Canadien1978

Members
  • Gesamte Inhalte

    143
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Canadien1978

  • Rang
    Stammspieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid, Olimpija Ljubljana
  • Beruf oder Beschäftigung
    Werksarbeiter
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid-HSV
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Rapid-Sturm 1:5 September 2007
  • Lieblingsspieler
    Berič, Savičević, Bosković
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Teams m. Rapidbeteiligung, Südslawische Mannschaften(geb. Slowene)
  • Geilstes Stadion
    Allianz Stadion
  • Lieblingsbands
    Helloween, Volbeat
  • Lieblingsfilme
    Stirb langsam
  • Lieblingsbücher
    Politikerbiographien, zeitgeschichtliche Bücher
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Abseits.at

Letzte Besucher des Profils

520 Profilaufrufe
  1. Es wird schon gejammert und kritisiert ,dass der Rapidler schlechthin unter den möglichen und verfügbaren Kandidaten verpflichtet wurde. Und das noch vor seiner ersten PK, bevor er seine erste Ansprache an die Mannschaft gerichtet und seine erste Startaufstellung aufs Feld geschickt hat.
  2. Stimmt. Meinte wenn er eines Tages geht. Muss nicht unbedingt nächstes Jahr sein.
  3. Die Gerüchte kamen denke ich nur deshalb auf, da der KURIER-Journalist und Rapidintimus Huber in der Sonntagsausgabe von einer möglichen AK bei Herrn Glasner gemutmaßt hat, und sich da wohl an das weiter oben zitierte Interview Werners zurück erinnert hat. Glasner selbst hat mehr als nur deutlich gemacht, dass Rapid für ihn momentan nicht interessant ist, und das glaube ich ihm auch. Da müsste er wirklich schon ein ausgezeichneter Schauspieler sein, wenn es anders wäre.Er würde viel zu viel riskieren, eventuell seine Karriere, wenn er jetzt nach Wien ginge. So dumm schätze ich ihn wirklich nicht ein. Der bleibt bei euch. Denke aber , er wird spätestens nächsten Sommer die Nachfolge Marco Roses in Salzburg antreten. Dieser wird nicht ewig in Österreich bleiben wollen.
  4. Wobei Huber im Kurier das mit dem Umfeld auch schreibt, also wird es schon stimmen. Und die Glasnerabsage wurde gestern hier schon diskutiert.
  5. Das stimmt. Ich für mich bin ja sowieso der Meinung, dass Glasner als Trainer überschätzt wird. Wenn ich an seine Riedsaison denke, da hat er mit einem für Rieder Verhältnisse(Stefan Lainer, Murg , auch wenn er im Winter ging, Ziegl usw.) sehr guten Kader bescheidenen Output geliefert.Dann ist er sofort nach Linz ,,geflüchtet" und hat im ersten Jahr trotz des ebenfalls besten Kaders der 2.Liga den Aufstieg deutlich verpasst.
  6. Hätte für mich nur im Sommer Sinn gemacht, wenn man auch den Kader schon entsprechend seiner Vorstellungen adaptiert hätte. So sehr ich ihn auch schätze, und er vom fachlichen und öffentlichen Auftreten verglichen mit Djuricin eine Wohltat wäre, bleibt doch eine grundsätzliche Frage. Ist es momentan überhaupt erstrebenswert vom LASK zu Rapid zu wechseln??? Er würde viel riskieren und könnte sich als Oberösterreicher in Linz nirgends mehr sehen lassen, wenn er über Nacht vom Zweiten zum Tabellensiebenten wechselt.
  7. Stimmt narürlich schon zum Teil. Aber erstens war die Selbstkritik bzw die Kritik von Trainer Rose berechtigt, da man sich, obwohl man 89 Minuten die klar bessere Mannschaft war , fast mit einem 2:2 zufrieden geben hätte müssen. Bleibe aber dabei, dass in der Wahrnehmung und Bewertung Welten zwischen Rapid und RBS liegen. Uns wurde auch eine 1:2 Niederlage in Bratislava als fast perfektes Spiel verkauft, und da war die Situation bei weitem noch nicht so prekär und angespannt.
