red pack

Members
  • Gesamte Inhalte

    509
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über red pack

  • Rang
    Jahrhunderttalent
  • Geburtstag

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Salzburg, TSV 1860 München, Inter Mailand
  • Lieblingsspieler
    Batistuta, Baggio, De Rossi
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Nordtribüne Wals-Siezenheim

Letzte Besucher des Profils

2.866 Profilaufrufe
  1. Geh, dass hat doch nix mit 70% Legionäre zu tun. Da stellt es doch einen die Patschen auf, wenn man Östereicher nur aus dem Zweck holt, damit man den Topf erfüllt oder sie dadurch auch spielen lässt. Wo ist da die sportliche Wertigkeit?! Kein Verein der Welt handelt so... Ein Mittelweg wäre mMn richtig... Bzgl. Grödig: Naja, Grödig hats weh getan, als Rapid die "ablösefrei" geholt hat und mit Geld gelockt hat, was andere Vereine auch nicht haben. Ich habe nur gesagt im Vergleich zahlt Rapid auch zum Beispiel fünfmal soviel wie Grödig oder die kleinen Vereine. Wenn diese Flops auf der Bank versauern, dann könnte man aus deren Perspektive auch sagen, dass Rapid es sich "Leisten" kann. Des Geld gesudere gibs halt auch nur wegen Salzburg, aber im kleinere Massstab ist es bei Rapid nix anderes. Das war früher auch schon so, nur zwischenzeitlich gabs halt noch Sturm, Austria Wien und dergleichen die auch a bissl Wacheln konnten. Ist ja im Endeffekt egal, aber dennoch hat Rapid das zweit größte Budget und mMn riesen Potenzial, was nicht optimal genutzt wird. Selbiges was man halt auch Salzburg zurecht vorwirft, trifft auf Rapid doch teilweise genauso zu. Das mit den Meistertiteln ist Spekulation, da die Gegner andere wären und die RB Millionen hätts für manchen Transfer nicht gegeben bzw. vielleicht hätte die Liga die Wertigkeit gar nicht (auch Spekulation).
  2. Financial fair play! Weil dazu gibt es unterschiedliche Ansichten. In Österreich kannst da nicht wirklich argumentieren, in England gibt's dazu die schönen Verschachtelungen - wo man sich leicht tut. Jeder hat dazu seine Meinung und ja, man kann das im Bezug auf RB kritisch sehen.
  3. Mmh, also man kann es schon so sehen (bzgl. FFP), aber die Argumentation mit den Österreichern (Ö-Topf) finde ich aber keine Argumentation wert. Rapid hat die Kohle und könnte darauf gelinde gesagt verzichten. Des Weiteren holt ja Rapid auch Talente gegen Ablöse geholt die nicht oder selten spielen (Entrup, Malicsek) und leistet sich, dass Legios in der zweiten Mannschaft spielen oder die Tribüne zieren. Grödig hat man leer gekauft, aber keiner durfte spielen (Nutz, Tomi, Huspek) bzw. waren sie zu schlecht. Sorry, aber für die Transferpolitik von Rapid ist auch irgendwas und reine Geldverschwendung, wenn man den Output ansieht und das man jetzt keinen Los wird. Das Scouting endet halt in der Südstadt und vielleicht schaut man a bissl nach Bratislava und Ungarn. Beispiele wie mans macht gibs ja genug, nur man schiebt halt den endlosen Geldbeutel von Salzburg vor, warum man nix ordentliches zusammenbekommt. Über die Trainer und Sportdirektoren die man abgestottert hat, muss man gar ned reden. Wären Salzburg ned da, dann kannst bei den Argumenten (bis auf FFP) Rapid auch Einsätzen. Wäre halt auch interessant, wie andere Vereine Rapid sehen... Die Frage ist halt, ob Rapid mit dem zweit größten Budget oder auch lange dem größten Budget das optimale herausholt oder herausgeholt hat?!
  4. Stimmt schon mrbonheur. Aber einen guten Nachwuchstorhüter zu finden, ist ja fast schon so wie die CL-Quali. Wir investierten halt da sehr viel, aber der Output ist doch eigentlich erschreckend. Da holt man drei oder eigentlich vier talentierte Nachwuchsgolies innerhalb von 2 Jahren. Airton taugt des Training nicht, Ati ist ein Fliegenfänger trotz meheren Chancen und Coronel zwar Passabel aber kein großer Ausreißer und dann sieht man Nummer 4 und der greift auch ordentlich irgendwohin. Dafür werden österreichische Talente verliehen und verkauft. Pentz ist bei Austria Wien mittlerweile Nummer 2, Jovic gab man nie eine Chance und der fristet sein dahsein bei Leipzig und Schragl war auch ein gutes Talent. mMn läuft da was falsch. Extern gut uns schön, aber sowas kann doch aus den eigenen Reihen kommen.
  5. Also diese hohen Bälle sind ein Graus. Das ist eindeutig zu wenig heute...
