Traunseelaskler

Members
  • Gesamte Inhalte

    708
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Traunseelaskler

  • Rang
    Dauer-ASB-Surfer

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    LASK

Letzte Besucher des Profils

1.501 Profilaufrufe
  1. Wieso sollte er als Kooperationsspieler spielen? Bei Hartberg hat er die Gelegenheit, sich mit den besten Teams Österreichs zu messen, was bei weiten interessanter ist als in der 2. Liga mit einem künstlichen Klub gegen Amateurteams auf Äckern zu spielen! Zudem hat er gute Chancen, viel Spielzeit in der Bundesliga zu bekommen und vielleicht wirklich zu seinen Stärken zurückzufinden. Und dann könnte man ihn nach dem Leihende in einem Jahr etwa anstelle von Pogatetz (falls er nicht noch mal ein Jahr dranhängt ) in den Kader integrieren. Also meiner Meinung nach gibt es momentan für Luckenender keinen besseren Klub als Hartberg, um wieder Fuß zu fassen!
  2. Für den SV Hall tut es mir leid - da spielt man im Cup, hofft auf attraktive Gegner und dann zieht man das wohl unattraktivste Los und ist dennoch klarer Außenseiter ...
  3. 1. Salzburg 2. Rapid 3. Austria 4. Sturm 5. Altach 6. Mattersburg 7. WAC 8. LASK 9. Admira 10. Wattens 11. St. Pölten 12. Hartberg
  4. Naja, damals in der Regionalliga waren es auch wirklich noch die LASK Juniors, mit dem Auftstieg wurde es dann zu diesem abscheulichen Konstrukt
  5. Habe heute geträumt, dass Paul Scharner zum LASK kommt - mich gruselts jetzt noch ...
  6. Meiner Meinung nach ist das eine richtig grindige Entscheidung
  7. Update: OST: 1077 / 1420 (75,85%) SÜD: 279 / 714 (39,08%) Insgesamt sollten wir in etwa bei 2450 verkauften DK stehen, was bedeuten würde, dass in den letzten fünf Tagen ca. 150 DK verkauft wurden
  8. Arnautovic "Das kann achtstellig, neunstellig ausgehen"
  9. Erstes Verkaufsupdate (Stand 09. Juni 19:00 Uhr; geblockte Karten auf Süd ungewiss, in Sektor 18 auf jeden Fall Pufferzone weggerechnet): WEST-Tribüne: kein freier Verkauf, da hohe Verlängerungsrate, somit früher oder später 100% = ca. 500 DK OST-Tribüne (Sitzplatz): 983/1420 DK verkauft (69,23% Auslastung) SÜD-Tribüne: 264/714 DK (36,97% Auslastung) NORD: ca. 33% Auslastung = ca. 500 DK (Schätzung) Wandelgang OST: ca. 10% Auslastung = ca. 50 DK (Schätzung) Somit sollten momentan ca. 2300 von möglichen 5300 DK verkauft sein
  10. Die Abo-Verlängerungsphase scheint nicht so schlecht gelaufen zu sein, nur wenige scheinen ihr Abo (noch) nicht verlängert zu haben. Da sicher auch einige neue Dauerkartenbesitzer hinzukommen werden wir wohl auch heuer wieder einen Zuwachs verzeichnen können
  11. Natürlich ist der Modus nicht perfekt, aber was sind die Alternativen? Auch mir wäre eine klassische 16er- oder 18er-Liga wie in den großen Ligen Europas am liebsten, nur ist das in Österreich einfach nicht möglich, da dafür nicht ausreichend professionelle Vereine verfügbar sind! Und dann sollte man auch noch potentielle Aufsteiger aus der 2. Liga finden; somit fällt diese Variante weg! Die zweite Möglichkeit ist die Rückkehr zur alten 10er-Liga - und diese möchte ich persönlich auf keinen Fall zurück. Gegen jeden noch so uninteressanten Gegner vier mal spielen zu müssen bei Minusgraden unter der Woche geht mir nicht ab. Die vier Runden weniger sind da einfach Gold wert! Zudem würde sich dann wieder die Frage stellen: was mit der zweiten Liga machen? Für eine weitere professionelle 10er-Liga haben einfach die Vereine gefehlt. Somit ist die momentane 12er-Liga alternativlos! Da man weder eine Saison mit 22 Spielen, noch eine Saison mit 44 Spielen spielen kann, ist wiederum die Teilung in die Meister- und die Qualifikationsgruppe notwendig - so kommt man mit 32 Runden auf eine perfekte Spielanzahl! Die Punkteteilung hingegen halte ich nicht unbedingt für notwendig, wenngleich ich sie nicht so schlimm finde. Sie ist ja insofern auch fair, da sie für jeden gilt und jeder weiß, wann er liefern muss. Und da die Spiele im jeweiligen Playoff ja quasi die Spiele gegen die direkten Konkurrenten sind finde ich die höhere Gewichtung für diese Spiele auch nicht wettbewerbsverzerrend. Aber wie gesagt, mit der Abschaffung der Punkteteilung könnte ich leben, dies würde vermutlich auch den ein oder anderen Kritiker milder stimmen. Einzig und allein das Playoff-Halbfinale sollte in Jahren wie heuer, in welchen Österreich 5 internationale Startplätze hat, abgeschafft werden. Es ist einfach unnötig, wenn der 7. noch ein weiteres Mal gegen den 8. spielt, da reicht meiner Meinung nach ein Duell mit Hin- und Rückspiel zwischen dem 5. und 7. In Jahren, in denen Österreich nur 4 Startplätze haben sollte (in nächster Zeit nicht absehbar) macht meiner Meinung nach ein Halbfinale zwischen dem 5. und 7., dessen Sieger auf den 4. trifft schon Sinn. Dann aber nur mit einem optimierten Terminkalender, so viele Spiele in so kurzer Zeit wie heuer sind einfach zu viel! Bevor man aber einfach nur sinnlos auf den neuen Modus eindrescht sollte man realistische und sinnvolle Alternativen aufzeigen, diese bleiben mir persönlich jedenfalls verborgen! Es gibt einfach keinen perfekten Modus, der momentane ist meiner Meinung nach aber noch der beste.
  12. Schon mal den 30. Mai 2020 im Kalender vormerken: da geht es erneut nach Istanbul, nur diesmal nicht in den Vodafone Park sondern ins Atatürk Stadion zum Championsleauge-Finale gegen die Young Boys Bern!
  13. Wenn schon, denn schon: Fünf Mannschaften in die Gruppenphase - Gemmaaaa!
  14. Naja, wenn ihr nicht kapieren wollt, dass ihr zum Mitgrölen eingeladen seid!
  15. Auch wenn es wohl zu unseren Gunsten ist: Es ist einfach eine Frechheit, das Finale an Baku zu vergeben, wohin dann nicht jeder reisen kann; normalerweise muss man so ein Finale im Wembley austragen ...