Jump to content

lagon

Members
  • Content Count

    2,656
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About lagon

  • Rank
    Knows how to post...

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Recent Profile Visitors

7,471 profile views
  1. Moment, soviel möchte ich festhalten, dass es niemand vergisst und sein Denken vielleicht mal mit dem Status von vor einem Jahr abgleicht und was wir damals als "normal" erachtet haben: Die Pandemie endet, wenn die POLITIK es sagt! Mit einer Impfung hat das zumnächst garnichts zu tun ...
  2. Das stand gestern auf Orf.at https://vorarlberg.orf.at/stories/3074014/ "Zusätzlich würden 15 weitere COVID-19–Patienten und weitere elf Verdachtsfälle behandelt im Stadtspital behandelt werden. Nun wird laut Kaufmann im Krankenhaus umstrukturiert: ein gesamtes Stockwerk soll für COVID-19-Patienten zur Verfügung gestellt werden." Die Rede ist von normalen Betten, nicht Intensivbetten. Von Tulln habe ich das auch schon gehört. Überprüft habe ich es nicht. Klar ist aber, dass dies sicher von Spital zu Spital und Region zu Region unterschiedlich gehandhabt wird.
  3. Wie sieht jetzt die Strategie für die nächsten 6 Monate aus? Ist Lockdown die einzige Antwort, das einzige Konzept welches ausgearbeitet wurde? Sind die einzigen Maßnahmen auf die wir vetrauen jene die in totalitären Systemen bereits erprobt wurden, Stichwort "Contact-Tracing"? Man braucht kein Hellseher, kein Virologe und schon gar kein Politiker zu sein um zu wissen, dass im Herbst Grippe, Verkühlungen, Corona und sonstige Infekte sich in ihrer Blütezeit befinden. Aber mit Herbst und Winter hört es leider nicht auf. Irgendwann haben wir Februar/März und es kommt noch eine Welle, weil natürlicher Rythmus. 3. Lockdown? Oder gar schon 4. Lockdown? "Das konnte keiner Wissen". Verzeihung, aber sind die Verantwortlichen irre? Da fällt mir kein anderes Wort mehr ein. Es gibt hier soviele Ungewissheiten für die Zukunft im Bezug auf Corona. -> Lockdown und der heilige Messias "Impfung", der uns alle erlöst. Das ist es? Als jemand der aus einer Medizinerfamilie kommt lass ich mir häufig erzählen, dass niemand sagen kann wie wirkungsvoll tatsächlich die ersten Impfungen sein werden. 50-60% Chance auf Immunität? Bei einer Durchimpfungsrate von wie viel? 25% 50%? Weniger, mehr, keine Ahnung. Und bis wann? 2022? (auf Österreich/Westeuropa bezogen). Das ist verantwortunglos. Bei derart heftigen Maßnahmen müssen sich die Regierungen rechtfertigen bis ins Detail. Es müssen Pläne vorgelegt werden wie man sich die Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur & Lebensart in 5 Jahren vorstellst. In 10 Jahren vorstellt. Und zwar unter der Prämisse des "Worst-Case": dass diese Krankheit bleibt und vielleicht doch nicht so gut behandelbar wird wie erwartet. Nicht nach dem Prinzip Hoffnung und auf den Heiland "Impfung" wartend. Hinter dem, speziell zu Beginn, viele, viele Fragezeichen stehen werden. Die Langzeitschäden der Maßnahmen sind auf sovielen Ebenen derart nachhaltig und bisweilen völlig unklar, dass dies ganz offen in einem demokratischen System dargelegt werden muss. Darüber muss diskutiert werden! Wie viel will ich zerstören um was genau zu retten? Es wurden sämtliche Fässer aufgemacht die das menschliche Sein, menschliche Interaktion und menschliche Strukturen gefährden, während Kritiker diffamiert oder bestenfalls ignoriert werden. Mit Rührseligkeit und emotionaler Erpressung wird dann meist gekontert. Überlastung des Gesundheitsystems, zu wenig Betten, zu wenig Personal. Ganz so wie man uns das verkaufen möchte ist es allerdings nicht. Wer liegt denn sonst noch im Spital abgesehen von Corona-Patienten? Und muss man wirklich Verdachtsfälle stationär behandeln? Wird auch kommuniziert dass "triagieren" spitalstechnischer Alltag ist? Wobei klar ist, dass es im Extremfall zu schmerzvollen Bildern und Situationen kommen wird. Keine Frage. Aber das hatten wir schon mal ... https://www.merkur.de/welt/corona-deutschland-hongkong-grippe-pandemie-epidemie-tote-zr-13699108.html Und heute? Es muss ein offen geführter Dialog her, Bottom up nicht Top-Down! Wie sich Regierungen in den letzten Monaten aufgespielt haben und drüber gefahren sind war für mich erschreckend. Ich hätte das nicht für möglich gehalten. Es kann nicht sein, dass ein exklusiver Kreis die Deutungshoheit für sich beansprucht.
