wienpendler

Members
  • Gesamte Inhalte

    664
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über wienpendler

  • Rang
    Weltklassecoach

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    vorwärts steyr

Letzte Besucher des Profils

2.238 Profilaufrufe
  1. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass den Blau-Weissen, die den Scheibi ja vor einem Jahr noch unbedingt haben wollten, die Lust auf selbigen vergangen ist, nachdem sie dessen Performance in der 2. Liga beim SK Vorwärts verfolgen konnten. Genau genommen schulden uns die Linzer ja einen Gefallen, unser Leid war deren Glück, nur durch uns wurden ihnen die Augen geöffnet...
  2. Geh bitte, macht's endlich wer an eigenen Leiberl-Thread auf...
  3. Nachdem Großalber und HFP in der Jahrhundertelf gelandet sind, wäre es für mich gar keine Überraschung, wenn Scheiblehner zum Jahrhunderttrainer gewählt worden wäre. Aber vielleicht würde in diesem Fall dann ein wenig getrickst, um sich eine solche Peinlichkeit zu ersparen... Ergänzung: Haha, Old_Styria, gleicher Gedanke zum gleichen Zeitpunkt...
  4. DAS war gestern die Vorwärts mit allen ihren Unzulänglichkeiten und Tugenden. Ein würdiges Spiel zum 100er!
  5. Tja, dann bleibt es bei 4 Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz für Rapid II. Wenn man hier Meinungen liest, wonach aus der RLO eh fix keiner aufsteigen wird, dann halte ich solche Behauptungen 8 Runden vor Schluss noch für ziemlich verfrüht...
  6. Rapid II hat derzeit bei einem Spiel mehr als Mauerwerk 4 Punkte Rückstand. Sollte Mauerwerk morgen gewinnen, wären es 7. Was ist, wenn die einen frustriert sind, weil sie nicht rauf dürfen, und die anderen alle Hebel in Bewegung setzen, um wenigstens die 2. Mannschaft raufzubringen, nachdem sie ja mit der ersten im unterer Play off gelandet sind? (Mauerwerk hat übrigens nur 1 der letzten 5 Spiele gewonnen...) Ich würde mich derzeit (noch) nicht darauf verlassen, dass keiner raufkommt aus dem Osten. Im übrigen sollten wir besser darauf schauen, dass wir selber mal Spiele gewinnen...
  7. Hmmm... Aber mit ihm steigen wir leider gleich wieder ab. Wenn man zuerst ein halbes Jahr predigt, dass man ohne Profis auskommen will, und dann ausgerechnet einen Sanou aus der 5. französischen Liga holt, von dem jeder Laie auf dem Sportplatz nach einer Halbzeit sieht, dass der vom Kicken auf Profiniveau keine Ahnung hat, dann sollte das eigentlich ein Ausschliessungsgrund sein, um in der 2. Bundesliga als sportlicher Leiter tätig sein zu dürfen. Nona...das kann doch jeder unterschreiben. Ich verstehe jedoch nicht, warum diese beiden Varianten immer so gegenübergestellt werden, als wären sie die einzigen zwei Möglichkeiten. Da bin ich zum Teil derselben Meinung. Allerdings trifft das aus meiner Sicht seit Ende der vergangenen Saison nicht mehr zu. (Wobei ich mich jetzt nur auf Hr. Scheiblehner beziehe, für den Rest des Teams mag ich kein Urteil abgeben.) Das sehe ich auch so. Wobei uns Hr. Schlager ja hoffentlich noch erhalten bleibt...
  8. Ja, klar, über Scheiblehner kann ein jeder auch ohne Nachfolger (sportlich - positiv oder negativ) urteilen, mit "das Ganze" meinte ich den Trainerwechsel an sich bzw. was im Endeffekt vom neuen Trainer erreicht werden wird. Darüber wird man erst längerfristig ein Urteil abgeben können...
