Giovanni58

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.210
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • Selbst aktiv ?
    Unterklasse NÖ
  • Beruf oder Beschäftigung
    Nachrichtentechnik
  • Bestes Live-Spiel
    viele, aber Cup 1974 6:2 Rapid (weil wir 5 Tage vorher 0:4 verloren haben, alle Tore Krankl)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    als Austria-Fan, zu viele
  • Lieblingsspieler
    viele, aber ja Santillana - 2 Mal live gesehen - Derby County - 100Min schießt er ein Traumtor zum Aufstieg (5:1 nach 1:4), als alter Mann 2 Tore zum 4:0 wieder zum Schluss gegen die Mönche (nach dem 1:5)
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    früher The Niederlande, heute zu jeden Außenseiter
  • Geilstes Stadion
    La Bombonera (so eine Steilwand hätte ich gerne auf der West)
  • Lieblingsbands
    alles (von Volksmusik über Blues, Jazz, Klassik bis Hardrock) - aber ok, Tina Turner
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Weshalb sollte ich das wissen - es ergibt sich
  • Lieblingsfilme
    ändert sich laufend
  • Lieblingsbücher
    eine Unmenge, aber ja - z.B. Gödel, Escher, Bach
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Homepage AW
  1. Nur muss man realistisch sein; wenn RB schwächeln sollte, sollte/muss es unser Anspruch sein (großmäulig wie Ich nunmal bin) der erste Verein zu sein der eine Chance hat diese Schwäche auszunützen, nur das ist aktuell nicht das wesentliche Tagesgeschäft, das Ist der Internationale Startplatz und - schwer genug - als Sahnehäubchen der 2e Platz (plus wenn möglich der Cuptitel). RB ernsthaft dauerhaft zu fordern - wenn sie so weitertun - bedarf anderer Bedingungen, dafür fehlen allen Vereinen - u.a. und besonders Cash; hast Du Dir z.B schon einmal die Akademie von RB angesehen - Ich schon und umsonst sind sie nicht seit Jahren In den Nachwuchsbewerben top (vergleiche mal welche Vereine vor 15+ Jahren diese Bewerbe dominiert haben). Unser primäres Ziel muss heuer der zweite Platz sein, alles andere wäre ...
  2. Naja, die Duftmarke werden wir erst sehen (ich hoffe Du hast recht); Aussagekraft hat das bei diesen Stand überhaupt keine (insb. wenn man bedenkt wie Afrikaner ohne Auslandserfahrung spielen; techn. und körperlich sind alle Westafrikaner Im Vergleich top), das wichtigste Ist vorab dass er konsequent/verlässlich das System einhält, sich an die europ. Fussballregeln orientiert (was Ist Körpereinsatz und was ein Foul), nicht lässig Ist/wird - was er (nach den wenigen Videos als IV die Ich aus seiner Vor-Austriazeit kenne) eher nicht Ist. Nur Ist einer der wesentlichsten Positionen heute der DMF und dieses Vertrauen würde Ich einen neuen Spieler generell eher nicht geben. Aber ja, wir werden sehen. PS: Wenn wir tatsächlich Altach biegen brauchen wir nicht auf Platz 2 surfen, dann haben wir Ihn zumindest für eine Woche und dann heißt es diesen Platz sichern/verteidigen.
  3. Eigentlich brauche Ich keinen IV der auch Aussendecker spielen kann weil das ein ganz anderes Profil Ist und selbst der Spielaufbau bei einem Außendackel ganz anders funktioniert, das sind für mich keine Argumente. Der IV den wir gekauft haben und von dem Ich mir tatsächlich Spielaufbau erwartet hätte Ist jetzt in Ostasien. Ein echter IV kann Im besten Fall einen guten DM spielen, da muss aber das System passen und er schon einiges am Kasten haben, für mich heute eine der wichtigsten "Figuren" am Platz. Keine Ahnung weshalb hier laufend von der Baustelle IV gesprochen wird - das Ist für mich kein wesentliches Manko, wir bräuchten - aus meiner Sicht - primär einen guten LAV - und ja, wir haben keinen - und einen ZOM (mit defensiven Qualitäten); wenn der Backup für den RAV (das wäre dann mein Liebling DDP der schlicht als verlässlicher, braver Lückenbüsser alles macht und fast nie seine - für mich - beste Position einnimmt) wegfällt, fällt mir (eigentlich auch aus dem Nachwuchs) kein gleichwertiger Spieler ein. Und daher: Zwei Außendecker mit Zukunft (auf der linken Seite haben wir ja einen eingekauft - schauen wir mal) und einen ZOM (der wohl eine Lawine kostet) und/oder einen ZDM.
  4. Naja, gegen den "Rekordmeister" spielen immer alle Gegner mindest 120% gegen uns glauben sie halt dass 50% genügen - damit müssen wir einfach leben
  5. Naja, a bissl Kult ist unser (Die Schöne und das) "Biest" schon http://www.krone.at/videos/lukas-rotpuller-im-gespraech-mit-michael-fally-krone-schautv-studio-video-520559 Außerdem komme ich aus einer Zeit als wir alle mindestens so lange "Federn" hatten
  6. Und wehe irgendwer kommt auf die obskure Idee dass er seine Haare schneiden muss - dann gehts ihm wie den Samson und er landet wieder beim AMS.
