Jump to content

and111

Members
  • Content Count

    14,375
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About and111

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    austria wien

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    wien

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Eine Insolvenz, die noch dazu 2022 abgeschlossen sein muss, wird es bei unserem Schuldenberg nicht geben. Davor wäre für alle Beteiligten ein Schuldenschnitt viel sinnvoller. Geht der Verein krachen, dann werden die Geldgeber sicherlich 90% ihrer Einlage verlieren, da das Stadien praktisch nicht verwertet werden kann und der Grund der Stadt Wien gehört. Bei einem Schuldenschnitt von zb 30% könnte sich das für uns aber wieder ausgehen und die Geldgeber bekommen zumindest ihre 70% zurück.
  2. Toller strategischer Partner Kein Wunder, dass Stöger bei der peinlichen Präsentation mit Abwesenheit glänzte. RIP Austria Wien
  3. Seriöse Georgische Partner Aber ok beim Blick auf die Bilanz war nichts anderes zu erwarten. Sehr traurig, wie man die Austria so zerstören konnte. Und nun verabschiedet sich ein weiterer Traditionsverein in die Bedeutungslosigkeit des Amateurfußballs.
  4. Meine Vermutung. Plan B würde nur mit einem Schuldenschnitt funktionieren und das wollen einige mit aller Kraft verhindern. So klammert man sich eben an die Versprechungen von Insigna und hofft irgendwie an die notwendigen Millionen zu kommen, auch wenn es noch so unwahrscheinlich ist.
  5. Und dem Herrn Alexander C. hat MK die Rendite seines Lebens ermöglicht!!
  6. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Plan von Harreither nur mit einem Schuldenschnitt zu bewerkstelligen gewesen wäre und die Geldgeber dies verhindern wollten und noch irgendwie hoffen an ihr Geld zu kommen. Der Verein ist pleite und braucht wohl wesentlich mehr Geld, als Harreither auftreiben hätte können.
  7. RIP Austria Wien! Das war es wohl endgültig. Kann mir nicht vorstellen, dass wir noch irgendwie die Kurve kratzen können. Finanziell am Arsch und jetzt verlässt auch noch die einzige Person mit sportlichem Know-how den Verein. Es laufen unzählige Verträge aus und wir stehen ohne Sportvorstand und Trainer da. Schlechter kann ein Fußballverein nicht geführt werden!
  8. Absolut skandalös unsere Impfstoffbeschaffung. Selbst Polen, Tschechien, Griechenland und Rumänien haben mehr Pfizer bestellt. Wie zum Teufel kann man so unfähig sein. Das darf so nicht folgenlos bleiben.
  9. Gibt es eine Zusammenfassung der letzten 20 Seiten, oder muss man alles durchlesen..?
  10. Also alle stellen ihre Impfstoffexporte ein, nur Europa traut sich das nicht und liefert weiter....Schlimmer als Impfstoff-Nationalismus ist nur der einzige Trottel zu sein, der exportiert, während alle anderen brav horten.
  11. Sinnvoll wäre mmn ein harter Lockdown wie in Portugal. Dort hat man es geschafft von 15k auf bis zu 250 am Tag zu kommen. Lieber 3 bis 4 Wochen wirklich strikte Maßnahmen, als das ständige zu und aufsperren inklusive Regeln an die sich keiner halten muss. Sollte man es schaffen die Zahlen bis Ende April auf unter 500 zu drücken, dann könnte man mmn mit dem Impffortschritt und dem Testen das gröbste Überstanden haben und wieder einen normalen Sommer haben können. Befürchte aber, dass das in Österreich ein reines Wunschdenken ist und so nie passieren wird.
  12. Sehr kluge Entscheidung...die Intensivstationen sind voll und wir setzen Maßnahmen, die erst in einer Woche gelten. Inzwischen stecken wir uns noch alle brav an und feiern dann mit der ganzen Familie Ostern Je länger die Pandemie dauert, um so dümmer werden unsere Politiker. Wirkt sich Corona also doch negativ auf die Intelligenz aus.
  13. Zu Ostern werden die Zahlen in ganz Österreich viel zu hoch sein und der Lockdown wird wieder fürs ganze Land gelten. Die Situation ist ohne harten Lockdown mmn nicht mehr unter Kontrolle zu bringen. Das muss doch jedem halbwegs intelligenten Menschen klar sein. Warum man sich daher weiter scheut in den Lockdown zu gehen ist absolut unverständlich. Je länger man wartet, um so größer der Schaden in jeder Hinsicht.
  14. Die Schulen müssen offen bleiben, egal was passiert.
×
×
  • Create New...