Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

gerry82

Members
  • Content Count

    137
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About gerry82

  • Rank
    Stammspieler
  • Birthday 12/07/1982

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Bestes Live-Spiel
    CL-Finale 1999 Bayern - ManU 1:2

Recent Profile Visitors

3,758 profile views
  1. Das hat gestern bei mir schon herum gesponnen, aber check mal deine Mails. Zumindest der Email Versand hat bei mir dann geklappt
  2. Du meinst aber hoffentlich nicht, dass unser Top-Asset für unser neues Nachwuchszentrum jener Harry Gartler ist, der vor einem Jahr zum LASK gewechselt ist, oder?
  3. nein, da braucht kein Zweifel entstehen, sondern das hat einfach damit zu tun, welche Leute er für fähig hält das meiste aus "seinem" Sponsorgeld zu machen, und welcher Liste er das eben nicht zutraut. Anders gefragt: Würdest du 5 Mio Euro lieber einem Bickel zur Verfügung stellen, damit er sie in irgendwelche Ivans oder andere halbschwindlige Kicker verpulvert die keiner braucht, oder gibst du sie doch lieber einem Zocki, dem du vertraust und von ihm überzeugt bist, dass er sie klug und erfolgsbringend einsetzt?
  4. wenns nicht so traurig wär, dass das vom ASB-Cheffe höchstpersönlich kommt, dann sollte man den Mist eigentlich gar nicht zitieren. Das gesamte Team Bruckner muss so sehr die Hosen voll haben, dass man sich mittlerweile sogar für die absurdesten Gerüchte nicht mehr zu schade ist. Und dabei ists ganz egal ob das jetzt der Präsidentschaftskandidat selbst ist, der den Finger hebt und INVESTOR INVESTOR INVESTOOOR sagt und dabei deppat in die Kamera grinst, oder er seine zukünftigen Sportbeirats-Handlanger (die uns zukünftig aufs Aug gedrückt werden) über diverseste Kanäle entsendet, damit sie mit Gschichten über Herzog als baldigen Sportdirektor Angst und Schrecken verbreiten. Auch wenn du das immer ins Lächerliche ziehst, was du hier im "Wahlkampf" verzapfst, da könnte man schön langsam echt vermuten, da gehts um eine Eigentumswohnung in Döbling. Oder um zwanghafte Machtausübung in einer offiziellen Funktion, wenns etwas Immaterielles sein soll. Aber bitte versuch nicht weiter uns für blöd zu verkaufen, dass du ja doch bitte bitte nur mitarbeiten und etwas Gutes tun möchtest, denn das geht sich mMn nicht aus. Den Verschwörungsgenerator braucht gar niemand mehr anwerfen, für den habt ihr mit sämtlichen verzweifelten Anpatzversuchen bereits selbst seit langem den Turbo gezündet.
  5. Du machst aus deiner persönlichen Präferenz zum neuen Präsidiumsteam zwar ohnehin kein großes Geheimnis, aber sollte in dieser Information tatsächlich auch nur ein Funken Wahrheit drin stecken (woran ich aufgrund deiner bisherigen Beiträge nicht im geringsten zweifle), dann ist das aus meiner Sicht ein handfester Skandal und definitiv ein Ausgangspunkt für weitere Diskussionen. Bruckner lässt in den Diskussionen keine Gelegenheit aus um gegenüber Schmid regelmäßig die böse böse Investoren-Keule auszupacken, weil das mittlerweile eh sein einziges Thema ist womit er die anderen immer wieder anzupatzen versucht, behauptet immer wieder dass Rapid unverkäuflich ist und es unter seiner Präsidentschaft sicherlich keine Investoren jeglicher Art geben wird, usw. Und gerade dort werden von Bruckner selbst als Finanzreferent (bzw aus seinem Team) die dubiosesten Finanzierungsmodelle über Tokens die an Großinvestoren im asiatischen Markt verkauft werden sollen vorgeschlagen?? Ich mein, ernsthaft, gehts noch? Das ist ja an Unglaubwürdigkeit nicht mehr zu überbieten. Du meinst, es waren Vertreter von allen Mitgliederinitiativen mit dabei bei dem Gespräch, also gehe ich davon aus, dass auch IR2020 eingeladen war und mitdiskutiert hat. Dann kann @Dannyo das ja sicher auch bestätigen oder uns aufklären was dahinter steckt, richtig? Wenn die Idee zwar schon aus dem Jahr 2018 stammt, dann ist man davon höchstwahrscheinlich eh schon wieder abgekommen, aber alleine den Vorschlag vor versammelter Runde zu präsentieren und sich jetzt in den Diskussionen so scheinheilig darzustellen was das Thema Investoren bei Rapid angeht, spricht für mich Bände.
