Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Highwayman4788

Members
  • Content Count

    585
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About Highwayman4788

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid; international Arsenal, Barca und Schalke
  • Bestes Live-Spiel
    Da gibt es zu viele um sie alle aufzuzählen
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Hier ebenso
  • Lieblingsspieler
    Steffen Hofmann, Zinedine Zidane, Lionel Messi
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Argentinien, Holland, Spanien, Tschechien, Schweden, Dänemark, Frankreich, Mexiko, Nigeria...
  • Geilstes Stadion
    Nou Camp, San Siro, Westfalenstadion, Arena auf Schalke, St. Hanappi, Anfield Road, Mestalla, Bernabeu, Bombanera, Highbury, Wembley uvm
  • Lieblingsbands
    Rock & Metal in fast allen Formen

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien & Wels-Land

Recent Profile Visitors

8,189 profile views
  1. Ja, nur bei CL-Q4 gibt es hin und rückspiel!
  2. da hab ich mich etwas zu sehr auf den von mir bevorzugten platz 3 konzentriert und auf die tatsache, dass wir den Platz unter den Top 4 schon durch die heutige Hartbergniederlage und nicht erst durch das heutige Siegestor gesichert haben
  3. auch wenn ich deiner Grundaussage zustimme: 1) noch sind wir nicht im Europacup 2) das erste Tor war "nur" für den Ausgleich in letzter Sekunde in Hartberg. Soviel Holzklopfen und Besserwissern muss sein
  4. Karma is a fish!! Wie wichtig, wie unverdient, wie geil!!
  5. Wie von dir teilweise eh schon angedeutet: 1) es gibt auch in oö viele Rapidler, zumindest im zentralraum bzw der welser gegend, siehe meine wenigkeit. (Gefühlsmäßig gibts wohl auch im mühlviertel recht viele). 2) Die natürliche und jahrzehntelange abneigung der meisten bundesländerklubs gegen den großen/großkopferten rekordmeister aus dem wasserkopf wien. Dazu kommt noch, dass der LASK tendentiell eher bürgerlich ist und vor allem auch auf dem land (=bei bauern, wa ich überhaupt nicht abwertend meine!) die klare nr 1 in sachen fans ist. Dies verstärkt mMn die antipathie zum arbeiterverein aus der hauptstadt. 3) ähnlich zu sturm ist der natürliche Erzrivale seit 23 jahren in der sportlichen versenkung verschwunden. Stadtderbies gibts also nur, wenn der lask selber in der versenkung herumgrundelt hehe. So müssen die sv ried im stärkeren ausmaß und unter abstrichen wir als "ersatzerzrivalen" herhalten.
  6. Trotz der bis zu 5 wechsel darf man maximal dreimal wechseln
  7. https://dietagespresse.com/um-straffrei-zu-bleiben-lask-praesentiert-zwei-neuzugaenge/
  8. @[email protected]: ich kann mir die Auslegung der Wiener Linien so erklären, dass § 3 Abs 2 der Lockerungsverordnung (fälschlicherweise) als lex specialis im Verhältnis zu § 1 Abs 3 gesehen wird. Oder aber der Fahrersitz wird nicht als "öffentlicher Ort" im Sinne der Überschrift zum § 1 angesehen. Eine Verordnung benötigt eine gesetzliche Grundlage und darf vereinfacht gesagt nur das genauer regeln (bzw. besser gesagt ausgestalten), was in der gesetzlichen Grundlage bereits (in Grundzügen) geregelt ist, aber sie darf keinesfalls dem Gesetz widersprechen bzw. über die gesetzliche Grundlage (=Ermächtigung). Sprich: das Gesetz steht über der Verordnung, und das Gesetz sticht im Zweifel die Verordnung. Im Ergebnis findet man aber oft, so wie eben bei den ganzen Coronamaßnahmen, sehr detaillierte Verordnungen, die auf mehr oder weniger kryptischen gesetzlichen Grundlagen fußen. Mit dem Satz "Was in der VO steht gilt ja zumindest im Rang eines Gesetzes aufgrund der sie fußt." hast du zwar vermutlich das gemeint, aber im Stufenbau der Rechtsordnung steht eine Verordnung klar unter dem Gesetz, und nicht im Rang eines Gesetzes.
  9. Zur Umfrage: bin seit knappen 5 Jahren Mitglied. Nachdem Rapid die 1899€ jetzt sicher noch besser gebrauchen kann als einen 100er über die nächsten Jahre/Jahrzehnte, ich schon länger überlegt habe, und vA auch weil ich es mir dank meines sicheren Jobs leisten kann, werde ich vor der jährlichen Verlängerung meine Mitgliedschaft auf eine LLM upgraden.
  10. Siehe die Diskussion im Thread zu den Wirtschaftsfolgen (Seite 154)
