Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

sturmtank1969

Members
  • Content Count

    3,317
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About sturmtank1969

  • Rank
    Prolo mit Niveau

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Steyr
  • Interessen
    DDR- und Ostfußball

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Vorwärts Steyr
  • Selbst aktiv ?
    die Tormannhandschuhe hängen schon lange am Nagel
  • Beruf oder Beschäftigung
    Sklave der Privatwirtschaft
  • Bestes Live-Spiel
    Vorwärts - Austria Wien (Cup 1978)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Vorwärts - Maria Neustift (Erstes Heimspiel nach Wiederbeginn)
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Russland, Nordkorea, Kuba, Vietnam
  • Geilstes Stadion
    Vorwärtsplatz, hier riecht Fußball noch nach Bier und Bosna
  • Am Wochenende trifft man mich...
    dort wo meine Vorwärts spielt

Recent Profile Visitors

12,056 profile views
  1. Dass die nicht vom ihrem Ziel "Aufstieg in die Bundesliga" abrücken wollen versteh ich nicht. Das wird ihnen eher noch das Genick brechen als dass es wirklich gelingt. Und falls doch? Was wollens dann da oben? Der Lask ist eine zu große Konkurrenz, Werksverein werdens keiner mehr werden so wie früher. Ich würde mich eher als gesunder Zweitligist positionieren der auf eine ordentliche Jugendarbeit setzt. Aber bitte, müssens eh selber wissen.
  2. Also fassen wir nocheinmal zusammen. Der Verein überlegt zwei Varianten, hat sich (zumindest offiziell) noch nicht festgelegt. Leblhuber schreibt unterstützend für den Verein, solche Kolumnen dienen ja oft dazu die Politik unter Druck zu setzen. Auch er schreibt nichts von einem Standortwechsel. Vielleicht sollten wir unter diesem Aspekt einmal ruhig Blut bewahren, auch wenn es emotional nicht so leicht ist......eventuell hilft ja ein Selbstfindungskurs "meditatives Töpfern in der Toskana". Nachdem ich auch nicht weltfremd bin und in den letzten Jahren sehr viel in Sachen Fußball unterwegs war, ist mir klar dass unser Stadion nicht mehr zeitgemäß ist. Für mich und manch andere Traditionalisten und Oldschool-Liebhaber mag das lässig sein aber der gemeine Sportplatzbesucher wird das ganze eher grindig als kultig empfinden. Die Häusln wurden ja schon angesprochen, die sind ja wirklich unter jeder Kritik. Ich erwische mich auch schon das ein oder andere mal dabei dass ich es gar nicht so schlecht finde wenn ich in einem neuen Stadion sitze oder stehe und aufs Häusl gehen kann ohne dass ich mich anspeib. Fazit: Wenn man infrastrukturell den Anschluss nicht verpassen will dann muss man irgendwann erneuern oder ganz neu bauen...…..und zwar am angestammten Platz in der Volksstraße. Das ist die Seele des Vereins, die Identität und das Herz und und und !!!! Eine Vorwärts die woanders spielt wäre nicht mehr die Vorwärts die sie ist und einmal war!! Dass ein Trainingszentrum unerlässlich ist steht außer Frage. Das kann man auch gerne in Gleink bauen, dann kauf ich mir vorher beim Billa a Lewakassömmi und schau mir dann das ein oder andere 1b-Spiel oder Aufbauspiel der Ersten auf einer netten kleinen Tribüne mit Aussicht auf das Bauhaus an...kein Problem. Der Verein sollte deshalb eine Machbarkeitsstudie am Standort Volksstraße in Auftrag geben. Und ich denke diese wird zum Ergebnis kommen dass eine Adaptierung durchaus Sinn macht...warum denn auch nicht?? Fehlende Parkplätze sind kein Argument, in vielen anderen Ländern stehen Stadien mitten in der Stadt und da kommen keine 2000 oder 3000 Zuschauer sondern teilweise 30 oder 40Tsd. Und wie schon gesagt.....Rapid, Darmstadt oder LASK...habens vorgezeigt oder zeigen es noch vor. Abschließend nochmal.....ich denke ein Neubau wird nicht ausbleiben...….auch wir müssen mit der Zeit gehen, aber in Gleink kann es für Vorwärts maximal ein lässiges Trainingszentrum mit einer kleinen Tribüne geben. Warum man also übersiedeln muss um mit der Zeit zu gehen ist nicht nachvollziehbar. Da handelt es sich um ein Hirngespinst. Und die Austria ist in diesem Fall auch kein gutes Beispiel, denn die war immer schon auf Wanderschaft, hatte viele Spielorte bevor sie in Favoriten endlich ihre fixe Heimat gefunden hat......und das Stadion wurde auch am Standort Favoriten erneuert und nicht irgendwo an der Peripherie.