  6. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Wilfing oder Antosch. Was ich nicht verstehe, ist dass man Schragl (Karlsruhe U19) bzw. Jovic (RB Leipzig) so ziehen hat lassen und dafür die Legios geholt hat. Gerade auf der TW Position gefallen wir solche Sachen, wie Wilfing ziemlich gut. RL Spielen und trainieren in Salzburg.
  7. Jop, wollte ich auch gerade schreiben. Ati ist einen wirkliche Banane und jetzt Zynel... pfff. Also für sowas braucht man nicht extern einzukaufen...
  8. Wäre ziemlich bitter, wenn wir innerhalb von einen halben Jahr 3/4 unserer IVs ersetzten müssten. Nix gegen Igor, aber bei CC oder Upa hat man auch gesehen, dass es eine gewisse Zeit braucht. Genau aus diesem Grund wäre es Wichtig, wenn man Radosevic noch versucht zu halten. Wenn die IV schlecht ist, dann braucht man den Abräumer auf der 6er noch mehr.
  9. Also wenn man die Mehrfachbelastung am Anfang der Saison sieht, dann wäre es wichtig, wenn man ihn einfach hält. Im Winter könnte man darüber reden, aber jetzt ist der schlechteste Zeitpunkt mMn.
  10. Ja, ist halt Bashing auf ziemlich hohen Niveau, was ich auch nicht ganz Nachvollziehen kann. Problem ist zum einen das gehypte Superkind (mit der Hypothek ist es halt die Erwartungshaltung riesig), zum anderen der Vergleich mit manchen ehemaligen und dazu noch seine Außendarstellung. Im Endeffekt kann man bei jedem einzelnen Spieler bei uns Vor- und Nachteile finden. Wenn ich da eine die laimerischen Spitzenpässe denke, egomane Wanderson, tolpatsch Miranda oder Chancentod Leiti/Bersiha/Hwang. Ach man könnte jeden Spieler auf die Wand stellen und als verschwendeten Kaderplatz kundtun. Aber im Endeffekt spielen sie und gewinnen und verlieren gemeinsam. Lazaro hat dabei auch einen großen Anteil und ist eigentlich ziemlich Solide ohne viele Ausreißer nach oben bzw. auch nach unten.
  11. Geh, dass macht doch kein Mensch. Gerade ein Torwartwechsel wird großteils durch Verletzungen, Trainerwechsel oder einen schwachen 1er eingeleutet. Selten aber, weil einer bei einer Leihe aufgezeigt hat. Was will man dann mit einen Leihtorhüter? Kommt der andere zurück, dann hat sich ja seine Situation auch nicht gebessert und wer will schon eine Leihe als zweiter Torhüter. Das müsste schon ein Oldie sein...
  12. Mmh, also für einen offensiven Spieler finde ich schon und im Vergleich zu Kainz sogar ein defensiver Schwerarbeiter. Nein, Spass beiseite. Aber ich schätze ihn schon - hat ja oft teilweise innerhalb von 90 Minuten LA/RA/OM und RV spielen müssen und er kann das schon. Deswegen schätze ich seine Chancen bei einem deutschen Mittelsändler gar nicht so schlecht ein.
  13. Naja, kann man nicht so ganz vergleichen - sicher hatte Kainz mehr Scorerpunkte, aber Lazaro tut sich bei anderen Dingen einfach leichter. Das fängt schon an vom Spielstil und geht bis zu den körperlichen Voraussetzungen. Lazaro ist ein Arbeiter, der auch hinten Aushilft und viele Kilometer abspült. Körperlich hat er Top Voraussetzungen und muss da nicht viel aufarbeiten. Offensiv und 1vs1 ist Kainz zwar "noch" besser, aber das war halt gerade am Anfang zu wenig. Gesamtpaket hat Lazaro ein besseres, nur offensiv müsste er mehr abrufen. Im Endeffekt kann man die zwei Spieler kaum vergleichen, dennoch denke ich, dass Salzburger Spieler sich prinzipiell schneller integrieren können. Rein Taktisch ist das schon ein anderer Massstab, als wenn man bei Rapid kommt.
  14. Also es gibt zwei Richtungen wo die Reise hingehen könnte. Entscheidend wird sein, wer in Zukunft an der Spitze steht. Findet man da ein gutes und seriöses Team, dann kann es nach 2-3 Jahren sicher wieder bergauf gehen. In Österreich geht es ja bekanntlich sehr schnell.
  15. Ist ja generell schwer zu sagen, was und wen wir holen. Unsere Leihspieler, dazu die gute Jugend und eventuell der eine oder andere Abgang. Aber er hat sich gut ausgedrückt, dass wir vom starken Kollektiv leben. Die andere Frage ist halt, ob wir menschlich die möglichen Abgänge von Laimer, Schwegler, Wisdom, Radosevic und Berisha kompensieren können. Das sind für mich halt alles Spieler die auch in diesem Bereich sehr wichtig sind. Sei es durch ihre Erfahrung, Siegeswille oder durch ihre Art. Die können halt schon auch ein Loch hinterlassen, so ist es nicht.