Jump to content

LiamG

Member & Friend
  • Content Count

    13,697
  • Avg. Content Per Day

    8
  • Joined

  • Days Won

    38

LiamG last won the day on February 13

LiamG had the most liked content!

About LiamG

  • Rank
    ASB-Legende

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

8,751 profile views
  1. Den Vergleich gibt es hier schon seit Wochen.
  2. Einige sollten hier vielleicht mal aufhören alles mit allem zu vergleichen. Wir wissen nicht ob die Inzidenz in D genauso hoch oder höher wäre wenn dort ähnlich viel bzw auch Antigentests in dieser Masse genutzt werden - ist Kaffeesudlesen. Wir wissen ja nicht mal wie hoch der Anteil bei uns ist den wir durch die Antigentests bekommen. Etwas das im Übrigen weit interessanter wäre als Schwanzvergleiche mit den Deutschen. Fakt ist, dass unsere Zahlen steigen und zu hoch sind. Lauterbachs Szenario ist halt die Sicht eines Virologen und kann durchaus zutreffen - auch ganz ohne den Graphen mit der D Inzidenz. Und dann werden sich einige hier wieder wundern warum die Toten bei uns per capita aktuell erneut mehr sind.
  3. Ob die Zahlen so stimmen oder ob Nachmeldungen oder ob Gurgeltests kann ich dir nicht beantworten. Sind rein die Zahlen die eben vom Sozialministerium angegeben werden. Mal schauen was die AGES nach 14 Uhr sagt. Das wäre halt schon ein Brett in Wien, wobei die restlichen Bundesländer schwer hinterherhinken würden und wohl das meiste über Antigen machen (aber die gibts ja in Wien auch also keine Ahnung).
  4. Ja. Gestern waren es 1.677.203 PCR Tests in Wien. Heute 1.721.257. Antigentests dafür "nur" 23.665. NÖ im Vergleich 65.319 Antigentests. Edit: Quelle wayback machine von gestern: https://web.archive.org/web/20210301092006/https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html und halt die aktuellen Zahlen hier: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html
  5. Wien hat viele PCR Tests, allerdings wenige Positive. 44.054 PCR Tests. 155 Positive von der 8 Uhr Meldung. NÖ im Vergleich 586 Positive bei 5.154 PCR Tests...
  6. Ich habs vorhin eh schon geschrieben, dann wärs vielleicht an der Zeit wieder mitzumachen bevor es noch schlechter aussieht.
  7. Ich sag mal so. Als die Zahlen in eine ähnliche Richtung gingen mitte Oktober (knapp 2000 Seiten vor heute) sah es nicht viel anders aus @J.E will den schwedischen Weg (damals gings u.a. noch um die Maskenpflicht). @Der Koch diskutiert mit ihm. Ich hau auch meinen Senf dazu Es wird erklärt, dass sich niemand mehr an einen etwaigen LD halten wird. Es wird gefragt (damals nicht von mir) welchen Nutzen so ein Verhalten haben soll. @Joke bringt den Vergleich mit der Spanischen Grippe. @Xaverl Nick schreibt was und es wird ein paar Seiten lang geschimpft. @Admira Fan postet seine Grafiken und jemand fragt ihn warum er gewisse Daten nicht miteinbaut. Ab und an wird Ischgl eingebaut. Man sieht es als gutes Zeichen, dass die KH Zahlen nicht so sehr steigen. @matthias1745 war der Meinung, dass es in 6 Monaten sicher noch keine Impfung geben wird. Dass Kurz gesagt hat im Sommer 2021 wäre es vorbei war auch schon Thema. Die nächsten Wochen waren immer wieder entscheidend. Wenn ich Zahlen gepostet hab wurde gefragt warum woanders andere Zahlen angegeben wurden.
