Jump to content

Cäptn Balu

Members
  • Content Count

    707
  • Joined

  • Last visited

About Cäptn Balu

  • Rank
    Dauer-ASB-Surfer

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

2,536 profile views
  1. Viel mehr als eine CL Teilnahme ist aber bei Gladbach realistischerweise auch nicht drinnen. Ich denke Hütter hat hier schon viel mehr Informationen als medial bekannt und wie bereits erwähnt wurde, Konsequent war er bisher bei all seinen Karrierestationen. Viele haben ihn damals belächelt als er in Salzburg meinte, er ist kein Ausbildungstrainer - das habe ich damals zu 100% verstanden. Den Schritt nach Gladbach kann ich nun weniger nachvollziehen und mit den 7,5 Millionen Ablöse ist er da von Tag 1 an unter Druck.
  2. Lewandwoski spielt sicher noch 2 Jahre auf hohem Niveau, da macht dir kein Spieler mit vergleichbaren Fähigkeiten den Back Up. Choupo hat das bisher ganz gut gemacht. Der Alaba-Ersatz ist mit Hernandez eigentlich schon fast 2 Jahre da und hat auch gestern überzeugt. Gemeinsam mit Upamecano nächstes Jahr bzw. Süle sehe ich hier überhaupt keinen Niveauunterschied. Dazu hast du noch Nianzou, dem von allen Seiten Riesentalent attestiert wird. Die Flexibilität von Alaba wird abgehen bzw. ist er auch kaum verletzt und macht dir alle Spiele.
  3. Wie befürchtet hat das fehlende Tor im Hinspiel nun das Ausscheiden gebracht. Trotzdem 2 überragende Leistungen, mit einem fitten Lewandowski wäre man ohne Probleme weitergekommen. Choupo hat seine Sache als Back Up sehr gut gemacht, man sieht aber in jeder Szene wie Lewandowski die Situation gelöst hätte. Da geht es auf diesem Niveau im Nuancen wie Ballanahme, Verarbeitung etc. Soll aber alles andere als ein Vorwurf an Choupo sein, das waren 2 gute Partien von ihm. Mal sehen wie lange die Ehe Flick - Bayern nun weiter geht, de facto ist die Saison ja gelaufen. Möchte heute Boateng
  4. Wie bereits im Frankfurt Channel erwähnt - 0 Verständnis von meiner Seite für so einen Wechsel. Den Rose Wechsel nach Dortmund kann man ja noch irgendwie nachvollziehen bzw. mit den gesteigerten Möglichkeiten vertreten. Aber Frankfurt und Gladbach sind doch mittlerweile absolut auf Augenhöhe, wo du gefühlt die gleiche "gläserne" Decke hast was Finanzen und sportlichen Erfolg betrifft.
  5. Ich könnte einen Abgang von Hütter auch überhaupt nicht verstehen, vor allem wenn man bedenkt welchen Ruf er sich in den vergangenen Jahren aufgebaut hat. Frankfurt wird auch nächste Saison noch eine gute Mannschaft beisammen haben und er kann Champions League spielen. Gladbach ist nicht Dortmund oder Bayern.
  6. Puh das heutige Spiel erinnert ein wenig an die Spiele gegen Real Madrid, wo man ebenfalls als deutlich überlegene Mannschaft stets den Kürzeren zog. Mit einem 3:3 hätte man noch leben können, so wirds verdammt schwer das noch zu drehen. Jetzt gegen Union mal kräftig durchrotieren, zur Not auch mit Leuten aus der zweiten Mannschaft. Kimmich, Sane, Coman brauchen einfach mal eine Pause.
  7. Lewandowski hätte da heute schon 2-3 Tore gemacht. Trotzdem sehr gutes Spiel von Bayern. So Ausgleich mehr als verdient. Sehr gut.
  8. Im Nachhinein betrachtet muss man Stögers Zeit in Dortmund als Erfolg betrachten. Es war extrem viel Unruhe im Verein und es gab ständig Wechseltheater (Aubameyang), dennoch hat er sich für die CL qualifiziert, also eine ähnliche Ausgangslage wie momentan unter Terzic. Alles was nicht Klopp ist, hat es in Dortmund schwer. Letztendlich ist er an seinem Spielstiel gescheitert, der alles andere als attraktiv ist, was ja auch Foda immer vorgeworfen wird. In Köln war alles auf Modeste zugeschnitten und hinten ist man gut gestanden, als dieser weg war musste auch Stöger ein paar Monate später
