Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

aragorn

Members
  • Content Count

    11,745
  • Avg. Content Per Day

    2
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

aragorn last won the day on February 26

aragorn had the most liked content!

3 Followers

About aragorn

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Beruf oder Beschäftigung
    Rechtsanwalt

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien 19

Recent Profile Visitors

12,900 profile views
  1. Und dennoch, wer einen Edo hat braucht über einen Kitagawa nicht lachen.
  2. Leider gar nicht, es hätte aber auch gereicht die Grenzen für Einreisende wieder zu schließen und so mancher wäre wohl zu Hause geblieben.
  3. Was sollte dann eigentlich ein Verein machen, gegen den Edo trifft? .....Wobei, ich ziehe die Frage wegen völliger praktischer Irrelevanz zurück.
  4. Eigentlich gar nicht so oft. Gerade in der einen auffälligen "Tanzszene", die auch den Kommentator begeistert hat ("da hat er seinen Spaß mit Maudo), hat er sich mE großartig verhalten. Er hat sich nicht darauf eingelassen den Ausfallschritt zu machen um an den Ball zu kommen (dann wäre Balic vorbeigewesen), wie ich es bei einem jungen, ungestümen Verteidiger befürchtet habe. Letzlich konnte er der IV genügend Zeit verschaffen, sich ordentlich zu sortieren (wobei Madls Zweikampfverhalten dann wieder ein Wahnsinn war). Aus meiner Sicht eine Topleistung, hätte er das Tor auch noch gemacht wäre es kitschig gewesen. Wenn er so weiter macht, wieder ein Beleg für sie sensationelle Arbeit von Suchard. Insgesamt habe ich mich schon mehr über Niederlagen geärgert. Es war keine Wunderleistung aber nach der letzten Saison durchaus solide. Vor allem der Einsatz bis zum Ende hat mir imponiert. Wimmer habe ich übrigens schon besser gesehen. Er war nicht dramatisch schlecht, kann aber mehr. In seinem Alter und mit seiner Erfahrung aber keine Überraschung, dass er noch nicht beständig seine Topleistung abrufen kann. Große Sorgen bereitet mir der Sturm. Edo hat in den Minuten wieder gezeigt, dass er weder eine Alternative noch eine Ergänzung zu Monschein ist. Und Ebner? Ein Kämpfer vor dem Herren, aber fußballerisch halt so dermaßen limitiert. Und sehr viele seiner Kampfsprints resultieren halt daraus, dass er irgendwo im Raum steht, nur nicht richtig. Ich denke man kann ihn gegen den Lask, Salzburg und Rapid bringen, aber gegen alle anderen bitte nicht. Dafür freut es mich (und ich bin bekanntermaßen kein Freund von ihm), dass Grünwald gestern durchaus angedeutet hat, dass er von der Bank kommend noch einmal für Impulse sorgen kann. In der Startelf sehe ich ihn trotzdem nicht mehr. Und Teigl hat mir in den wenigen Minuten alleine von der Körpersprache extrem gefallen. Da ging auch noch ein Ruck durch die Mannschaft. Das könnte einer sein, wie er uns als Typ gefehlt hat, einer der mitreißen kann. Wobei man auch sagen muss, dass der hier meistgescholtene Spieler (Martschinko) seine Aufgabe defensiv (mehr war gestern kaum möglich) tadellos erledigt hat, wirklich eine gute Leistung. Wenn man das eine Spiel schon als Maßstab sehen will, würde ich sagen, dass Salzburg, Lask, Rapid und vermutlich auch der WAC wohl noch außer Reichweite sind, dann könnten wir schon als Verfolger kommen. Allerdings war es gestern in gewisser Weise auch ein sehr dankbares Spiel. Es gibt nicht viele Konstellationen, in denen die Austria Gemeinschaft mit einer Niederlage und einigen Chancen bereits überwiegend zufrieden ist. Wesentlich werden die nächsten zwei Spiele und wie wir uns dann gegen die "Kleinen" anstellen.
  5. Schöne Grüße von der Kultur (oben auf der Naturtribüne Jugendtheater "gutgebrüllt") an den Sport! Durch diesen Zufall seit Ewigkeiten endlich wieder einmal auf der HoWa. Nostalgie pur. Alles Gute für das Spiel!
  6. So geil wie die Karriere von Teigl in Augsburg? Dieses dumme, reflexartige Hinpecken auf Spieler, die nicht das Austria Trikot tragen, ist derart mühsam. Ich freue mich sehr über den Teigl Transfer und bei Schaub wüsste man natürlich, dass man fußballerisch für österr. Verhältnisse einen Topgriff machen würde (wuscht wie geil seine Karriere in Köln ist). Aus den hier erwähnten Gründen wäre der Transfer wohl dennoch nicht zu begrüßen.
  7. ....heuer erreichen wir einen Cl-Quali Platz...... ....heuer erspielen wir uns die Berechtigung in der CL-Quali antreten zu dürfen...... ....heuer beschließen wir die Meisterschaft auf einem Cl-Quali Platz...... . . .