  9. @Old_Styria Ja, hier im Internet entsteht bisweilen ein ziemlich verzerrter Eindruck von der Realität. Von den Leuten, mit denen ich am Platz rede bzw. zusammen bin, sind sicher mindestens 2/3 gegenüber Scheiblehner kritisch bis negativ eingestellt. Nur posten die eben nicht im Internet. Wenn man nach der im Forum kundgetanen Meinung geht, schaut's genau umgekehrt aus. Ich persönlich bin auch aus den von Dir angeführten Gründen grundsätzlich froh darüber, dass es eine Trennung von Scheiblehner gibt. (Über den Zeitpunkt kann man diskutieren.) Er war meiner Meinung nach zu grün für die 2. Liga, das traue ich mich zu behaupten, so wie eben andere Kollegen hier der Meinung sind, dass einige Spieler nicht reif für die 2. Liga sind. Wahrscheinlich war er auch mit der Doppelfunktion überfordert. Wobei ich ihm seine Verdienste für den SKV nicht absprechen möchte, er war damals vermutlich der richtige Trainer zum richtigen Zeitpunkt und hat einen großen Anteil daran, was in den letzten Jahren erreicht wurde. Ich gebe auch gerne zu, dass ich mich damals gefreut habe, weil er nicht nach Linz gegangen ist, sondern bei der Vorwärts geblieben ist. Aber wenn ich auf die bisherige Saison zurückblicke, bin ich eben der Meinung, dass Scheibehner zu viele Fehler gemacht hat, und da geht's nicht nur um Amstetten. Damit meine ich die generelle Herangehensweise an die Herausforderung 2. Liga, nicht/falsch getätigte Transfers, Aufstellungen, Austäusche etc. - man braucht jetzt nicht ins Detail zu gehen. Deshalb bin ich eben grundsätzlich mal froh, dass die Zusammenarbeit nicht weitergeht, wobei natürlich abzuwarten ist, was der Nachfolger erreichen wird, um das Ganze endgültig beurteilen zu können.
  10. Ich bin auch eher der Meinung von Flana. Ich möchte nicht wissen, wie Scheiblehner und Co. hier im Forum verrissen worden wären, wenn sie bei der 100-Jahr-Feier so getan hätten, als wäre alles in Ordnung, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Der Zeitpunkt der Trennung ist zwar echt Oasch und wird vermutlich vielen Vorwärtslern die Freude am 100er vermiesen oder zumindest trüben, aber: DIE WAHRHEIT IST DEN VORWÄRTSFANS ZUMUTBAR! Ergänzung: Es gibt sicher auch einige, meiner Meinung nach gar nicht so wenige, die sich darüber freuen, dass Scheiblehner weg ist. Die können den 100er dafür jetzt umso entspannter feiern...
  11. @ Oleg Hast eh recht bezüglich Jefte. Ich wollte halt nur darauf hinweisen, dass er bis jetzt noch nicht bewiesen hat/beweisen konnte, dass er DER sichere Goalgetter ist, den wir so dringend bräuchten. Im Spiel gegen Horn war's eher das Gegenteil, auch wenn er den einen (abseits oder nicht) reingehaut hätte... Wie gesagt, vielleicht zeigt er's ja noch. Wenn er mehr Tore schiesst als er gelbe Karten kassiert, dann bleiben wir sicher oben...
  12. Sicherer Goalgetter? Das ist mir aber bis jetzt noch nicht aufgefallen. Ausser ein Rieder Geschenk ins leere Tor zu schieben und einen Elfer zu verwandeln, war da ja noch nix. Aus meiner Sicht fällt er primär dadurch auf, dass er unnötige gelbe Karten wegen Kritisierens oder anderer Unsportlichkeiten kassiert und dadurch der Mannschaft schadet. Aber vielleicht kommt ja noch was von ihm...
  13. Polytheisten...sie glauben an 11 Götter in Rot-Weiss...
  14. Klarer Elfer! Wenn man mit dem weggestreckten Arm einen Schuss aufs bzw. ins Tor verhindert...wie soll der Schiri denn sonst entscheiden...? Der Punkt geht in Ordnung, ein Dreier wäre fast zuviel des Guten gewesen, auch wenn der Ausgleich in der letzten Minute bitter ist.. Bin der Meinung, dass Mustecic schon zur Pause gebracht hätte werden sollen, da Gasperlmair diesmal leider einen rabenschwarzen Tag erwischte und kein einziges Mal bei seinem Gegenspieler vorbeikam. Dann wäre nach vorne sicher noch mehr gegangen...
  15. Tja, brav gekämpft, aber dieses Mal leider zu viele Fehler in der Verteidigung gemacht (vor allem Halbi hatte keinen guten Tag). Man hat wieder gesehen, woran es mangelt beim Spielaufbau und der Durchsetzungsfähigkeit im Sturm. Und ohne HFP sind wir leider bei Standards ziemlich harmlos... Die Sache mit dem nicht gegebenen 2:2 mutete zwar etwas komisch an, aber leider bzw. zum Glück hatte das Schiedsrichterteam Recht, Dirnberger stand im Abseits, wie man im TV klar erkennen konnte...