Traunseelaskler

Moderator
  • Posts

    3,577
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Traunseelaskler last won the day on June 6 2023

Traunseelaskler had the most liked content!

About Traunseelaskler

Allgemeine Infos

  • Aus
    dem Süden OÖs
  • Geschlecht
    Keine Angabe

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Geilstes Stadion
    Gugl
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Gibraltar
  • Bestes Live-Spiel
    LASK - PSV Eindhoven 4:1
  • Lieblingsverein
    LASK

Recent Profile Visitors

7,809 profile views

Traunseelaskler's Achievements

Im ASB-Olymp

Im ASB-Olymp (37/41)

10.9k

Reputation

  1. Da hast du vollkommen recht, danke
  2. Folgendes müsst passieren (falls wir zwei Mal verlieren): - der WAC müsste in Graz gegens Sturm und daheim gegen Altach gewinnen - Klagenfurt müsste in Salzburg oder daheim gegen Rapid gewinnen bzw. alternativ in beiden Spielen ein Unentschieden erreichen - Rapid müsste daheim gegen Lustenau oder auswärts in Klagenfurt gewinnen - Hartberg müsste auswärts gegen die WSG oder daheim gegen Sturm mindestens einen Punkt holen Holen wir einen Punkt aus den letzten beiden Spielen würde bei Klagenfurt die Option zweier Unentschieden wegfallen, zudem würde bei Rapid dann ein Sieg und ein Unentschieden benötigt werden (was zur Folge hätte, dass Klagenfurt in Salzburg gewinnen müsste, da Rapid im direkten Duell zumindest einen Punkt benötigt). Zudem bräuchte Hartberg gegen die WSG und Sturm mindestens zwei Punkte anstatt nur einen. Solltte der WAC nicht in Graz gewinnen, stehen wir jedenfalls unabhängig von unserem Ergebnis in Altach als OP-Teilnehmer fest. Gleiches würde gelten, wenn Klagenfurt in Salzburg nicht gewinnt und Rapid gleichzeitig gegen Lustenau nicht gewinnt. Wenn Klagenfurt in Salzburg nicht gewinnt (und die anderen Spiele "gegen" uns laufen), dann würde uns zumindest ein Punkt in Altach ausreichen, um das obere Playoff zu fixieren.
  3. Dem Spielverlauf nach haben wir heute gegen Ried gespielt, oder?
  4. Ich denke, das täuscht. Zahlenmäßig sind wir ungefähr in dem Bereich, wo wir auch gegen Klagenfurt zu diesem Zeitpunkt waren (meinen Berechnungen zufolge zum aktuellen Zeitpunkt sogar einen ganz kleinen Tick besser) - dort wurde dann der Rekord für unattraktive Spiele (der vom Heimspiel gegen die WSG kommt und 10 296 Zuschauer umfasst) um neun Zuschauer verpasst. Demnach müssten in den Sektoren, die nicht im Verkauf ersichtlich sind, 300 Zuschauer weniger kommen, um vierstellig zu bleiben.
  5. Schade, dass wir keine 10 Innenverteidiger mehr haben - dann könnten wir in den Spielen ohne Zulj wenigstens das 0:0 besser absichern ^^
  6. Irgendwas kommt mir beim Titel komisch vor
  7. https://www.lask.at/de/m/news/topspiel-gegen-salzburg-auf-samstag-verlegt Auch die Bundesliga glaubt nicht an die kleine Chance im Promille-Bereich, dass wir am 22. Spieltag noch nicht als Teilnehmer des oberen Playoffs feststehen.
  8. Schopp https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/news/schopp-ueber-rote-karte---er-steht-drei-meter-daneben-/
  9. Seit gestern befinden sich unsere Damen im Trainingslager in Kroatien. Heute wurden auch zwei Neuzugägne bekanntgegeben, einerseits die in diesem Thread eh schon angesprochene Peyton Chick vom direkten Konkurrenten Pinzgau Saalfelden, andererseits mit Florencei Mercau eine argentinische Torhüterin, die zuletzt auf den Faröer Inseln aktiv war - keine Ahnung, wie man auf diese Personalie gekommen ist - grundsätzlich gehe ich nämlich schon davon aus, dass man nach dem Abgang von Gurtner auf der Suche nach einer neuen Einserin war. https://www.lask.at/de/w/news/lask-verpflichtet-argentinische-torfrau-florencia-mercau-und-us-amerikanische-offensivspielerin-peyton-chick