  8. Ganz ehrlich, wenn ich am Land leben würd in einem Kaff (keine Ahnung wo du wohnst) in dem es seit Beginn vielleicht 30 Fälle gab, würde ich auch drauf koten. Aber es geht halt schon auch um Ballungszentren, wo sich im Grunde jeder bei allem anstecken könnte. Von Zero Covid hab ich nichts geschrieben. Ist sicher ein interessanter Ansatz aber bei uns nicht mehr möglich. Damit hätte man in ganz Europa schon nach der ersten Welle beginnen müssen und weiterhin im Sommer die Zahlen gegen 0 drücken müssen - in jedem Land. Jetzt wird es nicht mehr funktionieren. Hätte vielleicht in einem Land wie Finnland noch funktionieren können, aber auch dort scheint es jetzt zu spät zu sein. Das Ziel muss aber schon sein, dass die Zahlen sinken und niedrig bleiben bis genug geimpft sind. Das geht halt nur wenn die Leute mitmachen und sich nicht gegenseitig beim gemeinsamen Bier einreden, dass eh niemand mitmacht und es somit egal ist was man selbst macht. Dann wird das gemeinsame Bier nämlich auch im Frühling maximal im eigenen Garten stattfinden und nicht beim Wirten. Hier fehlt mir bei vielen einfach die Weitsicht. Klar nervt mich die Situation auch elendig, aber sie wird sich nicht schneller verbessern weil sich mehr und mehr nicht mehr an gewisse Regeln halten. Auch die Regierung kann ich nicht verstehen zu diesem Zeitpunkt eine halbe Gastroöffnung in den Raum zu stellen während die Zahlen bei uns stark ansteigen. Aber ja, dann hoff ma halt, dass der Virus (wie von einigen im Sommer angekündigt) diesmal nicht mehr so gefährlich ist oder, dass der Virus diesmal nicht von den Jungen wieder auf die Äteren (von denen einfach noch immer seeehr viele nicht geimpft wurden) überschwappt. Ich hab halt meine Zweifel, dass dies passieren wird.
  9. Man sollte mal damit aufhören allen (und sich selbst, um das Gewissen zu beruhigen) einzureden, dass sich eh niemand mehr an die Maßnahmen hält. Das ist nämlich erstens falsch. Und zweitens, wenn es stimmen würde absolut nichts Positives, weil wir damit nur noch länger in der Scheisse sitzen würden. Aber man kann es auch mal anders angehen. Nachdem ich den Satz schon seit einigen Monaten höre, dürften viele ja nicht mehr so LD-Müde sein (man hat sich schließlich eh nicht daran gehalten) und es wäre vielleicht wieder an der Zeit sich daran zu beteiligen? Am Ende würd sogar etwas Positives wie eine halbwegs offene Gastro rausschauen. Deal?
  10. +1.928 um 8 Uhr. Letzte Woche 1.437
  11. Ein weiterer Grund warum ich denke, dass das heute nur ein Vertrösten war. Einen wirklichen Plan scheint es zur Zeit nicht zu geben. Außer natürlich "draußen" und "testen". Man hat sich in keinster Weise festgelegt wie und was man vor hat. Weder in Vorarlberg noch im restlichen Österreich.
  12. Man muss halt auch sagen, dass nichts anderes möglich ist im Moment. Die Gastro will unbedingt aufsperren. Die Leut wollen auch bald wieder in ein Lokal. Die Zahlen geben es aber einfach nicht her. Mehr als ein Vertrösten mit goodies wenn die Zahlen passen geht halt nicht. Die Frage ist was passiert wenn in zwei Wochen die Zahlen in VBG ähnlich schlecht sind. Das wird jetzt fix von genug (auch hier) als fixe Zusage angesehen, dass weiter geöffnet wird. Hoffen wir das Beste...
  13. "Außen ist besser als Innen" wird fix als Werbung kommen. Da werden sich wieder die FeministInnen aufregen
  14. Grundsätzlich ist das gerade nichts anderes als ein Vertrösten inklusive Angebot was sein könnte. In zwei Wochen wird das wieder abgesagt...
  15. Was jetzt wirklich kommt wurde aber nicht gesagt, oder?
×
×
  • Create New...