Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

chris843

Members
  • Content Count

    1,904
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

6 Followers

About chris843

  • Rank
    Top-Schriftsteller
  • Birthday 10/03/1984

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien
  • Selbst aktiv ?
    Nicht mehr. Anno dazumal mal alles von Torhüter bis zum Stürmer. Danach noch ab und an Hobbyturniere wo die Bierquote weit über der Torquote lag.
  • Beruf oder Beschäftigung
    Bautechniker
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid - Altach im Meisterjahr 2008
  • Lieblingsspieler
    Schwer zu sagen.
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    den Underdogs
  • Geilstes Stadion
    St. Hanappi
  • Lieblingsbücher
    Krimis, Thriller, Sachbücher und Dokumentationen
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Anderes Forum

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Kärnten, lebe in Salzburg, davor Wien, OÖ und Tirol
  • Interessen
    Fussball, Skifahren, Motorsport,Tennis, Lesen, Filme

Recent Profile Visitors

4,180 profile views
  1. Alleine für die beiden Hauptpositionen von Nedelev (RA und OM) haben wir mit Murg, Arase, Demir, Knasmüllner und mit Abstrichen früher oder später auch noch Wunsch einen ganzen Haufen Spieler. Als LA OK, aber das ist nicht seine stärkste Position, wenn ich das richtig sehe. Wie gesagt würde mich das enorm an Zoki zweifeln lassen, es sei denn es kommt zu einem Doppelabgang wie beschrieben. Ein LA oder besser LM Ok, aber so???
  2. ??? Ein Offensivspieler für einen Defensiven? Noch dazu, wo wir im DM dann unterbesetzt und vorne überbesetzt sind? Ich bin da ganz bei @Ernesto. Das ist ziemlich sicher eine Ente, maximal eine Bickelsche Blendgranate, die Zoki noch im Schreibtisch gefunden hat. Ein Nedelev ergibt maximal dann Sinn, wenn ein Fountas/Murg oder Fountas/Knasmüllner Doppelabgang bevor steht. Alles andere wäre absoluter Non Sense und würde mich an Zoki zweifeln lassen.
  3. Rapid Channel ad his Best. Die Weltuntergangspropheten trifon und Datenbank beschwören wieder einmal die Reiter der grün weißen Apokalypse in Form von Galvao, einem fehlendem Schwab-Ersatz, einem linken Flügel und eines Stürmers. Dabei wird komplett ignoriert, dass die Schatzkiste des Don Zoki ein Loch hat, durch welches Monsignore Bickel die Goldtaler der Vergangenheit entfleuchen lies. Dazu die Pandemie der Pandora (oder war es die doch die Büchse? und wurde sie womöglich geöffnet??), welche die frommen Zuseher des Spektakels ausschließt, und damit das Kisten der Kapitäne weiter leert. An euch zwei Helden zum mitschreiben und bitte auch langsam lesen, damit es auch verstanden wird. Wir haben kein Geld für Neuverpflichtungen. Schon gar nicht für Spieler in der Preisklasse eines Galvao oder Schwab. Auch wenn ersterer Ablösefrei war. 1.spielt der nicht für ein Butterbrot mit Radieschen und zweiten will er dann vermutlich auch ein Handgeld. Oder glaubst Ihr, der ist in die Wüste gegangen, weil dort Corona unterm Sand verschwindet? Auch Schwab soll in Griechenland einen Topvertrag haben zusätzlich zu einem Handgeld. Solche Spieler wachsen nicht auf Bäumen und spielen auch nicht für besagtes Brot. In diesem Sinne, Ihr Reiter der grün-weißen Hölle. Nachdenken soll manchmal helfen, aber bei euch beiden hat das schon den Geisterfahrer-Effekt. "Auf der A23 kommt Ihnen ein Geisterfahrer entgegen" => Einer?? Tausende!
  4. War e keine Kritik. Nur weil euch nicht sicher warts
  5. Sehe ich ähnlich. Es waren bisher noch nicht die Spiele, wo seine Attribute gefragt waren. Naja. Unbelehrbar bleibt unbelehrbar. Aber ab und an muss ich was sagen. Jucken würd's mich öfter in den Fingern, aber wie du und @SuiCune es schreiben. Bringen tut es wahrlich Nichts.
