übrig. Und gerade seine - sagen wir mal nicht unbedingt amikale - Umgangsweise könnte genau das Richtige für den geplanten Umbruch sein. Pocchettino wäre natürlich auch eine Top-Lösung (soll den Mpappe gleich mitnehmen) aber ich bezweifle dass ihn PSG wirklich schon loswerden möchte.
  5. Nacho würde mir noch einfallen aber auf der IV Position ist man eigentlich eh ganz gut besetzt. Aber mehr als Viertelfinale seh ich nicht für Spanien mit dem zur Verfügung stehenden Personal.
  6. Übrigens letztklassik von Real Madrid TV, dass sie die Schiris der letzten Meisterschaftsrunde schon vor dem Spiel attackieren. Das ist Real Madrid nicht würdig, sollen sie das doch der Marca überlassen.
  7. Vor allem da sich so gut wie jeder Spieler, der verletzt gewesen ist, nach seiner Rückkehr sofort die nächste Verletzung abgeholt hat.
  8. Ja vielleicht hat man dann versagt. Und muss mit den Konsequenzen leben. Aber als Konsequenzen verstehe ich alles andere als „Strafzahlungen“ und uneingeschränktes Commitment zum Monopolhalter aufgrund von ungerechtfertigtem gesellschaftlichen und politischen Druck. Das widerspräche allen möglichen Prinzipien unserer freien Marktwirtschaft. Wenn eine Superleague „notwendig“ ist, dann entspräche mein Verhältnis zur Marktwirtschaft dem, dass man es die Vereine probieren lässt. Wenn sie auf die Schnauze fallen: selbst schuld. Stattdessen wird jeder - man entschuldige die Formulierung - Idio
  9. Das eine ist das Wunschdenken von Fußballromantikern, die immer noch nicht akzeptiert haben, wie der moderne Fussball tickt (nämlich nach den für uns normalen Regeln des Kapitalismus). Das andere sind die Gesetze unserer (kapitalistischen) Systeme, an die sich auch die UEFA zu halten hat. Und dass die genannten Vereine Schulden ohne Ende aufgebaut (Kredite bekommen?) haben ist ein komplett anderes Thema, dass der Einfachheit halber vermischt wird. Auch wenn das eine der Auslöser des Anderen ist - Gesetze gelten trotzdem.
  10. Statement von Real Madrid zu dem Thema: https://www.realmadrid.com/en/news/2021/05/08/official-announcement Was ich grundsätzlich zum Kotzen finde ist dass die UEFA-Mafia glaubt, sich außerhalb jeglicher Länder/EU-Gesetze bewegen zu können. Ist ja auch teilweise so - wenn die UEFA z.B. Bayern zwingt, eine Garantie für Zuseher während der EM abzugeben dann wird einfach auf jegliche Vernunft und Gesetze verzichtet um die Herren der UEFA zufrieden zu stellen.
  11. Fussball ist einfach schon seit langem nicht mehr die „Fansportart“, für die es Romantiker immer noch halten. Die Topvereine sind wie Konzerne und als solche werden sie auch gemanaged. Somit ist für mich die Super League der logische nächste Schritt einer jahrelangen Entwicklung. Ob man es gut findet oder nicht sei dahingestellt...
  12. Für mich klang das eher nach allgemeinen Worten für alle Vereine und nicht im speziellen über Real Madrid. Auch wenn er beispielhaft erwähnt hat, dass Real in der Pandemie bislang 400 Mio. € verloren hat.
  13. Es gab einen potentiellen Gegenkandidaten (ein junger Unternehmer mit rund 35 Jahren). Der hat aber aufgrund der vorgezogenen Wahlen auch keine Kandidatur aufgestellt. Neben dem finanziellen muss man auch mindestens 20 Jahre Mitglied des Vereins sein. Aber ganz ehrlich: Wer solls besser machen als Onkel Flo?
  14. Im Endeffekt hat Real das Beste Mittelfeld der Welt. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis das jemand knackt. Barca war es nicht, Liverpool auch nicht. Ich gehe davon aus, dass es jemand heuer in der CL macht...ansonsten wird Real CL Sieger. (Siegestaumel Ende)
  15. Du hast recht, ich hab das verwechselt. War gegen Sociedad. Find jetzt leider auch kein Video davon. Aber auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass Manzano kein guter Schiri ist. Spanisch eben ;-)
×
×
  • Create New...