TheRealScotty

Members
  • Gesamte Inhalte

    572
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über TheRealScotty

  • Rang
    Superstar

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. ähm, die Sindelar Tribüne haben/hatten(?) wir bereits ... 1999 wurde die Süd so umbenannt
  2. bzgl Catering werd ich wohl auch noch einen Liebesbrief an den Verein verfassen müssen Die gesamte Halbzeit wegen fünf Bestellungen vor mir warten zu müssen ist das eine, aber dann den armen Buam beim hackeln zuschauen dürfen wie der sich laufend durch einen Spalt zwischen Budel und Stütze durchzwängt weil er sonst die Eskimo Kühltruhe hinter der Stütze umrunden müsste (der Jolly, Cornetto und Magnum Verkauf muss ja geboomt haben...) Hauptsache Do&Co hat die Kioske mitgeplant und angeblich wurden extra Leute aus München geholt die das ganze managen
  3. Ein gewisses "Grundgerüst" halte ich für durchaus sinnvoll... Es muss halt variabel genug sein, um es dem vorhandenen Material anzupassen.. Wir sind nicht Barcelona oder Real wo man mangels eigener Alternativen mal 1,2, 10 Millionen in die Hand nehmen kann. Wer bei uns 7-stellig "kostet" , MUSS sofort helfen. So realistisch muss man sein. Darum würde ich es auch als sinnvoll erachten, dass es einen größeren Stab an Festangestellten Trainern gibt, die unabhängig, des 0815 Alltags die Entwicklung beurteilen und so Nachzügler und Frühreife systematischer beurteilen können.
  4. Allgemeines Trinkgelder sind lohn- bzw.einkommensteuerfrei, wenn sie In ortsüblicher Höhe Von dritter Seite An Arbeitnehmer Freiwillig (d.h. ohne Rechtsanspruch des Arbeitnehmers) oder Vorgabe der Höhe durch den Arbeitgeber, beispielsweise in der Rechnung) gewährt werden. https://www.bmf.gv.at/steuern/arbeitnehmer-pensionisten/information-des-bmf-zur-steuerfreiheit-von-trinkgeldern.html Hier kann ich keinen Widerspruch finden, warum für Trinkgeld Steuer gezahlt werden soll. Und ich kann dir gerne auch von eurem anderen Unternehmenszweig die Nummer von den Zuständigen Leuten geben Papa ;p
  5. Ganz ehrlich wundert es mich auch, insbesondere wo ja jetzt Ralf Muhr Overhead über KM bis U7 ist.. wobei ich es auch unsinnig fand, als voriges Jahr von Ogris erwartet wurde, mit den Amas, das selbe System wie die KM zu spielen aber andererseits der Aufstieg gefordert wurde...
  6. Stimmt natürlich, wenn insbesondere die U15 als jüngster Akademie Jahrgang nicht liefert im Herbst, ist die Mannschaft im Frühjahr gleich eine "andere". Aber gerade um die Entwicklung besser zu überblicken wären aus meiner Sicht einige Festangestellte sinnvoll die sich die ganze Woche nur um die Nachwuchsteams kümmern.. Es soll ja auch schon Fälle gegeben haben, wo der Verein aus Angst, dass die Trainer danach wechseln könnten die Trainer-Weiterbildung blockiert haben, weil warum soll der bei uns in der Akademie den Co-Trainer machen wenn er anderswo KM Trainer sein könnte?
  7. natürlich, jede Professionalisierung kostet - allerdings glaube ich, dass im Nachwuchsbereich das auch viel bringt und reich werden unsere Akademietrainer wohl nicht
  8. erinnert mich an ein tolles Spiel in Kapfenberg ... Eckball direkt vorm Sektor der diesen mit: "Das Stadion ist leer ...." würdigt
  9. nein, der Nachwuchs generiert auch Chancen Spass bei Seite, nachdem ich im Herbst es nicht all zu oft geschafft habe zu den Akademiespielen trau ich mich das nicht beurteilen. Ein Spielervater jedoch meinte, dass die Akademie Teams seiner Meinung nach zwar alle das gleiche System spielen, aber nicht das der KM
  10. Es geht hier glaub ich aber auch nicht darum, dass gleich alle 40 festangestellt werden .. aber etwas mehr Professionalisierung ist sicherlich kein nachteil ... is ja nicht so, dass selbst bei den Amateure Betreuern Leute einen Hauptberuf daneben haben und dann noch versäumt wird, den Mannschaftsfoto Termin so zu legen, dass diese nicht blöderweise arbeiten sind und dank der Spiele in Vorarlberg und Co auch so schon wieder mehr Tage aufwenden müssen
  11. jein, sie sind zwar recht stark aber es gibt (ohne es jetzt statistisch geprüft zu haben weit mehr Ausreißer als in der BL) letzte Saison war ja auch die Admira U18 Meister und unsere U15 hat leider im letzten Spiel den Meister verspielt.. zu den Samstagsspielen: - U15 ... kann bzw. muss eigentlich 3:0 führen, kassiert aber den Ausgleich und verliert mit dem 1:2 komplett den Faden... - U16 ... extrem bissig und die Fehler der Bullenabwehr eiskalt ausgenutzt - U18 ... leider vom 1:1 bis zum 1:2 ein wenig das Spiel aus der Hand gegeben sonst wär mehr als das Unentschieden drin gewesen ...
  12. wie bereits erwähnt ist Trinkgeld mit Ausnahmen steuerfrei in Österreich ... und das hervorgehobene ist besonders toll, wenn du einen netten Chef hast, mit dem du über jeden Liter Bier der verschüttet wurde verhandeln darfst weil Bruch wie ansich üblich gibts schon mal gar nicht im prinzip ist die gastro bei uns eine scheiss hacken ohne Trinkgeld bei "€ 10,50 brutto bei Vollversicherung" wobei ich immer noch nicht weiß was eine Vollversicherung bei Geringfügig sein soll
  13. Phasenweise mag stimmen, aber das Lied wirkt nur wenn wir gerade ein "Hoch" haben. Wird es richtig "rausgesungen" kann der Mythos einiges... Aber von Min 45 bis 55(?) immer mehr abflachend bis man Ende wie ein Staubsauger eintönig wird... furchtbar. Andere Baustelle aus Tribünen Sicht rechts beim Inferno Vorsänger... phasenweise haben hier genau drei Hansel vorm Vorsänger mitgemacht während links der Mitte die Post abging. Ev sollten die Sektion Inferno ihre Leute näher am eigenen Vorsänger positionieren, sonst geht hier gar nichts. In der Mitte war zumindest am Mikro jemand von den Fanatics, den zweiten kannte ich nicht..
  14. Wüsste nicht warum das heute soviel länger dauern sollte, aber zu meiner Zeit waren das 10-15 Minuten im Büro zwecks Abrechnung und das Zählen davor lief sowieso parallel zum aufräumen Trinkgeld ist mit hier nicht zutreffenden Ausnahmen steuerfrei Außerdem ist sehr hilfreich, Leute zum regelmäßig in so einem Job zu arbeiten zu animieren
  15. Wenn wir so beginnen wär jedes Probetraining von der U7 bis zur KM dann irgendwie ein Selbstmordkommando, gäbe es hier nicht eine gewisse Rechtssicherheit im Hinblick auf Verletzungen