  8. Soweit bin ich bei dir. Und hier sehe ich den größten Unterschied zwischen unseren Befürchtungen/Hoffnungen. Potential ist sicher ein wichtiger Preisfaktor, allerdings wirkt sich das aus meiner Sicht erst so richtig aus, wenn dieses nicht nur in der österr. Liga gezeigt wurde, sondern auch international. Ich sehe es daher (unter der gleichen Annahme, dass Kontinuität erfolgversprechend ist) genau umgekehrt wie du. Ich glaube/hoffe, dass es mit den verbesserten sportlichen und finanziellen Möglichkeiten eher gelingt ein Talent noch einmal zu verlängern und dann ein oder zwei Jahre später deutlich besser zu verkaufen (wobei ein Investor hier mitspielen muss, was bei einem beliebigen (reinen) Finanzinvestor eventuell nicht der Fall ist, da gebe ich dir Recht- daher gefällt mir der Ansatz mit der Suche nach einem "strategischen Partner" (ich halte das nicht für einen Euphemismus, sondern ernst gemeint) sehr gut, weil ich dort mehr Verständnis erwarte), wohingegen ich fürchte, dass wir ohne Investor aus Überlebensgründen jedes Angebot annehmen müssen und so eben überhaupt keine Chance auf ein Zusammenwachsen einer Mannschaft haben. Oder verkürzt: Ohne ein wenig finanzieller Unabhängigkeit von Transfers, müssen wir uns danach richten, was du -völlig richtig- als Interesse der Scouts und anderen Vereinen beschrieben hast, mit einer solchen, können wir vielleicht auch einmal (zum Vorteil des Vereins und des Partners) im eigenen, langfristigeren Interesse agieren.
  9. Warum gehst du eigentlich seit Beginn dieser nicht neuen Diskussion immer davon aus, dass (auch nur) die meisten Investoren an der kurzfristigen Rendite interessiert sind. Wie ich dir schon einmal unterstellt habe, scheinst du weiterhin Investoren mit den berüchtigten Heuschrecken gleichzusetzen, negierst aber, dass wohl die überwältigende Mehrheit an Investoren an nachhaltigem Erfolg/nachhaltiger Rendite interessiert ist. Warum sollte ein Investor den schnellen Euro durch das Verscherbeln von Spielern dem potentiell viel größeren Geldregen vorziehen, den es mit sich brächte, wenn man einer Mannschaft die Möglichkeit gibt im nächsten Jahr noch besser zu performen und den Wert zu steigern. Wenn ein Investor davon überzeugt ist, wird er auch entsprechend handeln. Gerade hier decken sich die Interessen durchaus. Was wohl stimmt ist, dass man weniger Verständnis für "Übergangssaisonen" haben wird, wo man dann in der österr. Liga 7. wird und an Hartberg im Euro-PO scheitert. Und das ist auch gut so. Im Gegenteil, ich halte es für wahrscheinlicher, dass man mit einem Investor besprechen kann, dass es sinnvoll sein kann, Spieler zu halten um letztlich einen Mehrwert zu lukrieren, als eine Mannschaft zusammen zu halten, wenn man das Tafelsilber verkaufen muss um das wirtschaftliche Überleben zu sichern.
  10. Gerne. Ich dachte es spricht für sich selbst. Kadiri wurde ähnliches nachgesagt, wie jetzt Maudo. Wie du hier ja bestätigst: Ja. Und Kadiri konnte diese Mängel offenkundig beheben, wie die weitere Karriere zeigt. Darum ist er ein schlechtes Beispiel, warum das bei Maudo nicht auch möglich sein soll. Wie bitte? Er spielt inzwischen bei einem Verein eine Rolle, der mit uns nicht einmal mehr die gleiche Sportart ausübt. Normalerweise wechseln die Talente aus der österr Bundesliga irgendwohin im Bereich von Deutschland 2 (mit denen wir -wie immer betont wird- nicht mithalten können), da ist Kadiris Werdegang schon ein anderer. Natürlich kann man nicht erwarten, dass jedes Talent eines österreichischen (!) Mittelständlers (!!) sofort in eine der Top 5 Ligen wechselt und dort eine Rolle spielt. Dafür, dass seine taktischen Defizite ihn angeblich für Austria Wien unbrauchbar machen, hat er doch bereits jetzt einiges erreicht.
  11. Hmm, das kann natürlich gut sein. Vor allem, weil ich es wirklich nur überflogen habe. So ist es. Auch Palmer-Brown wird hier ja ob solcher Fehler das Können abgesprochen. Aber so ein offensichtlicher Stellungsfehler prägt sich halt auch ein, während die Gesamtbeurteilung eines IV schwieriger ist. Es gibt weder in den Topligen, geschweige denn in Österreich Verteidiger, denen keine simplen Stellungsfehler passieren (erst Recht nicht Borkovic, der hier als unser Riesentalent gefeiert wurde und genauso grausige Böcke geschossen hat) Ich hoffe inständig Palmen bleibt und dann mache ich mir um die IV weniger Sorgen. Ob das ein gelungenes Beispiel ist.....
  12. Onlinemedium - weiß leider nicht mehr welches.
×
×
  • Create New...