Jump to content

groundhopper

Members
  • Posts

    2,809
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • So habe ich ins ASB gefunden
    Foren
  • Lieblingsbands
    viele (KC, BO, ...)
  • Geilstes Stadion
    Stade de la Maladière
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Frankreich, Außenseitern
  • Schlechtestes Live-Spiel
    bisher keines
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid Wien 3:0 Austria Wien
  • Beruf oder Beschäftigung
    Schüler
  • Lieblingsverein
    Bayern München, Austria Lustenau, Rapid Wien

Kontakt

  • ICQ
    0
  • Website URL
    http://

Recent Profile Visitors

7,744 profile views

groundhopper's Achievements

Wahnsinniger Poster

Wahnsinniger Poster (30/41)

1.3k

Reputation

  1. Wenn du um 18 Uhr am Flughafen bist, hast du aber vom Abend wenn du mit einem Kind unterwegs bist aber auch nicht mehr viel... Musst früher aus der Arbeit und du zahlst eine Nacht mehr. Sonst kommst du am nächsten Morgen um 9 Uhr an (perfekt für Sightseeing), hast keinen Stress in der Arbeit früher wegzukommen und sparst dir das Hotel für eine Nacht. Retour hast du dann halt den ganzen Tag im Zug, aber die Zeit kann man ja produktiv nützen - lesen, arbeiten oder was auch immer. Naja, kommt halt drauf an, in welchem Monat man mit dem Zug unterwegs ist. Im November wird man nicht viel sehen, das stimmt, aber im Sommer ist es etwas anderes. Und z.B. die Strecke Wien-Zürich ist doch ein gutes Beispiel, wo du landschaftlich ab Salzburg eine sehr schöne Strecke hast bzw. wenn du mit dem Nachtzug fährst, wachst du am Arlberg auf, fährst durch die Berge und dann am Walensee und Zürichsee entlang nach Zürich. Gut schlafen ist relativ - klar ist es kein Hotel, aber manche schlafen gut und andere weniger. Hängt auch von der Komfortkategorie und sogar vom Fahrstil des Lokführers ab. Wenn ich eine Strecke schon x-mal gefahren bin, verwende ich die Zeit halt zum Arbeiten oder planen von Reisen etc. und sonst genieße ich die Fahrt am Fenster. Im Flieger kann ich weder gscheit arbeiten, noch hat das Reisen irgendeine Atmosphäre - Flughäfen sind größtenteils sterile, austauschbare Gebäude (wo man nicht mal weiß, in welchem Land man sich befindet, weil sie so monoton sind), während Bahnhöfe die Kathedralen des Reisens sind.
  2. Kommt halt auf die Destinationen an und ob man reisen will oder nur von Stadt zu Stadt fliegen...
  3. Hängt halt immer vom Schaffner ab... manche rufen schnell mal die Polizei zum Räumen und andere fahren halt mit dem genagelt vollen Zug. Zu 2) ja, bei Vielfahrern ist es ja nicht ein Problem, aber Personen die nur an den verkehrsstärksten Tagen im Jahr unterwegs sind bekommen halt leider oft einen falschen Eindruck und überlegen sich dadurch den Umstieg auf die Bahn/Bus nicht wirklich... leider
  4. Welcher ICE in DE soll reservierungspflichtig sein? Kenne keinen. Außer den ICE nach Paris und Marseille.... aber die kann man innerdeutsch auch ohne Reservierung verwenden.
  5. Bei der Österreichcard gab es deutlich weniger Kunden als jetzt beim Klimaticket - jetzt sind gefühlt in jedem Waggon x Personen mit einem Klimaticket. Bei der ÖC hat man halt auf der Westbahn ab und an welche gesehen aber verhältnismäßig fast keine im Vergleich zum KT. Mit der ÖC konnte man x-beliebig reservieren (ausgenommen Nachtzüge) - ich hatte zumindest bei 2-3 Reservierungen für den selben Tag nie ein Problem.
