Westside

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.655
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über Westside

  • Rang
    Freiherr Fürst von Favoriten

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

6.067 Profilaufrufe
  1. ich sehe weder einen Matchplan noch eine Taktik - vielleicht erschliesst sie sich dir ja ... Spielerisch sehe ich keine Verbesserung, Laufwege nicht etabliert ?? - nach einem halben Jahr ???; die Spieler haben ja nicht erst vor 6 Monaten alle zu spielen begonnen - das ist ja kein Castingprojekt !!! wir spielen kein Pressing - das ist alles nur kein Pressing ... das ist ein unorganisierter Haufen dessen Erfolg auf einem Zufallsprinzip aufbaut. 13 Tore in 13 Spielen ... lachhaft vor uns in der Tabelle liegen Sankt Pölten, Hartberg, WAC.... dort werken /werkten Trainer mit gleicher oder weniger Zeit von Budgetären Möglichkeiten spreche ich gar nicht
  2. man konnte doch im letzten Spiel bestens beobachten wie einfach Fussball ist ... während unser "System" auf individuelle Fähigkeiten baut (bzw. hofft) konnte Wolfsberg mit spielerischen Mitteln einer schönen Breite im Spiel und schnellem Flügelspiel überzeugen. Ilzer hatte weniger Zeit weniger Mittel und vermutlich limitierteres Material (obwohl ich die 10 Feldspieler bei uns die dieses Verbrechen in Hälfte zwei begangen haben sicher nicht aus der Verantwortung nehme) dieses lustlose herumgeschleiche muss auch bei den Spielern Konsequenzen nach sich ziehen. Es geht auch mit einem Leitgeb - wenn man es schafft diese "vermeintliche" Individualität einem kollektiv unterzuordnen. Mich verwundert die Tatsache das man bei uns versucht Fussball neu zu erfinden. Auch der sportliche Leiter sollte erkennen das man für dieses "System" die falschen Leute bzw. nicht über die Mittel verfügt.
  3. ein Schelm wer böses denkt ... Verschmelzung der Bereiche Wirtschaft & Sport - da im Bereich Sport kein Vorstand vorhanden - Spiel in Bezug auf "statisch" eine wahre Glanzleistung! Entweder man trennt diese Bereiche wieder strikt voneinander oder man beginnt hier auch Verantwortung für etliche haarsträubende Fehler zu übernehmen.
  4. Letschs Zeit ist gestern nach der Pause abgelaufen ... Die Wolfsberger haben uns mit modernem schnellen Fussball herumgespielt ... einmal berühren, schnelle Spielverlagerung etc.etc. mit Spieler die bei uns vor Jahren als limitierte davongejagt wurden ... der Höhepunkt war ja nur das Leitgeb alle 3 Tore gemacht hat ... Leitgeb !!! unfassbar Wir haben kein System keine Ausrichtung keine Taktik ... man erkennt keine Spielzüge, keine Laufwege ... nichts .. abgesehen davon das die Spieler selbst unterirdische Eierlose Möchtegern Stars sind ... Mit Ilzer könnte ich sehr gut leben ... am besten er nimmt gleich seinen Links Aussen mit !!
  5. Spiel in Hälfte 1 auf mäßigem Niveau - Kampf & Krampf - außer in den letzten 5 Minuten. Hälte 2 Durchschnitt - die Wuangers sind jetzt keine Übermannschaft aber physisch eben stärker als eine marode Vorstadttruppe Sieg verdient - der grüne Channel ein Traum (der pöse Schiri ) am besten war das Halbzeitinterview vom Sektenpräsident ... frisch aus dem Glasgowschen Proletentoaster - beschwört man die Tradition - und schafft es den Eindruck zu vermitteln das der neue Trainer nicht aufgrund seiner Qualifikation geholt wurde sondern nur um die Massen zu beruhigen... ... und die Lemminge fressen das auch noch alle
  6. Haha Kühbauer Da sitzen wirklich lauter Experten... keiner wollte sich den Job antun ... Bickel dürfte ja tolle Kontakte haben ... Kühbauer vergoldet sich den Wechsel gut das sie Ilzer oder Wolf nicht auf der Liste hatten ... der Zeitpunkt für einen Neuanfang somit wiederholt verschenkt einziger Pluspunkt für den Ungustl - schlechter kann’s ja fast nicht mehr werden ...
  7. Die Vorstädter vor der Selbstzerfleischung... ein „Problem“ im Szenario Hütteldorf ist allerdings die Entscheidungsfindung. Grund dafür ist die Fest verwurzelte Tradition aus der Vereinsbibel: Vo uns woas amoi kana Status quo: Die Medien sind schon auch pöse. Bickel (v)ersucht via Tribünensturm um Aufnahme in den Aufsichtsrat des Vereins (schriftlich leitete er bereits seinen CV mit Sturmhaube an die zuständige Abteilung der UR) Wie sooft im Leben gibt es auch die ersten Nutznießer dieser Causa: André Heller seines Zeichens neuer Chef des Kasperletheaters profitiert durch reichlich zu Verfügung gestellten Märchenstoff. Das kommende Stück - Vorsicht Wortspiel - URaufführung in Bälde: Der Schweizer Schlumpf im Vorstadtsumpf
  8. Feinstes Fußballwetter!! Auf gehts Veilchen heute 3 Punkte!!!
  9. Ok - also doch Intelligenzresistent - lesen dürfte ja noch funktionieren...
  10. Bevor man sich hier mit dämlichen rhetorischen Fragen ins geistige Leo stellt, gäbe es wohl im eigenen Channel genug aus der Pralinenschachtel des Lebens in Frage zu stellen. Solange man sich aber von höchster Stelle gebärdet wie ein Kleinkind im Sandkasten, und stets bemüht ist aufgrund fehlender Integrität den schwarzen Peter in selbiger zu vergraben... sollte man es vielleicht bei einem „Füße stillhalten“ belassen - damit es auch jeder der (noch zumindest) Lesefähigkeit sein eigen nennen kann, versteht. LieGrü
  11. Läuft ! Gogo !
  12. Ich muss mich da ein wenig kritischer äußern. Das Ambiente wirkt eher kühl. Die Speisen auf einem Level „Durchschnitt“ nicht schlecht aber auch nix besonderes. Der Burger im Vergleich mit dem alten Viola Burger zum Beispiel klar kleiner und auch nicht mehr so gut wie der von den ersten Saisonen.
  13. Bei Knoblauch würde es „produziert“ heißen
  14. Was wurde aus .... eigentlich diesem Verein westlich von Wien... da wurde doch dieses Playmobilstadion mit der liegenden RedBull Dose gebaut ... ich erinnere mich daran das man die Welt erobern wollte... Titel in Österreich sammeln... die Top 50 Europas im vorbeigehen.. sag ... gibts den Verein noch? Was wurde aus denen?