Moatl_19

Members
  • Gesamte Inhalte

    644
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Moatl_19

  • Rang
    Weltklassecoach
  • Geburtstag 31. Oktober

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Burgenland
  • Interessen
    Fußball, Politik, Geschichte

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien / Juventus Turin
  • Selbst aktiv ?
    Hobbyverein Dinamo P.
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid - Ajax
  • Lieblingsspieler
    Gigi Buffon
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Irland
  • Geilstes Stadion
    Weststadion
  • Lieblingsfilme
    Action / Comedy / Fußballdokus
  • Lieblingsbücher
    englische Krimis / Autobiographien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Internet

Letzte Besucher des Profils

1.700 Profilaufrufe
  1. Auch nach einigen Tagen Zeit zum Nachdenken ist diese Reform mMn der nächste Schlag ins Gesicht für viele kleinere Nationen sowie für Verfechter einer gewissen Ausgeglichenheit im Klubfußball. Dass aktuell die Inflation an neuen Bewerben zunimmt und die UEFA trotzdem unbedingt einen dritten Bewerb einführt, ist schon mal ein kritisches Zeichen. Mit dieser Reform wird die EL zu einem halbwegs lukrativen Auffangnetz für die, die mal nicht in der CL spielen können, Nummer 5 & 6 aus England waren dabei sicher im Zentrum der Überlegung. Damit ist die neue EL aus meiner Sicht sowas wie eine CL2. Dass man die eigentliche EL tatsächlich unter dem Arbeitstitel EL2 veröffentlicht, passt bestens ins Bild, wie die Ansichten von höchster Ebene über diesen Bewerb lauten. Dass ein Großteil der EL-Quali einfach gestrichen und eine Stufe nach unten gesetzt wird, ist für mich ebenso wie die permanenten Fixplätze der Topnationen eine Farce. Gut möglich, dass die Setzungs-Absurdität da weitergeht statt korrigiert wird (Bsp Rapid: Im Play-off ungesetzt, in der Auslosung Topf 2 - meiner Ansicht nach absurd). Ich persönlich finde es auch schade, dass die EL in seiner aktuellen Zusammensetzung verändert wird. Die CL hat als geschlossene Gesellschaft mit vorhersehbaren Gruppen und immer wiederkehrenden Duellen schon länger Vieles an Reiz verloren, die EL war für mich da viel abwechslungsreicher. Topteams, die mal in der Liga etwas ausgelassen haben, große Namen der Vergangenheit sowie gute Mannschaften aus vielen verschiedenen Ländern. Dies wird sich durch eine Art "CL2" wohl zukünftig in Grenzen halten. Ob dann noch Duelle wie seinerzeit Austria - Milan oder Rapid - HSV öfters möglich sind, bezweifle ich stark. Und gerade solche Spiele waren die, auf die man den ganzen Herbst lang hingefiebert hat. Dass die Anzahl an Teilnehmern der Gruppenphasen erhöht wird, finde ich prinzipiell gut. Aber dass eine Teilnahme jetzt plötzlich so viel wahrscheinlicher für kleine Nationen wird, muss erst bewiesen werden. Immerhin waren in den 9 EL-Spielzeiten ganze 39 Verbände vertreten... unerreichbar sieht anders aus. Mittlerweile bin ich bei Reformen leider schon ein Pessimist und habe das Gefühl, dass kaum was Besseres nachkommt. Dennoch bin ich dann auf der anderen Seite so unverbesserlich und werde dem neuen System ebenfalls eine Chance geben und mit den österreichischen Vertretern mitfiebern, egal in welchem Bewerb. Wenn ich mir den zuvor geposteten Link mit einer vermeintlichen Setzungsliste der EL2 ansehe, kommt es vlt doch etwas besser als befürchtet. Nichtsdestotrotz habe ich weiterhin das Gefühl, dass jede Reform auf Lasten kleinerer Vereine geht und man nun einfach eine zweite CL baut, weil eine zum Geldscheffeln offensichtlich nicht mehr reicht.
  2. Danke, hat sich mittlerweile geklärt, die ORF-Angabe stimmt. Erstes in Triest, die anderen in Udine.
  3. Wie ich die höchst durchdachten Planungen der FIFA erfahrungsgemäß kenne, werden sie wohl einfach darauf hoffen, dass das nicht passiert. Darüber hat sich bei der Vergabe wohl überhaupt niemand Gedanken gemacht. 2016 gabs ja auch nicht wirklich Pläne dafür, was passieren sollte, wenn sich Russland und die Ukraine in der K.O.-Phase gegenüberstehen. Auch wenn die Thematik durch den Ausrichter nochmal brisanter ist, ist das trotz allem wohl eine der momentan geringeren Sorgen der Ausrichter.
