Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

StopGlazer

Member & Friend
  • Content Count

    9,913
  • Avg. Content Per Day

    3
  • Joined

About StopGlazer

  • Rank
    *****

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    OÖ (wohnt in Wien)

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Vienna, Cliftonville, Orlando Pirates, Newcastle United, Kataller Toyama
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Japan
  • Geilstes Stadion
    San Siro/Meazza, Ellis Park
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Link auf http://www.firstviennafc.at

Recent Profile Visitors

18,081 profile views
  1. 2. podcast-beitrag von alexander juraske. hören sie sich das an! https://www.firstviennafc.at/news/2020-04-01/episode-02-unseres-blau-gelben-podcast-ist-online.html
  2. greift zu! https://www.firstviennafc.at/news/2020-04-03/hol-dir-das-blau-gelbe-osterpaket.html
  3. ... und wir können es gar ned bewundern 😩: https://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/news/zusaetzliche-aufstiege-von-wetterballons-um-ausfall-von-flugzeug-daten-auszugleichen
  4. NL: https://www.vi.nl/nieuws/amateurseizoen-is-voorbij-geen-kampioenen-promovendi-en-degradanten "Er zullen geen eindstanden komen, dus ook geen kampioenen, degradanten of promovendi worden aangewezen." 😭
  5. hollerer: "keine relevanz!" https://www.90minuten.at/de/red/presseschau/kurzmeldungen-vereine-verbaende-sportler/2020/maerz/notplan--oefb-amateurligen-starten-2021-mit-herbsttabellen-von-2019/
  6. das finde ich auch gut so! btw: virtuelle tickets sind natürlich steuerlich als spenden zu betrachten. (für den empfänger - für den spender sind sie allerdings nicht absetzbar.)
  7. wenn ich das richtig verstanden habe, dann geht der gegenwert einer eintrittskarte an den verein und der €8 übersteigende betrag an den jeweils ausgewiesenen verwendungszweck. beim sozialticket um €8 kauft man im prinzip einer/m bedürftigen eine karte, wovon der verein ebenfalls profitiert.
  8. belgien 😭 https://www.rbfa.be/fr/nouvelles/update-corona-covid-19
  9. mittlerweile hat auch der slowakische verband den spielbetrieb von der dritten leistungsstufe abwärts abgebrochen. es gibt weder auf- noch absteiger. hoffe dieses modell macht nicht schule.
  10. https://www.skysportaustria.at/englischer-verband-annulliert-saison-in-unteren-ligen/ dieses muster wäre für uns eine katastrophe!
  11. war ein exzellenter beitrag. ich freue mich schon auf die nächsten podcast-folgen.
  12. die fa hat den fußball in ihrem direkten einflußbereich (unterhalb der profiligen) nun gestoppt. die saison ist dort beendet. http://www.thefa.com/news/2020/mar/26/national-league-system-womens-football-pyramid-grassroots-covid-19-update-260320
  13. https://www.netflix.com/title/80244928
  14. http://lawmeetssports.at/mitgliedsbeitraege-zurueckzahlen/
  15. ein durchschnittlicher "amateur"verein zahlt in der regel keine oder nur sehr geringe löhne und gehälter, sondern v.a. "aufwandsentschädigungen" und punkteprämien. da es keine aufwendungen* mehr gibt und auch keine punkte mehr angeschrieben werden, sind die meisten vereine für das gros ihrer spieler fein raus, selbst wenn sie dabei sehr großzügig waren. damit können sie die ausfallenden zuschauer-, kantinen- und tombolaeinnahmen zum teil kompensieren. die vienna tut sich da nicht so leicht, da hier zu einem guten teil echte beschäftigungsverhältnisse vorliegen. die grundlöhne sind natürlich weiterhin zu bezahlen, die punktprämien fallen nicht mehr an; was den verein zwar entlastet, die fußballer aber schmerzlich treffen kann. hier wie da muss platzpflege natürlich weiterhin sein - allerdings ist diese aufgabe ohne trainings- und spielbetrieb leichter geworden. platz- und zeugwarte können somit jetzt ein wenig leiser treten (unserem manuel vergönne ich das sehr. er war ja in den meisten wochen sieben tage im einsatz, wurde von den eingemieteten teams teilweise noch um 22h00 herausgeklingelt...). je höher man steigt, desto dünner die luft. manche sponsorenverträge haben etwa eine "leistungskomponente", die an medienpräsenz geknüpft ist. andere sponsoren könnten sich bei verlängerungen ev. die aktuell magere zeit durch einen rabatt abgelten lassen, manche könnten ganz die lust am sponsoring verlieren, da sie durch die coronabedingt veränderten rahmenbedingungen die dafür vorgesehenen budgets zusammenstreichen müssen. das wird für den einen oder anderen verein nicht leicht, zumal ja fast die ganze frühjahrssaison keine zuschauereinnahmen zu verbuchen sind. wie die vereine mit abonnenten umgehen, die den nicht konsumierbaren teil ihrer abos refundiert haben wollen, weil dies möglicherweise im beim kauf abgeschlossenen vertrags nicht geregelt wurde, wird sich auch noch zeigen. fußballvereine sollten nicht zwangsläufig darauf setzen, dass "wahre fans" den nicht konsumierbaren anteil als spende betrachten. denn viele menschen verlieren jetzt ihre jobs oder aufträge und müssen sparen, wo es geht... *) wenn nicht pauschall vereinbart fallen unter die aufwandsentschädigung typischerweise, aber von fall zu fall einzeln vereinbart, u.a. fahrten von und zum training, zu spielen und besprechungen, ausrüstung, wie schuhwerk, so nicht vom verein gestellt, abgeltungen für zeitaufwand bei trainings etc.
×
×
  • Create New...