Papa_Breitfuss

Members
  • Gesamte Inhalte

    7.481
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Papa_Breitfuss last won the day on 27. Dezember 2016

Papa_Breitfuss had the most liked content!

4 User folgen diesem Benutzer

Über Papa_Breitfuss

  • Rang
    Austria Wien - what else ??
  • Geburtstag 27.06.1962

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    1210 Leopoldau
  • Interessen
    Reisen, vor allem Griechenland, aber auch Fernreisen. unter anderem Kenia, Sri Lanka, Kho Phangan, Mexiko
    im Freundeskreis Chillen, grillen und in Biergärten abhängen

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien, what else
  • Beruf oder Beschäftigung
    leitende Position im Gastgewerbe
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    jedes Team das gegen Deutschland spielt. ;)
  • Geilstes Stadion
    Generali Arena
  • Lieblingsbands
    AC/DC - Queen - Tote Hosen
  • Am Wochenende trifft man mich...
    in der Generali Arena .- ansonsten Lokallitäten ? ? Leopoldauer Alm, Schweizerhaus
  • Lieblingsfilme
    Herr der Ringe triologie
  • Lieblingsbücher
    alles von Steven King

Letzte Besucher des Profils

7.374 Profilaufrufe
  1. Ich hätte euch noch Leibesvisitation vergönnt. Bis auf die Unterhose ausziehen, und in der Kälte zittern. Wäre das mindeste was Euch gebührt. Grünes Dreckspack.
  2. Ich will euch raunzen hören, ich will euch raunzen hören......
  3. Ich will euch raunzen hören, ich will euch raunzen hören......
  4. Wenn die Spieler heute genau so motiviert sind wir ich es bin dann gibt's heute ein Debakel für die Schimmligen. Forza Viola, Veilchen forever
  5. Ooooooohhhhhh. Bhöser, bhöser Onkel Markus. Da sind ma jetzt aber traurig dass bei uns die Konsequenzen gezogen werden, die er von anderen immer fordert. Und natürlich kommen da wieder unschuldige zum Handkuss. Ich würde sagen: Willkommen beim richtigen Verein.
  6. Ich checks auch nicht, Urin ist da kein propates Mittel um den Becher zu füllen. Mir würde da etwas besseres einfallen. So in etwa: Gleiches mit gleichem zusammenbringen.
  7. Bei nem weiterkommen in der EL würde mir viel einfallen um diesen Erfolg zu feiern. Aber unmittelbar danach den stadtkonkurrenten zu provozieren wäre so ziemlich das letzte was mir einfallen würde. Andererseits verstehe ich es bei nem Grünen. Was bleibt ihnen sonst in ihrem verpfuschten Leben? Viele Gelegenheiten für ein steifes Spatzi zu gibt ihnen ihr Leben ja nicht.
  8. Statt die Spieler zur Weihnachtsfeier zu schicken, hätte ich sie um 19h ins Bett gesteckt und strikt kontrolliert ob sie die Nachtruhe einhalten. Kann ja nicht sein dass sie mal vom Ligaalltag abschalten. Das widerspricht jeder Fokussierung auf das nächste wichtige Spiel. 100 mal auf die Tafel schreiben: ich muss ne bessere Leistung bringen, ein Vater unser und dann ab ins Bett. So und nicht anders. Weihnachtsfeier? Boah, nicht für die. Das haben sie sich nicht verdient. Hätten's den Grinch besser vorbeigeschickt. Der ist grün und Weihnachten mag er auch nicht.
  9. Ich liebe es wie manche ihr Fansein ausleben. Ist wie beim Topfschlagen. Was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird gef....... Auf alles draufhauen, egal um welches Thema oder um wen es sich handelt. Das hat mit berechtigter Kritik schon sehr lange nichts mehr zu tun. Ist eher schon wie ein Olympiabewerb, wer da noch eins drauf setzen kann. Und NEIN, das soll nicht heißen dass man selbst zufrieden ist wie es zur Zeit läuft. Aber deswegen ist nicht gleich jeder und alles Orsch und man muss nicht jede Gelegenheit nutzen um den Verein anzuspucken.
  10. Kennt eigentlich wer noch einen Trainer der nach jedem Spiel so rhetorisch perfekt analysieren kann, warum es WIEDER NICHT geklappt hat, und woran wir dieses mal gescheitert sind?
  11. als mündiger Bürger solltest aber trotzdem wissen dass ein Verbot ein Verbot ist, auch wenn man es für sich persönlich in Frage stellt. Und ob dieses Platzstürmchen jetzt in einem angemessenen Maß war (oder nicht) führt nicht zur Aufhebung dieses Verbots.
  12. Und genau diese dämliche Arroganz einiger Fanszenevertreter geht mir am Arsch. Unter dem Mäntelchen "zum besten Fanklientel des Vereins zu gehören" werden Verbote negiert, und wenn man diese Verbote übertritt sind immer alle anderen Schuld und selbst ist man das arme Opfer. Will jetzt keine Schwanzvergleiche heranziehen, aber als Fan der Veilchen (international und national) brauch ich mich vor 90% der Fanszene sicher nicht verstecken. Einziges Manko: ich gehöre nicht (mehr) einem Fanklub an, und respektiere die Vorschriften die der Verein vorgibt. Und deshalb sehe ich solche Fehltritte auch eher als dem Verein und den Fans der Veilchen schaden, als Kavaliersdelikt das erlaubt sein sollte weil man doch der supi drupi Fanszene angehört.
  13. Sicher ist da ein Unterschied, aber ganz ehrlich um das geht es ja nicht. Sonst müsste es ja heißen: pazifistisches Platzbetreten fällt nicht unter das gleiche Verbot wie gewalttätiges Platzbetreten.
  14. Der nächste der quasi einen Freibrief für Übergriffe verlangt, weil in der Fanszene die besten Fans anzutreffen sind. Ist das für Fanszenemitglieder echt so schwer zu verstehen? Verboten ist verboten, egal welche Beweggründe man dafür hat. Und in dem man (gezogene) Grenzen überschreitet schadet man dem Verein und nimmt damit alle Fans in Geiselhaft. Ein jeder versteht die Beweggründe und kann den Ärger nachvollziehen. Nichtsdestotrotz kann das nie eine Berechtigung sein Taten zu setzen die strikt untersagt sind. Ich glaub wenn manche in der Fanszene das kapieren wäre dass ein Schritt in die richtige Richtung.
  15. Unterm Strich gibt es keine persönliche Berechtigung (auch wenn der Fan oder Kunde verärgert ist) eine Tat zu setzen die sich außerhalb des erlaubten bewegt. Ob es jetzt der verärgerte Fan ist, oder der verärgerte Kunde ist dabei unerheblich. Und Du hast eben mit Verständnis reagiert, wenn der "Kunde" nicht durch die Leistung zufrieden ist. Nachvollziehbar, aber unterm Strich keine korrekte Rechtfertigung.