Moatl_19

Members
  • Gesamte Inhalte

    470
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Moatl_19

  • Rang
    Weltklassekicker
  • Geburtstag 31. Oktober

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Burgenland
  • Interessen
    Fußball, Politik, Geschichte

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien / Juventus Turin
  • Selbst aktiv ?
    Hobbyverein Dinamo P.
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid - Ajax
  • Lieblingsspieler
    Gigi Buffon
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Irland
  • Geilstes Stadion
    Weststadion
  • Lieblingsfilme
    Action / Comedy / Fußballdokus
  • Lieblingsbücher
    englische Krimis / Autobiographien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Internet

Letzte Besucher des Profils

1.070 Profilaufrufe
  1. Kattowitz hat zwar nicht die großen Sehenswürdigkeiten, dafür ist das Zentrum (Hbf bis Spodek) ziemlich kompakt und die Stadt alles andere als überrennt. Fand die Stadt also ganz ansprechend. Sofern das eine Option wäre, evtl. einen Tag für Kattowitz & Auschwitz einplanen, sollte eig für beides reichen.
  2. Wurde zwar schon mal angesprochen, aber Englisch ist akustisch und linguistisch eine Katastrophe. Überhaupt nervt mich in letzter Zeit dieses Selbstverständnis von englischsprachige Touristen, dass eh jeder überall Englisch kann (auch wenn es in Mitteleuropa eig stimmt). Franzosen halten sich halt beim Englisch reden zurück, sind aber umso freundlicher, wenn man ihnen mit paar Brocken Französisch entgegenkommt.
  3. VR: Handy VL: Geld, Handy HR: Rotztiachln HL: Nix
  4. https://onedrive.live.com/view.aspx?resid=53B854EA5D48DCA9!2651&ithint=file%2cxlsx&app=Excel&authkey=!ABI6BVZzPWLR510 der aktuellste Link, den ich ad hoc gefunden hab. Europapokal ❤
  5. Echt coole Stroys bislang, da sind meine wohl nicht ganz so spektakulär Rapid: wohl vorrangig durch meinen Opa... er hat lange Zeit in Hütteldorf als Maurer gearbeitet und seine faszinierenden Geschichten von Wien bzw. mit welchem Augen man die Hauptstadt früher als junger Mann vom Land unmittelbar nach dem Krieg gesehen hat, faszinieren mich nach wie vor. Jedenfalls hab ich mit ihm schon früher oft die Spiele, wenn auch oftmals nur vom Fernseher verfolgt. Die Tatsachen, dass grün meine Lieblingsfarbe ist (oder deshalb meine Lieblingsfarbe wurde?) und mein Bruder Austrianer, taten ihr übriges. Juventus: die CL-Saison 2002/03 war die erste, die ich halbwegs verfolgt hab, Juventus ist damals bis ins Finale gekommen und hat dann leider im Elfmeterschießen verloren. Hab mich damals in die Mannschaft verschaut, Buffons Auftritt im rosanen Trikot ist wohl eine meiner frühesten und gleichzeitig prägendsten Erinnerungen, was meine Liebe zum Fußball betrifft. Umso mehr fürchte ich mich vor dem Tag, an dem er zurücktritt und damit fast alle Spieler, die ich von klein auf verfolgt, bewundert und (meist vergeblich) nachgeahmt habe, nicht mehr spielen. Juventus hab ich in den folgenden Jahren teilweise auch über Magazine usw (Sport Woche, Bravo Sport ) verfolgt, spätestens als nach dem Abstieg so viele prominente Profis dabei geblieben sind, hat mich der Verein endgültig fasziniert. Und auch wenns in der CL mal nicht so läuft oder mich Sachen wie die Änderung des Logos furchtbar aufregen, spätestens sobald ich dann ein nostalgisches Del Piero-Nedved-Trezeguet-Video auf Youtube sehe, hat mich der gesamte Verein wieder in seinen Bann gezogen. andere kleinere Sympathien wie jene in München, als ich 1860 genauer verfolgt habe, gibts natürlich auch. Aber nichts, außer evtl noch der Dorfverein, kommt an die beiden oberen Vereine ran.
