Sbg_joker

Members
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Sbg_joker

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  1. Vollkommen richtig. Es nicht mehr so wie früher, dass man nur für die Transfers der KM verantwortlich ist - gerade das hat der Chef in seinem Vorstellungsartikel von Fredy auf Abseits auch gesagt - er ist nicht der reine KM GF Sport wie davor Müller - sondern mehr auf die gesamte Entwicklung ausgerichtet - und hier hat sich sehr viel verbessert seit seinem Amtsbeginn - Verbesserungspotential gibt es aber auch noch zur genüge nur braucht das Zeit. Mmn ist fredy auf lange Sicht für uns ein Glücksfall, wenn er weitermachen möchte werden wir noch lange von seiner Arbeit profitieren.
  2. Ich stell hier Mal dieselbe Frage wie im Gogo Thread: Fredy Bickel ist näher an der Mannschaft wie alle vorherigen Sportdirektoren zuvor bei uns. Wenn der merkt, dass Gogo die Mannschaft nicht mehr erreicht wird er die Reißleine ziehen und einen neuen Trainer bestellen. Nur wird er sich wohl dieselbe Frage stellen wie einige Fans: wer garantiert eine Verbesserung, vor allem bei dem Programm das nach der LSP kommt ? Wer passt zu unserem Spielsystem, kann junge Spieler fördern und uns langfristig verbessern? Und ist noch dazu sofort verfügbar? Da hier wohl keine Antwort besser ist als Gogo wird er bleiben. Die wichtigste Frage für mich ist aber, ob Fredy weitermachen möchte ? Ganz glücklich wird er im Moment sicher nicht sein, ich würde es schade finden, finde er tut uns sehr gut als GF Sport. Seine ruhige, weitsichtige Art( den gesamten Verein betreffend, nur nur die KM) tut uns gut, ich hoffe er kann seine Visionen noch länger umsetzen. Im Moment wüsste ich nicht, durch wen wir ihn im Sommer 2019 ersetzen könnten, ohne einen massiven Qualitätsverlust zu erleiden...
  3. So sehr es viel zu kritisieren gibt an Gogo, sowie an der gesamten Vereinsführung... Mal emotionslos und nüchtern betrachtet: welchen sofort verfügbaren Trainer gäbe es, der leistbar ist, unsere Philosophie verfolgt bzw. Sie umsetzen kann und eine Verbesserung nicht garantieren aber zumindest wahrscheinlich macht? Er müsste dafür: - Erfahrung in der obersten Spielklasse, bei einem dominanten auf Ballbesitz ausgerichteten Team haben - mit dem Druck in 11/12 Spielen als Favorit gehen zu müssen und das Spiel machen zu müssen - deutschsprachig sein, sowie die Liga kennen - Spieler langfristig entwickeln können und mit jungen Spielern können Mir fällt ad hoc keiner ein, der alle Punkte erfüllt...
  4. Weißt du was er noch umbauen wollte ?
  5. Mir kams so vor, als hätten die beiden eine hitzige Diskussion gehabt wo Gogo Hicke auf die Bank verwiesen hat & dieser dass mit der Handbewegung quittiert hat. Danach war auch nur noch butre tlw. In der Coachingzone neben Gogo aber Hicke nicht mehr. Kam mir in den letzten Spielen anders herum vor...
  6. Ich würde es, wenn Jeremy soweit ist, so beginnen: Strebinger Auer-Müldür-Barac-Potzmann/Boli(wer eher ne Pause braucht) Dejan-Malicsek Ivan. Berisha Alar Jeremy Also eh quasi 4231, dürfte deni auch zugute kommen - wenn Jeremy noch zu weit weg ist Ivan nach vor & kostic am Flügel.
  7. Mmn wäre unser Kader, gerade wenn man gegen einen stärkeren Gegner eher direkt spielen möchte für ein 4-3-2-1 bzw. 4-1-2-2-1 optimal: Strebinger Potzmann - Hofmann(aktuell Müldur/Sonnleitner) - Barac - Boli Murg - Dejan - Schwab Berisha - Ivan/Knasmüllner Alar/Ivan Dejan komplett auf der 6er Position, Murg und Schwab als 8er und vorne mit Ivan bzw Berisha 2 schnelle für den Konter und Knasmüllner für das spielerische bzw. Knasmüllner/Alar zum vollstrecken. Funktioniert natürlich nicht gegen den WAC & co, aber gegen die Austria, Sturm und Salzburg eventuell eine Überlegung wert.
  8. Das kann, bei aller Liebe, nicht stimmen. JEDER, der nur im entferntesten etwas vom menschlichen Körper versteht, würde das einen Tag vor einem Match machen- noch dazu wenn man erst 48h vorher gespielt hat. Das kann man getrost ins Reich der Fabeln verweisen.