  7. Danke für den Link, aber genau lt. diesen Link irrst Du Dich - Rotpuller 0-90 Minute und Gelb
  8. The king is tired
  9. Auf dem Punkt gebracht
  10. Irre ich mich oder ist Rotpuller der einzige aktuelle Spieler der zwei Auswärtssiege in Graz miterlebt hat (wenn ich mich recht erinnere muss das noch unter Bjelica gewesen sein - das war mein letztes Auswärtsmatch in Graz - also fast in den Urzeiten des Fussballs ).
  11. Welcher Mythos? Das System ist - wie jedes Ballbesitzsystem - darauf aufgebaut dass der Gegner mehr laufen muss um den Ball zu bekommen und das wirkt sich mit der Dauer des Spiels einfach aus; das ist kein Mythos (sieht man auch schön wenn man betrachtet wann wir die Mehrzahl unserer Tore schießen). Es stimmt natürlich dass ein Risiko besteht den Ball im ersten Drittel zirkulieren zu lassen und geduldig eine Anspielstation (nach vorne) zu suchen weil jede Unkonzentriertheit mit Ballverlust unmittelbar eine gefährliche Situation zur Folge hat und gegen stark und gut pressende Mannschaften - interessant wird das RB-Spiel die uns aber sowieso an allen Positionen überlegen sind - ist es natürlich brandgefährlich (nehmen wir nur das Auswärtsspiel von RB gegen Ajax oder das Freundschaftsspiel gegen Bayern) nur wie viele Mannschaften schaffen (in Ö aber auch in Europa, natürlich auf einen anderen Niveau) gutes Pressing über längere Zeit wirklich? One-Touch-Fußball in der Vorwärtsbewegung ist ein tolles und schön anzusehendes Konzept für selbstbewusste technisch sehr gute Mannschaften, nur ist bei diesen Direktspiel auch die Fehlerquote wesentlich höher als bei einem "gemächlicheren" Passspiel mit 2,.. Kontakten und die oberste Priorität ist nunmal zuerst den Ball sichern und erst dann das Spiel nach vorne. Besser machen kann man immer alles (und das passiert ja auch wenn man sich die Entwicklung ansieht), dass ein Fehler dieses Spielsystem "umdrehen" kann ist wohl auch jeden bewusst - und auch das haben wir schon oft genug erlebt, aber ich denke dass die Vorteile überwiegen - und so alleine sind wir mit einem derartige Grundkonzept nicht auf diesen Globus. Und nein, ich denke nicht dass Fink verbietet ein schnelles Tor zu erzielen, aber wenn man sich seine Aussagen zu Gemüte führt steht bei ihm an erster Stelle kontrolliert spielen und selbst bei einen Gegentor nicht sofort blind zu stürmen.
  12. Sehe ich auch so, auch weil beide eigentlich zu ihren Vereinen "gepasst" haben und treue "Vereinsmeier" waren. Und beide Vereine haben sich - aus meiner Sicht - bei der "Verabschiedung" nicht gerade mit Ruhm bekleckert (höflich gesprochen) - und sind mit den Nachfolgern auf die Nase gefallen (gut bei uns war es vorab nur der Interimstrainer).
  13. Ich bin neugierig welche Verletzung Osman hat (obwohl mir Pentz auch recht gut gefällt) schauen wir mal, vielleicht treffe seinen Vater (ist Busfahrer auf meiner Linie).
  14. Man sollte aber auch nicht übersehen dass ein Oberlin nicht mehr dabei ist.
  15. Da musst aber schon ganz schön alt sein, alle Achtung dass Du In Deinen Alter noch einen PC bedienen kannst Es stimmt natürlich dass die Austria traditionell für technisch schönes Spiel und unglückliche Niederlagen trotz Überlegenheit und unzähligen 100% Chancen gestanden Ist (und manchmal auch noch dafür steht) nur hat sich tatsächlich der Fussball (taktischer und körperlicher Bereich,...) und das gesamte Umfeld (finanziell, Ausländerbeschränkungen,...) geändert - zum Nachteil der kleinen Länder/Klubs. Du hättest heute keine Chance mehr die Spieler einer Mannschaft der 70/80er zu bekommen, halten oder auch nur aus dem eigenen Nachwuchs aufzuziehen weil die Toptalente zu 100erten schon Im Jugendalter aus ganz Europa aufgekauft werden und wenn 1-2 Topspieler werden reicht das schon. Hätten wir heute die Chance ungar./norw./... Topspieler "mit Namen" zu verpflichtem ? - nie. Ajax - mein Internat. Lieblingsklub seit den 70ern mit Topakademie - steht heute wo ? - max. Im Internat. Mittelfeld. Heute brauchst Du die Punkte für die Teilnahme an Internat. Bewerben wie ein Stückchen Brot, du musst primär erfolgreich sein - Schönheit hin oder her weil Du es nicht schaffst die für ein technisch überlegenes Spielsystem notwendigen aussergewöhnlichen Spieler zu bekommen und zu halten (und das brauchst Du um ein eingespieltes Team zu haben). Grundsätzlich legen wir es aber - trotz aller Unkenrufe - sowieso darauf an eher über die technische Schiene zu agieren und auch solche Spieler zu bekommen - nur halt Im Rahmen unserer Möglichkeiten.