  6. Das sehe ich auch so. Man muss sich ja nur anhören, was die Helden heute sagen und morgen machen. Die schaffen es noch, dass die ganze Wirtschaft an die Wand fahren. Eigentlich Irre. Ich bin der letzte, der gegen Vernünftige Maßnahmen ist, aber teilweise schießens schon den Vogel ab unsere Herren aus dem hohen Haus. Und damit meine ich nicht nur die Regierung.
  7. Naja. Wir haben in Salzburgs Unterhaus bereits aktuell 8 aktive Fälle. Und ich habe das Gespräch gestern zufällig mit bekommen. Und der besagte Herr ist in Salzburg irrsinnig gut vernetzt. er hat die schwere Befürchtung, dass es da im Spätherbst eng werden könnte. Die Zahlen steigen überall, nicht nur in Wien, wenn auch nicht so dramatisch (in Zahlen, nicht in Prozent sei angemerkt). Das wird auch vor dem Fußball nicht halt machen. Und wenn dann mal 20 Fälle auftreten, anstatt 8 und das auf Landesebene, schafft man Überregional doch gefährliche Cluster. Je tiefer die Vereine kicken, desto schneller drehens das ab. Eventuell Stufenweise. Aber die Gefahr ist nicht allzu gering. Wir hatten im Sommer einige Fußballer bei uns in der Tennismannschaft dabei, und die meinten im Juni/Juli schon, dass Sie Bedenken haben, ob die (zu dem Zeitpunkt noch gar nicht begonnende Saison) überhaupt beendet wird oder zumindest ausgesetzt wird. Und im Amateurbereich gibt es auch keine Flächendeckende Testung. Das alleine macht es dann zum Explosionsherd. Pro Mannschaft 18 Spieler plus 2-3 Betreuer, einer hat es ohne Sympthome, enge Kabine und danach wieder Heim, die gehen arbeiten usw...... Wie gesagt. Ich gebe nur weiter, was ich von einem doch sehr gut vernetzten und erfahrenen Sportdirektor und den Spielern selber erfahren habe. Und wenn sich das wieder bis zur Regionalliga hinauf zieht, ist es besser die Jungs sind im Profibereich, wo es Tests gibt, Training erlaubt ist/bleibt und auch gespielt wird.
  8. Schauen wir uns mal unser aktuelles Szenario an. Natürlich reine Spekulation meinerseits. CL-PO leider nicht erreicht, Planen kann man ehrlicherweise nur mit den 3 Mio + dem Geld vom KO (laut @derfalke35 ca. 1 Mio wenn ich mich recht entsinne?). Dazu das Hilfspaket der Regierung von ca. 2,5-3 Mio (stand so mal irgendwo => sonst sorry. Die Zahl habe ich im Kopf). Ergibt nach Adam Riese ca. 7 MIo. Das wäre ca. der von Peschek angegebene Verlust der letzten Saison. Sprich, der heurige Verlust ist da noch nicht gedeckt. Dafür haben wir Schwab nicht verlängert, Knoflach fällt weg und wurde durch Unger ersetzt (vermutlich günstiger => reine Spekulation) plus auch das Gehalt von Auer. Jetzt fällt hoffentlich auch noch das Pavlovic Gehalt weg + eventuell ein paar Netsch (eher nicht). In Summe vermutlich auch (Brutto gesehen) nicht ganz eine Mio. dazu kommen die Transfererlöse von Badji aus dem Winter (2 Mio) abzüglich der Ausgaben für Kara und Petrovic. In Summe auch noch mal 1 Mio (so ca.). Wenn man jetzt davon ausgehen kann, dass wir hoffentlich vorsichtiger kalkuliert haben als letzte Saison, was die Zuschauer angeht (maximal 10000 im Stadion) und wir dadurch wieder einen Verlust erzielen, der dann eventuell geringer ist als letzte Saison (da vorsichtiger Kalkuliert) würde da, aufgrund der unklaren Lage noch immer ein paar Mio fehlen, vor allem, da auch Sponsoren weg fallen. Jetzt wird es no na nit zu Verkäufen kommen. Die Kandidaten dafür sind mehr oder weniger bekannt. Taxi Fountas (ST) => müsste man nicht unbedingt nach besetzen, da Mit Kara, Kitagawa und Alar 3 Stürmer im Kader stehen, und dahinter Fuchshofer und Zimmermann auf eine Chance warten. Ja ich weiß, Alar wird ziemlich ignoriert aber er kostet Geld und ist da. Nehme an, man wird da nichts machen können und wollen, solange er hier ist. Dejan Ljubicic (DM) => Hier gibt es ja unterschiedliche Presse Meldungen. Einerseits versucht man Ihn zu halten und zu verlängern, andererseits würde er ohne Verlängerung nur noch heuer Geld einbringen. Idealerweise kann man Ihn Verlängern mit