Fuxxl

Members
  • Gesamte Inhalte

    16.912
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    12

Fuxxl last won the day on 10. Januar 2018

Fuxxl had the most liked content!

20 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Fuxxl

  • Rang
    ASB-Gott

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

15.022 Profilaufrufe
  1. Ich hab auch grüne New Balance und steig damit absichtlich ins hundegacki
  2. Nein, die einen sagen richtig, die anderen falsch.
  3. Und dazu noch eine schwarze Perle.
  4. wahnsinn. ich hol mir morgen auch noch mal 10 stück. Also paddies, nicht Aktien
  5. https://www.handelszeitung.ch/invest/nestle-schickt-die-aktie-von-veggie-burger-beyond-meat-auf-talfahrt "Nestlé hat grosse Ziele für das Geschäft mit fleischlosen Produkten: Es soll innert zehn Jahren 1 Milliarde Franken zum Umsatz beitragen. Die ganze Nahrungsmittelbranche setzt auf den Boom: Unilever, Kellog’s, Tyson Foods – alle brutzeln an eigenen Veggie-Burgern."
  6. Jaja, einfach einen MSCI world ETF nehmen...
  7. Kartoffelpuffer mit viiiiel Knoblauch
  8. Es wäre ja dann auch ethisch korrektes Menschenfleisch möglich. Also ein Wienerwiener sozusagen. Vielleicht eine Marktlücke...
  9. Nein, er würde nur 1min pro Folie machen
  10. hab ich vor.
  11. die ghört dann aber für immer mir
  12. dachte ich auch und ich hoffe nach wie vor, dass es so kommen wird. Aber ich hab doch mit einigen Menschen mit verschiedenen Weltanschauungen und Bildungsbackgrounds über das Thema geredet. Quintessenz: Laborfleisch = künstlich, grauslich, widernatürlich und höchstwahrscheinlich krebserregend. Fleisch aus Massentierhaltung, wo völlig überzüchtete Tiere in ihren eigenen Exkrementen herumliegen und präventiv mit Antibiotika vollgepumpt werden: natürlich, das war schon immer so, ein Hochgenuß. Das mit dem CO2-Ausstoß, Regenwaldrodungen usw. ist zwar bedauerlich, aber der Genuß geht vor. (Tierleid zählt sowieso null). Also wenn das was werden soll, müsste konventionelles Fleisch verboten oder massiv verteuert werden (zB. indem massive Tierschutzstandards eingeführt werden) und man sollte sich tunlichst eine andere Bezeichnung als "Laborfleisch" überlegen. Trotzdem würde ich wohl spekulativ eine Position Memphis Meats oder so kaufen, wenn es möglich wäre. Kommt dann aber wohl erst an die Börse, falls ein Hype a la Beyond Meat entstanden ist - zu dann astronomischen Preisen.
  13. indem man mitten auf der Autobahn wendet... https://www.krone.at/1935623
  14. Ich glaube auch, dass die Nachfrage nach solchen Produkten steigen wird, aber ob es ausgerechnet beyond meat sein wird...? Ich drücke dir aber natürlich die Daumen
  15. Das Highlight 2019 kommt ja erst...