  4. Denke, dass bei dieser Auslosung für jeden etwas dabei ist. Die genauen Spielorte wird man aber noch abwarten müssen. Polen hat zuletzt sehr stark variiert, könnte gut sein, dass da verschiedenste Stadien zum Zug kommen und Österreich tatsächlich in einem der größten, Warschau oder Chorzow spielt. Auch wenn letzteres ein Leichtathletikstadion ist, wäre das Stadion Slaski wohl ziemlich optimal für Auswärtsfahrer - Katowice erreicht man in etwas mehr als vier Stunden von Wien aus mit dem Zug, Chorzow liegt da gleich in der Nähe. Kann ein Trip dahin nur empfehlen, sofern es dazu kommen sollte. Israel dürfte wohl in Jerusalem oder Haifa spielen, das Stadion in Tel Aviv wird soweit ich weiß gerade renoviert. Slowenien wsl in Ljubljana vor hoffentlich vielen österreichischen Fans, Maribor war doch zuletzt seltener Austragungsort. Spiele in Skopje gegen Mazedonien bzw. in Riga gegen Lettland dürfte wohl ziemlich fix sein, da dort so ziemlich alle Pflichtspiele stattfinden. Bei mir wäre Slowenien mal ziemlich fix, die Frage ist da, wie groß der Ansturm auf Karten sein wird. Lettland würde mich reizen, Polen ist wohl abhängig von Zeit & Spielort.
  5. Vollste Zustimmung. Bis auf den doch etwas fordernden Beginn hat man in Sachen Spielplan so ziemlich das Maximum herausgeholt. Das Duell gegen Slowenien im Juni in Klagenfurt ist sowieso aufgelegt, das Septembermatch gegen Lettland dann vlt in Innsbruck oder Salzburg.
  6. Also mit der Gruppe muss man aus österreichischer Sicht einfach zufrieden sein. Wie bereits von anderen erwähnt, sind die Chancen auf die Qualifikation durchaus intakt, von lockeren Pflichtsiegen sollte man alleine schon aus Respekt vor den Gegnern aber nicht reden. Gibt durchaus Parallelen zur letzten WM-Gruppe. Polen - sportlich einer der angenehmsten aus Topf 1, trotz durchaus starker Spieler zeigt da die Tendenz nach WM und Nations League doch etwas nach unten Israel - sehr viel Brisanz und Nostalgie; die Rückkehr von Ruttensteiner & Herzog, die Geschichten von 2001 werden auch aufgerollt. Sportlich mMn wieder etwas im Aufwind, auswärts muss die Mannschaft Nerven zeigen Slowenien - wenn ich an das Duell zu Jahresbeginn denke, sportlich durchaus machbar, noch dazu die lässigste Auswärtsfahrt. Mal schauen, ob die sich nach dem Seuchenjahr 2018 wieder etwas steigern können Mazedonien - die große Unbekannte; freue mich da vorrangig auf einen komplett neuen Gegner für das Nationalteam Lettland - nominell der stärkste Gegner aus Topf 6, aber angesichts der letzten Leistungen in einer momentan schwierigen Situation Da ist Vieles möglich; hoffe mal, dass wir auch in Pflichtspielen mal konsequent unser Potenzial abrufen können.
  7. Vlt steh ich mit meiner Meinung alleine da, aber so arg find ich das jetzt nicht. Der ÖFB liebäugelt ja schon länger mit mehr Spielen in den Bundesländern, noch dazu kann man den Spielplan ja zumindest ein bisschen darauf ausrichten. Sollte es eine 5er-Gruppe werden, fällt der Juni-Termin für den Topf 1 Gegner sowieso mal weg. Seh ich also nicht so dramatisch; überhaupt da es mit zwei 30.000er-Stadien eh passable Alternativen gibt. Ob im Nationalstadion trotzdem Konzerte Vorrang haben sollen, sei mal dahingestellt.
  8. Ein echt grandioser Spieltag für uns gestern. Salzburg hat wieder mal mit einem dominanten Fußball überzeugt und ist abermals Gruppensieger. Höchsten Respekt, allein schon für Rangnicks Blick nach Abpfiff hat sich das Match gelohnt. Rapid janusköpfiger denn je, aber bissig und effektiv. Da ist gestern die Rapid-Viertelstunde wieder mal vom vermeintlichen Mythos zur Realität auferstanden. Bekomme schon jetzt Gänsehaut, wenn ich ans Spiel gegen die Rangers denke. Auch wenn Ajax noch gefährlich dabei ist, wir haben jetzt wirklich gute Chancen auf das Behaupten des 11. Platzes. Diesen historischen Platz einmal mehr und diesmal mit einem 5er-Divisor zu sichern, würde doe Ausbeute aus dem Vorjahr fast noch toppen. Aber mal abwarten, noch steht überall ja noch ein Spiel in der Gruppenphase an, bevor man über mögliche Gegner in der K.O.-Phase diskutieren kann.