  3. Wobei er natürlich vom Grundsatz her recht hat, und auch der Zeitpunkt wäre auf Grund der anderen Neubauten der Richtige. Ich bin auch der Meinung dass der Kult immer mehr schwindet und dem Grind weicht. Mir geht es einzig und allein um den Standort!! Der MUSS Volksstraße bleiben. Wie schon erwähnt.....Rapid, Austria, Dresden, Darmstadt und bald auch Lask...sie alle zeigen vor dass es am alten Standort geht. Und in Gleink geh ich maximal zum Billa auf a Lewakassömmi sunst nix !!!
  4. Sicher eine feine Summe, aber ich denke es geht darüber hinaus um zukünftige Einnahmen. Stell dir vor du baust da an der Volksstraße ein EKZ mit Wohnungen, da kannst dir ausrechnen welche Einnahmen da in den nächsten 20, 30 Jahren hereinkommen, oder du baust nur Wohnblöcke und verkaufst dann Eigentumswohnungen. Ich befürchte da gehen sich einige Wellblechhütten mit Fußballfeld am Stadtrand aus, noch dazu wo man das ja auch so bauen kann dass man da laufende Einnahmen hat durch kleine Geschäfte oder Dienstleistungsbetriebe die sich einmieten können. Dann noch eine Stadionbetreibergesellschaft gründen......kennen wir alles...brauchen wir alles nicht. Wir brauchen den Vorwärtsplatz an der Volksstraße und für dessen Erhalt müssen wir gemeinsam kämpfen. Und ich sage an der Stelle dass ich lieber OÖL an der Volksstraße spiele als Bundesliga im Wellblechpalast in Gleink. So schauts aus
  5. Ein modernes Stadion ist kein Problem und vermutlich irgendwann unerlässlich, aber NUR am jetzigen Standort.
  6. Und man entwickelt sich sportlich zurück weil man in zwei Busse einsteigen muss um nach Gleink zu fahren? Oder weil die 1b örtlich getrennt von der Ersten trainiert? Oder weil man ins HappyFit fahren muss und kein eigenes Studio hat? Verstehe ich nicht ganz, sorry.
  7. Ich hab mir auch als erstes gedacht ob es wirklich notwendig ist eine Woche vor dem Meisterschaftsstart wieder künstlich Wirbel unter der Anhängerschaft zu erzeugen. Entweder hat man absolut kein Fingerspitzengefühl oder das ist Absicht, anders kann ich mir sowas nicht erklären. Wie gesagt....wenn es wirklich von der Unterstützung der Stadt abhängt mach ich mir keine Sorgen um den Vorwärtsplatz, man hört aber auch andere Dinge bezüglich "schöner städtischer Baugrund fast im Zentrum" etc. Fakt ist für mich: Diese Diskussion ist unnötig wie ein Kropf, vor allem zu diesem Zeitpunkt
  8. Ja das glauben mehr Leute dass es sportlich aufwärts geht (bzw. umgekehrt) wenn man ein neues Stadion baut, eh wie schon gesagt.....Offenbach, Erfurt.....das sind nur zwei Beispiele.
  9. Wieviele Parkplätze gibt es auf der Gugl nochmal? Oder jetzt aktuell in Pasching?? Wo trainiert die Wiener Austria? Ein Stadion an der Volksstraße und ein neues Trainingszentrum am Stadtrand sind OK. Ried hat ja das Trainingszentrum auch nicht beim Stadion z.B. Das SCHÖNE daran ist ich brauche nicht weiterdiskutieren, weil man die Stadt Steyr überzeugen muss....und das wird nix.....zu 1919%
  10. Bin ich auch dafür, spiele lieber gegen euch als gegen noch mehr Amateurteams die eigentlich keine sind weil eigenständige Vereine
  11. Ja Erfurt z.Bsp. und sind damit in den Konkurs und in die Einstellung des Spielbetriebs geschlittert. Oder Offenbach....neues Stadion und kein Geld mehr für eine Mannschaft die annähernd um den Aufstieg in die dritte Liga mitspielen kann.....und das obwohl beide am selben Standort ein neues Stadion gebaut haben. Ich verstehe aber immer noch nicht warum man das Vorwärts-Stadion nicht Schritt für Schritt sanieren kann....ging in Offenbach, ging in Darmstadt....geht in Zukunft auf der Gugl.....nur in Steyr funktioniert das nicht und man ist gezwungen den Standort zu wechseln...seltsam. Aber wie gesagt....ein neues Stadion an einem neuen Standort wird wie so oft an der Stadt Steyr scheitern. Frag mal bei ATSV Steyr Eishockey, bei den Basketballern, Handballern etc. oder noch besser frag einfach Jörg Rigger der hat das mit der Stadt auch schon mal versucht.
  12. Nachdem man bei der Stadt Meter machen muss ist dieses Thema keinen eigenen Thread wert weil das sowieso nix wird. Das kann ich aus jahrzehntelanger Erfahrung sagen. Da kommt eher an Toten a Schas aus. Also keep cool Bildquelle: OÖ-Krone
×
×
  • Create New...