  8. Das ist zum einen natürlich eine andere Mentalität. Aber halt auch wenn es niemand hören will dem in der Breite viel besseren Kader geschuldet. Da weiss jeder Spieler, wenn er mal mit der Leistung nachlässt ,dass er das nächste Mal draussen ist. Bei uns ist selbst ein Schwab in nicht so guter Form bzw. mit gewisser Müdigkeit nicht zu ersetzen, wenn er eine Pause bräuchte.
  9. Von alles richtig gemacht kann wohl keine Rede sein. Erste HZ die Mannschaft offensiv völlig kaputt rotiert.Man kann da schon 4:0 hinten sein. Nach den Wechseln wurde es kurz besser, dennoch hatte RBS schnell wieder Zugriff und alles unter Kontrolle und kann die Partie viel früher entscheiden. Ein Punkt wäre unverdient gewesen, wenn man die 90 Minuten objektiv analysiert. Gewehrt hätte ich mich aber dagegen natürlich nicht.
  10. Schulte ging, da er ein Angebot aus Düsseldorf hatte, und die zweite Deutsche Liga schon lange attraktiver als Rapid ist. Sportlich, und vom Gehalt her sowieso.
  11. Darauf würde ich jetzt aber auch nicht zu viel geben. Dass ein Kapitän sich öffentlich hinstellt , und den Kopf des Trainers(noch dazu dessen, der ihn zum Kapitän gemacht hat)fordert ,wird man sowieso nie erleben. Abgesehen davon, dass niemals alle vorbehaltlos für einen Trainer sind, Schwab dies aber so kommuniziert, würde er seinem Trainer viel mehr helfen, wenn er die Fehler- Ballverlustquote im Zentrum runter-, und die Passqualität hinausschauen würde. Das wäre für das Spiel Rapids und somit für Djuricins Situation hilfreicher, als vollmundige Erklärungen.
  12. Finde ich auch. Aber, was mich doch negativ überrascht hat, dass es weder von Bickel , noch den befragten Spielern wirkliche Rückendeckung für Djuricin gab. Die kam eigentlich eher noch von Prohaska, der auf die angespannte Personalsituation mit den Verletzten bzw noch nicht Verfügbaren hinwies. Bickel und die Spieler antworteten eher ausweichend. Niemand wollte klar Stellung beziehen. Zumindest hat das für mich so geklungen.
  13. Danke für die Erläuerungen. Liest sich gut. Durchaus interessante Vita
  14. Sollte wirklich ein Trainerwechsel in näherer Zukunft unumgänglich sein, würde mich eines interessieren. Man liest immer den Namen Hannes Wolf beim munteren Trainerwünschdirwas. Was hat lt Einschätzung derer , die ihn vorschlagen Wolf vorzuweisen, was ihn als möglichen Rapidtrainer legitimieren würde, das Büskens , dessen Referenzen von der Mehrheit hier als unzureichend eingeschätzt werden, nicht auch hatte?? Zweitliga-Meister in Deutschland war auch Büskens, und das mit einem kleineren Verein als Wolf. Mir kommt der Büskens immer etwas zu schlecht weg. Auch Namen wie Breitenreiter und Weinzierl sind mMn völlig unrealistisch. Breitenreiter hat erst vorige Woche in Hannover verlängert. Weinzierl würde als Ex-Schalketrainer wohl auch unerfüllbare Gehaltsvorstellungen haben. Finde es zwar gut, dass hier etwas über den Tellerrand geschaut wird. Auf Facebook und laola , wird so getan, als bestünde die Trainerwelt nur aus Barisic und Kühbauer. Und wie auch schon mehrmals gepostet, noch ist Gogo im Amt, und ich für meinen Teil bin nach wie vor überzeugt , dass er die Wende schaffen kann und wird.
  15. Sehe das ganz genauso. Natürlich wäre er mir mittlerweile auch lieber als Djuricin, in Jubelstürme würde ich allerdings auch nicht ausbrechen,wenn er zurück käme. Mit Verklären hat das mMn wenig zu tun.Wir mussten halt seit zwei Jahren die Erfahrung machen ,dass es verglichen mit den letzten zwei Saisonen und dem jetzigen Istzustand jammern auf hohem Niveau war. Man neigt dann allgemein dazu, die negativen Aspekte auszublenden , und sich noch mehr und intensiver an das Positive, das es ja zweifellos in vielerlei Hinsicht gab zu erinnern,und dem nachzutrauern. Wobei natürlich seine Qualität speziell im Entwickeln der Spieler unbestritten ist.