Ausstiegsklausel und Beteiligung, da hier aufgrund des Velimirovic Ausfalls und der Verletzung von Schuster mit Grahovac nur noch ein DM im Kader steht. Bei den Amas gibt es da auch nur Bosnjak, der ja eigentlich auch schon abgeschrieben war. Auf jeden Fall ein schwieriges Thema. Maxi Ullmann (LV) => Zu seiner Person gibt es keine Gerüchte, aber Spieler wie er sind immer gefragt, wobei vielleicht gerade der Markt für Spieler seiner Kategorie im Moment ziemlich klein ist. Die Vereine, für die er eine Verstärkung wäre, haben Großteils ähnliche Sorgen wie wir, und werden auch keine Millionen auf den Tisch legen, und verschenken muss man ihn auch nicht. Yusuf Demir (OM) => Das große Thema. Er alleine würde vermutlich eine Summe generieren, die viele Sorgen beseitigen würde. Andererseits kann er kommenden Sommer ein mehrfaches davon bringen. Außerdem scheint er zumindest heuer noch bleiben zu wollen. Thomas Murg (OM/RM) => Ich denke für Ihn gilt ähnliches, wie für Ullmann, jedoch mit weniger Nachfrage. Würde keine Millionen bringen, aber ein großes Gehaltsposten würde frei. Andererseits wird man Ihn nicht verschenken. Mateo Barac (IV) => War jetzt länger verletzt, davor starke Leistungen. Nur noch 1 Jahr Vertrag, jedoch auch ein überschaubarer Markt. dazu unser einziger IV, der Linksfuß ist (abgesehen von den Amas). Realistischerweise gibt es 2-3 Kandidaten auf einen Abgang. Fountas (sehr wahrscheinlich), Ljubicic (wahrscheinlich bis eventuell) und Demir (eher unwahrscheinlich). Fountas müsste man wirklich vergolden, da er uns wenig kostet, lange Vertrag hat und viele Tore macht. Wenn seine Ablöse einen Großteil der Corona-Einbußen bis Winter deckt, müsste man dankbar sein. Viel wichtiger wird es sein, gewisse Verträge zu verlängern bzw. es zu versuchen. Auch abgesehen von Ljubicic gibt es Spieler, die uns sonst kommenden Sommer verlassen könnten. In meinen Augen wäre es einen Versuch wert, folgende Spieler versuchen zu verlängern. Teilweise zu geringeren Bezügen, was aufgrund der fehlenden Planungssicherheit aller Seiten eventuell mit dafür höheren Erfolgsprämien auch nicht ganz unrealistisch sein könnte. 1.) Mateo Barac (IV) => Wie oben erwähnt, war er bis zu seiner Verletzung irrsinnig stark, als Linksfuß wichtig und mit seinem Körper und seiner Größe auch ein wichtiger Punkt. Seine Möglichkeiten werden sich in Grenzen halten und hier scheint er integriert. Woanders kann das entweder finanziell schlechter aussehen (Kroatien) oder sportlich daneben gehen (Schottland zB, weil es mal wer erwähnt hat). Hier sehe ich realistische Chancen und er wäre für mich ein absolut wichtiger Spieler, alleine aufgrund seiner Mentalität und seines Körpers. 2.) Melih Ibrahimoglu (ZM) => Hinter Ihm war ja angeblich Werder schon mal her. ich denke, im laufe der Saison wird er vermehrt zum Einsatz kommen und sich dann auch fest spielen. Er ist ein Kreativspieler, der eher aus der Tiefe kommt und somit ein offensiverer Typ als Petrovic ist. Sein Potential ist unübersehbar und eine Verlängerung in meinen Augen ein absolutes muss. Spieler wie er, die noch wenig Erfahrung haben und auch nicht extrem viel gezeigt haben in dem Alter, werden nicht mehr so einfach wo unter kommen wie die letzen Jahre (reine Vermutung). 3.) Christoph Knasmüllner (OM) => für Ihn gilt ähnliches wie für Barac. Dazu ist es nur eine Frage der Zeit, bis er wieder seine Selbstsicherheit findet. Wie wichtig er dann ist, zeigen alleine seine Scorerwerte der letzten Jahre. 4.) Ercan Kara (ST) => Ja er hat Vertrag bis 2022 und ja da haben wir noch Zeit. Aber so wie er sich steigert und an sich arbeitet, befürchte ich, dass der im Sommer ein sehr gefragter Mann sein wird. Vor allem wurde er ja offiziell für die Amas geholt mit Ausblick auf oben. Sein Verdienst wird sich in Grenzen halten. Vielleicht kann man Ihn aufbessern und 1-2 Jahre mehr Laufzeit aushandeln. Wie gesagt, alles mal reine Spekulation (daher auch hier gepostet) und Annahmen. Aber der Markt scheint sich wirklich zu verändern, wenn man sieht, welche Spieler noch immer keinen Verein haben (Auer, Lucic, Prokop). Vor einem Jahr hätten die vermutlich schon lange irgendwo bei einem UPO-Kandidaten, Hartberg oder 2.