  6. Kann mich den meisten Vorpostern nur anschließen, waren gestern zwei sehr interessante Matches, besonders Sturm - Rapid hat auch nochmals in Sachen Unterhaltungswert und Kulisse echt überzeugt. Auch die Finalkonstellation geht in Ordnung. Allein dadurch, dass wieder mehr über den Cup gesprochen und diskutiert wird, ist für mich der Beweis, dass es da etwas mit dem Image nach oben geht. Wie bereits von jemandem erwähnt, könnte man die Semifinalpartien-Partie zeitlich etwas anpassen, bzw. auf Dienstag & Mittwoch verlegen. Wenn der beim ORF dann die BL weg fällt, wird man da auch den Cup nochmals mehr schätzen und hoffentlich das Rahmenprogramm etwas ausweiten.Mit dem Finalort Klagenfurt bin ich eigentlich auch zufrieden, von Hin- und Rückspielen halte ich in nationalen Pokalbewerben wenig, schon gar nicht im Finale. Zusätzlich wird durch die Reform der Reiz mancher Partien hoffentlich erhöht. Ein fünftes Mal Rapid - Sturm ist kein Problem, ein fünftes Mal Mattersburg ist da schon schwerer zu verkaufen. Wenn sich da manche Teams in der regulären Saison seltener gegenüber stehen, ist das in meinen Augen auch nicht grad ein Nachteil.
  7. Was stört dich speziell an dem Test? Ich finde Ort & Gegner eigentlich ganz in Ordnung, als Gastgebernation kurz vor der EM ist auch ein etwas größeres Interesse da als bei einem sonstigen Termin. Und dass nach dem Finnland-Match im Vorjahr erneut in Innsbruck gespielt wird, ist denk ich auch kein Nachteil sondern eher eine Wertschätzung. Vlt können der aktuelle Höhenflug von Wacker sowie eine kleine Cherchesov-Nostalgie auch den ein oder anderen ins Stadion locken. Auch wenn die anderen Tests medial sicher stärker beachtet werden (und außerdem erst später fixiert wurden), finde ich die Ansetzung vertretbar, vor der NL kann sowieso kein Match schaden.
  8. Möglicherweise wirklich weil es da von Beginn an die meisten Interessenten gab. Außerdem darf der FAC ja bereits traditionell auch mit einem letzten Platz wieder oben bleiben. Gibts Neuigkeiten bezüglich der Ausweichoptionen bei Allerheiligen? Wären in Wagna oder Leibnitz dermaßen große Investitionen notwendig?
  9. Einfach ein großartiger Derbysieg. Dass es möglicherweise der letzte von SHFG als Aktiver gewesen ist, macht das ganze nochmals historischer. Wille & Effizienz (über weite Strecken) einfach hervorragend. Ganz großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, unpackbar eig.
  10. Tatsächlich Ajax & Celta im Vorjahr. Haben aber weder im Halbfinale noch im Finale gegeneinander gespielt.
  11. Also 2019/20 oder? In der kommenden Saison hätte das ja noch nicht wirklich einen Nutzen für unseren Vizemeister...
  12. Ein unglaublicher Abend von Salzburg, Respekt an das gesamte Team; möglicherweise eine der sensationellsten EC-Spielzeiten einer österreichischen Mannschaft. Dass die Mannschaft Talent auf Europaklasse-Niveau hat ist bekannt, aber die Spieler das mental drauf haben, ist einfach unglaublich. Nach dem Ausgleich haben sich die Vorzeichen total umgedreht und iwie hat plötzlich jeder geglaubt, dass da was geht. Die drei Tore in so kurzer Zeit waren einfach nur historisch. Wie bereits jemand im Salzburg-Thread gemeint hat, das fehlende Glück in den CL-Qualis kommt offensichtlich in der EL zurück. Einfach unglaublich, überhaupt, dass Rose die Mannschaft nach zwei Niederlagen so erfolgreich aufgerichtet hat. Erinnert alles an Ajax im Vorjahr, Talent und Konzept sind doch noch manchmal wichtiger als nur große Namen. Mein Wunsch für heute: Bitte Arsenal.