  9. Auch wenn bei uns anscheinend einiges nicht zu 100% passt,aber dass wir nur 1* pro Tag trainieren könnt ihr ja selbst nicht glauben - selbst in der 1.Landesliga NÖ gibt's mehr Training ( ex Erfahrung), sonst würden wir nie Bundesliga spielen. Zum Thema Athletiktraining: die Abteilung besteht ja nicht nur aus Toni, sondern Steinbichler bzw. Auch dem jungen Physio, also muss er nicht zwangsweise bei jedem Training dabei sein - für das gibt es ein Team und Arbeitsteilung. Man kann sicherlich noch einiges optimieren( Ernährung als auch im Training), aber so stümperhaft, wie hier tlw dargestellt, kann sich kein Klub im Profibetrieb leisten.... Bei allen Zorn und Ärger, aber ein bissl Realitätssinn würde manchen hier vl nicht schaden ...
  10. Wozu? Dass erst Recht jedes Medium in Österreich schreibt, dass Gogo vor dem Abschuss steht? Dann verliert er die VL ohnehin nicht mehr ganz vorhandene Autorität (reine Vermutung) vor der Mannschaft....
  11. Gerade diese Ruhe und der Weitblick tut unserem Verein sehr gut - wenn er so schnell die Nerven wegschmeißen würde, wie die meisten Fans, dann hätten wir letztes Jahr allein 4 Trainer gebraucht... Gerade in dieser Position tut seine Art und sehr gut mmn. Ob Gogo langfristig den Turnaround schafft wird die Zukunft weisen.
  12. Wer würde dir denn als Ersatz vorschweben ?
  13. Du triffst den Nagel auf den Kopf! Bei aller Erwartungshaltung seitens der Fans, muss man sich bewusst sein, aus welcher Situation wir gekommen sind letztes Jahr. Djuricin hat seine Fehler gemacht und hat auch Schwächen, jedoch muss man ihm zugestehen, dass er sich, genauso wie die meisten Stammspieler, im Verlauf der Saison weiterentwickelt hat. Punkto Spielerentwicklung ist er hier mmn nahe an Barisic dran wenn nicht sogar drüber. Das muss er natürlich auch längerfristig beweisen. Der Punkt Flexibilität ist so eine Sache... ich finds witzig, dass ihm hier mangelnde Flexibilität unterstellt wird, weil wir meist mit demselben System spielen - das hat aber genau nichts(!) mit Flexibilität zu tun - ich behaupte sogar, Gogo ist der taktisch flexibelste Trainer seit ich Rapid Fan bin (also seit 2006) - gerade das war ja einer der Hauptkritikpunkte an Zoki Ziel der Saison war Quali für den europäischen Bewerb - das hat er erfüllt. Ob es jetzt Platz 3 oder 4 ist, ist "fast" egal. Die eine Qualirunde kann vl sogar sinnvoll sein für das einspielen der Mannschaft europäisch bzw. auch als Lerneffekt für Gogo. Btw dass wir überhaupt um Platz 3 kämpfen müssen liegt an der Ausnahmesaison von Sturm und Lask. Mit dem Punkteschnitt bist die letzten Jahre fast immer 2. geworden. Den Cup wird man realistischerweise nie als Ziel ausgeben, weil man ja bspw. auch in Runde 1 auf RB treffen kann.... ist ein nettes Zusatzgimmik, aber kein Must have.... Was man auch nicht außer acht lassen sollte ist der Punkteschnitt. Er hat den zweitbesten seit Heribert Weber - auch wenn da kein EC dabei ist nach mehr als 1 Saison ist der sehr wohl aussagekräftig - spricht jz auch nicht unbedingt gegen ihn. Natürlich ist seine Leistung ausbaufähig - Stichwort Ingame Coaching, tlw. "interessante" Matchpläne, PK(wobei hier stark verbessert) - aber unterm Strich hat er seine Vorgaben erfüllt und hat sich damit die Verlängerung verdient. Vor allem wenn man bedenkt was die Alternativen sind... mir fällt ad hoc kein Trainer ein, der mit großer Wahrscheinlichkeit eine Verbesserung darstellt - vor allem nach dem Preis/Leistungsverhältnis. Das hat nichts mit Sparen am Trainerposten zu tun, jedoch sollten wir hier auch wirtschaftlich vernünftig denken. Ich glaube, dass wir nächste Jahr mit ein paar dementsprechenden Verstärkungen um Platz 2 mitspielen und auch in die EC Gruppenphase kommen werden. Das zu beweisen hat Gogo sich verdient - ein Jahresvertrag mit Option vereinsseitig oder Option bei Platz 2.
  14. Pavelic der mit dem Ball tanzt ? Tolle Annahme ???
  15. Gemeinsam mit Gio ... Btw wars nicht Corona?^^