  10. Ich sehe es nach wie vor gleich: Bei uns ist meiner Meinung nach weder alles oasch, noch alles gut. Wir hatten in dieser Saison sowohl richtig gute Spiele (vor allem gegen stärkere Gegner), als auch richtig schwache Spiele (meist gegen schwächere Gegner). Nach der zweiten Hälfte gegen Klagenfurt dachte ich, dass wir uns spielerisch in der Winterpause weiterentwicklt haben. Heute war das nicht zu erkennen, wobei einmal mehr eines unserer größten Probleme (die Abhängigkeit von Zulj) zu Tage trat. Mit der Punkteausbeutung und Platzierung bin ich zufrieden, bei den Leistungen selbst sehe ich allerdings in dieser Saison doch zu oft Luft nach oben. Alles in allem würde ich nach wie vor von einer Saison sprechen, die akzeptabel ist - eine Trainerdiskussion zu führen halte ich für sinnlos. Dass wir im oberen Playoff gefressen werden, glaube ich aus aktueller Sicht nicht, unter anderem, weil wir gerade gegen stärkere Gegner zumeist bessere Leistungen zeigen. Alles in allem ist für mich der Saisonverlauf bis zum derzeitigen Punkt vergleichbar mit der letzten Saison. Bleibt zu hoffen, dass das obere Playoff ähnlich gut wird.
  11. Mit lediglich 15 guten Minuten gewinnt man nunmal relativ wahrscheinlich kein Spiel (auch wenn es heute vielleicht sogar möglich gewesen wäre). Über die restliche Zeit des Spiels war das nämlich ohne Zulj einmal mehr ernüchternd. Kreativität konnt ich kaum erkennen, wenn vieles über Stojkovic läuft, kann man sich ausmalen, dass wenig gelingen wird, zudem sind unsere Standards leider weit weg von einer Waffe. Und mein Eindruck bezüglich Schiedsrichtern aus der zweiten Liga wurde auch gestärkt: Ich habe das Gefühl, da werden Entscheidungen fast nur nach dem Gefühl gefällt, was die Spielführung und das Spiel oft zusätzlich mühsam macht.
  12. Momentan scheinen wir das Pech echt etwas gepachtet zu haben - Aluminium, Schiedsrichterentscheidungen, Abseits und ein sich auf dem Acker verspringender Ball am alleinigen Weg aufs Tor. Damit sollte unser Glück aus dem Hinspiel auch egalisiert sein, insofern darf in der zweiten Hälfte gerne wieder mal etwas gut für uns ausgehen! Die Leistung zu Beginn war wohl unsere beste gegen Hartberg in den letzten Saisonen, leider haben wir dann aber zunehmend den Faden verloren und Hartberg wurde aufgrund unserer zunehmenden Schlampigkeit im Spiel nach vorne sowie aufgrund einer sich einschlechenden Passivität stärker. Hoffentlich gelingt uns in der zweiten Hälfte wie schon gegen Klagenfurt wieder eine Steigerung!
  13. Die Frage ist, wie will man so etwas in den Regeln formulieren? Ab wann ist ein Freistoß zu weit vorne ausgeführt - ab fünf Metern, zwei Metern, einem Meter, fünf Zentimetern? Wo beginnt der Toleranzbereich und wo endet er? Und wie will man Entscheidungen im Grenzbereich treffen - nach Gefühl? Wo fängt man dann an, wo hört man auf, bei minimal zu weit vorne ausgeführten Freistößen oder Einwürfen? Und beim Salzburg-Tor war meiner Meinung nach die Ballbesitzphase von Blau Weiß der Knackpunkt. Wie will man in den Regeln genau diesen Fall ausschließen? Wie lange hätte Blau Weiß den Ball maximal haben dürfen, damit der VAR eingreift - zehn Sekunden, eine halbe Minute, eine Minute, unbegrenzt? Ich weiß, dass die Situationen klare Fehlentscheidungen waren - aber man muss sich immer fragen, wie weit dann der Spielraum ist. Am Ende ist vermutlich wieder vieles Ermessenssache und man erhält womöglich eine noch unbefriedigerende Situation als bei der Handspielregel. Und ja, ich weiß, dass es auch sonst Grenzfälle bezüglich des Eingreifens des VARs gibt.
  14. Die Frage ist vielmehr, ob der VAR in diesen Situationen eingreifen darf? An Vergleichbares kann ich mich noch nicht erinnern ...
  15. Ich meine damit, ob der VAR eingreifen darf, unabhängig davon, ob es sich um eine klare Fehlentscheidung handelt. Gerade beim Ort der Durchführung eines Freistoßes kann ich mir vorstellen, dass dies nicht korrigiert werden kann (unabhängig davon, ob schnell ausgeführt oder nicht). Aber genau weiß ich es auch nicht - wäre jedenfalls interessant zu wissen. E: Und das zu früh hineinlaufen des Salzburgers war vermutlich auch kein Grund zum Eingreifen - immerhin war ja Blau Weiß im Ballbesitz und hatte die Spielkontrolle. Kann ich mir zumindest vorstellen ...