Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

aragorn

Members
  • Content Count

    11,597
  • Avg. Content Per Day

    2
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

aragorn last won the day on December 30 2018

aragorn had the most liked content!

3 Followers

About aragorn

  • Rank
    Austr(al)ia!
  • Birthday 03/28/1975

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien 19

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Beruf oder Beschäftigung
    Rechtsanwalt

Recent Profile Visitors

12,442 profile views
  1. Das stimmt. Leider ist man zu spät draufgekommen, dass dafür kein Platz ist. Man musste sie daher zerlegen und die Einzelteile hängen jetzt über jedem Pissoir (was zumindest den Vorteil hat, dass man bei der Pausenerleichterung von den Sky Experten bestätigt bekommt, dass man sich zu recht 45 Minuten geärgert hat und dass es ein Outdoor Gerät ist, hilft am neuen Einsatzort auch).
  2. Es ist natürlich nichts anderes als unglaublicher Koks-Missbrauch. Und da fragt sich noch jemand wo unsere CL Millionen sind. MK ist damit talwärts gefahren.
  3. Die Einladung, du Kasperl. Du kannst hier lügen und schimpfen soviel du willst, Fakten wirst du nicht ändern können. Ich war bisher in der Diskussion MK - die Szene relativ neutral, weil ich bekannterweise auch kein Freund der Arbeit von MK der letzten Jahre bin, wenn aber gewisse Individuen bewusst Lügen über den Verein verbreiten um eine eigene Agenda zu betreiben und damit vereinsschädigend handeln, dann ist jeder Tag, den sie weiter in unserem Stadion willkommen sind, einer zu viel. Kritik an MK - ja, bitte. Lügen um ihm (und damit dem Verein) zu schaden, nein danke. Was mir für die Austria vorschwebt, geht nicht ohne Investor (und zwar eigentlich nirgends mehr) Und was haben diese drei Vereine in diesem Jahrzehnt gewonnen? Was interessiert mich der Trostpreis hinter Salzburg, den ich mir jährlich abwechselnd mit ein paar anderen Vereinen teile.
  4. 1. Dass es keine Weihnachtsfeier gibt, ist schlicht eine Lüge. Quelle: Ich, nachdem ich das Datum schon kenne. 2. Dass bis zu 49% abgegeben werden, ist für mich die positive Nachricht des Tages. Es bestätigt zwar indirekt den finanziellen Engpass (der sich ohnedies nicht leugnen lässt), zeigt aber dass man die Zeichen der Zeit erkannt hat. Und wenn hier dann schon wieder lamentiert wird "oh Gott, oh Gott", "aber zu welchem Preis"...etc, ist das nichts anderes, als "ich würde gerne schwimmen, will aber nicht nass werden" . Will man klare Nr. 2 sein, will man Salzburg ärgern, braucht es einen starken Investor.
  5. Finde ich auch vernünftig. Werden dann 38,22 draus? Und wann ist es soweit?
  6. Extra deshalb habe ich mir jetzt die 45 Minuten gegeben (was von den Fans gefordert wird, wird MK doch auch bieten) . Denn das hätte mich sehr erstaunt. Das Interview ist über weite Strecken kaum konkret (in Wahrheit hätte 40 der 46 Minuten auch jeder ASBler bestreiten können) und das übliche inhaltsleere blabla. Und Selbstkritik? Wo? Nicht in einem einzigen Halbsatz sieht er irgendwo einen Fehler beim Verein oder bei sich. Alarmierend sind allerdings seine Formulierungen zur finanziellen Situation. Wenn man gewohnt ist, in gewissen Kreisen zwischen den Zeilen zu lesen, dürfte es wirklich, wirklich düster sein. Bestes Beispiel dafür, der mehrfache Hinweis man müsse die Zahlen bei uns anders interpretieren aufgrund der Infrastruktur, der Akademie und der YV. Und das man das selbst dem Senat klarmachen muss.
  7. Ich nehme an, die wird es sicher geben. Wie die von dir angesprochenen Geschmacksverwirrungen. Ebenso gibt es aber Bierperlen von kleinen unabhängigen Brauereien. Für mich ist es die Bezeichnung für handwerklich in kleinen Brauereien hergestelltes Bier (im Gegensatz zu industriell hergestelltem Bier). Fritz Cola habe ich schon einmal gehört und genauso oft getrunken, wie Avocado Bier.
  8. Lustige Geschichte. Aber was hat das mit Craft Beer zu tun? Die von dir beschriebenen englischen Brauereien gibt es auch an vielen anderen Orten, auch in Österreich. Du bist so grauslich.
  9. Ein gut gecraftetes IPA ist auf dieser Skala irgendwo bei Austria Wien Europacupfinale 1978. Wer kein Craft Beer mag, isst auch Schweinebauch (aus Massentierhaltung).
  10. Wenn das ein Ausschlusskriterium wäre, wäre nicht nur unser Channel ziemlich leer,.....
  11. Da habt ihr natürlich recht, daran habe ich vorher nicht gedacht. Glaube ich auch, auch wenn wir 1 oder 2 Punkte Rückstand haben, wäre ich optimistisch. Ich fürchte nur, dass das utopisch ist.
  12. Natürlich ist es möglich, meine Annahme warum ich nicht daran glaube, beruht darauf, dass ich nicht glaube, dass die Ursache für die Leistungen der KM in mangelnder Kontinuität liegen. Daher glaube ich auch nicht, dass Kontinuität etwas ändert. Dahingegen habe ich noch keine kontinuierliche Veränderung gesehen (höchstens punktuelle Veränderungen). Ich denke, es ist kein Geheimnis, welchen Spieler ich beispielsweise einmal kontinuierlich aus der Startelf entfernen würde. Die Chance, das bei mehr als einmaligen Einsätzen zu beweisen haben sie (bis auf Fitz) bisher halt noch nicht erhalten. Für mich auch und ich wäre auch geneigt zu sagen, wieder einer, dem mehr nachgesagt wurde, als er halten kann, wären da nicht rund 10 Minuten gewesen (wenn ich mich recht erinnere gegen Limassol daheim) in denen er endlich zentral gebracht wurde und sofort sehr auffällig war. Alles anderen Einsätze waren am Flügel wo er mE nicht bundesligareif ist. Ich verfolge die YV leider nicht so genau, aber ich würde raten, dass seine hier sehr positiv gesehenen Leistungen auch aus der Mitte kommen.
  13. Traurig ist, dass deine Aufzählung eigentlich deutlich vor Augen führt, dass wir keinen Gedanken mehr an das OPO verschwenden müssen. Selbst im Traummodus würden wir nur mehr Punktegleichheit herstellen. Der Zug ist also abgefahren.
  14. Aber es ist doch weit mehr schlecht, als gut. Was ich nicht verstehe, dass von Interviews über Pressekonferenzen bis hin zu offenen Briefen und Mitgliederbriefen, betont wird, dass man sich bewusst ist, dass die Situation schwierig und enttäuschend ist und man Vorstellungen hat, was man ändern muss, von diesen Änderungen die Aufstellung der KM aber konsequent ausgeschlossen scheint. In der KM arbeitet man eher nach dem Motto, wir probieren zum wiederholten Mal das Gleiche und hoffen, dass das Ergebnis plötzlich ein anderes ist.
  15. Das mag stimmen, aber was hat es mit meinem zitierten Post zu tun?
×
×
  • Create New...