  6. Abgesehen davon, dass mich das Konzept der Liste Bruckner an sich schon überhaupt nicht überzeugt, aber so wie man sich immer wieder in der Außendarstellung präsentiert ist das einfach katastrophal und eines zukünftigen Rapid-Präsidiums einfach nicht würdig. Auf mich wirkt das so, dass man nach der Zulassung der zweiten Liste einfach völlig am falschen Fuß erwischt wurde und jetzt beinahe hysterisch versucht, sich doch noch irgendwie zu präsentieren - egal wie, und ganz egal ob das nun gut oder schlecht ankommt, aber wenn die anderen was machen dann muss man ja wohl auch Man wird doch nicht so präpotent gewesen sein und sich gedacht haben, "naja, das WK wirds schon richten und uns sowieso nur als einzige Liste zulassen" - aber ganz genau so wirkts auf mich. Also bei aller berechtigten Besorgnis rund um den "Wahlkampf", alleine deswegen muss man schon froh sein, dass es zu einem Wettbewerb der Ideen gekommen ist, denn was uns Bruckner wohl ohne Alternative zum abnicken vorgesetzt hätte, das möchte ich mir gar nicht vorstellen. Und ja, abgesehen vom Inhalt zählt für mich die Aufbereitung schon auch sehr stark wenn man für oder gegen eine Liste argumentiert, denn wenn sie es jetzt nicht einmal der Mühe wert finden sich halbwegs gut zu präsentieren, dann kann man sich schon mal ausmalen wieviel Bereitschaft sie wirklich für Rapid aufbringen wollen. Willfurth selbst hätte es eigentlich nicht besser auf den Punkt bringen können: "Najo, da bin ich angerufen worden... und jetzt schau ma halt was dabei rauskommt" Also so sympathisch manche aus dem Team vielleicht auch sein mögen, die Zukunft von unserem geliebten Verein möchte ich wirklich nicht gerne in die Hände von so einer Chaos-Truppe legen.
  7. Dass hier nun endlich eine Klarstellung erfolgen durfte war auch schon längst überfällig, denn dieses falsche Gerücht hat sich dank des vom WK verordneten Maulkorbs ohnehin schon viel zu lange gehalten. Dass Schmid zum Zeitpunkt der Bestellung von Zoki seine Bedenken hatte und seine Meinung auch medial vertreten hat, das kann und will er wahrscheinlich auch nicht leugnen - aber mit dieser Meinung ist er damals bei weitem nicht alleine dagestanden, ganz im Gegenteil. Beim Hearing als unsere Sportdirektoren Stelle neu besetzt werden sollte waren immerhin 2 Mitglieder des nunmehrigen Bruckner-Teams involviert, und zumindest einer davon hätte auch lieber Ali Hörtnagl als unseren sportlichen Leiter gesehen Wenn nun also wer behauptet, Zoki muss in einem von Schmid geführten Präsidium um seinen Job bangen, dann ist es mindestens genauso wahrscheinlich, dass er von Bruckner entlassen wird. Beides wird nicht der Fall sein. Zoki Barisic ist in beiden Listen absolut unumstritten und wird uns hoffentlich noch lange als Sportdirektor erhalten bleiben, sofern er seine begonnene Arbeit weiterhin so ausgezeichnet fortsetzt wie bisher - und das ist auch gut so. Auch wenn er vielleicht nicht namentlich genannt wird, so ist das Konzept von Schmid/Grüneis aus meiner Sicht sogar perfekt zugeschnitten auf Zoki, weil er sich aufgrund des deutlich erhöhten Nachwuchsbudgets und mit seinem Näschen für junge, aufstrebende Talente dann noch wesentlich mehr entfalten kann als bisher. P.S. Dass Willfurth auch beim Hearing bereits eine Rolle eingenommen hat war mir damals gar nicht so richtig bewusst, da ist sein Name in der Aufzählung mit den anderen genannten ein bisschen untergegangen. Dass er nun also einen Platz im Bruckner Team einnehmen soll, spricht für mich nicht vordergründig für seine sportliche Kompetenz sondern vielmehr dafür dass mit den Krammer/Bruckner Freunden weitergepackelt und das dann unter dem Deckmantel "Legendenvertreter" verschleiert werden soll. P.P.S Hickersberger hat sich den zweiten Kandidaten nicht einmal mehr angehört, weil sowieso vorher schon alles klar war. Also dass die Bestellung von Zoki eine Farce war, das sieht wohl nicht nur Hörtnagl so, sondern da sind sich ganz viele Leute einig - und somit war auch jede geäußerte Kritik zum damaligen Zeitpunkt absolut gerechtfertigt. Aber sind wir froh, dass alles gut gegangen ist - in Zoki we trust.