-3. Deutsche Bundesliga unterschrieben. Diese Vereine sind aber heuer auch eher vorsichtig damit, den Kader mit für Ihre Verhältnisse teurere Spieler aufzufüllen, und holen lieber Talente, gescheiterte Talente oder günstige Legionäre. Alleine, dass wir Auer nicht verlängert haben (obwohl unser einziger LV Backup) zeigt doch, dass jeder sparen muss wo es geht, und auch solche Spieler nicht für Lau spielen. Da investiert man das Geld lieber in wichtigere Personalien und riskiert den Rest mit Jungen. Und genau das ist aber auch die Chance, Spieler wie oben angeführt günstig zu verlängern. Das sind keine Leithammel wie Schwab, aber für uns gute Fußballer, die aufgrund der Möglichkeiten der letzen Jahre gut verdienen. Bevor die am Ende ohne Verein da stehen, oder eben irgendwo dann kurzfristig unterkommen, wo Sie vielleicht gleich viel verdienen wie unser Angebot mit jedoch weniger Erfolgsprämien, werden Sie vielleicht doch das nahe liegende wählen. Damit könnte man die viel besprochene Gehaltsstruktur verbessern, und wichtige bzw. gute Spieler halten, ohne Ersatz suchen zu müssen, was auch wieder ein Risiko darstellt.
  9. In Salzburg wird schon diskutiert über die Amateurligen. Habe da gestern ein Gespräch am Nachbartisch in der Sportkantine mitbekommen (Sportdirektor und Präsi), welche beide von einem Abbruch vor Weihnachten ausgehen und sich über die Folgen unterhalten haben. Vor allem, weil dann einige Spieler komplett den Hut drauf werfen wollen (bereits vor der Saison angekündigt). Allen voran der Kapitän. Wird 32, ist Vater und wird es nochmals.... da macht Ihm die Frau sowieso schon Druck, und bei Abbruch wars das für Ihn. Von dem her war die Entscheidung für die Amas und 2.Liga eigentlich ohne Alternative, wenn man die Jungs nicht wieder ein halbes Jahr stehen lassen will.
  10. Und um es dir mal vor Augen zu halten. Es dürfen nur mehr 3000 Leute in Stadion. 10000 wurden uns (dem Fußball in Österreich bei entsprechendem Stadion) zugesagt und mehrmals betont, dass man daran fest hält. Dem ist jetzt nicht so, und das kostet und zumindest bis Winter hin schon mal Millionen. Dazu dasselbe Spiel in der EL. CL-Q3 ist ja leider auch daneben gegangen. Wir werden eher Spieler verkaufen, als dazu holen. Und schon gar keinen Schwab (vom Typ her), denn solche Spieler sind, wenn wir Sie nicht selber entwickeln, für uns nicht leistbar. Alles, was wir uns vielleicht leisten könnten, wir keine sofortige Verstärkung sein, vermutlich nicht einmal für die Amas. Wir werden und müssen jetzt den Weg gehen. Der wird zwar schwer, aber die Erfahrungen, die unsere Jungen heuer machen können, sind in dem Alter bzw. der Stufe der Entwicklung selten und somit enorm wichtig. Das kann wirklich eine goldene Generation werden, die da heran wächst. Man muss nicht immer Neue fordern und noch weniger das ganze wöchentlich wiederholen. ich bin seit 2011 hier angemeldet, und seitdem malst du Schreckens Szenarien. Und ja, du magst auch das eine oder andere mal Recht gehabt haben. Aber wie so oft im Leben. Wenn ich beim Roulette immer auf 7 setzte, werde ich in vielen Jahren auch das eine oder andere mal schön absahnen. Das wird aber nicht über die zig male, wo man falsch lag, hinweg helfen. Ich weiß auch, dass das hier fast schon Münchhausen Charakter hat, in dem ich an deiner Vernunft appelliere. Aber bitte bitte bitte, dos orme Katzal ähhmm sei einfach mal positiv! Versuchs zumindest. Wirst sehen so macht das Leben einfach mehr Spaß. Und in dem Fall. Schau den Jungs beim Lernen zu. Und du wirst von Monat zu Monat Fortschritte sehen, die Freude machen!