  13. Nochmals als spätes Fazit würde ich bei der Elferfrage auch eher zu ja tendieren, andererseits, wenn der Verteidiger dann nicht den Zweikampf sucht und dann ein Tor fällt, ist er auch wieder der Volldepp. Habe vor dem Spiel mit nichts gerechnet, umso erstaunlicher die Leistung von Juve über die gesamte Spielzeit. Durch die Tatsache, dass dann noch 2x15 Minuten zu spielen waren, der Elfmeter zu pfeifen ist und Juve bereits gegen Tottenham etwas Glück gehabt hat, hält sich im Unterschied zu anderen Ausscheiden mein Frust etwas in Grenzen. Und dass Buffon auch mal die Sicherungen durchgehen ist nur menschlich, genau wie Ronaldos übertriebener Jubel. Das sind auch nur Menschen; dass Buffon nicht in jedem Moment der smarte Gentleman sein kann (keiner von uns kann das), erhöht seine Sympathien aus meiner Sicht nochmals. Die Parallelen mit dem Zidane-Ausschluss damals sind auch etwas kurios. Ich hoffe nach wie vor (wie jedes Jahr), dass er doch noch ein Jahr dran hängt, auch wenn es mich mittlerweile sehr wundern würde. Was ich nicht ganz so verstehe, ist, dass sich viele Bayern-Fans bei einem möglichen Duell gegen Real als Rächer der Enterbten sehen. Klar wars letztes Jahr oft genug strittig, aber das Weiterkommen 2016 gegen Juve samt Schiedsrichterhilfe dürften da auch schon einige verdrängt haben. Freue mich dennoch auf das Halbfinale, Bayern - Roma möchte ich nicht wirklich sehen, werden aber bestimmt packende Partien.
  14. Bin noch immer total gehypt von der Aufholjagd gestern, großen Respekt an die AS Roma. Genau solche Matches sind der Grund, wieso ich diesen Sport so liebe. Jeder war bereits davon überzeugt, dass bereits die Halbfinalisten feststehen, dann stellt Roma innerhalb von 90 Minuten alles auf den Kopf. Einfach eine extrem starke Sache; dass gerade mit De Rossi & Manolas die Eigentorschützen aus dem Hinspiel die entscheidenden Treffer machen, ist schon fast zu kitschig. Andererseits, Barcelona ist ja im Vorjahr auch einen Aufholjagd gelungen. Mal ist man der Hund, mal ist man der Baum würde Mario Götze dazu sagen. Mit Barcelona, City, Chelsea & PSG sind die vier Vereine, die in dieser Saison am meisten für Transfers ausgegeben haben, bereits alle vor dem Halbfinale draußen, dafür Liverpool und Roma seit einer gefühlten Ewigkeit bzw. erstmals dabei. Auch wenn die Teams alles andere als arme Schlucker sind, gibt es offensichtlich wohl mehr als Barca-Real-Bayern plus Scheich- und Oligarchenklubs. Ist zwar dennoch kein moderner Heldenepos, sorgt aber wohl nicht nur bei mir für eine gewisse Genugtuung in einer Zeit von exorbitanten Ablösesummen und Spielerstreiks. Bezeichnend, dass Dembele kurz vor dem Ende die Chance vergibt, oder dass Coutinho jetzt Liverpool im CL-Halbfinale zuschauen kann. Abschließendes Detail: Die Austria hat gegen selbe Roma-Defensive im Stadio Olimpico ein 2:2 geholt, das nur so am Rande.
  15. War er nicht nach seinem EU-Titel bereits unter den Top15 in manchen Rankings? Wirkte auf mich ähnlich... nach dem Pulev-Kampf bzw. als von der negativen Bilanz die Rede war, war bereits ziemlich klar, was da passiert. Überhaupt wirkte der ganze Abend eher wie eine vorrangige Vorstellung des Teams im olympischen Boxen...