Jetzt Poscht's aber19

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.994
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 User folgen diesem Benutzer

Über Jetzt Poscht's aber19

  • Rang
    Vollä in's Kreiz

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Vienna
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Übers ASB

Letzte Besucher des Profils

8.221 Profilaufrufe
  1. Das wäre dann "Eine Nacht gratis unter dem Porsche schlafen dürfen" oder im 5-Sterne Hotel...das Eine für die Fans, das andere wohl wer anderer
  2. Top of the League: Vienna oder Simmering? Rein statistisch gesehen, vorausgesetzt der Trend der beiden Teams (Heim und Auswärtstendenz) wird im Frühjahr beibehalten, würde sich folgender Endstand ergeben Frühjahrstabelle (so es keine Anmeldehoppalas gibt) Heim: Vienna 24 Punkte, Simmering Heim 16 Punkte Auswärts: VIENNA (abgerundet) 13 Punkte, Simmering (aufgerundet) 17 Punkte VIENNA 37 Punkte (Heimstärke) SIMMERING 33 Punkte (Auswärtsstärke-Da sind die geschenkten drei Punkte aber schon eingerechnet) Nimmt man die Geschichte jedoch genauer unter die Lupe, abgesehen von möglichen Verstärkungen im Winter und/oder widrigen Platz - und Wetterverhältnissen... So werden sich für beide Teams natürlich insofern Verschiebungen ergeben, Als mit den jeweiligen Gegnern das Heimrecht getauscht wird...logisch. Dass sich zB FIRST VIENNA im Frühjahr auswärts mit weniger Spielen ganz sicher mehr Punkte erarbeiten wird, als im Herbst, weil einfach die Gegner tendenziell schwächer sind (Nussdorf, Hirschstetten, Ankerbrot). Umgekehrt könnten wir natürlich auch zu Hause, vlt mit dem einen oder andren Unentschieden bestraft werden, wovon ich aber nicht ausgehe. Abschließend zur Relativierung der Vorausschau: 1) man soll nur jenen Statistiken trauen, die man selber gefälscht hat. 2) Jedes Spiel beginnt mit 0:0 3) Ein Spiel ist erst aus, wenn der Schiri abpfeift.
  3. 1) Das mit drei Saisonen war mit einem unsichtbaren Augenzwinkern versehen, im Vertrauen darauf, dass sich der Vorstand an seine Vorgaben hält und war eigentlich nur auf die Unvereinbarkeit punkto Wettanbieter bezogen! 2) Auf das mögliche "Pässe versenken" in der Donau bezogen, hat der Vorstand schon einen Plan B! Mit der offiziellen Vereinskutsche werden Duplikate mitgenommen...die "Echten" werden mit einem unauffälligen Triathlethen, verkleidet als Pizzaservice-Fahrradbote schon einen Tag vorher, auf einer geheimen Route fahrend (über die BlauGelbe Brücke, Donauinsel usw), einem Mittelsmann übergeben. näheres wird erst diskutiert
  4. https://www.laola1.at/de/red/fussball/2--liga/news/hpybet-neuer-bewerbssponsor-fuer-die-2--liga/?utm_source=browser&utm_medium=push-notification&utm_campaign=cleverpush-1544209913 Interessant ist das zwar noch nicht für uns... ...jedoch sollten wir in drei Saisonen die Chance bekommen, in die Zweithöchste aufzusteigen, stellt sich folgende Frage: "Wie würde sich UNIQUA dann verhalten?". Weil bei der GV damals beim Pfarrwirt war die Rede davon bei der Vienna keine Wettanbieter als Sponsoren akzeptieren zu wollen, als Schirmherr der ganzen Liga schon? Sooooo wir die Möglichkeit erhalten, wär mir das schon Recht drüber zu reden
  5. War mir eh klar (Dass das nicht Christkind war, welches taborsky und den Asb-Lesern eine Freude machen wollte!) Stunden davor haben sich witzigerweise Meckis und mein Weg gekreuzt. Dabei wollte er andeutungsweise fluchtartig, aber Spaß halber die Straßenseite wechseln, als er mich erblickte. Flucht vor dem Dolm...quasi! Mein Jubel-Küsschen nach dem letzten Match, aufgrund des Siegestors auf sein genial-edles Kopfballhaupt nimmt ihm eh keiner mehr ab Sachen gibt's
  6. Ewig "LOBEN" ist auch fad und kann auch inflationär wirken. ..ich tu es trotzdem zum Nikolo...Come on Vienna
  7. Sie ist nicht ganz am Laufenden, was das betrifft, ist im Übrigen yellowbear auch schon aufgefallenauch die Forderung nach Info und Fragemöglichkeit der Fans ist nicht am Puls der Zeit, weil es das schon öfter gab, bzw auch in den Statuten verankert ist, Fanbeirat, Supporter. Etc Wenn man also die letzten drei Minuten unter diesem Aspekt abhakt, so bleiben immer noch hochspannende 30 aus meiner Sicht Hochinteressant, weil es bei mir wieder einiges freigeschaufelt hat. Wie auch die Erinnerung an die Großfamilie Bohusek, welche zwei bis drei der Sitzreihen (rote Bänke) auf der Tribüne belegte...und überall dabei war, immerhin war Willi Torschützenkönig nicht nur beim Stadthallenturnier.
  8. .....und wo ist der Porsche geparkt, im Weingarten?