  11. Ja. Und früher oder später wird einer das Ruder übernehmen, und die Jungs anführen. Es wird am Ende immer ein Alphatier geben, es muss nur gefunden werden. Und ich sehne den Tag herbei, wo einer da draußen (was jetzt folgt ist rein Anschaulich gemeint und die Namen entsprechend wechselbar) sich Arase beim Kragen schnappt, und ihn anbrüllt oder ein Murg einen Barac anweißt. Und so sehr auch alle lachen werden, der Tag wird kommen wo ein Alpha sich outet und zu führen beginnt. Auch ein Schwab war mal Kaderspieler, Jungspund und Neuling. Ein SHFG ebenso. Häuptlinge entwickeln sich und werden nicht als solche geboren. Und je härter der Weg zum Häuptling, desto stärker wird seine Persönlichkeit werden!
  12. Auch hier. Danke. Man muss nicht immer alles Schwarz oder Weiß sehen. Es gibt dann auch mal Graustufen. Und das gestern war halt, wie schon beschrieben, der mangelnden Erfahrung geschuldet. Das wird uns noch öfter passieren diese Saison. Am Ende werden die Jungs aber daran wachsen, sich entwickeln und vielleicht auch das Schäufelchen extra arbeiten, um das notwendige Niveau zu erreichen. Einen Kara und Greiml schätze ich so ein, dass die am meisten Sauer auf sich selbst sind, dass Sie gestern nicht so zur Geltung kamen wie die Spiel davor. Und sie werden alles dafür tun, um beim nächsten mal solchen Spielern und Gegner weh zu tun (in Form von Präsenz, Ruhe und auch der notwendigen Härte). Um es nochmal zu erwähnen. Ein Greiml hat gestern vermutlich mehr Erfahrung gewonnen, als in 20 Bzlu-Spielen. Manchmal muss man auf den Mund fallen, um stärker aufstehen zu können.
  13. Ich würde es gegen Sturm mal etwas anders versuchen und Petrovic eine Pause gönnen. Der hat gestern komplett platt gewirkt am Ende. Auch Stojkovic würde vielleicht eine Pause gut tun. Sofern Schick fit ist, wäre folgende Aufstellung für mich ganz interessant. Strebinger Schick - Greiml - Hofmann - Ullmann Ljubicic Ibrahimoglu - Knasmüllner (Demir) Murg - Kara - Fountas Wird natürlich nicht so kommen, hätte aber hinten ziemlich viel Kampfkraft und vorne viel Kreativität und zusätzlich Durchschlagskraft. Vor allem wär diese Aufstellung mal ein Versuch, dass Zentrum offensiv zu stärken und dadurch die Außen (Fountas + Murg) einzusetzen. Kara soll in der Mitte Gegenspieler binden und den Wandspieler geben. Demir deswegen in Klammer, weil mit Ibrahimoglu und Ihm, das zentrale/krative Zentrum doch extrem Jung und unerfahren wäre. Und Petrovic können wir im Moment maximal durch Ibra ersetzen.
  14. Danke. Vor allem hatten wir in den letzten Jahren (auch wenn viele Junge am Start waren) immer 1-2 Leithammel da draußen (Hofmann, Schwab, Sonnleitner, Dibon). Die hatten wir gestern nicht, und das hat man gesehen. Hofmann Karriereende, Schwab weg, Sonnleitner nicht mehr der flotteste (was gestern vermutlich massiv in die Hose gegangen wäre) und Dibon verletzt. Und dann soll ein Haufen unerfahrener Spieler (Einzig Stojkovic, Hofmann und Murg haben mehr als 2 Jahre EC auf dem Buckel) eine belgische Topmannschaft, auch wenn im Eck, einfach so schlagen? Ja wir hatten die Chancen und ja man hat mit dummen Fehlern eine teilweise brave Leistung zerstört, aber das ist eben der Unerfahrenheit geschuldet. Ein Greiml hat gestern vermutlich mehr gelernt, als in 20 Buli Spielen. Ein Kara hat auch gemerkt, dass sein Körper vielleicht in Österreich eine Waffe ist, International nicht. Die beiden schätze ich aber so ein, dass Sie genau an den Dingen, die gestern gefehlt haben, massiv arbeiten werden und es eine extrem wichtige Erfahrung war. Natürlich hätten wir alle gerne einen Sieg erlebt, und wir hatten den Ausgleich am Schädel (wie leider schon mehrmals). In Summe haben wir uns aber zu leicht erlegen lassen in den entscheidenden Momenten. Und das ist Erfahrung, die im Moment halt fehlt.
×
×
  • Create New...