  8. Ein durchaus wichtiger Absatz, den man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen sollte, weil sich scheinbar doch einige interessante Details darin verbergen. "Ausgedient hat unter Bruckner der aktuelle Beirat." - In anderen Worten ist das also auch ein Zeichen dafür, welchen Stellenwert die Mitglieder auf der Agenda Bruckner tatsächlich einnehmen. Bisher gab es immerhin DREI gewählte Mitgliedervertreter im Beirat, also kein unwesentlicher Anteil bei insgesamt 13 Teilnehmern. Allzu viel Vertrauen setzt Bruckner also offenbar nicht in die Mitglieder, wenn zukünftig scheinbar gänzlich darauf verzichtet wird. Krammer hat sich zu Beginn wenigstens noch mehr oder weniger erfolgreich bemüht, dass ihm Transparenz im Verein durchaus ein Anliegen ist, bei Bruckner jedoch hat man gleich direkt den Eindruck, dass am liebsten alles hinter verschlossenen Türen mit ihm wohlgesonnenen Meinungsvertretern zusammengemauschelt wird. Wenn uns Dannyo bis letzte Woche noch erklärt hat, er hat ja überhaupt keine Ahnung und weiß überhaupt nicht worums geht, dann passt das also hervorragend ins Bild, wenn man dann sieht dass das Konzept (inkl seiner namentlichen Erwähnung) bereits am 18.9. final abgegeben wurde. Was also tun wenn man sonst keinen Plan und/oder ein überzeugendes Konzept hat? Augen zu und einfach mal ein paar populäre Spielernamen in die Runde werfen und darauf hoffen, dass einem die Stimmen schon alleine deswegen massenhaft zufliegen. Blöd nur, wenn man es scheinbar nicht einmal der Mühe wert gefunden hat, dass man mit den Ex-Spielern vorher auch spricht, wenn nicht einmal 24h nach der Veröffentlichung des Konzepts schon die ersten Absagen von den beiden Top-Wunschkandidaten eintreffen. Also wenn hier noch jemand behauptet, es wird nicht versucht uns für dumm zu verkaufen, dann weiß ich auch nicht mehr.
  9. ich geb mir mal selbst eine Antwort, falls es sonst noch jemanden interessiert: Aber auch Fußballfans, die noch keine Sky Kunden sind, können den gesamten Bundesligamontag mit „Talk & Tore“ sowie „Dein Verein“ und „Die Abstauber“ frei empfangbar sehen.
  10. naja, Gargers Position in der Runde dient wohl hauptsächlich dem Aufschmücken der Gästeliste mit einer Legende, also wie du schon sagst, inhaltlich erwarte ich mir da nicht allzu viel. Wie die Diskussion verläuft, hängt also vermutlich hauptsächlich vom Auftreten der beiden "neutralen" Journalisten ab, und da traue ich es Bortenschlager eher zu, dass er seine mögliche persönliche Präferenz seiner journalistischen Tätigkeit hinten anstellt, als dass Dannyo es glaubhaft verschleiern kann dass er durch IR2020 nicht auch eine eindeutige Präferenz hat.
  11. https://www.skysportaustria.at/talk-und-tore/der-free-to-air-montag-auf-sky-talk-tore-mit-kurt-garger-stefan-kjaer-rainer-bortenschlager-sowie-daniel-mandl/ Das wird dann wohl heute eine reine "Pro-Bruckner"-Wahlkampfveranstaltung, davon kann man ausgehen. Gute Recherche Arbeit sieht jedenfalls anders aus, da hat sich Sky bei der Zusammenstellung der Gäste und der zu erwartenden Meinungsvertretung wieder mal selbst mit Ruhm bekleckert. Ist Talk und Tore eigentlich immer noch (so wie früher) frei empfangbar?
  12. https://twitter.com/RedBullSalzburg/status/1115226509772513280
  13. Würd noch 1 Karte für die West nehmen, wenn eine bei wem übrig ist. Hab mein Abo nicht verlängert, kann aber jetzt kurzfristig doch hin. Bitte pn
  14. Unser eigenes Heimspiel am Sonntag gegen Red Bull wird für die meisten wahrscheinlich interessanter sein p.s. auch gebucht. Mi bis Fr, 43 Euro
  15. nein, der treibts wohl langsam aber sicher nach oben, mittlerweile stehts auf 60 und vermutlich wirds jetzt wohl stündlich steigen
×
×
  • Create New...