  11. Zunächst: zur Interpretation von Normen ist nicht nur der Wortlaut einer Bestimmung entscheidend, sondern es gibt auch noch (im wesentlichen) die systematische (wie passt eine Bestimmung in die restliche Rechtsordnung?), historische (was wollte der Gesetzgeber bzw. Verordnungsgeber regeln bzw bezwecken?) und telelogische (was ist der Sinn und Zweck einer Norm/Verordnung bzw. eines Gesetzes/Paragraphen?) Interpretation. Alle Interpretationsmethoden sind gleichwertig. ( @Sanjis Law: wenn du Jurist bist, dann war der erklärende Absatz natürlich umsonst hehe) Den Schluss, dass der Begriff "Betretung" in diesem Fall sehr weit auszulegen ist, habe ich aus der systematischen bzw. telelogischen Interpretation der Verordnung bzw. vom § 6 Abs 2 gezogen. In der Lockerungsverordnung werden die Begriffe "Betretung" bzw. "das Betreten" wie gesagt durchwegs für den Aufenthalt in einem Raum, einem Geschäft/Betrieb bzw. im Freien herangezogen. Das spricht für mich für die Alegung, dass um 11 Sperrstunde ist. Weiters könnte der Sinn und Zweck der Lockerungsverordnung (Aufstellen von Kontaktbeschränkungen etc zum Zwecke der Eindämmung des Virus) komplett ad absurdum geführt werden, wenn man Gäste bis 22:59 reinlassen, dann aber womöglich bis zum Morgengrauen bewirten dürfte. Daher bin ich klar der Meinung, dass man trotz des Wortlautes "Betretung" als Gast die Gaststätten um spätestens 23:00 verlassen muss. Wenn es "Aufenthalt" oÄ hieße, dann wäre es natürlich ganz eindeutig. P.S.: gerade durch die verschiedenen, sich teilweise überschneidenden, teilweise widersprechenden Interpretationsmethoden gilt für die Rechtswissenschaften genau wie für viele andere Wissenschaften "4 Juristen, 5 Meinungen". P.P.S.: hoffentlich kommt das jetzt nicht zu oberlehrerhaft rüber. Und vA ist es hoffentlich für Nichtjuristen verständlich, was ich meine. Siehe meine etwas längerer Post von gerade eben: Unabhängig davon, wie es tatsächlich gehandhabt wird, muss man meiner Meinung nach um spätestens 11 das Lokal gänzlich verlassen. Man dürfte also gar nicht die Gelegenheit bekommen, nach 11 noch kurz zum Rauchen rauszugehen.
  12. Das sehe ich ehrlich gesagt anders. Das Wort "Betreten" in § 6 Abs 2 der Lockerungsverordnung ("Der Betreiber darf das Betreten der Betriebsstätte für Kunden nur im Zeitraum zwischen 06.00 und 23.00 Uhr zulassen.") ist wie in der restlichen Lockerungsverordnung sehr weit auszulegen. Betreten im Sinne der Lockerungsverordnung schließt nur das eigentliche Betreten ein (= den ersten Schritt setzen), sondern auch den gesamten Aufenthalt in einem Raum, einem Betrieb, im Freien etc. Auch der zweite Satz von § 6 Abs 2 lässt nur den Schluss zu, dass 23:00 die Sperrstunde ist. https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011162 Für mich ist es somit klar, dass um 23:00 Sperrstunde ist und man um spätestens 11 als Gast das Lokal verlassen muss.
  13. Wenn ich ein Entscheidungsträger wäre, wäre ich zwar grundsätzlich mal für einen drakonischen Punkteabzug im Bereich von 15-20 Punkten. Ca 5 Punkte für den Wettbewerbsvorteil, ca 5-10 Punkte für die verheerende Außendarstellung mit Wirkung auf die ganze Bundesliga (Vorbildfunktion und "warum können sich die Profifußballer alles erlauben, aber wir Freizeitsportler/Wirten/Künstler/Veranstalter/Sportvereine/usw./etc. müssen uns an die Regeln halten" und ca 5-10 Punkte wegen der Gefährdung des Spielbetriebes und der möglichen Zunichtemachung der Bemühungen der anderen 11 Bundesligavereine (plus vorerst mal Austria Lustenau). Aber die von dir erwähnten Punkte in Verbindung mit der für viele Vereine existenzbedrohenden Situation sprechen für mich eher für Disqualifikation samt Platz 6 oder gar für einen Tausch LASK gegen SV Ried. (gut, bei letzterem spielt zugegebenermaßen mit, dass ich als gebürtiger OÖ-ler seit Kindheitstagen eine Antipathie gegen den LASK habe, und dass mir die SV Ried immer vergleichweise sympathisch war hehe)
  14. Mir geht es quasi gleich: bestellt am 30. März, Schal und T-Shirt erhalten, die beiden Masken noch nicht. Womöglich kommen die beiden Masken im dezenteren rein grünen Design sogar früher an
  15. In den Gängen und sonstigen Bereichen der Einkaufszentren gilt die MNS-Pflicht wegen § 1 Abs. 2 der "Lockerungsverordnung" (wie schon von WAC-Supporter erwähnt), in den Geschäften der Einkaufszentren wegen § 2 Abs. 1 Z. 2+3. https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_197/BGBLA_2020_II_197.html
×
×
  • Create New...