Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

Spiderman

Members
  • Content Count

    5,296
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Spiderman

  • Rank
    Postinho
  • Birthday 01/24/1987

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Red Bull Salzburg, FC Bayern München, FC Barcelona
  • Selbst aktiv ?
    ja
  • Beruf oder Beschäftigung
    Jurist
  • Bestes Live-Spiel
    RBS - Lazio Rom 4:1 (EL VF 12.04.2018), FC Barcelona - Real Madrid 1:1 (CL Halbfinale, 03.05.2011)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    HSV-Darmstadt (2016)
  • Lieblingsspieler
    Marc Janko
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Deutschland
  • Lieblingsbands
    Die Ärzte, Die Toten Hosen, Linkin Park
  • So habe ich ins ASB gefunden
    RBS Forum

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Graz

Recent Profile Visitors

5,884 profile views
  1. Abgesehen von der "rinks lechts-Schwäche" und Arnautovic bin ich deiner Meinung. Grbic und Kalajdzic würde ich aktuell schon forcieren und Arnautovic den Status als "Auslaufmodell" gönnen.
  2. Einen Federer, Nadal oder Djokovic kannst du halt nicht "produzieren". Das sind wahrscheinlich sogar Jahrtausendtalente, die sich unabhängig von ihrer Herkunft zu Sportstars entwickelt haben. Federer ist ja nicht so gut geworden, weil die Schweizer so tolle Ausbildungsstätten haben oder generell ein "starkes Tennisvolk" sind. Ähnlich sieht das bei Djokovic aus. Bei den Spaniern könnte man wohl noch am ehesten behaupten, dass sie eine Talentschmiede für (vor allem) Sandplatzspieler sind, aber bei Nadal verhält es sich halt ähnlich wie mit Hirscher. Auch wenn wir grundsätzlich eine starke Ski-Nation sind, war Hirscher nicht so stark, weil er Österreich war, sondern Österreich so erfolgreich, weil wir Marcel hatten. Normaler Weise sieht sich der Großteil der Zuseher (vor allem auch im Einzelsport) Spiele oder Veranstaltungen an, weil ein eigener Landsmann erfolgreich ist (und oft nicht wegen der Veranstaltung selbst). Gerade Federer und Nadal haben es im Tennis geschafft, die ganze Welt zu begeistern und viele Nicht-Schweizer bzw. Nicht-Spanier dazu bewegt, für Spiele länger wach zu bleiben, oder früher aufzustehen, oder was auch immer. Diesen klassischen "Länderkampf" kennt man eher aus dem Mannschaftssport-Bereich und aus dem Skifahren zwischen Österreich und der Schweiz
  3. Bleibt das auch mit Beginn des Lockdowns am Freitag so? Wa hat ein Lockdown für einen Sinn, wenn Hotels weiter geöffnet haben und die Fußballspiele stattfinden?
  4. Wer ist das und was hat er mit Thiem gemacht?
  5. Ist mal wieder typische UEFA-Geldverbraterei! Am Montag losen sie CLQ3 und erst am Dienstag das PO; würde wohl auch eine kleine Pause dazwischen reichen, um die entsprechenden Zettel und Bälle vorzubereiten.
  6. Doppelbelastung für Rapid ... ✅ Nächste Runde warten ja schon harte Quali-Gegner muss man sagen.
  7. Hab gar nicht gewusst, dass Goran Tomic Trainer von den Kroaten ist. War einer meiner Lieblingsstürmer bei und hat mal ein richtig feines Fallrückzieher-Tor gemacht. Ich hab sogar ein Trikot mit seinem Namen
  8. Hin- und Rückspiel beibehalten, dafür die Auswärtstorregel abschaffen
  9. Teilweise halt ich ihn nicht mal als Bayern-Sympathisant aus muss ich gestehen, aber wie es halt im Fußball so ist: Der Erfolg gibt einem Recht. Auch wenn die Bayern heute mannschaftlich gut waren, müsste die Schlagzeile "Neuer gewinnt die CL" lauten. Irre, was der aufführt.
  10. Alaba heute der einzige Bayern-Feldspieler in Normalform.
  11. Seltsamer Weise wird dieser "Bayerndusel" bei anderen Vereinen immer als "Qualität" ausgelegt. Real bspw. hat jahrelang in der CL genau im gleichen Stil gebrunzt und dann 3x hintereinander gewonnen. Da hat niemand von Dusel gesprochen. Hat ja niemand gesagt, dass Lyon nicht ins Tor schießen darf. Btw. Lyon wird auch zerfallen, sollten sie nicht die CL gewinnen, denn ohne internationales Geschäft werden einige Spieler wohl nicht zu halten sein, nachdem sie sich aktuell so stark präsentieren.
  12. Wobei das so nach den letzten PSG-Leistungen nicht zu erwarten war. Wenn sie im Finale nochmal so einen Auftritt hinbekommen wie gegen Leipzig, können sie die CL klarer Weise auch gewinnen, egal gegen wen. Du spürst die Berührung und fällst, weil es 9 von 10x gepfiffen wird. Sie sollten wenigstens so lange stehen bleiben (wenn möglich), bis der Foulpfiff kommt, aber wenn er schon gerne einen Pfiff hätte, kann er auch nicht gleich wieder aufspringen. Als Trainer würde ich mich aber auch maßlos ärgern, wenn jeder immer gleich am Boden herumliegen muss.
  13. Und ich hätte vor dem Spiel alles drauf verwettet, dass Leipzig heute souverän weiterkommen wird.
  14. ServusTV gibt´s auch ohne Ticket
  15. Der Barcelona-Transfer-Wahnsinn hat ja in Wahrheit schon vor langer Zeit begonnen. Als das Team wirklich nahezu unschlagbar schien, hat man keine Sekunde an die Zukunft gedacht und sowohl beim Personal, als auch bei den Trainern viele Fehlgriffe produziert. Dazu kommt, dass man Kontinuität schon seit einigen Jahren nicht mehr kennt. Das war es aber eigentlich, was Barca immer so stark gemacht hat. Angefangen bei La Masia hat man Ideen duchgezogen und Spieler in jungem Alter geholt, um sie auszubilden. Verstärkt hat man sich dann nur jeweils punktuell, wenn Spieler am Markt waren, die dazugepasst haben. Spieler wie Thiago könnte man nun wie einen Bissen Brot brauchen. Stattdessen hat man sehr viel Geld für Spieler ausgegeben, denen man dann teilweise (auch aufgrund der wechselnden Trainer) keine Chance gegeben hat (Coutinho, Griezmann, Dembele, ...). Meiner Meinung nach kann auch ein Radikalumbruch nur dann helfen, wenn man beginnt, wieder Struktur und Kontinuität in den Verein zu bringen. Messi wird zwar als Sündenbock hingestellt, hat heuer aber sehr viel kaschiert. Ohne seine Scorer-Punkte in La Liga (25 Tore, 21 Assists) hätte Barca schon wesentlich früher gesehen, wie schlimm es um sie wirklich bestellt ist. Für Messi wünsche ich mir, dass er es nochmals wo anders versucht. Prädestiniert wäre in meinen Augen ManCity aufgrund des Spielstils und weil Pep genau weiß, wie er Messi angfreifen muss.
×
×
  • Create New...