Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Beda

Members
  • Content Count

    62
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About Beda

  • Rank
    Amateur

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Gute Frage. Der Kindig kam ja von Wr. Neustadt zu uns; auch wenn er dort wenig gespielt hat, muss es ja Argumente gegeben haben, damit ein 21-jähriger Spieler so weit hinuntergeht. Hatte sicher super Spiele bei uns, machte öfters aber so schlechte Passes, dass man dann dachte, oje, für höher als Wr Liga wird es so nicht reichen. Toth ist natürlich auch viel kopfballstärker.
  2. so wie der Krisch letztes Jahr plötzlich ein paar Mal gespielt hat, ist die Regionalliga weit weg.
  3. Alexander Schmidt hat heute gg Hartberg wieder ein Tor vorbereitet. Vielleicht klappts ja auch mit dem Toreschießen, wenn der Weissman nicht mehr beim WAC spielt.
  4. ja, ich kann mich noch rel. gut an ihn erinnern. War ein schneller Spieler auf der rechten Seite, halt auch mit Schwächen (z.B. Übersicht).
  5. er hat sicher seine Stärken, aber die Schwächen sind ja auch offensichtlich: zB völlig gefühllose Passes, die den 15 Meter entfernten Mitspieler weit verfehlen. Keine Ahnung, wie so was bei einem Profi passieren kann.
  6. genau, Krause. Schulze war zu der Zeit Legionär bei Austria Salzburg. Schulz war in seiner Jugend übrigens auch ein sehr guter Tischtennisspieler: wttv.at/web/webseite/rl6667.pdf (S. 4, Schüler I). Hat mir ein anderer Spieler erzählt.
  7. Stefan Maierhofer anscheinend bei WSG Tirol, na gut, kommt er im Herbst zu uns
  8. versteh ich nicht. Was war Schulz? (Schulze war der Rank Xerox Österreich-Chef).
  9. danke, wobei ich die Zeitungen zwar damals gelesen hab, aber nicht aufgehoben. Vor ein paar Jahren hab ich eine Sportfunk/Sport&Toto-Sammlung aufgekauft, daraus stammen diese Ausschnitte, die ich in mein 70er-Jahre-Album einfügte. Man muss aber auch sagen, dass es damals auch etliche fürchterliche Spiele gab und die Vienna wochen- oder sogar monatelang kein Tor schoss. Also kein Vergleich mit der Dokupil-Ära, aber der hatte auch viel bessere Kicker zur Verfügung. Mitte/Ende der 70er gabs ja noch Anhänger, die das Wunderteam mit den diversen Vienna-Leuten spielen gesehen hatten, die waren dann sehr unzufrieden. Interessanterweise gabs damals übrigens einen Fotografen, der sehr schöne Fotos, die keine Zeitung haben wollte, an uns Kinder/Jugendliche um ein paar Schilling abgab. Mir wurde zwar kürzlich erklärt, dass das kein professionelles Verhalten gewesen sei, aber ich war immer stolz auf die Fotos.
  10. Als die Vienna unter Walzhofer Bundesliga-Tabellenführer war. Ich denke, man kann aber nicht sagen, dass Kopta ähnlich geartet wie Caha war, wie es im Artikel heißt.
  11. Ja, es war wirklich erstaunlich, wie gut die Vienna unter Walzhofer öfters spielte und wie sie sich mit einem Kader, in dem einige Spieler kein Bundesliganiveau hatten (oder zumindest an den meisten Spieltagen nicht) in der Bundesliga hielt. Aus der Aufstiegssaison:
  12. 6: I'd read Pribil, 7 could be Sühs 10: Schweiger 11: Kozich (Goalkeeper)
  13. Da Cup drinnen ist, kann man auch alte Aufstellungen von unterklassigen Vereinen studieren
  14. Stefano ist doch eine Schlüsselarbeitskraft, wer würde einem Fußballer mit wenig Gefühl in den Beinen in Zukunft so viel zahlen?
  15. Wenn was eindeutig falsch ist oder man was besser weiß, ändert Hr. Kutschera es gern. ZB dass nicht Hofmeister Hieß einen Faustschlag versetzt hat (stand eine Zeitlang so drinnen), sondern umgekehrt. Dafür wurde er dann ja lang gesperrt.
×
×
  • Create New...