  6. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen. Aber wie viel vom Verkehr auf der Straße ließe sich vermeiden, wenn man etwas von seinem "Komfort" abgibt und etwas längere Fahrzeiten mit dem ÖV in Anspruch nimmt sowie wenn man den Gemeinden nie die Kompetenz für die Flächenwidmung gegeben hätte? Sicher über 80%
  7. Dann muss ich mir eben Ziele suchen, die in annehmbarer Zeit erreicht werden können und mein Haus nicht auf die grüne Wiese stellen, um dann herumzuheulen, dass die Benzinpreise so hoch sind, aber es ja keine Öffi-Alternative gebe...
  8. Vergleich die Preise mal mit anderen Ländern wie Frankreich, Deutschland, ... wenn du kurzfristig fahren willst. Da ist Österreich echt verdammt günstig. Das mit dem Auto mag stimmen, aber da müsste man halt das Auto fahren verteuern. Das ist nämlich weiterhin zu günstig.
  9. Bin sehr viel mit dem Zug unterwegs (Vlbg-Wien regelmäßig) und scheinbar habe ich immer Glück - von Freunden/Bekannten höre ich regelmäßig wie voll der Nachtzug ist oder auch die Züge auf der Westbahn, aber bei mir ist irgendwie meistens relativ wenig los ^^. Aber kann natürlich auch Zufall sein. In der Schweiz habe ich den Eindruck, dass die Passagierzahlen noch deutlich unter der Zeit vor Corona sind. Einzig im Freizeitverkehr ist wieder sehr viel los. Ansonsten ist unter der Woche bei meinen Fahrten durchaus etwas los aber kein Vergleich zu vor Corona, hier macht sich doch das Homeoffice bemerkbar.
  10. Glaubst du eigentlich selbst den Blödsinn den du zusammenschreibst? Insbesondere wenn es um Landesgeld geht, wäre ich als Altacher ganz schnell still, da wird euer Verein nämlich lustigerweise seit Jahren (auch schon als man noch in der selben Liga spielte) deutlich mehr gefördert (Stichwort VIW z.B.)... aber da gibt es sicher keinen Zusammenhang mit einem gewissen Altacher Funktionär
  11. Taksim ist OK, Sultanahmet voll mit arabischen Touris etc. Ich finde eigentlich Kadiköy/Moda am coolsten, weniger Touris, nette Atmosphäre und viele gute Bars/Restaurants. Ist halt um zum Flughafen zu kommen etwas blöd, aber falls noch nicht gebucht, könntest ja retour ab Sabiha Gökcen fliegen.
  12. Definitiv nicht... also würde für die günstigere Variante tendieren bei deinen Routen.
  13. Bin selbst auch nie gefahren, aber die Straßenverhältnisse bekommt man als Mitfahrer ja auch mit ^^. Hab gerade noch ein Bild von der damaligen Fahrt von Mestia nach Batumi gefunden (sorry für die schlechte Qualität): So sah es dort sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt auf manchen Streckenabschnitten aus und das obwohl wie gesagt Räumfahrzeuge ständig unterwegs waren (Dezember 2019)
  14. Geländewagen ist auf den Strecken meiner Meinung nach keiner notwendig, Straßen waren ganz OK. Einzig auf der Strecke von Zugdidi nach Mestia Vorsicht vor Steinschlag (zumindest im Winter war das eher "Rolling Stones" - die Straße war in einigen Abschnitten voll mit Steinen und es schien, als ob es da permanent angestellte "Straßenbefreier" gibt... waren zumindest zwei entsprechende Fahrzeuge entlang der Strecke am arbeiten).
  15. Dom fand ich außen beeindruckender als innen, war aber nur in der Haupthalle wenn ich mich richtig erinnere. Uffizien sind hoffnungslos überfüllt (mMn) und außerdem gibt es nur "religiöse" Gemälde... also wenn du sie nicht unbedingt besuchen willst, würde ich es auslassen.
×
×
  • Create New...