Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

OidaFoda

Members
  • Content Count

    3,009
  • Avg. Content Per Day

    3
  • Joined

  • Last visited

About OidaFoda

  • Rank
    Eierschaukelverzichter

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Sturm Graz

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,890 profile views
  1. Wie stellst du dir ein Leben ohne Risiko vor? Es lauern 1000 Gefahren auf den Straßen, im Urlaub, bei der Arbeit, beim Autofahren, diverse Infektionskrankheiten etc. Selbst wennst dich zuhause einsperrst, läufst aufgrund des Bewegungsmangel Gefahr, eine Herz- Kreislaufkrankheit zu entwickeln und förderst das Krebsrisiko. Abgesehen davon, ewig lebt ohnehin niemand, das Leben ist zu kurz um sich jahrelang vor diesem Killervirus anzukoten
  2. Wo lebst du denn, das kann ja nicht dein Ernst sein
  3. Sehr engstirnig, zB die treueste Hausfrau kann es sich holen, wenn der Ehemann heimlich zu die Straßen Prostituierten fährt. Aber darum gehts hier nicht. Zu viel OT
  4. HIV war damals dein Todesurteil mit nahezu 100 % Mortalität, Covid ist für Menschen unter 70 und ohne Vorerkrankungen relativ ungefährlich. Das ist schon eine andere Qualität. Es gibt immer Risiken, es kann sein dass jemand kurz zuvor im Kongo war, sich mit Ebola infiziert hat und in der SCS shoppen geht. Das Leben ist lebensgefährlich
  5. Ohne dem üblichen Beobachtungszeitraum von mind. 3 Jahren hins. Nebenwirkungen? Halte das für nicht seriös
  6. Ich möchte das Ganze mal mit dem Aufkommen von HIV/Aids in den 80igern vergleichen. Bei HIV ging es damals nicht darum, ob der Betroffene überhaupt Symptome entwickelt, einen leichten oder schweren Verlauf hat, bis in die späten 90iger war das ein fixes Todesurteil und somit eine Mortalitätsrate von 100 %. Weiters ist die langjährige Inkubationszeit ein zusätzliches Risiko der Übertragung. Eine adäquate Reaktion der Politik wäre damals gewesen, ein Verbot von jeglichen sexuellen Kontakt über rund 3 Monate oder länger(damaliger Zeitraum für die Nachweisbarkeit der HI Viren) bis zum Erhalt des negativen HIV Tests bei sonstiger schwerer Strafe gewesen. Außer einer Empfehlung der Verwendung von Kondomen wurde hier nichts unternommen und man arrangierte sich damit, dass es nun eine neue Krankheit gibt, auch wenn diese damals hundertprozentig tödlich war . Selbst heute (rund 40 Jahre später) gibt es noch keine Heilung, keine Impfung sondern lediglich medikamentöse Behandlung. Bei Covid19 liegen wir hier im Marginalbereich, das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt ungefähr im Alter der durchschnittlichen Lebenserwartung. Bei aller Wertschätzung der Betroffenen, aber es ist einfach unverhältnismäßig
  7. Ich kann mich damit auch nicht anfreunden, diese Menschen müssen geschützt werden bzw. sich selbst schützen, zB sollten Schutzmasken, die jene Qualität haben, um auch sich selbst zu schützen, von der Krankenkasse übernommen werden. Man sollte jedoch auch die Verhältnismäßigkeit nicht aus den Augen verlieren, Krankheiten gehören zum Leben leider dazu. Wir müssen auch auf die psychischen Folgen für die Kinder, Menschen mit Depressionen, die deshalb den Job verloren haben, Unternehmer die ihre Existenzgrundlage zerstört wurde etc. achten Die Auswirkungen sind derartig weitgreifend, dass jeder Menschen den anderen als potenziellen Krankheitsüberträger sieht, dh die Menschen meiden einander so gut es geht, fürchte dass das Sozialleben auf Jahre massiv zum negativen ändern wird. Vielen ist diese Tragweite nicht bewusst
  8. Großartig dein Hausverstand. Gute Nacht Babyelefant. Brav bleiben
  9. Ja bin beeindruckt. Widerlegt von Experten, die selbst noch völlig im Dunkeln tappen.
  10. Nein, selbst der Dschingis Khan der Covid19 Forschung Drosgen wurde von Merkel schon gerügt, weil er ständig seine Meinung ändert. Ob dieser Bagdi oder jemand mit anderen Ansichten für Corona die nötige Qualifikation oder Wissen hat, kann ich nicht beurteilen und würde mir auch nicht anmaßen. Entweder du bist Virologe, Epidemiologe oder Googler mit Hausverstand. Als letzterer würde ich mit solchen Aussagen zurückhalten
  11. Es gibt noch keine Covid19 Experten.
  12. Was berechtigt dich zu dieser Aussage?
  13. Ne, das wär mir zu schnell. Dass der Virus nicht mutiert ist auch sehr gewagt. Es gibt noch keine Experten, dafür ist der Virus noch zu jung
×
×
  • Create New...