Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

My-name-is-Earl

Member & Friend
  • Content Count

    4,150
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About My-name-is-Earl

  • Rank
    The north remembers!

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FAK
  • Beruf oder Beschäftigung
    Bummelstudent
  • Geilstes Stadion
    Hohe Warte / Sportclubplatz

Recent Profile Visitors

10,424 profile views
  1. Nicht so wichtig, aber wenn die Anflugroute auf Wien Schwechat über den Laaerberg führt, könnte man mittels violetter Beleuchtung, oder tagsüber mittels Beschriftung schon deutlich machen, wer da daheim ist. Es schauen ja schon einige Leute aus den Fenstern.
  2. Nur so als Beispiel: Irgendjemand hatte im Skiverband anscheinend die Idee Frauenskilauf zu professionalisieren. Anders kann ich mir nicht erklären, dass schon in den 1960er und 1970er Jahren beträchtliche Summen in Trainer, Ausrüstung und Trainingslager gesteckt wurden. Dabei hat damals wahrscheinlich auch niemand die Mädchen in Skigebieten davon abgehalten Skifahren als Hobby zu betreiben und die Pisten zu benutzen. Heute ist es selbstverständlich, dass es Profiskifahrerinnen gibt und deren Rennen in voller Länge im Fernsehen zur besten Sendezeit zu sehen sind. Ob damals an so manchem Stammtisch darüber geschimpft wurde, dass jeder Schilling der in den Frauenskisport fließt, während die Männer noch immer nicht jede Abfahrt gewinnen, einer zu viel ist, ist nicht mehr zu rekonstruieren.
  3. Muhr hat vielleicht für jeden Spieler einen.
  4. Das passt schon ASB, connecting people since 2003.
  5. Also man kann ja zu unserem aktuellen Präsidenten unterschiedlicher Meinung sein, aber Klubbosse wie Perez und Berlusconi als Positivbeispiele für den Präsidenten eines Fußballklubs an zuführen ist schon sehr skurill. Diese beiden Personen stehen für mich eher für vieles, das im europäischen Klubfußball falsch läuft.
  6. Gegen Altach ist "Violett ist mehr" Tag im Stadion. http://www.fk-austria.at/de/n/news/2019/03/grosser-violett-ist-mehr-tag-gegen-altach/
  7. Auch das Abo gilt meines Wissens nach am Spieltag als Fahrschein. Es kann durchaus sein, dass das so gewollt ist. Denn in Großstädten geht der Trend in der Stadtplanung zur Förderung des öffentlichen Verkehrs. Man will durch Weglassen von großen Parkplätzen die Leute überhaupt nicht dazu "verführen" mit dem Auto anzureisen. In der Schweiz hat man bei der Modernisierung eines Bahnhofes überhaupt keine Parkplätze gebaut, damit die Menschen öffentlich kommen. Eine "Vollmotorisierung" wie bis in die 1980er Jahre geplant, würde die Städte überlasten und wir müssten Grün- oder Wohnraum opfern. Ein Beispiel für die Vollmotorisierung sind die meisten Großstädte der USA. Hier kommt man ohne Auto gar nicht zum Stadion. Das schaut dann wie beim Arrowhead in Kansas City aus wie ein Parkplatz mit integriertem Stadion. Wahrscheinlich steht man bei der Abreise mehrere Stunden im Stau.
  8. Es kann soooo einfach sein. Hier darf ich den User Fermin sinngemäß zitieren:
  9. Willkommen! Kommt immerhin vom coolsten Klub Finnlands (TPS Turku). Vier Tore hat er gegen Kemi erzielt, die die Schießbude der Liga waren. Aber er traf auch gegen Lahti und Rovaniemi, die jetzt nicht so schlecht abschnitten. Die finnische Liga würde ich nicht sehr stark einschätzen. Bis auf HJK hätte kaum ein Klub in der österreichischen Liga ein Leiberl. @Ralphinho Beim Bericht auf der Austria Homepage muss man nicht unbedingt FC TPS Turku Oy schreiben, denn Oy heißt soviel wie GmBH. Das wäre, als würde man FK Austria Wien AG schreiben. ;-)
  10. Man kann nur sagen, dass die Kühbauer Aussage durchaus Humor hat und in der Tradition des alten Wiener Derby "Häkels" steht. Das ist gut so und es spricht nichts dagegen, wenn die zwei Mannschaften in einem Flieger sitzen. Sie müssen sich ja nicht verbrüdern, man kann auch mit Menschen unterschiedlicher Fußballanschauung gemeinsam reisen.
  11. Ob das Trainingslager in der Türkei stattfinden wird? Die Türkei wird wahrscheinlich in den nächsten Wochen in Nordsyrien einmarschieren und damit den Krieg dort wieder befeuern. Dazu ist unklar was das für die Sicherheitslage in der Türkei durch mögliche Proteste in der kurdischen Bevölkerung und bei einer möglichen Konfrontation mit der syrischen Armee, dem Iran und Russland heißt. Ich verstehe nicht warum man Trainingslager in einem Land plant, das durch seinen autoritären Präsidenten wirtschaftlich und politisch instabil ist und kaum einen Konflikt auslässt. Aber Fußballklubs suchen sich gerne Trainingslagerorte, die es mit Menschenrechten und Demokratie nicht so genau nehmen (Katar, VAE). #AnspruchundStil
  12. Die U12 bis U8 waren in Österreich und Deutschland bei Hallenturnieren im Einsatz. http://www.fk-austria.at/de/n/news/2018/12/tolle-turniererfolge-fuer-den-violetten-nachwuchs/
  13. Ich habe ihn auch nicht mehr, als Profi, spielen gesehen aber Helmut Kögelberger ist eine Legende des österreichischen Fußballs. Erwähnen muss man auch sein soziales Engagement bei der "Acakoro Fußball Akademie", die in Nairobi Kinder aus den Slums fußballerisch und schulisch ausbildet. Ein sehr guter Artikel: https://derstandard.at/2000028678344/Besatzungskind-Teamkapitaen-Mensch?ref=rec
  14. Ein Bekannter hat mir am Samstag mitgeteilt, dass er 15 Minuten zu spät kam (nach Anpfiff des Matches) und ihm der Einlass mit seinem Abo auf Nordost (2. Rang) verweigert wurde. Erst nach Diskussionen konnte er, ohne durch das Drehkreuz zu gehen, das Stadion betreten. Ist das irgendwo festgeschrieben, dass man nach Beginn des Matches den Stadioninnenraum nicht mehr betreten darf? Wenn ja, dann muss man Bildschirme wie in der Oper aufstellen und dann bei der nächsten Unterbrechung die Tore wieder öffnen.
×
×
  • Create New...