  9. Die gute Nachricht...das ASB ein Segen Blau-Gelbes Urgestein über ASB gefunden. Hatte mir schon Sorgen gemacht, nix Hohe Warte, weil auch über Whats App nicht erreichbar...Handy gestohlen etc. Selbst jenseits des großen Teiches liest man im asb mit, die Sehnsucht quasi grenzenlos, HOWA, 5. Liga, Comeback ... Come on Vienna
  10. Als ersten Wunsch für zusätzliche Stabilität dann in der Stadtliga wünsch ich mir Mehmet Sütcü zurück...über alle anderen kann man diskutieren
  11. Drei Monate Entwöhnung...und was kommt dann? zb "Wenn ich mal groß bin werd' ich KapitänUnd schipper dann über den Atlantik"............Ich musste Hoffnungen begrabenWollte dies und jenes habenUnd ich hatt so ne IdeeVon gut und nicht okIch lernte schwimmen, Glück und EnttäuschungUnd ich war für vieles viel zu jungIch wurde älter und nicht weiserIch schrie mir die Stimme heiserIch wusste nur dass es sie gibt..........Ich schaute mich immer wieder fragend anUnd was kommt dann? Was kommt dann?Wie lautet der Titel vom nächsten Kapitel?Was kommt dann?
  12. Schönes Freistosstor von Floris v.Z., schönes Ausgleichstor, schön heraus gespieltes Siegestor, dazwischen ein bemühter Tasic links vorne, eine zweite Talentprobe von Schachl, diesmal in der IV neben Krisch ...zum Ende hin ein wenig mehr Platz bei Kontern und doch kein Tor mehr... dazwischen ... ...überwiegend zusammenhangloses Spiel, und viele Einzelaktionen abwechselnd Tasic, Demic, Patricio ...ein netter Abend und koid wars schon
  13. Du wolltest es ja nicht anders Dann liegt es vlt doch am Training, am Trainer, an der taktischen Ausrichtung? Vor allem von jedem etwas, oder doch daran, dass man zu optimistisch dh zu billig fuhrwerkte in der Kaderzusammenstellung? 1) Strasser führt die Minutenstatistik vor allem deswegen an, weil Katzer nicht spielte und ihm das Vertauen geschenkt wurde. Er hat sich vor allem dann entfalten können, wenn wir gegen leichte Gegner daheim spielen konnten. Auswärts hatte er in jeder Partie, die ich gesehen habe Unsicherheiten im Passspiel, wenn wir unter Druck gerieten, der Gegner presste etc. Einen sicheren Eindruck machte er also dann, wenn die "beiden Außenpositionen" mit erfahrenen Leuten besetzt waren oder sich das meiste in unserer Offensive abspielte oder Kindig vor der Abwehr viel "abräumen"(Druck wegnehmen) konnte. Die gewisse Qualität will ich ihm nicht absprechen, unter günstigen Voraussetzungen. 2) die Abwehr! Unerfahrener Tormann, Krisch oft allein, Rauchecker von einem -seit Jahren Fixabsteiger- kommend, auch keine Offenbarung. Eine Konstante in all den Spielen einzig Kindig von der Kampfkraft her, wie auch Krisch. Ich könnte stundenlang so weiter schreiben. An den Außen Positionen hatte sich Korkmaz gut entwickelt, dann diese Kreuzbandsache. Babadostu hat auch oft gefehlt, auch er war auf einem guten Weg. Die anderen zu brav, wie schon erwähnt oder zu verhalten, weil es so die Vorgabe war??? Allein die "Fachleute" werden die Birnen rauchen lassen...I hope so.
  14. Vorne weg: Außer in den Gründungsjahren, sowie den schrecklichen Kriegszeiten, war es wahrscheinlich noch nie so leicht in einer Ersten Mannschaft des ältesten österreichischen Fußballvereins, anklopfen zu dürfen, mitzutrainieren und dann auch noch Fuß zu fassen... ...und im Vorstadtwienerisch schlußendlich die Frage gestellt zu bekommen... "Host A Fix-Wäsch Oida"? ...als es immer schleppender zum quälenden Ende des Herbstes ging, die Personaldecke immer dünner wurde,...war der treue, aber vorsichtige Blau-Gelbe Fan fast schon geneigt, nicht zu Auffällig- schnell zum Zapfhahn zu eilen, um nicht in Verdacht zu geraten und ins letzte Aufgebot zu rutschen... Tatsache ist, es wurde dadurch nicht leichter für die Jungen, vor allem weil wir nicht klar Führender sind. Der Druck schien immer größer zu werden, auch die Ungeduld der Verantwortlichen. 16-17 jährige, auch ältere, die bis vor kurzem U18 oder 1b gespielt hatten, in einer Halbsaison vom Nachwuchs zum Erwachsenenfußball zu entwickeln...eine fast unlösbare Aufgabe...in dieser kurzen Zeit. Vor allem wenn das Verhältnis komplett umgedreht wurde, 3-4 Erfahrene sollen 7- 8 Junge, heranführen...das könnte wohl nur gelingen, wenn das Verhältnis umgekehrt ist, wie eben üblich. Dass die meisten trotzdem Potenzial hätten, hat man Phasen weise bemerkt, dass es aber gegen hart spielende, taktisch gut eingespielte Gegner jedoch zu wenig war, in diesen Konstellationen, allerdings auch. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass es einige schaffen werden, sich durchzusetzen und sich für die Stadtliga und weiter oben zu empfehlen.
  15. Danke