  4. Es ist wirklich mühsam. Aber mit Bobbele als Kommentator gehts.
  5. "des is ka Fuasboi in meine Aung!"
  6. Hab nichts. Seit wann kann man Abstimmungen nicht mehr rückgängig machen?
  7. Bin da ganz bei Relii. Ferndiagnosen aus dem Internet haben "Netdoktor" - Charakter. Da würde ich aufpassen mir keine Flöhe ins Ohr setzen zu lassen! Speziell den Umgang mit deiner Freundin betreffend. Das kann und solltest nur du wissen, selbst wenn einige der Ratschläge allgemein betrachtet nicht doof sind. Wenn du Rat suchst, suche in deinem Umfeld und REDE mit deiner Freundin. Das ist mein Rat, hehe. Was ich, wie wohl jeder, im "Umgang mit Frauen" kenne ist, dass man(n) sehr schnell genervt ist wenn man das Gefühl hat das Gegenüber sei "unvernünftig". Wenn man sich dann zu einer verbalen oder emotionalen Blödheit (Trotz, Wut etc.) hinreißen lässt, ist es vorbei .. Wenn man es schafft cool zu bleiben in so einer Situation und völlig ruhig den Sachverhalt versucht aufzulösen wirkt das Wunder. Ein kleiner "Life-Hack" sozusagen! Und obwohl es so einfach und offensichtlich wäre, schaffen das nicht viele Männer!
  8. Was für ein Match. Thiem unfassbar stark. Gefühlt praktisch keine Unforced Errors und taktisch häufig gute Entscheidungen getroffen. Seine Schläge sind sowieso großartig, dazu hatte er die Netzkannte auffallend oft auf seiner Seite. Nadal hätte genauso gut gewinnen können, wobei ich Thiem meistens einen Zacken vorne sah im Gesamtpaket. Einfach ein sensationelles Match, in dem alles dabei war! Gegen Zverev wird es denke ich sehr schwer, wenn der seine Aufschlagquote hält. Hoffentlich kann derjenige der nach diesem Halbfinale noch steht, Djokovic körperlich fordern ... Grundsätzlich würde ich Federer nicht abschreiben, SOFERN er fit in das Duell gegen Djokovic gehen kann. Trotzdem erwarte ich schweren Herzens den Serben im Finale. Im Nachhinein haben sich die beiden Äste des Rasters erwartungsgemäß unausgeglichen gestaltet. Dafür hatten wir im AF/VF einige spektakuläre Spiele.
  9. Wäre auf jeden Fall klüger. Stimme völlig zu! Wobei es ja irgendwie so war, dass er in dem Moment als er der Öffentlichkeit bekannter wurde diese seltsamen Tweets gelöscht hat. Dadurch kam das ja erst raus, oder so in etwa? Egal. Ich gehe ins Beisl wenn mich Politik interessiert. Ja, der könnte schon um einiges mehr wenn er den Weg nach vorne suchen würde. Ist halt nicht sein Spiel. Da verschenkt er mit seinem Körper Potential. Die Volleys selbst sind ja gut, aber der Weg zum Netz liegt ihm nicht. Taktisch trifft er auch nicht immer die beste Entscheidung, wobei man hier Djokovic nicht vergessen darf. Das ist genau seins. Von der Grundlinie ist Raonic im Vergleich steif und unbeweglich.
  10. Ergreifend. Darf er halt trotzdem. Mir gefällt es auch nicht, weil es nicht meinen Idealen entspricht. Aber ich trenne hier Politik, Sport und Mensch und versuche persönlichen Geschmack herauszuhalten. Dann mag er eben keine Schwulen und dafür Nazis. Es ist mir egal. Muss er deswegen ein "schlechter" Mensch sein? Nein. Ist halt nicht alles schwarz und weiß ...
  11. Auf politisches mag ich hier garnicht eingehen. Aber bevor man Sandgren als Mensch aburteilt würde ich empfehlen seine Pressekonferenzen anzusehen. Da war ich selbst ein wenig überrascht, aber kommt mir durchwegs sympathisch rüber und authentisch. Trotzdem bin ich zu jedem Zeitpunkt für den Altmeister. Heute war es nicht so, aber ansonsten genieße ich jedes Spiel dass ich Federer noch auf den Schläger schauen kann und es werden, egal ob eine oder gar noch eine Saison, nicht mehr viele sein. Jetzt bin ich gespannt ob sie ihn irgendwie nochmal fit bekommen.
  12. Starkes Spiel! Ich bin immer wieder fasziniert, wie es Kyrgios gelingt mit dieser Rückhandtechnik doch einigermaßen gute Schläge zu fabrizieren.
  13. Gemma Fogna! Der Typ ist einfach irre. Aber immer ein Erlebnis. Hätte ein geniales Spiel mit mehr Konstanz. Von seiner Schlaghand hängen die blutigen Hautfetzen von den Knöcheln. Irre der Mann. IRRE
  14. Stimmt. Im Frühjahr hat er ja eigentlich brav genetzt. Ging bei der vereinsinternen Entscheidung abgesehen von äußerlichen Gründen sportlich wohl vor allem um den Herbst. Und wie gesagt, bei so einem Spielertyp bleibt halt nicht viel wenn er mal nicht trifft. Das Blatt und die Sympathien wenden sich dann schnell. Allerdings komme ich laut Transfermarkt auf 9 aus 34.
×
×
  • Create New...