  9. Ich hoffe ebenfalls auf eine Gruppe mit "neuen" Gegnern, also wo das letzte Duell schon etwas länger her ist, interessanten Auswärtsfahrten & sportlich schlagbaren Kontrahenten. Auch wenn ich normalerweise ein Verfechter von 6er-Gruppen bin, wär mir auch eine 5er-Konstellation nach der Nations League gar nicht so unrecht. "Wünsch dir was" sagt also: England Österreich Israel Estland Gibraltar Ein Kultgegner von der Insel, machbare und brisante Duelle gegen unseren Rekordteamspieler, eine seltene Reise in den Nordosten & Neuland in Südeuropa. Sollte es eine 6er-Gruppe werden, dann halt mit Frankreich & Liechtenstein. Bin im Zweifel aber auch damit einverstanden, dass wir uns die obere Gruppe mit der Schweiz teilen.
  10. Ist bereits fix, dass das Match gegen Deutschland in Udine stattfindet? Finde da irgendwie widersprüchliche Informationen, ob das Spiel gegen Serbien oder doch jenes gegen Deutschland in Triest stattfindet... https://sport.orf.at/stories/3041396
  11. Mit dem Ende der Nations League stehen jetzt auch schon unsere potenziellen Gegner fest: https://www.skysportaustria.at/nationalteam-at/em-qualifikation-das-sind-oesterreichs-moegliche-gegner/
  12. Durch das Ende des heutigen Spieltages steht auch schon die Topfeinteilung für die klassische EM-Quali fest: https://www.skysportaustria.at/nationalteam-at/em-qualifikation-das-sind-oesterreichs-moegliche-gegner/
  13. Unglaublich, wie sich Deutschland da in den letzten Minuten noch um den versöhnlichen Abschluss bringt. Aber bei der heutigen Partie hat man wieder mal gesehen, wie wahnsinnig es war Sane daheim zu lassen. Jetzt wirds am Schluss vlt wirklich Topf 2 für Deutschland. Die Niederlande wiedermal mit dem Glück des Tüchtigen, insgesamt ist da ein überraschendes Final Four zusammengekommen, allzu viele Titel mit dem Nationalteam haben die vier Nationen ja noch nicht gewonnen (ohne die Nations League jetzt auf eine Ebene mit WM oder EM heben zu wollen). Tschechien fixiert gegen die Slowakei den Klassenerhalt, letztere steigen ab und sind in Topf 3. Dazu gewinnt Norwegen ihre Gruppe, für Ungarn wirds hingegen mit Topf 3 eher nichts mehr. Georgien füllt als bestes Team aus der League D Topf 4 auf und Gibraltar ist in der Quali in Topf 5 gesetzt, während Lettland in den letzten Topf (6) rutscht. https://www.transfermarkt.de/uefa-erhoht-antrittsgelder-und-pramien-in-der-nations-league/view/news/321523 Der Gesamtsieger bekommt übrigens sechs Millionen zusätzlich und natürlich die neue Trophäe in Form eines abstrakten, metallenen Eisstanitzels.
  14. Auslosungs-Threads Langsam wirds ernst. Und das Gegenteil wäre dann vlt Polen - Island - Finnland - Zypern - Gibraltar - San Marino
  15. Waren zwei durchaus gute Leistungen von Lindner, die man keinesfalls schlecht reden oder überbewerten sollte. Aufgrund seiner Leistungen ist Lindner momentan zurecht gesetzt, darüber hinaus ist er offensichtlich auch Fodas klarer Einser. Strebinger und Stankovic sehe ich aber auf einem ähnlichen Level mit möglicherweise noch mehr Potenzial. Allein schon, um im Ernstfall nicht einen der beiden ins kalte Wasser stoßen zu müssen, hätte ich mir da in den Freundschaftsspielen und in der Nations League dann doch etwas mehr Rotation gewünscht, so ist es halt bei einem Einsatz von Strebinger und keinem von Stankovic geblieben. Dass hier einige Riegler und Swete forcieren, ist für mich kein Wunder, es gibt doch Jahr für Jahr immer wieder durchschnittliche Torhüter, die in Österreich eine Saison lang über ihrem Niveau spielen. Bei Dobnik, Lukse und Pervan war das ja nicht viel anders. Am ehesten würde ich Schlager im erweiterten Blickfeld behalten, der wird langsam immer konstanter.