  9. Ich denke es ist sinnlos, wenn dann solche einfach zu widerlegende Argumente kommen. Ich akzeptiere deine Meinung, ich habe (unter gegebenen Umständen) eben eine gänzlich andere.
  10. Du meinst, dass wir uns mit diesen Nationen nicht vergleichen dürften, verlangst aber im Gegenzug die fixe Quali? Wenn du davon ausgehst, dass man mit dem vorhanden Spielermaterial mehr herausholt, dann haben wir eben 2 komplett verschiedene Ansichten. Ist so zu akzeptieren. Natürlich liegt es an der Qualität der Spieler, aber ich sehe die Qualität nicht als so hoch an, dass man sich a) fix für eine Endrunde qualifizieren muss b) sich laufend gute Spiele erwarten kann (wenn nicht mal die großen Nationen das abrufen können). Österreich wird immer zu einem Pool von Mannschaften gehören, wo
  11. Natürlich möchte ich auch guten Fußball sehen, aber manche glauben mit einem anderen Teamchef und ein paar D-Legionären wäre das ein Selbstläufer. Und das sehe ich gerade im Nationalteambereich eben nicht, wie man an großen Nationen erkennen kann. Da mühen sich Weltmeistertrainer (Deschamps, Löw) mit qualitativ noch besserem Spielermaterial ebenfalls ab. Auch in der Ära Koller war nicht alles Gold was glänzt, nur wird das schnell verdrängt. Gerade in Coronazeiten, mit übervollem Spielplan, erwarte ich mir da keine Wunderdinge. Das Niveau ist ja allgemein über alle Länder gesehen eher mau
  12. Wo liest du das heraus? Die Kritik an Foda richtet sich aber zu großen Teilen gegen seinen Spielstiel und nicht gegen die Ergebnisse, die ja stimmen. Wie bereits gesagt, selbst Nationen mit viel mehr individueller Klasse tun sich in den Quali spielen schwer, kaum ein Spiel wird da mit Zauberfußball gewonnen. Frankreich müht sich zu einem 2:0 in Kasachstan, Spanien spielt nur 1:1 in Griechenland, aber wir erwarten guten Fußball bei einem harten Gegner wie Schottland, nur weil wir ein paar überdurchschnittliche Deutschland Legionäre haben? Für mich waren die beiden Auftritte
  13. Bei aller (für mich nur teilweiser) berechtigter Kritik an Foda, halte ich den Kader nicht für so überragend, um Zauberfußball am laufenden Band spielen zu lassen. Das schafft mittlerweile keine Nation mehr. Fragt nach bei Deutschland, Spanien oder Frankreich, die sich ebenfalls abmühen. Grundsätzlich besteht ohnehin der Trend, dass Teamspiele zunehmend uninteressanter werden - die Nations League ist zum Großteil komplett an mir vorüber gegangen. Ich habe rund um das Schottland Spiel bemerkt, dass mein gesteigertes Interesse daher rührte, als plötzlich ein Kara oder Demir einberufen wurd
  14. Wirklich interessant zu beobachten wie Matthäus stark geredet wird und KEIN einziger Experte oder Kommentator hier etwas kritisch hinterfrägt, da brauchen wir uns in Österreich nicht immer "dümmer" darstellen, als wir sind. Ist auch bei großen Nationen der Fall. Da würde ich gerne dieselben Experten hören, nach den ersten 2 Spielen Rumpelfußball. Matthäus befähigt absolut nichts zum Bundestrainer, dem müsste man 2 Co-Trainer zur Seite stellen und er könnte ein bisschen Kamera Arbeit machen. Nach Löws Rücktritt scheint sich nun generell um diesen Lehrgang ein wenig Entspannung und p
  15. Bei Schalke sehe ich wirklich die Gefahr, dass der 2. Liga Verbleib länger anhält als ihnen lieb ist. Im Vergleich zu Schalke war ja selbst der HSV gut aufgestellt nach dem Abstieg. Externes Geld wird es ohne Rangnick nicht geben und die Lösungen die mittlerweile als Sportvorstand (Rouven Schröder ernsthaft?) gehandelt werden sind schon zu Amtsbeginn beschädigt bzw. nach Rangnick und Krösche die 1c Lösung. Ich sehe schon einige Schalker Spieler nächste Saison bei anderen Vereinen aufblühen. Harit würde perfekt nach Frankfurt passen, würde mich nicht wundern, wenn die den dort in die Spur
×
×
  • Create New...